173°
ABGELAUFEN
Philips Hue Lightstrips Connectet Extension Kit 2m
Philips Hue Lightstrips Connectet Extension Kit 2m
ElektronikEBay Angebote

Philips Hue Lightstrips Connectet Extension Kit 2m

Preis:Preis:Preis:44€
Zum DealZum DealZum Deal
Hey hab hier was endeckt das könnte euch auch interessieren. Preislich müsste das der Hammer sein.

Preis Bei Idealo Philips Hue Lightstrips

Produktmerkmale
  • Auf jede Länge zuschneidbar
  • Einfach zu befestigen auf jeder festen Oberfläche
  • 16 Millionen Farben
  • Lichtstrom: 120 Lumen
  • Hue Erweiterung für mehr Vielfalt
  • Lieferung in Standard Verpackung
  • Einfache Lichtsteuerung über das Internet: Verbinden Sie hue mit digitalen Diensten oder Ihrem Posteingang

Beste Kommentare

Das ist leider die alte Version ohne das Pluszeichen im Namen.

20 Kommentare

Yeahaaa Philips Hue, ich warte schon seit dem Sonos Deal bei Bertlet vorhin auf passende LED-Umrandung dafür.



Für die Spaßbefreiten unter u: "Ironie an!"

Das ist leider die alte Version ohne das Pluszeichen im Namen.

Alte Version und mittelmäßiger Preis. Leider nicht heiß

Alte Version, cold!

Normalerweise uvp 59,95€, preislich also eher mäßig

EDIT: Hier stand Mist! Doofe verwirrende Produktbezeichnungen im Hause Philips

Alte Version war die Tage bei Amazon für 36€ zu haben und die neue kurz davor für 49€, denke mit etwas Geduld sollte da ein besserer Preis drin sein, somit zum Glück dieses Jahr kein dritter Streifen mehr für mich

Vergleichspreis darf mit in die Beschreibung, nem Link folgen ist immer soooooo viel Arbeit
Bearbeitet von: "CrazyPat" 29. Dez 2016

Alte Version = Nordpol.

Chrislybear64vor 55 m

Alte Version = Nordpol.




Kommt auf den Einsatzzweck an. Wenn man neben Farbakzenten auch helles Licht damit erzeugen möchte, dann sind die Strip+ notwendig, keine Frage.

Aber wenn man lediglich Farbe an die Wand werfen möchte UND die Strips offen sichtbar sind, dann hat die alte Version den Vorteil, dass im Farbbereich blau/rosa keine zusätzlichen Weißen-LED sichtbar sind.

Bearbeitet von: "Shopping2016" 29. Dez 2016

kann man die Stromversorgung auch über einen USB Port am TV laufen lassen ?

Shopping2016vor 7 h, 7 m

Kommt auf den Einsatzzweck an. Wenn man neben Farbakzenten auch helles Licht damit erzeugen möchte, dann sind die Strip+ notwendig, keine Frage.Aber wenn man lediglich Farbe an die Wand werfen möchte UND die Strips offen sichtbar sind, dann hat die alte Version den Vorteil, dass im Farbbereich blau/rosa keine zusätzlichen Weißen-LED sichtbar sind.




Mich würde schon stören, dass die Farben anderes sind als bei den +Stripes. Wenn ich mal alles in einem Raum mit derselben Farbe haben will, gibt es schon Problem. Klar, diese reichen als indirektes Licht oder für Vitrinen. Jedoch warte ich lieber auf einen Plus Deal (und nein, ich habe bis jetzt noch keine , ich nehme andere RGBW Stripes die ich über FHEM steuere) aber warum nicht warten, bis die Plus-LED einen ähnlichen Preis haben

kscorevor 41 m

kann man die Stromversorgung auch über einen USB Port am TV laufen lassen ?



Dürfte nicht gerade so gut funktionieren, da diese normalerweise 12 Volt brauchen.

kscorevor 43 m

kann man die Stromversorgung auch über einen USB Port am TV laufen lassen ?


