Philips hue - E27 - Starter Kit inkl. hue Bridge
212°Abgelaufen

Philips hue - E27 - Starter Kit inkl. hue Bridge

49
eingestellt am 22. Jul 2014
Aktuell gibt es das Philips hue - E27 - Starter Kit inkl. hue Bridge für wenig Geld bei Amazon.de. Die letzten Tage war es schon für 180,90 Euro im Angebot, jetzt nochmal 10 Euro weniger.

Nächster Idealo Preis: 189 Euro (Reichelt).

Zum System:

Das Philips hue-System vereint brillantes LED-Licht mit intuitiver Technologie und ermöglicht Ihnen uneingeschränktes Beleuchtungsvergnügen per Knopfdruck. Die Kombination aus Lampen, Bridge und App wird die Art und Weise, wie Sie Licht verwenden, für immer verändern.

Experimentieren Sie mit verschiedenen Weißtönen – ob belebendes Blau oder beruhigendes Gelb – oder mit dem gesamten hue-Farbspektrum. hue kann Sie aufwecken, für ein sicheres Zuhause sorgen, Ihre schönsten Erinnerungen wieder aufleben lassen und sogar Ihre Stimmung verbessern. hue ist einzigartig. hue ist smart. Und individuell auf Sie zugeschnitten.

Mehr Details gibt es hinter dem Deallink.

49 Kommentare

Hot

Irgendwie ganz schön reizvoll, aber wenn ich das System tatsächlich in meiner Wohnung einführen will, kratzt man ja schnell mal die 1000€-Grenze? Wenn eine G10 Birne schon 50€ gekostet, muss ich ja fast 150€ für klassische Deckenstrahler ausgeben?!

hue..ähh hot.. aber trotzdem zahl ich nicht 170€ für 3 Glühbirnen :-)

Nette Idee, aber an sich absurder Preis. 60 Euro pro weiterer Birne?

Verfasser

Also ich habe mir ursprünglich das GU10 Package mit der Bridge gekauft (im Angebot für 150 Euro).

Jetzt sind zwei weitere Packages mit den E27 Birnen unterwegs. Die Bridge braucht man ja nur einmal, also verkaufe ich die als Neuware bei eBay (ca. 60 Euro +). Ergo habe ich für eine E27 Lampe ca. 37 Euro gezahlt.

Da ich demnächst umziehe, muss ich mich mit den Lampen eindecken. Sicher kosten diese viel, aber über Umwege mit dem Verkauf der Bridge kommt man vergleichsweise günstig weg.

Hue möchte ich nicht mehr missen. Eine der besten Anschaffungen in letzter Zeit.

siehe cosmos direkt Gutschein. Das System ist echt klasse und hat einen riiesigen WAF. Hot....

Sehr abenteuerliche Preise für ein paar Leuchtmittel...

Wer so was als WAF braucht ist wahrlich arm dran....

racer82

Sehr abenteuerliche Preise für ein paar Leuchtmittel...


Kein Leuchtmittel ... Lebensqualität

kauf ich mir lieber die billigen farbwechsel lampen mit fernbedienung auf ebay für 15€ und scheiss auf die app...

Boah Mist, heute morgen grad für 180 bestellt und jetzt nochmal 10 Euro günstiger...

elmarausa

kauf ich mir lieber die billigen farbwechsel lampen mit fernbedienung auf ebay für 15€ und scheiss auf die app...


Wenn Du auf Ereignissteuerung (IFTTT) verzichten kannst, dir die Weckenfunktion über Licht egal ist, Du dich nicht für Tageslicht (zum Regenerieren) oder Dämmerlicht (zum Einschlafen) begeistern kannst, ... dann sind die 15 Euro für ein paar farbige China-LEDs vielleicht die bessere Wahl. Wobei mir farbige LEDs keine 15 Euro wert sind (dass Hue auch noch bunte Farben machen kann ist ein nettes Goodie aber nicht kaufentscheidend bei mir).

Andere kaufen Zigaretten für 150 Euro im Monat, ich kauf mir einmal Lampen die dann vermutlich ein ganzes Jahrzehnt halten.

Usul

Nette Idee, aber an sich absurder Preis. 60 Euro pro weiterer Birne?


Es wird dir niemand verbieten weitere Kits zu bestellen und die Lampen daraus zu nutzen (Bridge geht bei Ebay derzeit für 60 Euro, macht also knapp 37 Euro pro Birne... immer noch ein stolzer Preis, aber ich finde es lohnt sich).

Verfasser

jot82

Boah Mist, heute morgen grad für 180 bestellt und jetzt nochmal 10 Euro günstiger...


