763°
ABGELAUFEN
Philips LED Leuchtmittel aka Glühbirne E27 / 9 Watt für 1,50€ [Rewe Center]
Philips LED Leuchtmittel aka Glühbirne E27 / 9 Watt für 1,50€ [Rewe Center]
Kategorien
  1. Home & Living

Philips LED Leuchtmittel aka Glühbirne E27 / 9 Watt für 1,50€ [Rewe Center]

Deal-Jäger

Preis:Preis:Preis:1,50€

Rewe Center verkauft vom 17. bis zum 22.10. die E27 Philips LED Leuchtmittel mit 9W für nur 1,50€.

Idealo PVG: ab 3,90€ zzgl. Versand.

846738-taGjR.jpg

Gibt's leider nur in ausgewählten Rewe-Center-Märkten - muss man individuell via Website-Marktsuche ’rausfinden.

Beste Kommentare

Wie die Grammatiktrolle gleich aus ihren Löchern kriechen... Ist ja furchtbar. Ich finde, der Deal glüht heiß. Oder darf man das etwa auch nicht sagen???

NickCroftvor 9 m

Leider gibt es tatsächlich Hersteller, die ihre LED-Leuchtmittel als "Birne" bezeichnen.



Laut Duden ist das zumindest bei birnenförmigen Glühlampen auch völlig in Ordnung. Allerdings sollte man bei LED-
-Leuchtmitteln auf den Zusatz "Glüh ..." verzichten, weil da nix glüht.

Wenn du schon ein aka benutzt, dann nehme wenigstens den richtigen Begriff. Es ist nämlich kein Glühobst!

42 Kommentare

Evtl. nur lokal? Im Flyer RATINGEN z.B. nichts dergleichen.

Wenn du schon ein aka benutzt, dann nehme wenigstens den richtigen Begriff. Es ist nämlich kein Glühobst!

puzzle123vor 1 m

Wenn du schon ein aka benutzt, dann nehme wenigstens den richtigen Begriff. Es ist nämlich kein Glühobst!


Leider gibt es tatsächlich Hersteller, die ihre LED-Leuchtmittel als "Birne" bezeichnen.

Offenbar nur ein lokales Angebot.

NickCroftvor 9 m

Leider gibt es tatsächlich Hersteller, die ihre LED-Leuchtmittel als "Birne" bezeichnen.



Laut Duden ist das zumindest bei birnenförmigen Glühlampen auch völlig in Ordnung. Allerdings sollte man bei LED-
-Leuchtmitteln auf den Zusatz "Glüh ..." verzichten, weil da nix glüht.

Birnen wachsen auf Bäumen.
Richtig ist "Glühlampe".

Verfasser Deal-Jäger

NickCroftvor 13 m

Evtl. nur lokal? Im Flyer RATINGEN z.B. nichts dergleichen.



Fastvoicevor 5 m

Offenbar nur ein lokales Angebot.


NUR CENTER

drsosvor 13 m

Birnen wachsen auf Bäumen.Richtig ist "Glühlampe".




Nein - bei LED-Lampen glüht nix.

a) eher in allen Center-Märkten (z.B. HH-Altona auch)

b) würde dazu: LED in Birnenform sagen
LED ist schon: light emision device
und Birne halt die Bauform

LED-Birne wäre doch der gesunde Mittelweg, oder?

edit: sehe gerade - steht sogar so auf dem Flyer.
Bearbeitet von: "CHRISCHl" 16. Okt 2016

tarzan57vor 11 m

a) eher in allen Center-Märkten (z.B. HH-Altona auch)


Boah - der in Altona hat ja ein Riesen-Angebot! Aber in anderen Center-Märkten (wie etwa ein paar Ecken weiter in HH-Osdorf) gibt's die Lampe halt nicht im Angebot - also auf jeden Fall nicht „in allen“.

Fastvoicevor 4 m

Boah - der in Altona hat ja ein Riesen-Angebot! Aber in anderen Center-Märkten (wie etwa ein paar Ecken weiter in HH-Osdorf) gibt's die Lampe halt nicht im Angebot - also auf jeden Fall nicht „in allen“.



o.k. aber bin eher HUE fan hat schon was.....

drsosvor 52 m

Birnen wachsen auf Bäumen.Richtig ist "Glühlampe".



