752°
ABGELAUFEN
Philips Hue Wireless Dimming Schalter für ~19,50€ [Conrad]
Philips Hue Wireless Dimming Schalter für ~19,50€ [Conrad]

Philips Hue Wireless Dimming Schalter für ~19,50€ [Conrad]

Deal-Jäger
Preis:Preis:Preis:19,50€
Zum DealZum DealZum Deal
UPDATE: Bei Conrad noch für ~19,50€ verfügbar. Legt den Schalter und einen Füllartikel rein, so dass ihr auf mind. 25€ im Warenkorb kommt. Nutzt dann den 5,55€-Newsletter-Gutschein.

-------------------


Moin.

Redcoon und Amazon haben den Preis des Philips Hue Wireless Dimming Schalter auf 19,99€ gesenkt. Bei Amazon fallen für Prime-Mitglieder keine Versandkosten an.

Alternativ gibt es den Schalter auch etwas günstiger mit Sofortüberweisung / Filialabholung bei Conrad, wenn ihr den 5,55€-Newsletter-Gutschein einsetzt (geht erst ab 25€, ihr müsst noch einen Füllartikel mit in den Warenkorb packen). Ihr landet dann bei etwa 19,50€.


PVG: 24,99€


Hinweis (thx @ Spucha): das Kit (Schalter + LED) gibt es für 29,99€ (PVG: 36,43€).


Kategorie: Funk‑Dimmer
Serie: Hue
Funkstandard (Smart Home): ZigBee
Datenübertragung (Smart Home): bidirektional
Farbe: Weiß

Beste Kommentare

JanoschHH

Ich hab Hue bis heute nicht kapiert



Ich erkläre es dir gerne, da ich das System habe und überzeugt davon bin.

Und zwar Du kaufst Leuchtmittel (hier gibt es verschiedene Ausführungen, z.B. E27). Dazu kaufst Du eine sogenannte Bridge, die an Deinen Router angeschlossen wird. Die Bridge brauchst Du nur 1x pro Haushalt.

Nachdem Du die Bridge konfiguriert hast, schließt du die Lampe an, welche sich dann mit der Bridge koppelt. Ab sofort kannst Du diese dann von überall aus steuern (unterwegs und zuhause). Du kannst Timer programmieren, Farbspiele, künstliche Sonnenaufgänge (das hilft mir beim Aufstehen im Winter wenn es draußen noch stockdunkel ist), die Lampen an Bedingungen knüpfen (z.B. bei einem Anruf sollen alle Lampen kurz auf rot schalten). Man kann auch das Licht automatisch einschalten lassen, wenn man nach hause kommt oder es ausschalten, wenn man geht. Die Möglichkeiten sind ziemlich vielfältig.

Die Lampen funktionieren als Art Repeater, d.h. wenn eine Lampe keine Verbindung (z.B. Betonwände) zur Bridge hat, dann kommuniziert sie mit den anderen Lampen und greift sich die Befehle dort ab.

Zur Steuerung gibt es verschiedene Möglichkeiten:

- Handy
- Lichtschalter von Philips
- Normale Lichtschalter (hier ist nur an/aus möglich, kein Dimmen und keine Farbänderungen)
- Philips Hue Tap (hier lassen sich Szenen (also voreingestellte "Lichtrezepte") schalten. Es können drei Stück pro Schalter abgespeichert werden. Finde ich überflüssig, da sich die Rezepte auch per App aufrufen lassen.

Nutzungsbeispiele:

- Du liegst im Bett und hast keinen Bock aufzustehen, sagst einfach "Hey siri, schalte alle Lampen aus". Hierfür gibt es auch Widgets für den Homescreen von iOs und Android.

- Du hast im Wohnzimmer 5 Lampen, welche teils über verschiedene Steckdosen angeschlossen sind sowie an der Decke (per Schalter steuerbar). Hier kannst Du eine Gruppe erstellen und Dir einen Philips-Lichtschalter kaufen. Er schaltet dann ALLE programmierten Lampen. Das geht mit einem normalen Lichtschalter nicht, weil der nur für die Deckenlampe geht. Du müsstest ohne Hue zu jeder einzelnen Lampe laufen und sie anschalten.

