Philips HR2358/12 Nudelmaker - Elektrische Nudelmaschine
233°Abgelaufen

Philips HR2358/12 Nudelmaker - Elektrische Nudelmaschine

46
eingestellt am 16. Janheiß seit 16. Jan



Vergleichspreis: idealo 249€
z.Z. 225€ bei redcoon und saturn; (amazon angeblich auch, aber wie so oft stornogefahr, da lieferzeit erst in ein paar monaten).

mehl rein; maschiene wiegt ab und sagt wie viel wasser dazu muss. nudeln werden rausgepresst. dauert ca 5min.

  • Leistung: 200 Watt
  • automatisches Mischen, Kneten
  • automatische Wiegefunktion
  • 8 Standard-Formaufsätze
  • keine Versandkosten

Beste Kommentare

Naja... für 225€ bekomm ich bei Lidl 577 Pakete Spaghetti zu 500 Gramm... Das sind rund 290kg Nudeln... Selbst wenn ich jeden zweiten Tag Nudeln esse komme ich damit über 3 Jahre hin... Von daher - WOFÜR braucht man so ein Ding ???

sven007vor 1 m

Naja... für 225€ bekomm ich bei Lidl 577 Pakete Spaghetti zu 500 Gramm... Das sind rund 290kg Nudeln... Selbst wenn ich jeden zweiten Tag Nudeln esse komme ich damit über 3 Jahre hin... Von daher - WOFÜR braucht man so ein Ding ???



weil die selbst gemachten Nudeln besser schmecken und man höherwertige Zutaten verwenden kann, als dein Billig-Essen aus dem Discounter
Bearbeitet von: "Burby123" 16. Jan

Gut, dass im Keller noch Platz ist neben der elektrischen Käsereibe und der Popcornmaschine.

Burby123vor 15 m

weil die selbst gemachten Nudeln besser schmecken und man höherwertige Zutaten verwenden kann, als dein Billig-Essen aus dem Discounter

​Naja selbst machen kann man die auch per hand. Frage mich immer was für gigantisch grosse Küchen die Leute so haben das dort Geräte für jeden scheiß Platz haben.
46 Kommentare

Der Preis ist korrekt, wurde bevor er ausverkauft war für 222€ bis das Lager leer war.

November war die Maschine noch bei 200€ aber aktuell wohl das beste Angebot

Interessiert mich jetzt einfach mal:
Wie sollen die Spaghetti denn "al dente" werden mit diesem weichen Teig? Müsste man die nicht noch abhängen und trocknen?

VivaLaArnivor 2 m

Interessiert mich jetzt einfach mal: Wie sollen die Spaghetti denn "al dente" werden mit diesem weichen Teig? Müsste man die nicht noch abhängen und trocknen?

Der Teig kommt relativ fest schon aus dem Gerät und wird nur mehr 2-3 Minuten gekocht bis - wenn man so will - die Bestandteile al dente polymerisiert sind.

Naja... für 225€ bekomm ich bei Lidl 577 Pakete Spaghetti zu 500 Gramm... Das sind rund 290kg Nudeln... Selbst wenn ich jeden zweiten Tag Nudeln esse komme ich damit über 3 Jahre hin... Von daher - WOFÜR braucht man so ein Ding ???

sven007vor 1 m

Naja... für 225€ bekomm ich bei Lidl 577 Pakete Spaghetti zu 500 Gramm... Das sind rund 290kg Nudeln... Selbst wenn ich jeden zweiten Tag Nudeln esse komme ich damit über 3 Jahre hin... Von daher - WOFÜR braucht man so ein Ding ???



weil die selbst gemachten Nudeln besser schmecken und man höherwertige Zutaten verwenden kann, als dein Billig-Essen aus dem Discounter
Bearbeitet von: "Burby123" 16. Jan

sven007vor 5 m

Naja... für 225€ bekomm ich bei Lidl 577 Pakete Spaghetti zu 500 Gramm... Das sind rund 290kg Nudeln... Selbst wenn ich jeden zweiten Tag Nudeln esse komme ich damit über 3 Jahre hin... Von daher - WOFÜR braucht man so ein Ding ???

​Vergleichst du ernsthaft selbstgemachte Pasta mit dem billigsten Discounter Zeug?

LizaSvor 8 m

​Vergleichst du ernsthaft selbstgemachte Pasta mit dem billigsten Discounter Zeug?


Dein Profilbild passt hervorragend.

LizaSvor 10 m

​Vergleichst du ernsthaft selbstgemachte Pasta mit dem billigsten Discounter Zeug?


Bei Wasser und Mehl kann man nicht soooo viel falsch machen.
Soooo schlecht sind die Discounter-Nudeln auch nicht.