Komplett falsches Produkt dafür. Das hier hat eine per Funk (zigbee) steuerbare Stromquelle, die ans 230 V Netz angeschlossen wird. Außerdem kannst du ohne zentrales Steuergerät (Bridge) und WLAN und Apps eigentlich nix hiermit anfangen.

Bobbertvor 5 m

Komplett falsches Produkt dafür. Das hier hat eine per Funk (zigbee) steuerbare Stromquelle, die ans 230 V Netz angeschlossen wird. Außerdem kannst du ohne zentrales Steuergerät (Bridge) und WLAN und Apps eigentlich nix hiermit anfangen.




Fehlt in diesem Set dann noch die "Bridge" um p. APP zu steuern oder langt das eingebaute ? zigbee ? Danke

kscorevor 14 m

Fehlt in diesem Set dann noch die "Bridge" um p. APP zu steuern oder langt das eingebaute ? zigbee ? Danke


Hier ist meiner Meinung nach keine Bridge dabei. Die steht aktuell bei 35-40€ auf ebay. Die Bridge gibt es aber auch zu allen Startersets, wenn du auch mit den Birnen anfangen möchtest.
Für klicki bunti im PC gibt es wesentlich günstigere Alternativen als die überteuerten Philips Raumbeleuchtung.

Die Version hier eignet sich gut für Glasregale (einfach an die hintere Kante kleben) oder um farbige Akzente in Schränken zu setzen.
Für alles andere ist der Lightstrip+ besser geeignet.

mark_svor 43 m

Die Version hier eignet sich gut für Glasregale (einfach an die hintere Kante kleben) oder um farbige Akzente in Schränken zu setzen.Für alles andere ist der Lightstrip+ besser geeignet.



Würde mich stören, wenn es hinten dran wäre. Wird man direkt angestrahlt. Ich habe mir einfach ne Alu Schiene eingebaut (im 45° Winkel) und lasse damit von vorne die Sachen bestrahlen. Kann natürlich sein, dass ich irgendwie einen Denkfehler bei deiner Variante habe.

saskir2vor 1 h, 0 m

Würde mich stören, wenn es hinten dran wäre. Wird man direkt angestrahlt. Kann natürlich sein, dass ich irgendwie einen Denkfehler bei deiner Variante habe.


Kommt drauf an ob deine Glasplatten auf Augenhöhe sind oder nicht. Bei mir sind sie es nicht, also klappt das.
Am schönsten sieht es natürlich aus, wenn jeweils nur links und rechts ein Stückchen LED-Strip das Glas durchleuchtet.
Ist bei Hue mit etwas Bastelarbeit verbunden und klappt eigentlich auch nur mit dieser Version, da man damit beliebige 12V Strips ansteuern kann.

saskir229. Dezember

Mich würde schon stören, dass die Farben anderes sind als bei den +Stripes. Wenn ich mal alles in einem Raum mit derselben Farbe haben will, gibt es schon Problem. Klar, diese reichen als indirektes Licht oder für Vitrinen. Jedoch warte ich lieber auf einen Plus Deal (und nein, ich habe bis jetzt noch keine , ich nehme andere RGBW Stripes die ich über FHEM steuere) aber warum nicht warten, bis die Plus-LED einen ähnlichen Preis haben Dürfte nicht gerade so gut funktionieren, da diese normalerweise 12 Volt brauchen.


Hey, ich nutze such FHEM für meine Automatisierung. Bisher ausschließlich Z-Wave, aufgrund der mMn aber besseren wandschalter bald noch Homematic. Jetzt brauche ich eine Lichtlösung für die Küche und wollte da Hue nehmen, dessen Bridge ich einfach mit an FHEM angeschlossen hätte.
Gibt es aus deiner Sicht eine bessere Lösung? Was hast du mit FHEM verwendet

T4mp30. Dezember 2016

Hey, ich nutze such FHEM für meine Automatisierung. Bisher ausschließlich Z-Wave, aufgrund der mMn aber besseren wandschalter bald noch Homematic. Jetzt brauche ich eine Lichtlösung für die Küche und wollte da Hue nehmen, dessen Bridge ich einfach mit an FHEM angeschlossen hätte. Gibt es aus deiner Sicht eine bessere Lösung? Was hast du mit FHEM verwendet



Eine bessere Lösung als FHEM wirst du nicht finden. Ich kenen momentan keine anderes System (Ausser IFTTT, was auch einschränkugnen hat vor allem bei der Latenz) wo man verschiedene Steuerungssysteme zusammenführt.

