135°
ABGELAUFEN
PHILIPS LED GU10 4W=35W SILBER (5 Stück = 8,01€ Stück)
PHILIPS LED GU10 4W=35W SILBER (5 Stück = 8,01€ Stück)

PHILIPS LED GU10 4W=35W SILBER (5 Stück = 8,01€ Stück)

Preis:Preis:Preis:40,06€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo,

bei Conrad gibt es gerade die PHILIPS LED GU10 4W=35W SILBER im "Angebot" für 9,99€. Ersteinmal kein guter Preis.

Legt man den Artikel aber 5x in den Warenkorb (Artikelnummer: 361540-TU) und legt einen beliebigen Füllartikel (zB 1x Artikelnummer 181506-62) dazu, und wenden die Gutscheine

020009-L2 (7,50 €)
020546-S2 (2,50 €)

an hat man einen Endpreis von 40,06€ für 5 x PHILIPS LED GU10 4W=35W SILBER welche einenem Einzelpreis von 8,01€ pro Stück entspricht!

Versandkosten fallen für LED Leuchtmittel bis zum 17.01.2013 im Conrad Onlineshop nicht an (egal welche Zahlart!).

Man kann sicher einen anderen Füllartikel benutzen, welcher noch 6 Cent günstiger ist, ich habe aber keine Lust gehabt lange zu suchen!

[Erfahrung mit diesem LED Leuchtmittel]
Helligkeit sehr gut, Farbe okay. Ersetzt bei mir 35 Watt Halogen Glühlampen. Raumheligkeit natürlich nicht so wie bei Halogen (da weniger Streuung) aber im Energieverleich einfach TOP!

46 Kommentare

Dealpreis = 40,06€
Bitte korrigieren

Verfasser

check

Naja, normaler Preis kombiniert mit den üblichen Gutscheinen. Okay, versandkostenfrei auf LED- Glühmittel, aber das wärs ja bei Sofortüberweisung auch. Also imho kein besonderer Deal.

Verfasser

Hmm naja 1€ günstiger als beim nächsten anbieter ... find ich schon nicht sooo schlecht ...

Dimmbar Nein

Kann man LEDs überhaupt dimmen?

Verfasser

Ja kostet dann aber nen ~5er mehr pro Lampe

Strange

Kann man LEDs überhaupt dimmen?


ja

led-beleuchtungstechnik.com/inf…tml

Anschaffungskosten 1 : 8 Euro
Verbrauch 35 : 4 Watt
Lebensdauer 1000 : 5000 h
Aktueller Strompreis: 27 Cent
Tägliche Brenndauer: 2h

Die Mehrkosten für die Anschaffung einer Energispar-/LED-Lampe rechnen sich für Sie binnen 478 Tage(n).

Verfasser

Hmm kann bei normaler Nutzung so sein ja. Rechnet sich im ersten Jahr nicht. Die lebenserwartung einer LED ist aber auch 40x größer als die einer Halogen Birne. Bei mir ist das bei Halogen ca. 6 Monate. Sind bei der LED Lampe also 20 Jahre ...

Skroggo

Hmm kann bei normaler Nutzung so sein ja. Rechnet sich im ersten Jahr nicht. Die lebenserwartung einer LED ist aber auch 40x größer als die einer Halogen Birne. Bei mir ist das bei Halogen ca. 6 Monate. Sind bei der LED Lampe also 20 Jahre ...



selbst wenn sie nur 1000h statt der angegebenen 25.000h hält, macht man ca 40 cent gewinn

Verfasser

mal x Lampen. man hat ja mehr als eine Hologen Lampe (ich zumindest ...)

also ich finde die ziemlich dunkel (noch)

160 Lumen sind einduetig zu wenig als vollwertiger Ersatz. Schaut euch mal nach 250 Lumen aufwärts um.. z.B. die hier:

amazon.de/GU1…8-1

amazon.de/Del…tle

Verfasser

Bei deinen Lämpchen ist der R-Index aber mal gar nicht gut

welche LED-GU10 Glühbirnen taugen denn etwas? Ich würde gerne im Flur
dadrauf umsteigen, aktuell hab ich 2x50W Halogen dort.

Mir wäre wichtig, dass das Licht nicht zu küsnstlich wirkt.

Verfasser

Also ich war gestern im Conrad - Bremen und habe mir eine davon gekauft um zu sehen ob Sie mir gefallen. Sie gefallen mir so gut das ich eben 2x5 gekauft habe. Daher der Deal. Ich konnte nichts störendes feststellen. Der Lichkegel ist mir 36° kleiener und die Decke ist nicht so hell weil LEDs halt nur nach vorne strahlen. Störrt mich aber ned.