Burby123vor 15 m

weil die selbst gemachten Nudeln besser schmecken und man höherwertige Zutaten verwenden kann, als dein Billig-Essen aus dem Discounter

​Naja selbst machen kann man die auch per hand. Frage mich immer was für gigantisch grosse Küchen die Leute so haben das dort Geräte für jeden scheiß Platz haben.

Diejenigen die "Mitarbeiterangebote" haben - schaut dort mal nach. Philips ist seit langem bei mir gelistet mit 25% Rabatt!

fr3chdachsvor 9 m

​Naja selbst machen kann man die auch per hand. Frage mich immer was für gigantisch grosse Küchen die Leute so haben das dort Geräte für jeden scheiß Platz haben.



Ist dann wohl die Sorte: Ich lad einmal die Woche meine "Freunde" ein zum Schaukochen in meiner Schauküche. Wer's mag.
Bearbeitet von: "elwynneldoriath" 16. Jan

Welche Version des Pasta Maker ist das? Die neue oder die alte?

Die Graue ist immer die mit Waage, also die Neue.
Bearbeitet von: "nightchris87" 16. Jan

sven007vor 49 m

Naja... für 225€ bekomm ich bei Lidl 577 Pakete Spaghetti zu 500 Gramm... Das sind rund 290kg Nudeln... Selbst wenn ich jeden zweiten Tag Nudeln esse komme ich damit über 3 Jahre hin... Von daher - WOFÜR braucht man so ein Ding ???

​Also wenn man etwas höherwertige Nudeln kauft oder vielleicht auch Frische aus dem Kühlregal, dann bekommste definitiv keine 290kg ind wer mal richtige nudeln gegessen hat der verzichtet freiwillig auf Nudeln aus dem Discounter.

Die Nudeln mit der Maschine sind schon sehr lecker. Bestimmte Frischnudeln aus dem Kühlregal schmecken aber noch besser. Dennoch kann man die eigenen Rezepte optimieren und im gewissen Maße experimentieren. Ändert man zu viel von den Grundrezepten, wird der Nudelteig nicht fest.

Ich habe die Maschine im Dezember bei den WHD (bei der 20% Aktion) für knapp über 100€ gekauft. Für den Preis super. Bei 200€ wäre ich mir aber nicht ganz so sicher, ob ich die kaufen würde...

(Ok, wir haben die alte Maschine. Also die ohne Waage. Die Waage wäre mir ein paar Euro aufpreis Wert, da das Abwiegen und Umschütten der Zutaten etwas Zeit kostet)
Bearbeitet von: "Chefkoch79" 16. Jan

Chefkoch79vor 8 m

Die Nudeln mit der Maschine sind schon sehr lecker. Bestimmte Frischnudeln aus dem Kühlregal schmecken aber noch besser. Dennoch kann man die eigenen Rezepte optimieren und im gewissen Maße experimentieren. Ändert man zu viel von den Grundrezepten, wird der Nudelteig nicht fest. Ich habe die Maschine im Dezember bei den WHD (bei der 20% Aktion) für knapp über 100€ gekauft. Für den Preis super. Bei 200€ wäre ich mir aber nicht ganz so sicher, ob ich die kaufen würde...(Ok, wir haben die alte Maschine. Also die ohne Waage. Die Waage wäre mir ein paar Euro aufpreis Wert, da das Abwiegen und Umschütten der Zutaten etwas Zeit kostet)

Welche Nudeln würdest du Empfehlen?
Da du beides Zuhause hast.

quattroovor 13 m

Welche Nudeln würdest du Empfehlen? Da du beides Zuhause hast.



Bei den Selbstgemachten die Variante mit hartweizengrieß, Mehl und Ei. Das Rezept kann man durch Zugabe von Gewürzen / Kräutern noch etwas pimpen. Die Varianten ohne Ei oder ohne Grieß schmecken mir persönlich nicht so gut. Als Nudelaufsatz am besten die Bandnudeln oder die Rigatoni. Nudelsalat mit eigenen Nudeln ist auch mega lecker. Falls Deine Frage auf die Maschine bezogen war. Zumindest mir schmecken die genannten Varianten am besten.

Bei den gekauften Frischnudeln weiß ich leider die Marke nicht aus dem Kopf. Die von Aldi und ich glaube Rewe fand ich nicht so gut. Im Norden bei Famila gab / gibt es Bandnudeln im Frischeregal. Bei denen fand ich den Teig immer besonders lecker. Also selbst bei den Frischnudeln gibt es ziemliche Unterschiede. Ich bin da kein Experte, aber ein paar Sorten durchzuprobieren macht schon Sinn, bis man seinen perösnlichen Favoriten gefunden hat.

Bis der Pastamaker sich amortisiert hat vergehen allerdings noch ein paar italienische Wochen. Bis dahin gibt es nur noch Frischnudeln aus der Eigenproduktion....