- Du sitzt vorm TV und willst mit deiner Schnecke einen Film gucken. Aktuell ist noch Festbeleuchtung. Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen.

- etc. etc. etc.

Hoffe das hilft etwas. Sollte sich jemand Hue holen, unbedingt iConnectHue aus dem App Store laden, ist deutlich besser als die Philips App.
Bearbeitet von: "alex1200" 9. Aug 2016
56 Kommentare

Verfasser Deal-Jäger

bei Conrad (Newsletter-Gutschein ab 25€ benutzen): conrad.de/de/…tml

Preisverlauf:
http://cdn.idealo.com/folder/Product/4937/2/4937232/s1_pricetrendFaceliftLarge.png

LInk zum Dimming Kit: amazon.de/gp/…new

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41KCaqIj3yL.jpg

Bearbeitet von: "Xeswinoss" 8. Aug 2016

Guter Preis!

dateitausch

Viel Spaß damit


Jedes Gerät, welches irgendwie kommunizieren kann ist hackbar.

stimmt, heute auf heise.de gelesen...

heise.de/new…tml

den vorletzten Absatz finde ich sehr nett, auf welche Ideen die so kommen

dateitausch

Viel Spaß damit



Im schlimmsten Fall geht Licht an ... .. wo ist das Problem?
Preis ... HOT!
Allerdings würde ich eher einen Z-Wave Schalter empfehlen ... ist halt universeller zu verwenden ... X)

dateitausch

Viel Spaß damit


exakt wie auch deine kreditkarte,dein laptop,dein handy,dein wlan usw... zigbee und zwave plus sind mittlerweile für nicht kritische Anwendungen sicher genug. ein Motorisiertes ans Internet angekoppeltes Türschloss, würde ich aber auch nicht einsetzten wollen.

Die Dinger sind so teuer und so bekannt/beliebt... aber speichern nicht die Einstellung nach dem Ausschalten über den festen Lichtschalter??
Und dazu auch keine warmweiße bis kaltweiße Farbeinstellung.

[quote=Username123456... aber speichern nicht die Einstellung nach dem Ausschalten über den festen Lichtschalter?...[/quote]
Versteh ich auch nicht, wäre so praktisch..
Aber dennoch ein guter Preis und Hue macht ja fast schon süchtig...

Was kosten die Lampen da so und wie lange halten die? Ist auf Dauer sicher nicht billiger als einen guten alten Dimmer zu verbauen

Ich hab Hue bis heute nicht kapiert

JanoschHH

Ich hab Hue bis heute nicht kapiert



Ich erkläre es dir gerne, da ich das System habe und überzeugt davon bin.

Und zwar Du kaufst Leuchtmittel (hier gibt es verschiedene Ausführungen, z.B. E27). Dazu kaufst Du eine sogenannte Bridge, die an Deinen Router angeschlossen wird. Die Bridge brauchst Du nur 1x pro Haushalt.

Nachdem Du die Bridge konfiguriert hast, schließt du die Lampe an, welche sich dann mit der Bridge koppelt. Ab sofort kannst Du diese dann von überall aus steuern (unterwegs und zuhause). Du kannst Timer programmieren, Farbspiele, künstliche Sonnenaufgänge (das hilft mir beim Aufstehen im Winter wenn es draußen noch stockdunkel ist), die Lampen an Bedingungen knüpfen (z.B. bei einem Anruf sollen alle Lampen kurz auf rot schalten). Man kann auch das Licht automatisch einschalten lassen, wenn man nach hause kommt oder es ausschalten, wenn man geht. Die Möglichkeiten sind ziemlich vielfältig.

Die Lampen funktionieren als Art Repeater, d.h. wenn eine Lampe keine Verbindung (z.B. Betonwände) zur Bridge hat, dann kommuniziert sie mit den anderen Lampen und greift sich die Befehle dort ab.

