1197°
ABGELAUFEN
Philips Hue Bridge 2.0 für 39,99€ [Amazon]
Beste Kommentare

MiProvor 29 m

Vorteile (aber auch Nachteile) ggü. der 1. Version, die 40€ rechtfertigen könnten?


Wie sagte einst ein weiser Mann: "Neu ist immer besser".

53 Kommentare

Vorteile (aber auch Nachteile) ggü. der 1. Version, die 40€ rechtfertigen könnten?
Bearbeitet von: "MiPro" 18. Oktober 2016

MiProvor 5 m

Vorteile (aber auch Nachteile) ggü. der 1. Version, die 40€ rechtfertigen könnten?


Siri / HomeKit für die Apfeljünger unter uns ...

MiProvor 29 m

Vorteile (aber auch Nachteile) ggü. der 1. Version, die 40€ rechtfertigen könnten?


Wie sagte einst ein weiser Mann: "Neu ist immer besser".

Danke! Auf so ein Angebot habe ich gewartet!

Habe die Bridge damals fürn zwanni mitgenommen, die Siri Steuerung ist ganz nett aber wirklich nutzen tue ich es dann doch nicht..

mr.tom

Habe die Bridge damals fürn zwanni mitgenommen, die Siri Steuerung ist ganz nett aber wirklich nutzen tue ich es dann doch nicht..



Wo

Gibt es eigentlich ein komplettes SmartHome System mit Lampen, Steckdosen, Informationen über Türen/Fenster u.s.w. was komplett über eine App Steuerbar ist und gut funktioniert ?

Oder ist Apple Home die einzige Möglichkeit verschieden System zentral zu steuern?

babamYe

Gibt es eigentlich ein komplettes SmartHome System mit Lampen, Steckdosen, Informationen über Türen/Fenster u.s.w. was komplett über eine App Steuerbar ist und gut funktioniert ?Oder ist Apple Home die einzige Möglichkeit verschieden System zentral zu steuern?



Da gibts viele: enocean, knx, sps

Hängt eher davon ab, ob es um Neubau oder Nachrüstung geht und was der Geldbeutel hergibt.

geckochi

Da gibts viele: enocean, knx, spsHängt eher davon ab, ob es um Neubau oder Nachrüstung geht und was der Geldbeutel hergibt.


Geht eher um Nachrüstungs-Systeme, Plug and Play über Wireless. Will mir jetzt keine S7 ins Wohnzimmer hängen

Schau dir mal Qivicon an. Bin zufrieden aber perfekt ist es auch nicht

Wenn es doch nur auch mal das Set mit den GU10 Lampen günstig geben würde und nicht immer nur das E27 Set.

babamYevor 3 h, 33 m

Geht eher um Nachrüstungs-Systeme, Plug and Play über Wireless. Will mir jetzt keine S7 ins Wohnzimmer hängen

​es gibt von Somfy die Tahoma Box Premium, die kann meines Wissens auch die Philips Hue Sachen und natürlich die ganzen Somfy Produkte. Es gibt auch noch einen Z-wave Adapter womit man dann relativ breit aufgestellt ist.

babamYevor 4 h, 35 m

Gibt es eigentlich ein komplettes SmartHome System mit Lampen, Steckdosen, Informationen über Türen/Fenster u.s.w. was komplett über eine App Steuerbar ist und gut funktioniert?


Ja, sicherlich: Instabitch ähm Instabus meine ich...

Es gibt OpenHAB um verschiedene Hersteller in dem Bereich unter einen Hut zu bringen,.

openhab.org/

Stromverbrauch knapp 10€/Jahr für die Bridge, ist das korrekt?

Oder der Klassiker, den jeder installieren und einstellen kann: Homematic.

babamYevor 6 h, 58 m

Gibt es eigentlich ein komplettes SmartHome System mit Lampen, Steckdosen, Informationen über Türen/Fenster u.s.w. was komplett über eine App Steuerbar ist und gut funktioniert ?Oder ist Apple Home die einzige Möglichkeit verschieden System zentral zu steuern?


Apple Home Kit sieht es derzeit noch recht dünn aus. Klar, es gibt viele einzelne Sachen, die mit jeweils eigener App vom iPhone aus steuerbar sind, aber wenn man dann "Apple Home Kit kompatibel" auswählt, bleibt hierzulande nicht viel übrig.

apple.com/de/…e=1


Bei Qivicon ist die Auswahl deutlich breiter, wenn auch hier die Leute nörgeln, dass nicht alle Produkte aller Partneranbieter unterstützt werden. Aber es gibt zumindest von mehreren Herstellern diverse unterstützte Schalter für Steckdosen, Tür/Fensterkontakte optisch und magnetisch, Hue, Osram und andere Lampen, Rauchmelder, Wassermelder, Netatmo Wetterstation, Sonos Lautsprecher, Miele Geräte etc.
Funktioniert bei mir gut über die Telekom App. Hakte am Anfang etwas, aber wurde verbessert. Qivicon hat aber auch weitere Partner, die Apps für das System anbieten.
Es ist eher auf Einfachheit ausgelegt als auf eierlegende Wollmilchsau. Wenn man basteln und programmieren will, kann man sich Systeme wie die CCU2 bis zu eigens kreierten Systemen Raspberry Pi in Verbindung mit FHEM oder anderen Systemen/Protokollen.



im Bereich der Nachrüstung gibt es meines Erachtens noch keine saubere Lösung.

Home matic, Open HAB, Apple Home, Google irgendwas, Amazon Echo etc. haben zwar Potenzial, aber keins der Systeme ist aktuell einfach genug und bietet gleichzeitig eine weiterreichende Auswahl an Geräten und Funktionen.
es gibt viele Nischen Systeme und die Integration über den Tellerrand des Herstellers lässt in der Regel zu wünschen übrig. Open HAB hat da noch das meiste Potential.

hier würde ich aktuell noch nicht zu viel Geld reinstecken, denn die Produkte müssen langlebig sein. bisher hat noch kein Nachrüst-Hersteller gezeigt, dass er auch alte Produkte weiter pflegen wird. alle 5-10 Jahre sämtliche Steckdosen auswechseln klingt für mich wie ein Alptraum.

Homee als Nachrüstungsset ist imho die eierlegende Wollmilchsau ;-)

Wo hat Homematic kein Potenzial? Das musst du mir mal verraten. Zum nachrüsten gibt's nix einfacheres. Das System läuft stabil und hat ein breites Spektrum an Hardware. Dann legst du IPSymcon oder Mediola drüber und bist der glücklichste Mensch der Welt. Dann bist du sogar nicht an einem Hersteller gebunden. Aber du kannst ja auch gerne noch 20 Jahre warten. Dann wird es vielleicht auch was passendes für dich geben

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text