Hast zwar Recht, was die "Birne" angeht,aber glühen ist auch nicht korrekt bei ner LED.
Also bitte nicht immer auf den Namen rumreiten, denn:
Willi Brandt war schließlich auch nicht bei der Feuerwehr.

tarzan57vor 26 m

LED ist schon: light emision device



Mach "Light Emitting Diode" draus, dann paßt's.
Bearbeitet von: "frogger" 16. Okt 2016

Avatar

GelöschterUser76421

Fastvoicevor 1 h, 10 m

Laut Duden ist das zumindest bei birnenförmigen Glühlampen auch völlig in Ordnung. Allerdings sollte man bei LED--Leuchtmitteln auf den Zusatz "Glüh ..." verzichten, weil da nix glüht.



Was ist denn die Definition von Gluehen? Zumindest umgangssprachlich kann man das schon verwenden. Oder ist das ein feststehender physikalischer Begriff?

Wie die Grammatiktrolle gleich aus ihren Löchern kriechen... Ist ja furchtbar. Ich finde, der Deal glüht heiß. Oder darf man das etwa auch nicht sagen???

puzzle123vor 1 h, 29 m

Wenn du schon ein aka benutzt, dann nehme wenigstens den richtigen Begriff. Es ist nämlich kein Glühobst!



wieder Langeweile im Schritt,..mein Gott...

drsosvor 1 h, 18 m

Birnen wachsen auf Bäumen.Richtig ist "Glühlampe".



Birne Birne Birne mit LED's. nimmste dir jetz das Leben...oh bitte...

froggervor 30 m

Mach "Light Emitting Diode" draus, dann paßt's.



naja eine LED ist diesen zusammenhang sind meist mehrere "Dioden" in einem device....
aber das ist erbsenzählen

Sampyvor 57 m

Was ist denn die Definition von Gluehen? Zumindest umgangssprachlich kann man das schon verwenden. Oder ist das ein feststehender physikalischer Begriff?



Ja, zumindest in der Werkstoffkunde. Bei Halbleitern passt „Glühen“ jedenfalls nicht.

Weiß jemand wie viel Lumen die hat? Watt sagt überhaupt nichts mehr über die Helligkeit aus...

Credipedevor 8 m

Weiß jemand wie viel Lumen die hat? Watt sagt überhaupt nichts mehr über die Helligkeit aus...



806 lm (Daten) - das EU-offizielle Äquivalent einer 60-Watt-Glühlampe (die allerdings eher so um die 700 lm hat).
Bearbeitet von: "Fastvoice" 17. Okt 2016

Avatar

GelöschterUser76421

LastEvolutionvor 1 h, 8 m

Wie die Grammatiktrolle gleich aus ihren Löchern kriechen... Ist ja furchtbar. Ich finde, der Deal glüht heiß. Oder darf man das etwa auch nicht sagen???




Was die meisten vergessen, ist das Sprache zu 100% Konsens ist. Wenn die Mehrzahl der Leute zu Tisch Stuhl und umgekehrt sagt, dann setzt sich das auch durch. Also entspannen alle

LastEvolution

Wie die Grammatiktrolle gleich aus ihren Löchern kriechen... Ist ja furchtbar. Ich finde, der Deal glüht heiß. Oder darf man das etwa auch nicht sagen???



Damit euch über Nacht nicht langweilig wird... bei uns heisst jedes Leuchtmittel Glühbirne, zum Gliedermaßstab sagen wir Zollstock, ausserdem benutzen wir regelmäßig Schraubenzieher, obwohl es sowas ja angeblich garnicht gibt und weil wir alte Rassisten sind, heissen Dickmanns bei uns Negerküsse und daran wird sich ganz sicher auch nichts mehr ändern

Fastvoicevor 1 h, 38 m

Ja, zumindest in der Werkstoffkunde. Bei Halbleitern passt „Glühen“ jedenfalls nicht.


Also, da der Thread ja eh schon so ausgeartet ist, mache ich mal weiter mit dem Korinthenkacken beim Korinthenkacken: "Glühen" hat normalsprachlich auch die Bedeutung "Helligkeit von sich geben" (siehe "Glühwürmchen"), ob diese Helligkeit nun von einem Glühdraht oder einem Halbleiter kommt spielt nicht die geringste Rolle.