Zur Steuerung gibt es verschiedene Möglichkeiten:

- Handy
- Lichtschalter von Philips
- Normale Lichtschalter (hier ist nur an/aus möglich, kein Dimmen und keine Farbänderungen)
- Philips Hue Tap (hier lassen sich Szenen (also voreingestellte "Lichtrezepte") schalten. Es können drei Stück pro Schalter abgespeichert werden. Finde ich überflüssig, da sich die Rezepte auch per App aufrufen lassen.

Nutzungsbeispiele:

- Du liegst im Bett und hast keinen Bock aufzustehen, sagst einfach "Hey siri, schalte alle Lampen aus". Hierfür gibt es auch Widgets für den Homescreen von iOs und Android.

- Du hast im Wohnzimmer 5 Lampen, welche teils über verschiedene Steckdosen angeschlossen sind sowie an der Decke (per Schalter steuerbar). Hier kannst Du eine Gruppe erstellen und Dir einen Philips-Lichtschalter kaufen. Er schaltet dann ALLE programmierten Lampen. Das geht mit einem normalen Lichtschalter nicht, weil der nur für die Deckenlampe geht. Du müsstest ohne Hue zu jeder einzelnen Lampe laufen und sie anschalten.

- Du sitzt vorm TV und willst mit deiner Schnecke einen Film gucken. Aktuell ist noch Festbeleuchtung. Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen.

- etc. etc. etc.

Hoffe das hilft etwas. Sollte sich jemand Hue holen, unbedingt iConnectHue aus dem App Store laden, ist deutlich besser als die Philips App.
Bearbeitet von: "alex1200" 9. Aug 2016

JanoschHH

Ich hab Hue bis heute nicht kapiert



IconnectHue habe ich seit kurzem auch und bin begeistert, aber Siri kann man darüber nicht konfigurieren, oder?

Bestellt, danke!

alex1200

- Du hast im Wohnzimmer 5 Lampen, welche teils über verschiedene Steckdosen angeschlossen sind sowie an der Decke (per Schalter steuerbar). Hier kannst Du eine Gruppe erstellen und Dir einen Philips-Lichtschalter kaufen. Er schaltet dann ALLE programmierten Lampen. Das geht mit einem normalen Lichtschalter nicht, weil der nur für die Deckenlampe geht. Du müsstest ohne Hue zu jeder einzelnen Lampe laufen und sie anschalten.- Du sitzt vorm TV und willst mit deiner Schnecke einen Film gucken. Aktuell ist noch Festbeleuchtung. Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen. - etc. etc. etc.



Danke für die Erklärung. Für mich ist nicht klar, wie die Lampe(n) z.B. in der Deckenlampe angesteuert wird/werden, wenn gar kein Strom anliegt - also die Schalter aus sind (Zwei einfache UP-Schalterserien im Raum).

JanoschHH

IconnectHue habe ich seit kurzem auch und bin begeistert, aber Siri kann man darüber nicht konfigurieren, oder?



Ich glaube Siri kann man generell nicht konfigurieren. Die Phrasen usw sind von Apple/Philips vorgegeben.

alex1200

- Du hast im Wohnzimmer 5 Lampen, welche teils über verschiedene Steckdosen angeschlossen sind sowie an der Decke (per Schalter steuerbar). Hier kannst Du eine Gruppe erstellen und Dir einen Philips-Lichtschalter kaufen. Er schaltet dann ALLE programmierten Lampen. Das geht mit einem normalen Lichtschalter nicht, weil der nur für die Deckenlampe geht. Du müsstest ohne Hue zu jeder einzelnen Lampe laufen und sie anschalten.- Du sitzt vorm TV und willst mit deiner Schnecke einen Film gucken. Aktuell ist noch Festbeleuchtung. Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen. - etc. etc. etc.



Die Lampen bleiben immer an. Das Licht wird aber von der Lampe unterdrückt. D.h. die Lampen haben immer Strom, der Schalter muss permanent auf "AN" sein. Das verbraucht natürlich auf's Jahr gesehen ein paar Euro Strom.

