752°
Philips Hue Wireless Dimming Schalter für ~19,50€ [Conrad]

Philips Hue Wireless Dimming Schalter für ~19,50€ [Conrad]

ElektronikAmazon Angebote

Philips Hue Wireless Dimming Schalter für ~19,50€ [Conrad]

Preis:Preis:Preis:19,50€
Zum DealZum DealZum Deal
UPDATE: Bei Conrad noch für ~19,50€ verfügbar. Legt den Schalter und einen Füllartikel rein, so dass ihr auf mind. 25€ im Warenkorb kommt. Nutzt dann den 5,55€-Newsletter-Gutschein.

-------------------


Moin.

Redcoon und Amazon haben den Preis des Philips Hue Wireless Dimming Schalter auf 19,99€ gesenkt. Bei Amazon fallen für Prime-Mitglieder keine Versandkosten an.

Alternativ gibt es den Schalter auch etwas günstiger mit Sofortüberweisung / Filialabholung bei Conrad, wenn ihr den 5,55€-Newsletter-Gutschein einsetzt (geht erst ab 25€, ihr müsst noch einen Füllartikel mit in den Warenkorb packen). Ihr landet dann bei etwa 19,50€.


PVG: 24,99€


Hinweis (thx @ Spucha): das Kit (Schalter + LED) gibt es für 29,99€ (PVG: 36,43€).


Kategorie: Funk‑Dimmer
Serie: Hue
Funkstandard (Smart Home): ZigBee
Datenübertragung (Smart Home): bidirektional
Farbe: Weiß

Beliebteste Kommentare

JanoschHH

Ich hab Hue bis heute nicht kapiert



Ich erkläre es dir gerne, da ich das System habe und überzeugt davon bin.

Und zwar Du kaufst Leuchtmittel (hier gibt es verschiedene Ausführungen, z.B. E27). Dazu kaufst Du eine sogenannte Bridge, die an Deinen Router angeschlossen wird. Die Bridge brauchst Du nur 1x pro Haushalt.

Nachdem Du die Bridge konfiguriert hast, schließt du die Lampe an, welche sich dann mit der Bridge koppelt. Ab sofort kannst Du diese dann von überall aus steuern (unterwegs und zuhause). Du kannst Timer programmieren, Farbspiele, künstliche Sonnenaufgänge (das hilft mir beim Aufstehen im Winter wenn es draußen noch stockdunkel ist), die Lampen an Bedingungen knüpfen (z.B. bei einem Anruf sollen alle Lampen kurz auf rot schalten). Man kann auch das Licht automatisch einschalten lassen, wenn man nach hause kommt oder es ausschalten, wenn man geht. Die Möglichkeiten sind ziemlich vielfältig.

Die Lampen funktionieren als Art Repeater, d.h. wenn eine Lampe keine Verbindung (z.B. Betonwände) zur Bridge hat, dann kommuniziert sie mit den anderen Lampen und greift sich die Befehle dort ab.

Zur Steuerung gibt es verschiedene Möglichkeiten:

- Handy
- Lichtschalter von Philips
- Normale Lichtschalter (hier ist nur an/aus möglich, kein Dimmen und keine Farbänderungen)
- Philips Hue Tap (hier lassen sich Szenen (also voreingestellte "Lichtrezepte") schalten. Es können drei Stück pro Schalter abgespeichert werden. Finde ich überflüssig, da sich die Rezepte auch per App aufrufen lassen.

Nutzungsbeispiele:

- Du liegst im Bett und hast keinen Bock aufzustehen, sagst einfach "Hey siri, schalte alle Lampen aus". Hierfür gibt es auch Widgets für den Homescreen von iOs und Android.

- Du hast im Wohnzimmer 5 Lampen, welche teils über verschiedene Steckdosen angeschlossen sind sowie an der Decke (per Schalter steuerbar). Hier kannst Du eine Gruppe erstellen und Dir einen Philips-Lichtschalter kaufen. Er schaltet dann ALLE programmierten Lampen. Das geht mit einem normalen Lichtschalter nicht, weil der nur für die Deckenlampe geht. Du müsstest ohne Hue zu jeder einzelnen Lampe laufen und sie anschalten.

- Du sitzt vorm TV und willst mit deiner Schnecke einen Film gucken. Aktuell ist noch Festbeleuchtung. Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen.

- etc. etc. etc.

