293°
ABGELAUFEN
Philips Hue Ersatz: Mi-Light RGB LED mit Fernbedienung und App-Steuerung
Philips Hue Ersatz: Mi-Light RGB LED mit Fernbedienung und App-Steuerung
ElektronikPhilips Angebote

Philips Hue Ersatz: Mi-Light RGB LED mit Fernbedienung und App-Steuerung

Preis:Preis:Preis:50€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo,

ich sehe hier viele Deals mit dem Philips Hue System, die auch noch ziemlich heiß gevotet werden. Nun gibt es meiner Meinung nach ein viel günstigeres System eines chinesischen Herstellers, das auch noch hervorragend funktioniert.

Die Lampen haben auf amazon hervorragende Bewertungen und ich konnte das System nun auch selbst testen. Es gibt außerdem zahlreiche youtube videos zur Benutzung und auch zur Kopplung mit dem raspberry pi!

Link zu amazon Bewertungen: hier
(wer auf amazon kaufen möchte: Nutzt boost-project.org!)

Preise:
GU10: 10,07$
E27 6 Watt: 9,23$
E27 9 Watt: 13,43$
Set: 55,15$
WiFi-controller

Aktuell gibt es bei der Neuanmeldung bei aliexpress 4€ coupons ab 20€ Bestellwert.
Über getmore gibt es 6,2% Cashback !

Beschreibung auf raspberrypi.org:
raspberrypi.org/mag…ht/

Link zu videos auf youtube:



42 Kommentare

Auch Homekit-Unterstützung?

Direkte Unterstützung nein.
Homekit nur über FHEM mit Homebridge läuft dann aber einwandfrei. Nutze es in der Kombi schon über 6 Monate.

WTF? Der Link führt auf die Philips Seite!?

topp

Brauche ich nur die Lampen und den Controller für eine App Steuerung?

gamermanu

Brauche ich nur die Lampen und den Controller für eine App Steuerung?



​Ja.

Kann man die Lampen irgendwie über die Harmony 850 steuern?

Dacoco

Kann man die Lampen irgendwie über die Harmony 850 steuern?



​Habe ich nichts zu gefunden.
Die Lampen reagieren auf UDP Hexadezimal Codes.

Verfasser

Noiseferatu

WTF? Der Link führt auf die Philips Seite!?



welcher?

wie kann man diese mit Alexa steuern. kam das jemand bitte erklären. Finde im Netz kein Infos.

Verfasser

5uperDealzer

wie kann man diese mit Alexa steuern. kam das jemand bitte erklären. Finde im Netz kein Infos.



Erst mal Alexa auf dem raspberry installieren (siehe hier: heise.de/new…tml ) und dann wie im Link im Deal auf raspberrypi.org die Lampe damit steuern. Man braucht nur noch die Alexa Befehle an den Radio-Controller weiter zu geben.

Das System hat aber auch seine Limitierungen. Ich glaube die Lampen können keine Sättigung.haben 6 anstatt 9 Watt. Die Apps sind so lalala. Die Developer API ist unglaublich schlecht bis gar nicht dokumentiert.

Mal abgesehen davon ist der Preis auch noch Standard. Also bitte in diverses oder irgendwelche Diskussionsforen.

Meiner Meinung nach sind die Yeelight um einiges geiler. Brauchen keine Bridge. Apps sind top Qualität. Es gibt ein Tasker Plugin. Die Developer API ist vernünftig falls man selbst basteln will alles aus der cloud steuerbar. Auch von unterwegs. Preis zwischen 15-20 Euro je LED mit 9 Watt.

Bearbeitet von: "Tobi911" 18. Sep 2016

Verfasser

Tobi911

Die Apps sind so lalala. Die Developer API ist unglaublich schlecht bis gar nicht dokumentiert.


Woher nimmst du diese Info? Wie bei raspberrypi.org zu sehen geht doch alles einwandfrei zu programmieren. Die Lampen kommunizieren über Hex-Code und Doku ist zumindest durch die Bastler von rapsberrypi.org gegeben.

Verfasser

Tobi911

haben 6 anstatt 9 Watt.


es gibt welche mit 6 und welche mit 9 Watt zu kaufen. Einfach mal Augen auf und lesen!