Ich auch (am Wochenende). Die kommen auch morgen an; ich schicke diese dann jedoch direkt wieder zurück. Amazon wollte mir die Differenz leider nicht gutschreiben, weshalb diese Methode herhalten muss.

elmarausa, vergleichst du gerne Äpfel mit Birnen? X)

Admin

Der Anfang des Internet of things

Ich freu mich

Nichts für mich. Die Lampen verraten das W-Lan Passwort so dass jeder darauf zu greifen kann. oO

Pfandkuchen

Nichts für mich. Die Lampen verraten das W-Lan Passwort so dass jeder darauf zu greifen kann. oO


Wo hast Du das denn gehört? Ich kenne nur diese Story über ein Konkurrenzprodukt aus den USA - und auch dieses Problem wurde schon vor langer Zeit behoben. Die Firmware der Hue-Birnen wird fortlaufend aktualisiert.

/edit: die Hue Birnen nutzen gar kein WLAN - die Bridge wird ans normale LAN angeklemmt und hat ein eigenes Funkprotokoll (ZigBee, was zwar auf WLAN basiert aber ein völlig eigenständiges Netz ist)

Verfasser

Pfandkuchen

Nichts für mich. Die Lampen verraten das W-Lan Passwort so dass jeder darauf zu greifen kann. oO


Bitte informiere dich! Die hue Lampen haben KEIN W-Lan Modul (läuft über ZigBee). Du meinst die LIFX Lampen. Anderer Hersteller und andere Lampen, nur mal so nebenbei.

was ist der mehrwert ggü. den living colors? (habe davon 5 stk bereits)

emilkl

was ist der mehrwert ggü. den living colors? (habe davon 5 stk bereits)


Eine Phillips HUE-Lampe ersetzt eine 60W-Glühbirne. Dabei kann das Weiß auch in verschiedenen Wärme-Abstufungen eingestellt werden. Deswegen ist Phillips Hue auch ohne Berücksichtigung der App nicht mit dem billig China-Schrott zu vergleichen, das dafür überhaupt nicht die nötige Leuchtkraft hat.

Die Stärke der Living Colors liegt hingegen beim Ambient-Light. Höheres Spektrum in den Farben, also von Vorteil wenn es nicht um das "reine" Rot oder Blau geht was auch von Hue sehr gut dargestellt wird. Gelb/Orange/Grün sind nicht gerade die stärken von den HUE-Glühbirnen, sondern werden recht blass dargestellt ...

Dafür können die Living-Colors nicht eine normale Beleuchtung ersetzen, 210 vs. 600 Lumen sind halt ein großer Unterschied.

Der Vorteil nur der Hue Birnen ist, dass sie im Gegensatz zu LivingColors auch Weisstöne darstellen können (in verschiedenen Farbtemperaturen). Die Hue-Birnen lassen sich auch mit einer LivingColors Fernbedienung fernsteuern.
Über die im Kit enthaltene Bridge kannst Du eben die Appsteuerung, IFTTT (Ereignisse, z.B. dass alle Lampen rot blinken wenn Du im Haus einen Feueralarm hast oder grün wenn eine E-Mail eingeht), Timer usw. einstellen. Und alle Drittapps wie Hue Disco nutzen (sehr lustig :D).

Verfasser

emilkl

was ist der mehrwert ggü. den living colors? (habe davon 5 stk bereits)


Die LinvingColors haben LEDs verbaut, welche knallige Farben erzeugen. Die hue Lampen haben solche "Pastell LEDs", zumindest wirken die Farben eher weicher. Grün lässt sich schwer darstellen, das liegt aber an der verbauten Technik.

LivingColors macht eher schönes, buntes Licht und die Hue Lampen eher gemütliches, weiches, dafür warmes Licht (was die LC`s nicht schaffen).

Wenn du die Bridge hast kannst du die LivingColor Lampen (sofern neue Generation) auch mit der Bridge verbinden und via App steuern.

jot82

Es wird dir niemand verbieten weitere Kits zu bestellen und die Lampen daraus zu nutzen (Bridge geht bei Ebay derzeit für 60 Euro, macht also knapp 37 Euro pro Birne... immer noch ein stolzer Preis, aber ich finde es lohnt sich).


Nette Idee, aber an sich absurder Preis. 37 Euro pro weiterer Birne?

Eine alte 40W Glühbirne mit Farbe bemalen tut es auch

Usul

[quote=jot82] Nette Idee, aber an sich absurder Preis. 37 Euro pro weiterer Birne?


Wieso absurder Preis? Manche kaufen für 200€ eine IKEA-Couch, andere geben 5000€ für eine Rolf-Benz-Couch aus ...