@iamtim
du musst nach der Lichtwärme gucken. LED Lampen mit ~2700Kelvin haben die gleiche Farbe wie normale Halogen Lampen

Vorsicht bei Lumen-Angaben.
Da wird viel getrickst und gelabert, aber wenig gehalten.
Ich habe von Philips LED-Spots als 35W-Ersatz. Sie halten durchaus ihr Versprechen und bieten eine angenehme Lichtfarbe. Entscheidend für die punktuelle Helligkeit ist der Streuungswinkel. Eine 40°-Lampe mit 200 Lumen am hellsten Punkt ist erheblich heller als eine mit 25°, weil sie ja über eine größere Fläche die gleiche Lichtmenge pro cm² angibt.
Deswegen sind diese LED-Taschenlampen auch China ja angeblich auch so ultra hell. Da wird halt nur ein winziger und vor allem der hellste Punkt gemessen und das unter optimalen Bedingungen (sehr kleiner Spot).

Für Lumen-Jäger hier noch eine Alternative:
conrad.de/ce/…ist

Wann nimmt endlich dieser "xx Watt = yy Watt"-Unsinn ein Ende?
oO



Nie, und das ist auch ok.
Der Laie weiß nämlich nichts mit Lumen oder cd anzufangen und braucht daher einen Vergleichswert.

Nebenbei ein, wie ich finde, sehr feines Angebot:
ledw8u3p.png
Die E-Core habe ich als Vergleich genommen. Ansonsten hätte ich gleich 3x die Samsung eingepackt. Und die 9,99€ für die 250lm starke E14 von Philips finde ich auch angenehm.

Tja dann kauft euch lieber ne gescheite china led kostet 4 € und die tun es genauso. Habe selber im Flur welche im Einsatz und gibt mal keine Unterschied zu ner 12 € Lampe aus d.

HamptiDampti

Tja dann kauft euch lieber ne gescheite china led kostet 4 € und die tun es genauso. Habe selber im Flur welche im Einsatz und gibt mal keine Unterschied zu ner 12 € Lampe aus d.



Noch nicht Ich glaube nicht, dass die genausolange halten.

Bei uns auf der Arbeit hatten wir ca 100 bestellt, schon ab da wo sie neu rauskamen, da waren 5% im arsch ^^
Waren aber die 6W mit gleichem Sockel, wollten lediglich die alten 50W mit den jetzigen austauschen, laufen solide und gut hell wie die letzten (einen Tick dunkler) sind sie auch, für den Hausgebrauch also vollkommen ausreichend

EISKALT weil alter Schrott

Lichtstrom der LED Lampe 165 lm
Eine HV-Halogen mit 35W hat ca 450 lm

Die Lichtausbeute ist miserabel 165lm/4W = 41 lm/W

Aktuelle LED haben über 100 lm/W (im Labor sogar schon 200 lm/W)
kaufen würde ich erst ab 90 lm/W

stratocruiser

Vorsicht bei Lumen-Angaben.Da wird viel getrickst und gelabert, aber wenig gehalten.Ich habe von Philips LED-Spots als 35W-Ersatz. Sie halten durchaus ihr Versprechen und bieten eine angenehme Lichtfarbe. Entscheidend für die punktuelle Helligkeit ist der Streuungswinkel. Eine 40°-Lampe mit 200 Lumen am hellsten Punkt ist erheblich heller als eine mit 25°, weil sie ja über eine größere Fläche die gleiche Lichtmenge pro cm² angibt.Deswegen sind diese LED-Taschenlampen auch China ja angeblich auch so ultra hell. Da wird halt nur ein winziger und vor allem der hellste Punkt gemessen und das unter optimalen Bedingungen (sehr kleiner Spot).



Naja, würde ich so nicht sagen. Lumen ist ja der gesamte Lichtstrom, der von der Lampe ausgeht, da zählt der Abstrahlwinkel erstmal nicht mit rein. Die Candela-Einheit bezieht die Lichtmenge auf die Fläche (bzw auf den Winkel). Deswegen würde ich schon sagen, dass man die Lampen mit Der Lumen-Einheit vergleichen kann. Das Problem bei den China-Lampen ist meistens, dass mit der Lumenangabe einfach gelogen wird. Gibt ja auch fokussierbare Lampen und da kann man den Spot einstellen

Praktiker Werbung 7,49€ - auch die 27er Fassung

Würde da eher den Artikel hier empfehlen:
amazon.de/dp/…HVI

@stratocruiser: Die Rechnung stimmt so nicht. Lumen sind der Wert des gesamten abgegebenen Lichtstroms. Die Helligkeit pro Raumwinkeleinheit wird aber in Candela (für die Lichtstärke) angegeben. Ein Spot mit 200 Lumen und 40 Grad Winkel hat also erheblich weniger Candela als einer mit 25 Grad. Mehr zu diesem Zusammenhang steht hier.