Na so schlecht können die Discounter-Nudeln nicht sein.

"Die besten Spaghetti sind am günstigstenTestsieger mit der Note 1,8 wurden die "K-Classic"-Spaghetti von Kaufland. Sie überzeugten die Tester in allen Belangen, sie erreichten gute und sehr gute Werte für Geschmack, Mundgefühl und Schadstoffe. Die Kaufland-Nudeln verwiesen damit das Markenprodukt "Spaghetti N. 5" von Barilla auf Platz zwei. Hier zeigt sich auch preislich ein Unterschied: Für Kaufland-Spaghetti zahlt der Kunde 49 Cent pro 500 Gramm, die von Barilla sind mehr als dreimal so teuer (1,59 pro 500 Gramm)."

t-online.de/lif…tml

Wäre meine Küche nur grösser....

Gut, dass im Keller noch Platz ist neben der elektrischen Käsereibe und der Popcornmaschine.

Wer nicht zu strack ist kann auf die automatische Wiegefunktion verzichten und sich das "Vorgängermodell" hier beim Amazon holen:

amazon.de/Phi…JGM

Hier sind zwar auch nicht alle Aufsätze dabei aber die gebräuchlichsten. Bis auf die Wiegefunktion sind die Geräte identisch. Das Wiegen erledigt sich mit ner Hauswaage auch in 2 Minuten.

Wer auf Pasta steht, wird das Gerät lieben, nicht zu vergleichen mit anderen beschriebenen Kellergeräten wie Popcornmaschine etc.

Über Vergleiche mit Aldi/Lidl Pasta muss ich mir schon gut den Bauch halten vor Lachen.

Abhängen/Trocken muss man hier halt im Vergleich zur normalen Nudelmaschine auch nicht, die Nudeln sind in der Regel je nach Variation in 3-7 Minuten al Dente.

Bearbeitet von: "saarbricks" 16. Jan

Funktioniert es auch mit Hartweizengries und Wasser ohne Ei??

Chefkoch79vor 45 m

Bei den Selbstgemachten die Variante mit hartweizengrieß, Mehl und Ei. Das Rezept kann man durch Zugabe von Gewürzen / Kräutern noch etwas pimpen. Die Varianten ohne Ei oder ohne Grieß schmecken mir persönlich nicht so gut. Als Nudelaufsatz am besten die Bandnudeln oder die Rigatoni. Nudelsalat mit eigenen Nudeln ist auch mega lecker. Falls Deine Frage auf die Maschine bezogen war. Zumindest mir schmecken die genannten Varianten am besten.Bei den gekauften Frischnudeln weiß ich leider die Marke nicht aus dem Kopf. Die von Aldi und ich glaube Rewe fand ich nicht so gut. Im Norden bei Famila gab / gibt es Bandnudeln im Frischeregal. Bei denen fand ich den Teig immer besonders lecker. Also selbst bei den Frischnudeln gibt es ziemliche Unterschiede. Ich bin da kein Experte, aber ein paar Sorten durchzuprobieren macht schon Sinn, bis man seinen perösnlichen Favoriten gefunden hat.Bis der Pastamaker sich amortisiert hat vergehen allerdings noch ein paar italienische Wochen. Bis dahin gibt es nur noch Frischnudeln aus der Eigenproduktion....



oder statt Wasser/Ei auch mal Gemüsesaft/EI probieren, färbt die Nudel z.b. schön orange oder grün - ein echter Hingucker

Gewürzt habe ich die Nudeln noch nie, sondern reicht mir in der Soße eigentlich
was verwendest du denn da für Gewürze?

Sind nudeln nicht aus wasser und hartweizengrieß? Ohne wasser, ohne ei. Zumindest meine sind das..

Burby123vor 4 m

oder statt Wasser/Ei auch mal Gemüsesaft/EI probieren, färbt die Nudel z.b. schön orange oder grün - ein echter HinguckerGewürzt habe ich die Nudeln noch nie, sondern reicht mir in der Soße eigentlichwas verwendest du denn da für Gewürze?




Du kannst z.B. mit Spinatpulver oder Tomatenpulver arbeiten, das sorgt neben dem Färbeeffekt auch für einen anderen Geschmack. Im beiliegenden Rezeptbuch stehen auch noch andere Vorschläge drin.

Auch Vollkornnudeln lassen sich mit dem entsprechenden Mehl hervorragend zubereiten.

Burby123vor 14 m

oder statt Wasser/Ei auch mal Gemüsesaft/EI probieren, färbt die Nudel z.b. schön orange oder grün - ein echter HinguckerGewürzt habe ich die Nudeln noch nie, sondern reicht mir in der Soße eigentlichwas verwendest du denn da für Gewürze?