Manche legen halt Wert auf eine hohe Wohnqualität/Atmosphäre, andere schmeißen das Geld lieber im Urlaub oder für Alkohol und Zigaretten aus dem Fenster.

Ich erfreue mich jeden Tag an meinen Phillips Hue Lampen, von daher halte ich 40€ nicht für absurd teuer, sondern in Sachen persönlichen Nutzen billig. Bringt mehr Atmosphäre in den Raum als jeder teure Teppich oder Bild, und Licht ist nach Musik die beste Möglichkeit um Stimmung zu generieren ...

Somit rein subjektiv ob sowas für einen "absurd teuer" oder ein "Schnäppchen" ist

Verfasser

casey11

Wieso absurder Preis? Manche kaufen für 200€ eine IKEA-Couch, andere geben 5000€ für eine Rolf-Benz-Couch aus ...


Ich wäre sogar mit der nächsten Brücke zufrieden, sofern ich meine hue Lampen mitnehmen könnte.

Pfandkuchen

Nichts für mich. Die Lampen verraten das W-Lan Passwort so dass jeder darauf zu greifen kann. oO


Pfandkuchen

Nichts für mich. Die Lampen verraten das W-Lan Passwort so dass jeder darauf zu greifen kann. oO



Da sagen sie hier aber was anderes spiegel.de/net…tml

Nur mal so als Beispiel gibt noch etlich andere Seiten die darüber berichten. Vom Spiegel kann man ja halten was man möchte, aber mir wäre das zu unsicher.

Pfandkuchen

Da sagen sie hier aber was anderes http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/philips-hue-sicherheitsexperte-manipuliert-funkgesteuerte-lampen-a-916488.html Nur mal so als Beispiel gibt noch etlich andere Seiten die darüber berichten. Vom Spiegel kann man ja halten was man möchte, aber mir wäre das zu unsicher.


Den Artikel gelesen? Auch verstanden?

Verweigere der Bridge den Zugriff zum Internet, und das Risiko ist gleich 0.

Prinzipiell kann mit dem Internet of Things in Zukunft auch jede Kaffeemaschine und Kühlschrank gehackt werden um damit für Angriffe innerhalb des Netzwerkes genutzt zu werden. Nur weder eine Kaffeemaschine noch ein Kühlschrank oder ein Glühbirne braucht Zugriff zum Internet. Und wenn du den Zugriff im Router blockierst, kann auch nichts von außen gehackt werden

Verfasser

Pfandkuchen

Da sagen sie hier aber was anderes http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/philips-hue-sicherheitsexperte-manipuliert-funkgesteuerte-lampen-a-916488.html Nur mal so als Beispiel gibt noch etlich andere Seiten die darüber berichten. Vom Spiegel kann man ja halten was man möchte, aber mir wäre das zu unsicher.


In dem Artikel geht es aber nicht um das von dir angesprochene W-LAN Passwort, sondern um ganz andere Dinge. Und wenn der Angreifer so weit kommt, dann hast du grundsätzlich ein Problem mit deiner eigenen Sicherheit. Und 100% sicher ist nichts.

Pfandkuchen

Da sagen sie hier aber was anderes http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/philips-hue-sicherheitsexperte-manipuliert-funkgesteuerte-lampen-a-916488.html Nur mal so als Beispiel gibt noch etlich andere Seiten die darüber berichten. Vom Spiegel kann man ja halten was man möchte, aber mir wäre das zu unsicher.



Da geht es aber nicht darum das WLAN-Passwort auszulesen.
Zitat aus dem Artikel: "Eine Schwachstelle in der Argumentation des Sicherheitsexperten sei zudem das Problem, die Schadsoftware in das Netzwerk des Opfers einzuschleusen."
Oder anders: damit der Angreifer überhaupt die Hue-Lampen steuern kann, muss er sich bereits auf andere Geräte im LAN eingehackt haben (also z.B. einen PC mit Trojaner infiziert haben). Dann hätte ich ganz andere Sorgen.

Und wenn es tatsächlich einem Hacker gelingt eines deiner anderen Geräte zu kapern: im Notfall einfach die Hue-Bridge vom Netzwerk trennen bis das Problem behoben ist, dann funktionieren die Hue-Lampen wie ganz normale Glühbirnen über den Lichtschalter ohne dass sie irgendwer beeinflussen kann.

sprich, ich kann meine emails eingehnd per hue signalisieren? muss das über das handy gehen, oder wird das in der bridge eingestellt?

Verfasser

emilkl

sprich, ich kann meine emails eingehnd per hue signalisieren? muss das über das handy gehen, oder wird das in der bridge eingestellt?