Hoffe das hilft etwas. Sollte sich jemand Hue holen, unbedingt iConnectHue aus dem App Store laden, ist deutlich besser als die Philips App.
Bearbeitet von: "alex1200" 14. August

56 Kommentare

bei Conrad (Newsletter-Gutschein ab 25€ benutzen): conrad.de/de/…tml

Preisverlauf:
http://cdn.idealo.com/folder/Product/4937/2/4937232/s1_pricetrendFaceliftLarge.png

LInk zum Dimming Kit: amazon.de/gp/…new

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41KCaqIj3yL.jpg
Bearbeitet von: "Xeswinoss" 23. August

Guter Preis!

dateitausch

Viel Spaß damit


Jedes Gerät, welches irgendwie kommunizieren kann ist hackbar.

stimmt, heute auf heise.de gelesen...

heise.de/new…tml

den vorletzten Absatz finde ich sehr nett, auf welche Ideen die so kommen

dateitausch

Viel Spaß damit



Im schlimmsten Fall geht Licht an ... .. wo ist das Problem?
Preis ... HOT!
Allerdings würde ich eher einen Z-Wave Schalter empfehlen ... ist halt universeller zu verwenden ... X)

dateitausch

Viel Spaß damit


exakt wie auch deine kreditkarte,dein laptop,dein handy,dein wlan usw... zigbee und zwave plus sind mittlerweile für nicht kritische Anwendungen sicher genug. ein Motorisiertes ans Internet angekoppeltes Türschloss, würde ich aber auch nicht einsetzten wollen.

Die Dinger sind so teuer und so bekannt/beliebt... aber speichern nicht die Einstellung nach dem Ausschalten über den festen Lichtschalter??
Und dazu auch keine warmweiße bis kaltweiße Farbeinstellung.

[quote=Username123456... aber speichern nicht die Einstellung nach dem Ausschalten über den festen Lichtschalter?...[/quote]
Versteh ich auch nicht, wäre so praktisch..
Aber dennoch ein guter Preis und Hue macht ja fast schon süchtig...

Was kosten die Lampen da so und wie lange halten die? Ist auf Dauer sicher nicht billiger als einen guten alten Dimmer zu verbauen

Ich hab Hue bis heute nicht kapiert

JanoschHH

Ich hab Hue bis heute nicht kapiert



Ich erkläre es dir gerne, da ich das System habe und überzeugt davon bin.

Und zwar Du kaufst Leuchtmittel (hier gibt es verschiedene Ausführungen, z.B. E27). Dazu kaufst Du eine sogenannte Bridge, die an Deinen Router angeschlossen wird. Die Bridge brauchst Du nur 1x pro Haushalt.

Nachdem Du die Bridge konfiguriert hast, schließt du die Lampe an, welche sich dann mit der Bridge koppelt. Ab sofort kannst Du diese dann von überall aus steuern (unterwegs und zuhause). Du kannst Timer programmieren, Farbspiele, künstliche Sonnenaufgänge (das hilft mir beim Aufstehen im Winter wenn es draußen noch stockdunkel ist), die Lampen an Bedingungen knüpfen (z.B. bei einem Anruf sollen alle Lampen kurz auf rot schalten). Man kann auch das Licht automatisch einschalten lassen, wenn man nach hause kommt oder es ausschalten, wenn man geht. Die Möglichkeiten sind ziemlich vielfältig.

Die Lampen funktionieren als Art Repeater, d.h. wenn eine Lampe keine Verbindung (z.B. Betonwände) zur Bridge hat, dann kommuniziert sie mit den anderen Lampen und greift sich die Befehle dort ab.

Zur Steuerung gibt es verschiedene Möglichkeiten:

- Handy
- Lichtschalter von Philips
- Normale Lichtschalter (hier ist nur an/aus möglich, kein Dimmen und keine Farbänderungen)
- Philips Hue Tap (hier lassen sich Szenen (also voreingestellte "Lichtrezepte") schalten. Es können drei Stück pro Schalter abgespeichert werden. Finde ich überflüssig, da sich die Rezepte auch per App aufrufen lassen.

Nutzungsbeispiele:

- Du liegst im Bett und hast keinen Bock aufzustehen, sagst einfach "Hey siri, schalte alle Lampen aus". Hierfür gibt es auch Widgets für den Homescreen von iOs und Android.

- Du hast im Wohnzimmer 5 Lampen, welche teils über verschiedene Steckdosen angeschlossen sind sowie an der Decke (per Schalter steuerbar). Hier kannst Du eine Gruppe erstellen und Dir einen Philips-Lichtschalter kaufen. Er schaltet dann ALLE programmierten Lampen. Das geht mit einem normalen Lichtschalter nicht, weil der nur für die Deckenlampe geht. Du müsstest ohne Hue zu jeder einzelnen Lampe laufen und sie anschalten.