BlueFlavour

[quote=Username123456... aber speichern nicht die Einstellung nach dem Ausschalten über den festen Lichtschalter?...



Versteh ich auch nicht, wäre so praktisch..
Aber dennoch ein guter Preis und Hue macht ja fast schon süchtig... [/quote]

Wäre ja grauenhaft. Bin froh dass es bewusst nicht so gehandhabt wird, den wenn ich am Schalter einschalte will ich es hell, und doch nicht die evtl. Dimmung von gestenr abend und dann erst mühsam über die App hochregeln. Nene, ist schon sehr gut so wie es ist.



Bearbeitet von: "n8f4LL1" 9. Aug 2016

BlueFlavour

[quote=Username123456... aber speichern nicht die Einstellung nach dem Ausschalten über den festen Lichtschalter?...



Wäre ja grauenhaft. Bin froh dass es bewusst nicht so gehandhabt wird, den wenn ich am Schalter einschalte will ich es hell, und doch nicht die evtl. Dimmung von gestenr abend und dann erst mühsam über die App hochregeln. Nene, ist schon sehr gut so wie es ist.




[/quote]

Ich will es genau anders herum und bin froh, dass ich mir nicht den teuren Quatsch geholt habe.
Bearbeitet von: "Username123456" 9. Aug 2016

alex1200

Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen.


Du weißt nicht zufällig ob das auch mit Android geht? Weil mich nervt in der neuen Wohnung das es pro Raum meist nur einen Schalter gibt, da wäre sowas schon echt nice mit Sprachsteuerung

alex1200

- Du hast im Wohnzimmer 5 Lampen, welche teils über verschiedene Steckdosen angeschlossen sind sowie an der Decke (per Schalter steuerbar). Hier kannst Du eine Gruppe erstellen und Dir einen Philips-Lichtschalter kaufen. Er schaltet dann ALLE programmierten Lampen. Das geht mit einem normalen Lichtschalter nicht, weil der nur für die Deckenlampe geht. Du müsstest ohne Hue zu jeder einzelnen Lampe laufen und sie anschalten.- Du sitzt vorm TV und willst mit deiner Schnecke einen Film gucken. Aktuell ist noch Festbeleuchtung. Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen. - etc. etc. etc.



​wieviel geht denn da durch je Lampe?


Das system ist ja im Nachhinein problemlos integrierbar und dafür ausgelegt
Gibt es ein alternativ System, ggf. Etwas besseres (inkl. Rollläden etc.) das sich dann aber nur im Neubau lohnt ?

sasa

Gibt es ein alternativ System, ggf. Etwas besseres (inkl. Rollläden etc.) das sich dann aber nur im Neubau lohnt ?



Da bist du schnell nicht mehr nur bei Lichtkonzepten, sondern bei Home Automation. Ich habe das über den Chinabilliganbieter "Broadlink" gelöst. Das geht entsprechend weiter als nur über Licht und steuert bei mir:
Rolläden (brauchst einen Schalter mit IR-Empfang) fahren rauf/runter, je nach Helligkeit im Raum, TV, Belüftung, Lichter, Heizung heizt erst 30 Minuten bevor ich heimkomme.
Am Ende ist das aber sicher nicht so bequem und intuitiv wie es Philips löst. Du kannst nur jede Lampe einzeln ansteuern. Wenn du viel mit LED-Beleuchtung machst, lässt sich auch die Farbe per App steuern, allerdings weder via Sprachbefehl, noch als "Rezept" für mehrere Geräte. Dafür eben umfangreicher, u.a. mit Türsensoren, Wandschalter, Bewegungsmelder, IR-Sender, Stromleisten, Messgeräte für Luftfeuchtigkeit/Temp./Geräusche und entsprechend programmierbar: Event -> Aktion.

Bearbeitet von: "FreeMarket" 9. Aug 2016

Ich finde HUE SUPER Interessant

Ich verstehe nur nicht warum es bis heute keinen Din Lichtschalterersatz gibt, sondern nur so Fernbedienungskram.