Alleine mit deiner Konfiguration hast du schon drei verschiedene Protokolle. Momentan nutze ich von den "bekannten" Protokollen Zigbee und Z-Wave. Ansonsten natürlich noch andere Aktoren wie einen LED Controller der per WLAN angeschlossen ist, meinen Harmony Hub und als netten Nebeneffekt nutze ich auch noch die Möglichkeit den FHEM Server als Homebridge zu verwenden. Es ist schon nett wenn man Siri eifnach sagen kann, was sie machen soll. Dadurch werden auch nicht Homekit fähige Geräte steuerbar.

saskir2vor 6 h, 41 m

Eine bessere Lösung als FHEM wirst du nicht finden. Ich kenen momentan keine anderes System (Ausser IFTTT, was auch einschränkugnen hat vor allem bei der Latenz) wo man verschiedene Steuerungssysteme zusammenführt. Alleine mit deiner Konfiguration hast du schon drei verschiedene Protokolle. Momentan nutze ich von den "bekannten" Protokollen Zigbee und Z-Wave. Ansonsten natürlich noch andere Aktoren wie einen LED Controller der per WLAN angeschlossen ist, meinen Harmony Hub und als netten Nebeneffekt nutze ich auch noch die Möglichkeit den FHEM Server als Homebridge zu verwenden. Es ist schon nett wenn man Siri eifnach sagen kann, was sie machen soll. Dadurch werden auch nicht Homekit fähige Geräte steuerbar.


Danke für die lange Beschreibung. Eigentlich wollte ich aber nicht eine Alternative für FHEM suchen, sondern für HUE
Homebridge, Harmony Hub, AV Receiver habe ich auch mit FHEM gekoppelt.
ich möchte also nicht FHEM loswerden sondern erweitern. Und da du von anderen RGBW Stripes gesprochen hast wollte ich in Erfahrung bringen welche, um zu entscheiden, ob ich auf HUE gehe oder eine Bastellösung mit FHEM angehe. Also welche Controller und welche Stripes nutzt du denn? War es einfach oder eher aufwändig

T4mpvor 3 h, 54 m

Danke für die lange Beschreibung. Eigentlich wollte ich aber nicht eine Alternative für FHEM suchen, sondern für HUE Homebridge, Harmony Hub, AV Receiver habe ich auch mit FHEM gekoppelt.ich möchte also nicht FHEM loswerden sondern erweitern. Und da du von anderen RGBW Stripes gesprochen hast wollte ich in Erfahrung bringen welche, um zu entscheiden, ob ich auf HUE gehe oder eine Bastellösung mit FHEM angehe. Also welche Controller und welche Stripes nutzt du denn? War es einfach oder eher aufwändig


Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Sollte wohl vorher mal genau überprüfen was du sagtest.





Ich nehme handelsübliche RGBW LED Streifen ( waren um die 40 Euro für 5 Meter über Amazon) die ich mit drei LD382 (Magic UFO um die 22 Euro per, Milight Controller gehen natürlich auch) Controllern verbunden habe. Der Controller wird mit WLAN in das Heimnetzwerk verbunden (WPS oder manuell) und kann dann mit zwei Befehlen (2 per Controller) in FHEM eingepflegt werden. Dafür gibt es dass Modul 32_pilight.fhem. Wer will kann dann noch einen Farbmischer hinzufügen (nur ein Befehl per Controller). Leichter geht es kaum.
Bearbeitet von: "saskir2" 2. Jan

Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Lordfrischkaese. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text