- Du sitzt vorm TV und willst mit deiner Schnecke einen Film gucken. Aktuell ist noch Festbeleuchtung. Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen.

- etc. etc. etc.

Hoffe das hilft etwas. Sollte sich jemand Hue holen, unbedingt iConnectHue aus dem App Store laden, ist deutlich besser als die Philips App.
Bearbeitet von: "alex1200" 14. August

JanoschHH

Ich hab Hue bis heute nicht kapiert



IconnectHue habe ich seit kurzem auch und bin begeistert, aber Siri kann man darüber nicht konfigurieren, oder?

Bestellt, danke!

alex1200

- Du hast im Wohnzimmer 5 Lampen, welche teils über verschiedene Steckdosen angeschlossen sind sowie an der Decke (per Schalter steuerbar). Hier kannst Du eine Gruppe erstellen und Dir einen Philips-Lichtschalter kaufen. Er schaltet dann ALLE programmierten Lampen. Das geht mit einem normalen Lichtschalter nicht, weil der nur für die Deckenlampe geht. Du müsstest ohne Hue zu jeder einzelnen Lampe laufen und sie anschalten.- Du sitzt vorm TV und willst mit deiner Schnecke einen Film gucken. Aktuell ist noch Festbeleuchtung. Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen. - etc. etc. etc.



Danke für die Erklärung. Für mich ist nicht klar, wie die Lampe(n) z.B. in der Deckenlampe angesteuert wird/werden, wenn gar kein Strom anliegt - also die Schalter aus sind (Zwei einfache UP-Schalterserien im Raum).

JanoschHH

IconnectHue habe ich seit kurzem auch und bin begeistert, aber Siri kann man darüber nicht konfigurieren, oder?



Ich glaube Siri kann man generell nicht konfigurieren. Die Phrasen usw sind von Apple/Philips vorgegeben.

alex1200

- Du hast im Wohnzimmer 5 Lampen, welche teils über verschiedene Steckdosen angeschlossen sind sowie an der Decke (per Schalter steuerbar). Hier kannst Du eine Gruppe erstellen und Dir einen Philips-Lichtschalter kaufen. Er schaltet dann ALLE programmierten Lampen. Das geht mit einem normalen Lichtschalter nicht, weil der nur für die Deckenlampe geht. Du müsstest ohne Hue zu jeder einzelnen Lampe laufen und sie anschalten.- Du sitzt vorm TV und willst mit deiner Schnecke einen Film gucken. Aktuell ist noch Festbeleuchtung. Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen. - etc. etc. etc.



Die Lampen bleiben immer an. Das Licht wird aber von der Lampe unterdrückt. D.h. die Lampen haben immer Strom, der Schalter muss permanent auf "AN" sein. Das verbraucht natürlich auf's Jahr gesehen ein paar Euro Strom.

BlueFlavour

[quote=Username123456... aber speichern nicht die Einstellung nach dem Ausschalten über den festen Lichtschalter?...



Versteh ich auch nicht, wäre so praktisch..
Aber dennoch ein guter Preis und Hue macht ja fast schon süchtig... [/quote]

Wäre ja grauenhaft. Bin froh dass es bewusst nicht so gehandhabt wird, den wenn ich am Schalter einschalte will ich es hell, und doch nicht die evtl. Dimmung von gestenr abend und dann erst mühsam über die App hochregeln. Nene, ist schon sehr gut so wie es ist.



Bearbeitet von: "n8f4LL1" 9. September

BlueFlavour

[quote=Username123456... aber speichern nicht die Einstellung nach dem Ausschalten über den festen Lichtschalter?...



Wäre ja grauenhaft. Bin froh dass es bewusst nicht so gehandhabt wird, den wenn ich am Schalter einschalte will ich es hell, und doch nicht die evtl. Dimmung von gestenr abend und dann erst mühsam über die App hochregeln. Nene, ist schon sehr gut so wie es ist.




[/quote]

Ich will es genau anders herum und bin froh, dass ich mir nicht den teuren Quatsch geholt habe.
Bearbeitet von: "Username123456" 9. September

alex1200

Du sagst einfach "Hey Siri, Film Modus" (bei Apple) und die Lampen dimmen genauso, wie Du es vorher programmiert hast. Musst also nicht zu jeder Lampe laufen und alle manuell ausschalten/dimmen.


Du weißt nicht zufällig ob das auch mit Android geht? Weil mich nervt in der neuen Wohnung das es pro Raum meist nur einen Schalter gibt, da wäre sowas schon echt nice mit Sprachsteuerung

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text