Das wäre so klasse wenn man den an den Stromkoppeln kann eine Taste für an und aus und dann noch 3 programmmierbre Tasten o.e. hätte.

nette idee. aber der Preis der Lampen ist ja exorbital..... sorry seh da kein PL Verhältnis... 45€ für de Billigtse lampe.. dazu starter Kit für 200€? da steh ich lieber auf und machs Licht an... bzw aus.
oder kauf mir normalen Lichtschalter mit Funkfernbedienung

Lemmingmeister

nette idee. aber der Preis der Lampen ist ja exorbital..... sorry seh da kein PL Verhältnis... 45€ für de Billigtse lampe.. dazu starter Kit für 200€? da steh ich lieber auf und machs Licht an... bzw aus.oder kauf mir normalen Lichtschalter mit Funkfernbedienung



Eine rein weiße Hue Lampe ist immer wieder für knapp 10-15 € zu haben. So gewaltig ist der Preisunterschied da auch nicht. Was Geld kostet, sind farbige Lampen.

Der "Ruhestromverbrauch" der Hue-Lampen (also wenn sie nicht leuchten) liegt bei 0,5 Watt. Das macht also pro Jahr 365 x 24 x 0,5 = 4,38 kWh Stromverbrauch. Bei 28 cent pro kWh sind das Stromkosten von 1,23€ pro Lampe und Jahr. Bei einer größeren Installation mit 10 Lampen und 6 Strips läppert sich da schon was zusammen... Dazu kommt natürlich der Standby-Stromverbrauch der Bridge (angeblich nur 0,1 Watt), die ja auch immer eingeschaltet sein muss.
Wenn man die ganzen "stillen" Stromverbraucher eines heutigen Hauses zusammenzählt, also Internet-Router, zentrale(r) Ethernet-Switch(e), womöglich BUS-Steuerung (KNX o.ä.) oder Smarthome-Steuerung, jedemenge Geräte, die keinen "echten" Ausschalter mehr haben (Waschmaschine, Trockner, TV, AV-Receiver, Internetradio/Wecker usw usw), dann kommt man heute oft auf eine Grundlast von 100 Watt!! Bei Stromkosten von 28 cent pro kWh addiert sich das jährlich schon auf 245€ - nur für die "Bequemlichkeit".

Lemmingmeister

nette idee. aber der Preis der Lampen ist ja exorbital..... sorry seh da kein PL Verhältnis... 45€ für de Billigtse lampe.. dazu starter Kit für 200€? da steh ich lieber auf und machs Licht an... bzw aus.oder kauf mir normalen Lichtschalter mit Funkfernbedienung



Wie Rat_I schon sagt, bekommst Du die weißen Hue Lampen bereits zwischen 10€ und 20€. Wenn das nicht drin ist bei Dir, solltest Du von Hue lieber Abstand nehmen.

Lemmingmeister

nette idee. aber der Preis der Lampen ist ja exorbital..... sorry seh da kein PL Verhältnis... 45€ für de Billigtse lampe.. dazu starter Kit für 200€? da steh ich lieber auf und machs Licht an... bzw aus.oder kauf mir normalen Lichtschalter mit Funkfernbedienung



das geht ja nicht darum was drin is und was nicht. Über meinen Finanziellen Status brauchst dir keine Gedanken machen... der is gesichert
find es dennoch krank 20€ für ne lampe aus zu geben nur damit ich nicht vom sessel aufstehen muss da steh ich lieber einmal auf, zahle aber nur 50 cent für ne Glühlampe bin wie Dagobert Duck.. viel zu geizig für so nen unfug

Was heißt das "Nur für die Bequemlichkeit"? Gerade DAS ist es doch was "Luxus" ausmacht. Heute hat jeder Strom im Haus, Radio, Fenrseher, Internet, usw. usw. Das ist also schon Standard.

Nur will der Mensch immer mehr, immer besser, immer bequemer. Also sind da 100 €/a für das ganze Jahr über mehr Bequemlichkeit doch ein Witz!