Verfasser

Tobi911

Preis zwischen 15-20 Euro je LED mit 9 Watt.


Hast du mal einen Link dazu? Preis für 6W Yeelight sind 15$:
aliexpress.com/ite…tml

Preis für 9W sind 29,99$:
aliexpress.com/ite…734

Verfasser

Außerdem lassen sich die Yeelight nur mit Handy steuern, bei Mi Light hat man noch eine Fernbedienung

Tobi911

Das System hat aber auch seine Limitierungen. Ich glaube die Lampen können keine Sättigung.haben 6 anstatt 9 Watt. Die Apps sind so lalala. Die Developer API ist unglaublich schlecht bis gar nicht dokumentiert. Mal abgesehen davon ist der Preis auch noch Standard. Also bitte in diverses oder irgendwelche Diskussionsforen.Meiner Meinung nach sind die Yeelight um einiges geiler. Brauchen keine Bridge. Apps sind top Qualität. Es gibt ein Tasker Plugin. Die Developer API ist vernünftig falls man selbst basteln will alles aus der cloud steuerbar. Auch von unterwegs. Preis zwischen 15-20 Euro je LED mit 9 Watt.



​Welches Funkprotokoll wird da verwendet? Integration in Homematic?

Habe die MiLights und die sind für den Preis okay. 3x LED Streifen, 3x E27

Was etwas stört ist, dass man den Befehl lieber 3x absetzen sollte damit der gewünschte Effekt eintritt. UDP halt.

welche Lampen (außer E27) kann ich damit nutzen?
G9 ,E14,GU10?

danke im Voraus.

Wenn ich das schon lese.... Hue Alternative...sorry. Es gibt so viele verschiedene WLAN / Bluetooth / .... Lampen undZubehör von so vielen verschiedenen Chinesen... meist sind die LED`s Welten schlechter.

Von einer Alternative kann man dann sprechen wenn es genauso gut zum einbinden ist in diverse Systeme... alles andere ist eine Bastellösung.
Es macht einen unterschied ob alles per "Plug&Play" funktioniert oder ich 3 Abendene am Raspberry basteln darf - das kann zwar durchaus Spaß machen, ist aber eben nicht das gleiche.

mandrevor 5 h, 1 m

​Habe ich nichts zu gefunden. Die Lampen reagieren auf UDP Hexadezimal Codes.



UDP ist doch eine EInbahnstrasse oder? Den Status der Lampe kann diese also nicht zurückmelden? Eine sichere Information ob die Lampe an oder aus ist gibt es also nicht?

Das ist dann auch nicht besser als diese 433Mhz Funksteckdosen aus dem Baumarkt. Kann für den einen oder anderen reichen aber für mich wäre das nix.

Man kann sich die bridge auch sparen, wenn man an den Raspi/Arduino nen Funkmodul anschließt:
fablab.ruc.dk/con…no/
torsten-traenkner.de/wis…php
Damit kann man auch mehr als 4 Gruppen ansteuern (wie mit der FB).

Benutze die MiLights selbst (in einem Raum). Was schade ist, dass man den Status der Lampe nicht abfragen kann. Die Fernbedienung ging bei mir nach 6 Monaten nicht mehr korrekt.

Die Yeelight sind wohl mit dem Internet verbunden. D.h. der chinese kommt in dein heimnetzwerk? IDK Vorteil wär das man den Status abfragen kann...

Gegenüber Hue hat Mi-Light nur zwei Vorteile: billig und es gibt eine Handfernbedienung mit Farbsteuerung.

Die Liste der Nachteile ist leider lang:
- keine Steuerung der Farbtemperatur, Weiß ist separater Kanal
- Kein Rückkanal: wird ein Leuchtmittel per Raspi eingeschaltet und per Fernbedienung ausgeschaltet bekommt der Raspi dies nicht mit und ist in einem inkonsistenten Zustand
- nur wenige Farben per API ansteuerbar -> unsaubere Farbübergänge
- trotz offener API fehlen Anbindungen z.B. Logitech Harmony
- geringere Auswahl von Leuchtmitteln
- ein WiFi-Controller kann im Gegensatz zur Hue Bridge nur wenige Leuchtmittel steuern