Genau. Und nicht nur das. Die Möglichkeiten sind sehr breit gefächert. Läuft aber wie du sagst über das Handy.

emilkl

sprich, ich kann meine emails eingehnd per hue signalisieren? muss das über das handy gehen, oder wird das in der bridge eingestellt?


Du brauchst eine Bridge die online (im Internet) ist und musst sie auf IFTTT.com freischalten. IFTTT braucht außerdem entsprechenden Zugriff auf dein E-Mailkonto (damit es natürlich erkennt dass eine E-Mail eingegangen ist). Theoretisch könnte man auch einen eigenen Trigger bauen (damit IFTTT nicht die ganzen Mails auslesen kann), dafür braucht man aber Programmierkenntnisse um eine entsprechende Schnittstelle zu schaffen.

Es ist seitens Mailanbieter wie Gmail geplant dass die Berechtigungen für Dienste wie IFTTT verfeinert werden können, beispielsweise dass nur erkannt wird dass eine E-Mail eingegangen ist, aber nicht was in der Mail drinsteht (was IFTTT zwar verspricht nicht mitzulesen, aber man weiss ja nie... ;)). Das wurde aber bisher noch nicht umgesetzt muss man fairerweise sagen (nicht dass sich jemand die Bridge holt und dann enttäuscht ist).

emilkl

sprich, ich kann meine emails eingehnd per hue signalisieren? muss das über das handy gehen, oder wird das in der bridge eingestellt?


Nee, geht ohne Handy, sofern man bereit ist einem Dienst wie IFTTT Zugriff auf die entsprechenden Daten zu geben. War ich bei E-Mail noch nicht, aber Wetter z.B. funzt einwandfrei

da meine HP NAS noch nicht ausgeliefert wurde , brauche ich was anderes zum rumspielen. Habe es mal probe weise gekauft...

Wie läuft das mit den Living Colors? auf der Amazon-Seite sind nur die Bloom abgebildet, Sind die Gen2 Geräte die aktuellen?

Ich würde ja nie mein Mail-Passwort einer Online-Seite geben

Für die Bastler unter uns, siehe everyhue.com/?pa…=38
Einfach z.B. auf einem Raspberry Pi einen Webserver mit einem PHP-Script laufen lassen.
Dann erstellst du in Tasker (Android-Apps) entsprechende Regeln, dass z.B. bei einer neuen Mail folgende Url aufgerufen wird
http://server/hue.php?bulb=1,3,12&hue=45000&blinktime=2&trans=5
und schon blinkt deine Lampe.

Das selbe kannst du natürlich auch für Facebook-Nachrichten, SMS, etc. mit jeweils unterschiedlichen Farben einrichten.

Eine offizielle App gibt es jedoch nicht, und die Bridge kann glaube ich nur die Weck-Funktion selbständig ausführen ...

Die ganze Wohnung damit auszurüsten würde mehrere hundert Euro kosten, aber es wäre geil. Naja zu teuer für nen Schüler und nicht meine Priorität.

P.S.
Android Wear App wär cool

casey11

Manche legen halt Wert auf eine hohe Wohnqualität/Atmosphäre, andere schmeißen das Geld lieber im Urlaub oder für Alkohol und Zigaretten aus dem Fenster. Ich erfreue mich jeden Tag an meinen Phillips Hue Lampen, von daher halte ich 40€ nicht für absurd teuer, sondern in Sachen persönlichen Nutzen billig. Bringt mehr Atmosphäre in den Raum als jeder teure Teppich oder Bild, und Licht ist nach Musik die beste Möglichkeit um Stimmung zu generieren ...


Das magst du alles so sehen, aber du hast es ja selbst erwähnt: Alles ist subjektiv. Auch die Ansicht, daß man keinen großen Wert auf Wohnqualität/Atmosphäre legt, wenn man 37-60 Euro für eine Birne für einen absurden Preis hält.

emilkl

Wie läuft das mit den Living Colors? auf der Amazon-Seite sind nur die Bloom abgebildet, Sind die Gen2 Geräte die aktuellen?



Du kannst mit der Hue-Bridge alle SmartLink kompatiblen Produkte (Logo auf dem Karton) fernsteuern. Das müsste ab Gen2 soweit sein (erkennbar an der kreisrunden Fernbedienung, die alte ovale funzt nicht). So kannst Du also noch ein paar Euro sparen, LivingColors Gen2 ist 20 Euro günstiger als die Friends of Hue-Edition der LivingColors (die funktionieren natürlich sowieso).

Ich finde Phillips könnten beim Preis des optionalen Licjtschalters mal gehörig runter gehen. So ein Teil vermisse ich häufig, will aber keine 60€ ausgeben oder die Bastellei anfangen (mit LC-FB)...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text