Womit der Ausgangsbegriff Glühbirne wieder vollkommen rehabilitiert wäre.


Bearbeitet von: "ooskar" 17. Okt 2016

Die mit Vergleichswert 60 Watt haben doch normalerweise 10 Watt, oder? Das wäre ja gegenüber meinen derzeitigen LED-Birnen eine Einsparung von zehn Prozent. ... Gut, das wären dann wahrscheinlich nicht mehr als ein paar Cent im Jahr. Aber egal, dann kann ich meine alten LED-Birnen verschenken und irgendwer freut sich drüber! Voll HOT, der Deal! Wobei auch das eigentlich nicht stimmt. Denn heiß werden die Dinger ja gar nicht.
Bearbeitet von: "Caipirinna" 17. Okt 2016

Retrofit LED-Leuchtmittel?

Caipirinnavor 6 h, 20 m

Denn heiß werden die Dinger ja gar nicht.


Schon mal so ein Teil nach einigen Std. Betrieb angefasst? Der untere Teil ist i.d.R. als Kühlkörper ausgelegt. Wie der Name schon sagt, wird hier etwas "gekühlt" und entsprechend warm, gar heiß. Natürlich nicht vergleichbar mit herkömmlichen Leuchtmitteln aber dennoch heiß genug um die Finger davon zu lassen.

Caipirinnavor 11 h, 37 m

Die mit Vergleichswert 60 Watt haben doch normalerweise 10 Watt, oder? Das wäre ja gegenüber meinen derzeitigen LED-Birnen eine Einsparung von zehn Prozent. ... Gut, das wären dann wahrscheinlich nicht mehr als ein paar Cent im Jahr. Aber egal, dann kann ich meine alten LED-Birnen verschenken und irgendwer freut sich drüber! Voll HOT, der Deal! Wobei auch das eigentlich nicht stimmt. Denn heiß werden die Dinger ja gar nicht.



Es gibt inzwischen auch LED-Lampen, die knapp 900 lm liefern und nur 6 Watt nuckeln - also sind 9 W für 806 lm nicht mehr sensationell effizient, so lange sie nur einen Farbwiedergabeindex von Ra >80 haben. Bei Ra 95 sind 10 W allerdings sehr ordentlich; Farbtreue kostet leider kräftig Effizienz.

Bei meinen Tests messe ich die Gehäusetemperatur nach zwei Stunden „hängendem“ Dauerbetrieb in einer offenen Fassung. Da kommt bei LED-Lampen dieser Leistungsklasse meistens was zwischen 65 und 75 Grad ’raus (oben nahe des Sockels - unten an der Haube sind's normalerweise nur 25 bis 30 Grad).
Bearbeitet von: "Fastvoice" 17. Okt 2016

Pfandel0815vor 9 h, 47 m

Damit euch über Nacht nicht langweilig wird... bei uns heisst jedes Leuchtmittel Glühbirne, zum Gliedermaßstab sagen wir Zollstock, ausserdem benutzen wir regelmäßig Schraubenzieher, obwohl es sowas ja angeblich garnicht gibt und weil wir alte Rassisten sind, heissen Dickmanns bei uns Negerküsse und daran wird sich ganz sicher auch nichts mehr ändern



Ja, das hört man in letzter Zeit immer öfter, dass manche Leute mit ihrer fehlenden Flexibilität und Lernfähigkeit prahlen. War ja früher alles besser, gell?

Fastvoicevor 55 m

Ja, das hört man in letzter Zeit immer öfter, dass manche Leute mit ihrer fehlenden Flexibilität und Lernfähigkeit prahlen. War ja früher alles besser, gell?



Die fehlende Flexibilität liegt wohl eher bei den lieben Besserwissern und Weltverbesserern, die für jeden Stuhlgang eine eigene Din-Norm brauchen... Umgangssprachlich etablierte Bezeichnungen, die oft über Jahrzehnte, teilweise sogar über Jahrhunderte bestanden haben, sind nicht auf einmal falsch, nur weil ein paar Bürokraten es gerne so hätten!