Wenn man nur wenige Birnen steuern will ist das sicher ok, aber nicht einmal annähernd ein Hue-Ersatz.
Meine Testumgebung habe ich wieder bei eBay verkauft. Der Wertverlust war zum Glück gering, was man noch als weiteren Vorteil sehen könnte.
Bearbeitet von: "Konsensbrecher" 18. Sep 2016

iomervor 11 m

Gegenüber Hue hat Mi-Light nur zwei Vorteile: billig und es gibt eine Handfernbedienung mit Farbsteuerung.Die Liste der Nachteile ist leider lang:- keine Steuerung der Farbtemperatur, Weiß ist separater Kanal- Kein Rückkanal: wird ein Leuchtmittel per Raspi eingeschaltet und per Fernbedienung ausgeschaltet bekommt der Raspi dies nicht mit und ist in einem inkonsistenten Zustand- nur wenige Farben per API ansteuerbar -> unsaubere Farbübergänge- trotz offener API fehlen Anbindungen z.B. Logitech Harmony- geringere Auswahl von Leuchtmitteln- ein WiFi-Controller kann im Gegensatz zur Hue Bridge nur wenige Leuchtmittel steuernWenn man nur wenige Birnen steuern will ist das sicher ok, aber nicht einmal annähernd ein Hue-Ersatz.Meine Testumgebung habe ich wieder bei eBay verkauft. Der Wertverlust war zum Glück gering, was man noch als weiteren Vorteil sehen könnte.


Danke für den Bericht. Liebäugle seit längerer Zeit mit einer möglichen Alternativen und insbesondere die MiLights waren bisher meine Favoriten. Leider gibt es nirgends eine so schöne Auflistung der negativen Aspekte. So werd ich mir das ganze dann wohl doch noch mal überlegen.

Ich nutze diverse MiLights (e27, e14, gu10) und bin sehr zufrieden. Habe allerdings alles per Aliexpress bestellt weil die Birnen dann noch günstiger sind (ca. 8€/Stk).
Gesteuert wird alles per Fhem, womit man dann auch einen Rückkanal hat. Zusätzlich noch Homebridge für die Steuerung per Siri und Homekit. Ich bin sehr zufrieden damit. Für mich ist der Preis halt entscheidend. Bei den ganzen Lampen die ich hier habe, hätte ich mit Hue mehrere hundert € zahlen müssen. Aber von den Funktionen nicht wirklich einen Vorteil gehabt.
Was Hue, meiner Erfahrung nach besser kann, ist das wechseln von Farben bzw. der Übergang. Das ist etwas weicher/harmonischer. Da ich das aber nicht nutze, nicht entscheidend.

iomervor 1 h, 1 m

Gegenüber Hue hat Mi-Light nur zwei Vorteile: billig und es gibt eine Handfernbedienung mit Farbsteuerung.


Streich den zweiten Vorteil von der Liste. Farbsteuerung bei Hue ist über die Fernbedienung der Philips Living Colors Iris möglich.

Shopping2016vor 48 m

Streich den zweiten Vorteil von der Liste. Farbsteuerung bei Hue ist über die Fernbedienung der Philips Living Colors Iris möglich.


Naja, die Fernbedienung der Living Colors ist nicht einzeln erhältlich, offiziell nicht unterstützt und offenbar hakelig beim anlernen.

Berichte, wonach nur eine FB pro Bridge angelernt werden kann und die Konfiguration nicht auf die Bridge 2.0 überspielt wird waren für mich der showstopper mich gar nicht erst weiter damit zu befassen, aber vielleicht kannst Du ja aus eigener Erfahrung etwas dazu sagen.

iomervor 14 m

Naja, die Fernbedienung der Living Colors ist nicht einzeln erhältlich,


Amazon für 16,99 Euro

Hab die zwar, aber nutze sie nicht.Insofern kann ich aus eigener Erfahrung nichts beitragen.
Hier im Video ist die Kopplung und Nutzung ersichtlich. Ist einfach, wenn man das System neu aufsetzt. Integration in ein bestehendes System (also ohne Rest) ist hingegen wohl nicht so einfach möglich.