Was ist den mit den Menschen die statt 10.000 € für ein Auto das alle Grundbedürfnisse abdeckt das 2,3,4,5 fache ausgeben nur um ein wenig mehr Bequemlichkeit zu haben? Wenn das als "normal" durchgeht sollte so etwas wie Hue doch ein Selbstgänger sein.

Viel interessanter ist doch: Wann kommt der HUE Sensor von dem man schon überall liest?

Wann ist OpenHAB 2.0 endlich fertig?

Wann wird Xiaomi MI Homeautomation von OpenHAB (oder anderen systemen) unterstützt? Hab mir gerade die Temperatur/Feuchtesensoren + Xiaomi Bridge gekauft und hoffe das es keine Insellösung bleibt.

Bin ich zu doof oder gibt es keinen Weg, an der HUE Bridge die Status-LEDs dauerhaft abzuschalten? Das Ding leuchtet ja selbst schon wie ein Weihnachtsbaum.

gibt es weitere unterschiede zwischen "standardverpackung" (19,99€) und "frustfreie verpackung" (24,95€) ? deallink bezieht sich auf die frustfreie, mittlerweile abgelaufen?

elPetit

gibt es weitere unterschiede zwischen "standardverpackung" (19,99€) und "frustfreie verpackung" (24,95€) ? deallink bezieht sich auf die frustfreie, mittlerweile abgelaufen?


Ich glaube Standard ist die originale Herstellervepackung, die verschickt wird.
Frustfrei ist eventuell schon ausgepackt bzw. einfacher verpackt, zum Beispiel nichtmehr in den verschweißten Plastikverpackungen.
War zumindest bei meiner microSD Karte so

Jetzt bei den Hue Lightstrip Plus ungefähr dasselbe:
Die Standard Version ist der farbige Karton von Philips, dieser wurde sogar nochmal extra in eine Box getan.
Jetzt in der einfachen Version nur ein brauner Karton, der dann auch direkt mit der Adresse beklebt wurde.
Bei den Hue Bulbs auch schon beide Versionen erlebt

Inhalt ist natürlich absolut identisch, geht mehr um den Umweltgedanken dabei
Bearbeitet von: "Rouviii" 9. Aug 2016

Lemmingmeister

nette idee. aber der Preis der Lampen ist ja exorbital..... sorry seh da kein PL Verhältnis... 45€ für de Billigtse lampe.. dazu starter Kit für 200€? da steh ich lieber auf und machs Licht an... bzw aus.oder kauf mir normalen Lichtschalter mit Funkfernbedienung



Wie gesagt, es geht um mehr als nur vom Sessel aufzustehen.

Du kannst die Lampen programmieren, Timer einstellen, automatisch steuern wenn du kommst und gehst, bei bestimmten Events das Licht verändern (Event -> Action), dich vom Licht wecken lassen, Szenen programmieren usw.

Wenn man es 1x hat will man es nicht mehr missen. Zumal du ja nicht gleich die ganze Bude umrüsten musst. Habe auch nur Wohnzimmer und Schlafzimmer, reicht mir.

In den anderen räumen habe ich GU10-Lampen mit teils bis zu 5 Leuchtmitteln, dann wird Hue in der Tat zu teuer.

Es ist übrigens auch möglich Leuchten anderer Hersteller (zB Osram) einzubinden, jedoch hat man dann glaube ich nicht den vollen Funktionsumfang.

Koerperoeffnungslyrik

Was heißt das "Nur für die Bequemlichkeit"? Gerade DAS ist es doch was "Luxus" ausmacht. Heute hat jeder Strom im Haus, Radio, Fenrseher, Internet, usw. usw. Das ist also schon Standard. Nur will der Mensch immer mehr, immer besser, immer bequemer. Also sind da 100 €/a für das ganze Jahr über mehr Bequemlichkeit doch ein Witz! Was ist den mit den Menschen die statt 10.000 € für ein Auto das alle Grundbedürfnisse abdeckt das 2,3,4,5 fache ausgeben nur um ein wenig mehr Bequemlichkeit zu haben? Wenn das als "normal" durchgeht sollte so etwas wie Hue doch ein Selbstgänger sein.Viel interessanter ist doch: Wann kommt der HUE Sensor von dem man schon überall liest?Wann ist OpenHAB 2.0 endlich fertig?Wann wird Xiaomi MI Homeautomation von OpenHAB (oder anderen systemen) unterstützt? Hab mir gerade die Temperatur/Feuchtesensoren + Xiaomi Bridge gekauft und hoffe das es keine Insellösung bleibt.