Die Helligkeit an einem "Punkt" des beleuchteten Raumes wird ohnehin nicht in Lumen angegeben, sondern in Lux.

HamptiDampti

Tja dann kauft euch lieber ne gescheite china led kostet 4 € und die tun es genauso. Habe selber im Flur welche im Einsatz und gibt mal keine Unterschied zu ner 12 € Lampe aus d.



Der Unterschied liegt in der Elektronik. Die LEDs der Birne werden weder mit Netzsspannung, noch mit Wechselstrom betrieben. Die Elektronik muss also Transformieren und Gleichrichten.
Mag der LED-Chip die 40000 Stunden funktionieren, gehen die Schaltungen der meisten China-Böller nach ein Paar hundert oder tausend Betriebsstunden kaputt.
Ganz zu schweigen von der höheren Brandgefahr weil billigst produziert.

HamptiDampti

Tja dann kauft euch lieber ne gescheite china led kostet 4 € und die tun es genauso. Habe selber im Flur welche im Einsatz und gibt mal keine Unterschied zu ner 12 € Lampe aus d.



:-) Ich habe hier mittlerweile drei verschiedene LEDs (MR16) im Flur. Abgesehen davon, dass der elektr. Trafo sie wahrscheinlich vorzeitig ableben lassen wird, ergibt sich folgende Reihung:

1. am besten: die Samsung-LED (ca. 28 EUR damals). Top Lichtfarbe, ersetzt eindeutig 35W Halogen. 5,8W Leistung.
2. zweiter Sieger, auch recht schöne Lichtfarbe und fast genau so hell: eine eBay-Leuchte für ca. 6,50 EUR direkt aus China
3. schnell vergessen: die Baumarkt-Leuchte für 13 EUR. dunkler, fahles Licht trotz 2700k, bereits einmal ausgefallen (immerhin anstandslos getauscht).

(Alle LEDs haben ca. 6W)

Was ich gelernt habe: In Zukunft nur noch GU10. Das Trafo-Gehampel mit Mindestleistung, dazu die Gefährdung durch schlechte elektronische Trafos - das muss nicht sein. Ansonsten einfach mal dem Chinamann eine Chance geben, oder gleich Samsung kaufen. Aber NICHT die Baumarkt-Eigenmarken...

hab davon 10 Stück im Einsatz und damit ein super Licht in Küche und Badezimmer, aber der Preis ist coooold: 6,99 € pro Stück im Segmüller...

Lichtstrom: 165 Lumen


Eine 35 Watt Halogenbirne hat dagegen 450 Lumen. Man braucht als zwei bis drei von den LED-Birnen um einen 35W-Halogenstrahler zu ersetzten. Die kosten dann 80 - 120 Euro, eine Halogenbirne dagegen 1€. Das Geld holt man über den Stromverbrauch in 10 Jahren nicht rein.

FrankenInDeutschland

Man braucht als zwei bis drei von den LED-Birnen um einen 35W-Halogenstrahler zu ersetzten. Die kosten dann 80 - 120 Euro



Beim Dealpreis handelt es sich um 5 Lampen, nicht nur um eine

Lichtstrom:165 Lumen



wenn man es nicht blickt, einfach mal............

spam1

Beim Dealpreis handelt es sich um 5 Lampen, nicht nur um eine


Mein Fehler.
Sind immer noch circa 20€, die man ausgeben muss, bis es so hell ist, wie es eine 35 Watt Halogen-Birne für 1€ macht.
Dann rentiert sich das schon nach 6 Jahren. Einfach mal nachrechnen.


geber23232

Der Unterschied liegt in der Elektronik. Die LEDs der Birne werden weder mit Netzsspannung, noch mit Wechselstrom betrieben. Die Elektronik muss also Transformieren und Gleichrichten. Mag der LED-Chip die 40000 Stunden funktionieren, gehen die Schaltungen der meisten China-Böller nach ein Paar hundert oder tausend Betriebsstunden kaputt.Ganz zu schweigen von der höheren Brandgefahr weil billigst produziert.



jaja der böse chinese produziert nur müll. nur komisch das eure ware die ihr für das xfache kauft auch nur dort zusammengeschustert wird.

und die angabe der lebensdauer bei hochgezüchteten leds zweifle ich auch stark an. dürfte sich ähnlich verhalten wie beim auto mit den highpower holagenlampen. (mehr licht = weniger laufzeit)

FrankenInDeutschland

[quote=spam1]Sind immer noch circa 20€, die man ausgeben muss, bis es so hell ist, wie es ein 35 Watt Birne macht.Dann rentiert sich das schon nach 6 Jahren.



nach 5 jahren geht das ding in arsch und man kann sich über ne riesen erparnis freuen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text