Shopping2016vor 49 m

Amazon für 16,99 Euro


Für den Preis wäre das eigentlich einen eigenen Deal wert. Ich habe leider zu viele Lightify Birnen und würde auch nicht mehr alles neu konfigurieren wollen, aber für Anwender, die nur ein Starterset besitzen ist das ein toller Link!

Heissklebervor 8 h, 5 m

Gesteuert wird alles per Fhem, womit man dann auch einen Rückkanal hat.


Nein, den hast du nicht!

MiLight ist für ein paar Farbakzente geeignet, aber definiv nicht als Beleuchtungssystem.
Da führt aktuell nichts an Hue vorbei.

mark_svor 6 m

Nein, den hast du nicht!MiLight ist für ein paar Farbakzente geeignet, aber definiv nicht als Beleuchtungssystem.Da führt aktuell nichts an Hue vorbei.




Naja, OSRAM Lightify gibt es beispielsweise auch noch ...

Shopping2016vor 7 m

Naja, OSRAM Lightify gibt es beispielsweise auch noch ...


Leider ohne brauchbare offizielle API
Und der Philips Dimmer Switch ist aktuell auch der einzige bezahlbare Lichtschalter auf dem Markt.

notmyham01

Woher nimmst du diese Info? Wie bei raspberrypi.org zu sehen geht doch alles einwandfrei zu programmieren. Die Lampen kommunizieren über Hex-Code und Doku ist zumindest durch die Bastler von rapsberrypi.org gegeben.


yeelight.com/en_…per

Guck dir das an und dann das einzige offizielle das es zu Milight gibt ist vom Reseller LimitlessLED, was nur umgelabelte MiLights sind. Und das ist unübersichtlich und kacke. Was du da von raspberry.org zitierst ist auch weiterhin limitiert durch die Hardware.

notmyham01

es gibt welche mit 6 und welche mit 9 Watt zu kaufen. Einfach mal Augen auf und lesen!


Gebe ich dir recht. Habe echt nicht komplett gelesen. Wusste es aber dass es die 9er gibt.

notmyham01

Hast du mal einen Link dazu? Preis für 6W Yeelight sind 15$:https://www.aliexpress.com/item/Original-Xiaomi-Yeelight-E27-Smart-LED-Bulb-Dimmable-WiFi-Control-Bedside-Lamp-for-Home-Lighting/32608301804.html Preis für 9W sind 29,99$:https://www.aliexpress.com/item/Original-Xiaomi-Yeelight-II-E27-9-W-600-Lumens-Smart-LED-Bulb-Mi-Light-WiFi-Smart/32672544734



gearbest.com/sma…=21

Habe ich die Tage noch paar Dollar billiger bekommen.
notmyham01

Außerdem lassen sich die Yeelight nur mit Handy steuern, bei Mi Light hat man noch eine Fernbedienung


stimmt natürlich für die, die sowas brauchen :P Ich stehe da doch mehr auf die Automatisierung

mandre

​Welches Funkprotokoll wird da verwendet? Integration in Homematic?Habe die MiLights und die sind für den Preis okay. 3x LED Streifen, 3x E27Was etwas stört ist, dass man den Befehl lieber 3x absetzen sollte damit der gewünschte Effekt eintritt. UDP halt.



WLAN. Die haben ein WLAN Modul verbaut, dass man anfangs mit dem Netzwerk verbindet. Dann sind die mit SSDP ansteuerbar. yeelight.com/en_…per

iomer

Für den Preis wäre das eigentlich einen eigenen Deal wert. Ich habe leider zu viele Lightify Birnen und würde auch nicht mehr alles neu konfigurieren wollen, aber für Anwender, die nur ein Starterset besitzen ist das ein toller Link!



​ist es sicher dass die Bedienung nicht mit lightify Funktionier?

LenyKarlvor 13 h, 7 m

Wenn ich das schon lese.... Hue Alternative...sorry. Es gibt so viele verschiedene WLAN / Bluetooth / .... Lampen undZubehör von so vielen verschiedenen Chinesen... meist sind die LED`s Welten schlechter. Von einer Alternative kann man dann sprechen wenn es genauso gut zum einbinden ist in diverse Systeme... alles andere ist eine Bastellösung. Es macht einen unterschied ob alles per "Plug&Play" funktioniert oder ich 3 Abendene am Raspberry basteln darf - das kann zwar durchaus Spaß machen, ist aber eben nicht das gleiche.