Das geht schon OK, nur wissen sollte man es. In 10 Jahren sieht die Welt der "Hausautomatisierung" oder "Smart Home" sowieso anders aus, - dann ist sowas Standard bei Neubauten und Totalsanierungen. Bis dahin wird es allerdings noch massive Änderungen bei der Steuerung geben, nämlich weg von Tastern, Dimmern und allen möglichen Fernbedienungen, und hin zu aktiven Sensoren (Präsenzmelder, Bewegungsmelder, Tätigkeitssensoren, Temperatur/Luftqualitätssensoren, Astrosensoren usw), die dann mehr oder weniger intelligent alles im Haus regeln (auch das Licht).

Der HUE-Sensor macht ja schon den Anfang, den wirds laut Philips ab diesem Herbst geben.

was zieht so ne Lampe eig im Standby? Muss ja iwie mit dem Schalter kommunzieren, also kann sie ja nicht ganz aus sein, oder verstehe ich etwas flasch?

iron001

was zieht so ne Lampe eig im Standby? Muss ja iwie mit dem Schalter kommunzieren, also kann sie ja nicht ganz aus sein, oder verstehe ich etwas flasch?


Die alten Leuchtmittel (Lux, White, Strips etc,) 0,5 W, die neuen Leuchtmittel (Strips+, Ambiance White und RGBW aus dem letzten Jahr) 0,1 W, die neue Bridge 1,5 W.

alex1200

Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen.


Schau mal hier "Ok Google, mach’ das Licht an"

iron001

was zieht so ne Lampe eig im Standby? Muss ja iwie mit dem Schalter kommunzieren, also kann sie ja nicht ganz aus sein, oder verstehe ich etwas flasch?



Also für die Lampen den ersten Gen habe ich folgendes gefunden:

Im ausgeschalteten Zustand verbraucht das ZigBee-Modul etwas weniger als 0,5 W. Das ZigBee-Modul muss ständig mithören, ob die Bridge ein Signal sendet oder eben nicht. Dieser Standby-Betrieb ist mit weniger als 0,5 Watt zunächst einmal zu vernachlässigen. Selbst beim Einsatz mehrere Hue-Lampen spielt der Standby-Verbrauch keine große Rolle, schließlich muss der geringere Verbrauch der LEDs im Vergleich zur Glühlampe sowie Energiesparlampe in Relation gesetzt werden.

Quelle: Harewareluxx
Bearbeitet von: "alex1200" 9. Aug 2016

Gjj

Ich verstehe nur nicht warum es bis heute keinen Din Lichtschalterersatz gibt, sondern nur so Fernbedienungskram.



Kannst z.B. einen (batteriebetriebenen) von Dresden-Elektronik nehmen. Der Scene Switch ist z.B. mit Hue kompatibel und passt in einen 55-iger Rahmen,kostet aber knapp 80-90 Euro.

Alternativ kannst Du z.B. auch das EnOcean-Modul aus einem Hue Tap in einen Eltako Funktaster, FT55-RW einbauen (in Summe aber auch 70-80 Euro).

Es gibt noch andere Lösungen, aber halt nichts für 20 Euro

Username123456

Die Dinger sind so teuer und so bekannt/beliebt... aber speichern nicht die Einstellung nach dem Ausschalten über den festen Lichtschalter??



Das Osram Lightify-System bietet Dir genau diese Möglichkeit. Ist i.d.R. auch 25% günstiger, als das Hue-System.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text