80°
Philips HR1922/20 Entsafter mit Kamin XXL Schwarz 1,5 L 1200 W

Philips HR1922/20 Entsafter mit Kamin XXL Schwarz 1,5 L 1200 W

ElektronikQVC Angebote

Philips HR1922/20 Entsafter mit Kamin XXL Schwarz 1,5 L 1200 W

Preis:Preis:Preis:180,03€
Zum DealZum DealZum Deal
Das Angebot ist spitze, wollte mir fast ein Modell HR1871/10 aus 2011 holen, da es sehr guten Anklang findet und es viele gute Berichte und Youtubevids dazu gibt.

Dann stoße ich auf die neuen Modell von 09/16 und über Idealo auf das Angebot von QVC. Man mag halten von QVC was man will, aber das Angebot hat mich dazu verleitet es zu bestellen.

Die neuen Philips Entsafter sind seit Sep. auf dem Makt und das höhere Modell HR1925/20 hat vermutlich nur den Saftpresseaufsatz, aber laut der Herstellerseite ist dies noch nicht eindeutig ausgewisen, ansonsten scheinen diese identisch zu sein. Darauf gebe ich keine Gewähr.


5 Euro Gutscheincode für neue Besteller " Neu2016 " so wie mich oder Newsletterguscteincode bei Anmeldung sind möglich.

Shoop 6 % kann man auch noch mitnehmen, wenn es klappt.

Ich habe als Neukunde mit Kauf auf Rechnung bestellen können, soweit ich weiß findet eine Bonitätsprüfung auf die Adresse und vermutlich bei dem Namen statt anhand von gewissen halb legalen Organisationen.

UVP: 219,99 €
Nächster Preis: 199,99 €
QVC: Vorteilspreis: € 174,08 zgl. Versand: € 5,95

= 180,03 €
- 5 € Gutscheincode: Neu2016
= 175,03 €
- 6 % vom Nettopreis (8,50 oder 8,51 €)
= 166,53 / 166,54 €


Ich habe keine Vergleichswerte bei Entsaftern und kann auch nichts zu dem Produkt sagen, bis ich es habe. Die Bewertungen, die man findet, sind sehr gut.

Herstellerseite und google helfen bei Recherchen, bei älteren Modellen auch YouTube. Ich habe leider keine Zeit mehr dazu zu posten.

Zudem bei QVC verlängertes Rückgaberecht über Weihnachten und bei Philips 60 Tage Testwochen.

Die übliche Produktanpreisung findet man bei Philips oder bei dem Angebot.

Werbeeckdaten von Philips:
- FiberBoost-Technologie mit bis zu 50 % mehr Ballaststoffen
- Leicht zu reinigendes Sieb
- Geringerer Geräuschpegel
- Geben Sie Wasser für schnelles Vorreinigen hinzu
- Fruchtfleisch fällt automatisch in einen Behälter.
- Tropfstopp für eine saubere Küche
- XXL-Einfüllöffnung
- Leistungsstarker 1200W-Motor

So muss schlafen, gute Nacht.

7 Kommentare

Der Motor ist schon nicht schlecht, jedoch stimmt das mit dem leicht zu reinigenden Sieb nicht.
Das Gerät ist gut für den Tagesgebrauch, jedoch sollte man sich überlegen wie oft man so ein Gerät benutzt und sollte es weniger sein, dann kann man gut und gerne auf eine günstigere Variante zurück greifen.

Mascho.luvor 26 m

Der Motor ist schon nicht schlecht, jedoch stimmt das mit dem leicht zu reinigenden Sieb nicht.Das Gerät ist gut für den Tagesgebrauch, jedoch sollte man sich überlegen wie oft man so ein Gerät benutzt und sollte es weniger sein, dann kann man gut und gerne auf eine günstigere Variante zurück greifen.



Welchen würdest du denn für eine Person und nicht-täglichen Gebrauchen empfehlen?

Da musst du dich bei den Äpfeln dieses Jahr beeilen, da wird es bald keine mehr geben (Ja, ok, man kann es auch für anderes Obst und Gemüse nehmen und ja auch zum Saftmachen kaufen).
Ich habe das ältere Modell und bin im großen und ganzen zufrieden, jetzt im 3. Jahr fängt es an, dass der Entsafter sich nur schwer mit dem Hebel schließen lässt, es geht noch und ich weiß aber nicht woran es liegt, als ob sich was verzogen hätte.
Zum Saft möchte ich sagen, dass es sich bewährt hat, wenn der Becher voll ist, etwas zu warten, z.B. so 10 Minuten, bis sich der Trester darin abgesetzt hat. Bei mir hat sich ein guter Arbeitsrhythmus ergeben, während einer Sendung in den Werbepausen immer den Behälter zu leeren und den nächsten Saft zu machen. Denn auch bei diesem Gerät befindet sich noch "Trester" im Saft. Durch die geschickte Konstruktion mit dem Deckel bekommt man das gut in den Griff, wenn es sich absetzt so hält die Deckelkonstruktion dann eine Menge zurück, so dass man auf diese Art auf ein Feinsieb (z.B. ein Teesieb) verzichten kann.
Vor kurzem bin ich auf eine Untersuchung gestoßen, bei der behauptet wird, es wäre besser, wenn der Saft möglichst wenig Sauerstoff ausgesetzt wird, da dieser die wertvollen Inhaltsstoffe zersetzen würde.
Es werden Slowjuicer empfohlen, es gibt so Geräte mit Spindeln und Schnecken, wobei man da versuchen muss eines mit großer Einfüllöffnung zu finden. Ggf. sollte man auch in Sachen Entsafter ein Blick dahin riskieren, wobei die Zentrifugengeräte meist doch die Schnellsten und Problemlosesten sind.
Bearbeitet von: "Trollig" 29. Oktober

Alles Kacke,
wir haben einen Aufsatz für unsere Kenwood, arbeitet aber nach dem gleichen Prinzip:
Alles ohne Presse im Trester verschenkt knapp 50% des Saftes.

... wie dort steht: Fällt in einen Behälter.

und dann?
Feinsieb + manueller Aufwand -> Kann man auch gleich mehr ausgeben und hat alles in einem.

Wenn ich mir Vergleiche zwischen Entsaftern ansehe, dann gibt es teils gewaltige Unterschiede in der Saftausbeute, ich würde ohne Vergleichswerte nichts vergeneralisieren.
Die Zitruspresse kann optional erworben werden, damit ist man günstiger als beim vermeidlichen Set des teuren Artikels. Auch hier Vergleiche ohne verglichen zu haben sind schwierig.

Ich trauere meiner alten Russel Hobbs Zitruspresse nach, die ein downgrade beim Nachfolger erfahren hat. Ich werde mir erst diese Zitruspresse im Laden ansehen, bevor ich die voreilig kaufe, aber erstmal muss das Gerät überhaupt getestet werden.
Bearbeitet von: "PacoPenner" 29. Oktober

geurmvor 17 h, 30 m

Welchen würdest du denn für eine Person und nicht-täglichen Gebrauchen empfehlen?



Da gibt es einige, z.B die Discounter bieten die oft an. Ich will keine Eigenwerbung machen sonst hätte ich dir einen nennen können.

Vorgänger bei Amazon WHD gekauft, macht 98€

Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von PacoPenner. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text