Pfandel0815vor 11 h, 9 m

Damit euch über Nacht nicht langweilig wird... bei uns heisst jedes Leuchtmittel Glühbirne, zum Gliedermaßstab sagen wir Zollstock, ausserdem benutzen wir regelmäßig Schraubenzieher, obwohl es sowas ja angeblich garnicht gibt und weil wir alte Rassisten sind, heissen Dickmanns bei uns Negerküsse und daran wird sich ganz sicher auch nichts mehr ändern


Alles korrekt - das macht "Umgangssprache" aber nicht zwangsläufig "richtiger".
Was man "spricht" und "schreibt" sollten immer noch zweierlei sein unter diesen Umständen. Viele, die das nicht verstehen, bekommen die Rechnung dann in anderer Form zu spüren (Bewerbungsschreiben werden unbeantwortet entsorgt o.ä.).


NickCroftvor 42 m

Alles korrekt - das macht "Umgangssprache" aber nicht zwangsläufig "richtiger". Was man "spricht" und "schreibt" sollten immer noch zweierlei sein unter diesen Umständen. Viele, die das nicht verstehen, bekommen die Rechnung dann in anderer Form zu spüren (Bewerbungsschreiben werden unbeantwortet entsorgt o.ä.).



Nö. Der Unterschied ist nicht so sehr, ob es geschriebenes oder gesprochenes Wort ist, sondern mehr, in welchem Rahmen das passiert. Eine SMS ist kein Schnäppchenforum ist kein Bewerbungsschreiben.

bibo11vor 13 h, 21 m

Birne Birne Birne mit LED's. nimmste dir jetz das Leben...oh bitte...


Troll

na so was....aber auch. ;o)

ooskarvor 1 h, 7 m

Nö. Der Unterschied ist nicht so sehr, ob es geschriebenes oder gesprochenes Wort ist, sondern mehr, in welchem Rahmen das passiert. Eine SMS ist kein Schnäppchenforum ist kein Bewerbungsschreiben.


Das stimmt - aber für viele ist der "Übergang" quasi fließend (wenn sie ihn überhaupt noch erkennen) und außerdem frage ich mich, warum man im Web - bei dem man ausschließlich schriftlich kommuniziert (und die Ausdrucksweise entsprechend wichtig ist) - weniger Sorgfalt an den Tag sollte. Gerade hier ist die korrekte Anwendung sehr wichtig (klar, das konnte vor 20 Jahren keiner ahnen, dass man irgendwann fast nur noch schriftlich kommuniziert *g*). Ich meine damit nicht offensichtliche Flüchtigkeitsfehler sondern eindeutig erkennbare Wissenslücken, was die Anwendung der Rechtschreibung betrifft. Aber das führt nun doch etwas zu sehr OT...

Hast du auch einen guten Deal für E14 LEDs? Ich brauche ein paar in Kerzenform.

SSDvor 17 m

Hast du auch einen guten Deal für E14 LEDs? Ich brauche ein paar in Kerzenform.


Ich habe keinen Deal aber einen Tipp:
DIESE habe ich daheim im Einsatz weil die Bauform extrem klein ist. Lichtfarbe und -Streuung sehr angenehm. Ich habe sie sowohl in Deckenleuchten, in der Dunstabzugshaube und auch im Kühlschrank eingesetzt.
Bearbeitet von: "NickCroft" 17. Okt 2016

NickCroftvor 22 m

Ich habe keinen Deal aber einen Tipp: DIESE habe ich daheim im Einsatz weil die Bauform extrem klein ist. Lichtfarbe und -Streuung sehr angenehm. Ich habe sie sowohl in Deckenleuchten, in der Dunstabzugshaube und auch im Kühlschrank eingesetzt.



Vorsicht, die sind nichts für flimmersensible Menschen! Wegen der geringen Baugröße und Preise sind da nämlich meistens nur kleine, billige Kondensator-Netzteile drin (statt echter Trafos oder hochfrequenter Schaltnetzteile mit Regler), die für heftiges 100-Hertz-Lichtflimmern sorgen. Ein einfacher Bleistift- bzw. Stabtest zeigt das ziemlich zuverlässig.
Bearbeitet von: "Fastvoice" 17. Okt 2016

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text