Bei den Gewürzen bin ich noch nicht ganz über den Experimentierstatus hinaus. Pfeffer und Chilli fand ich interessant. Andere Gewürze wie Oregano brachten nicht den erhofften Erfolg. Mit scharfem Chilli bekommen die Nudeln bereits ohne Soße eine eigene Schärfe. Die Optik verändert sich dadurch auch etwas. Wobei der Effekt durch den Gemüsesaft sicher noch größer wird....

Unabhängig von der Maschine (aber ich habe es erst zu den eigenen Pasta versucht) kann ich selbstgemachtes Pesto empfehlen. Das ist deutlisch geschmacksintensiver als jedes gekaufte Pesto und nicht schwer herzustellen, da man alle Zutaten nur zusammenkippen und pürieren muss.

Ach ja und das Rezept aus dem Büchlein mit dem Tomatenmark kann ich auch empfehlen. Ich fand es sehr gut. Allerdings ist das alles natürlich Geschmackssache. Zumindest lohnt sich das ausprobieren. Die ersten Nudeln waren so lala und mit dem bandnudelaufsatz und den Rezept mit Hartweißengrieß kommen die zumindest dicht an meine persönlichen Favoriten aus dem Kühlregal ran.
Bearbeitet von: "Chefkoch79" 16. Jan

sven007vor 2 h, 36 m

Naja... für 225€ bekomm ich bei Lidl 577 Pakete Spaghetti zu 500 Gramm... Das sind rund 290kg Nudeln... Selbst wenn ich jeden zweiten Tag Nudeln esse komme ich damit über 3 Jahre hin... Von daher - WOFÜR braucht man so ein Ding ???


Toller Vergleich. Im LIDL bekommste auch 9 Chicken Nuggets für einen Euro, trotzdem rennen die Leute weiter zum McDonald's.

Brauche ich nicht. Habe einen Replikator.

So macht man Nudeln


basiliskvor 14 m

So macht man Nudeln [Video]



bei 11:30 Min. hat er das Mehl vergessen ... ob das gut geht

alvovor 7 m

bei 11:30 Min. hat er das Mehl vergessen ... ob das gut geht



Ach was, der benutzt doch bestimmt gar kein echtes Mehl
prosieben.de/tv/…lip
Bearbeitet von: "basilisk" 16. Jan

sven007vor 3 h, 27 m

Naja... für 225€ bekomm ich bei Lidl 577 Pakete Spaghetti zu 500 Gramm... Das sind rund 290kg Nudeln... Selbst wenn ich jeden zweiten Tag Nudeln esse komme ich damit über 3 Jahre hin... Von daher - WOFÜR braucht man so ein Ding ???




+ du hast noch folgekosten.. mehl etc..


Musste gerade wegen der Discounterfraktion an das Video denken ^^
Selbstgemachte Nudeln haben Geschmack und Biss im Vergleich zu den getrockneten gekauften Dingern.

Ich habe das Gerät und wenn hier jemand anfängt zu rechnen, dass er damit 500 Pakete Spaghetti bein Discounter bekommt, muss ich laut lachen



Die selbstgemachte Pasta ist geschmacklich kein Vergleich mehr zu gekaufter Trockenware. Die Zubereitung von Pastagerichten bekommt hiermit eine ganz andere Qualität.



Tolles Gerät, innerhalb von 20 Minuten hat man FRISCHE PASTA zubereitet und gekocht. Für Hobbyköche ein Traum.

Für die Zubereitung nimmt man übrigens am Besten Hartweizengrieß + Mehl & Ei.

Es lassen sich übrigens auch mit entsprechender Beigabe Spinatnudeln, Sobanudeln uvm. erstellen. Auch verschiedene Mehrarten sind drin. Dinkelvollkornnudeln, Buchweizenpasta usw.
Bearbeitet von: "Pro.Dr.Reineke" 16. Jan

zel1235875vor 4 h, 40 m

Für Kaufland-Spaghetti zahlt der Kunde 49 Cent pro 500 Gramm, die von Barilla sind mehr als dreimal so teuer (1,59 pro 500 Gramm).


Wer kauft denn Barilla regulär? Mehr als 70ct wird nie für ein Paket bezahlt.

sp451vor 23 m

Wer kauft denn Barilla regulär? Mehr als 70ct wird nie für ein Paket bezahlt.


Das war nicht die Frage.
Und wer kauft überhaupt Barilla?

zel1235875vor 6 m

Das war nicht die Frage.Und wer kauft überhaupt Barilla?



ich, für den Fall, dass ich keinen Bock habe, welche selber zu machen. Mir schmecken die halt.

sp451vor 3 m

ich, für den Fall, dass ich keinen Bock habe, welche selber zu machen. Mir schmecken die halt.


Dann lass es dir mal schmecken.


Bearbeitet von: "Daniel285" 17. Jan
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text