Ist ja Plug&Play. Mi-Light bietet ja ein komplettes System, was dem von Philips Hue ähnlich kommt. Hier wird nur davon berichtet, dass man damit auch weiter basteln kann und die per Raspberry steuern kann. Heißt nicht, dass man erst basteln muss, damit man die nutzen kann.

martin89vor 1 h, 35 m

​ist es sicher dass die Bedienung nicht mit lightify Funktionier?


Die Info habe ich auch nur der Rezension bei Amazon entnommen.
Ich denke aber es ist glaubhaft, da Philips für die alten Living Colors&Co eine proprietäre Kommunikation verwendet hat.

okay... Aber Milight funktioniert unter keinen Umständen mit einer Harmony, richtig?

minetimethvor 13 h, 35 m

Ist ja Plug&Play. Mi-Light bietet ja ein komplettes System, was dem von Philips Hue ähnlich kommt. Hier wird nur davon berichtet, dass man damit auch weiter basteln kann und die per Raspberry steuern kann. Heißt nicht, dass man erst basteln muss, damit man die nutzen kann.



Du musst nicht "basteln", es gibt für verschiedene Systeme bereits fertige Module.
Aber auch dann ist die MiLight Hardware eben noch sehr viel schlechter als z.B. Hue.




martin89vor 5 h, 34 m

okay... Aber Milight funktioniert unter keinen Umständen mit einer Harmony, richtig?



Richtig.
Außer du verbindest das ganze über 3 Ecken mit einem System wie FHEM.


mark_svor 29 m

Du musst nicht "basteln", es gibt für verschiedene Systeme bereits fertige Module.Aber auch dann ist die MiLight Hardware eben noch sehr viel schlechter als z.B. Hue.Richtig.Außer du verbindest das ganze über 3 Ecken mit einem System wie FHEM.


Man muss halt wissen was man will. Dafür zahlt man eben auch nur weniger als 1/3. Ich find Philips Hue eigentlich ziemlich nice. Aber es ist einfach nicht den Preis wert. Und so cool das alles klingt. Wenn du dir deine komplette Wohnung/ dein komplettes Haus mit steuerbaren Lampen einrichten willst, bist du schnell bei über 1000€. Und was mich auch stört ist, ist dass man bei Philips nur deren LED-Strips nehmen darf. Mi-Light bietet einfach nur Controller an, die man an jeden Stripe anschließen kann.

minetimethvor 15 m

Man muss halt wissen was man will. Dafür zahlt man eben auch nur weniger als 1/3. Ich find Philips Hue eigentlich ziemlich nice. Aber es ist einfach nicht den Preis wert. Und so cool das alles klingt. Wenn du dir deine komplette Wohnung/ dein komplettes Haus mit steuerbaren Lampen einrichten willst, bist du schnell bei über 1000€. Und was mich auch stört ist, ist dass man bei Philips nur deren LED-Strips nehmen darf. Mi-Light bietet einfach nur Controller an, die man an jeden Stripe anschließen kann.



Ich hatte MiLight, habe jetzt komplett Hue.
Ein Beleuchungssystem ausschließlich mit MiLight klappt nicht. Das scheitert an den nicht vorhandenen Lichtschaltern. Und selbst wenn, wäre eine gleichzeitige Automatisierung nicht mehr möglich.

Man kann theoretisch übrigens auch bei Philips eigene Strips dranhängen, RGBWW Strips gibt es nur dummerweise nicht mit 24V, nicht mal mit 12V.

mark_s19. September

Du musst nicht "basteln", es gibt für verschiedene Systeme bereits fertige Module.Aber auch dann ist die MiLight Hardware eben noch sehr viel schlechter als z.B. Hue.Richtig.Außer du verbindest das ganze über 3 Ecken mit einem System wie FHEM.


Und wenn man keine Ahnung davon hat und eine Fritz Box 7490 zu Hause hat die FHEM glaube ich unterstützt? Braucht man außer Wissen dann noch mehr?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text