Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Philips LivingColors Bloom (LED Tischleuchte, inkl. Fernbedienung, HUE-kompatibel) [Amazon IT]
1460° Abgelaufen

Philips LivingColors Bloom (LED Tischleuchte, inkl. Fernbedienung, HUE-kompatibel) [Amazon IT]

34,07€49€-30%Amazon.it Angebote
Expert (Beta) 59
Expert (Beta)
eingestellt am 23. Nov 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Amazon IT bekommt ihr gerade eine Tischleuchte von Philips für 34,07€ inkl. Versand.


PVG liegt bei 49€.

Details:
  • Eine langlebiges, sparsames LED-Modul (8 Watt) ist in dieser Leuchte verbaut und spendet Licht, ohne zu Erhitzen
  • Die Bloom White bietet Ihnen eine Auswahl von 16 Millionen Farben, deren Helligkeit und Intensität Sie mit der mitgelieferten Fernbedienung nach Ihrem Belieben verändern können um die Atmosphäre Ihres Wohnzimmers noch besser an Ihre Wünsche anzupassen
  • Die Leuchte und die Fernbedienung sind aus hochwertig verarbeitetem, robustem Kunststoff gefertigt (IP20)
  • Automatischer Farbwechselmodus
  • Dimmbar; einstellbare Farbintensität
  • Benutzerfreundliche Fernbedienung; Lichtleistung 120 Lumen
  • Zwei Tasten zum Speichern Ihrer Lieblingsfarben
  • Maße: Höhe: 10,1 cm | Breite: 12,6 cm | Tiefe: 13 cm

Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
Fett-und-mett23.11.2019 01:12

Warum ist die denn so günstig? Der ganze HUE-Krempel ist doch sonst so …Warum ist die denn so günstig? Der ganze HUE-Krempel ist doch sonst so teuer.


Living Colors ist der Vorgänger von Hue. Die lassen sich mit einem Trick auch ganz gut in ein Hue System einbinden. Gleichzeitig funktionieren sie aber auch nur mit der FB.

Leuchtkraft, Farbspektrum ist nicht ganz auf dem Niveau einer Hue Birne.
59 Kommentare
Gibt's die auch in schwarz?
rainer4u23.11.2019 00:10

Gibt's die auch in schwarz?


Ja, aber nicht zu dem Preis
Warum ist die denn so günstig? Der ganze HUE-Krempel ist doch sonst so teuer.
Dürfte das alte Modell sein und 120 Lumen ist jetzt ja auch nicht besonders hell.
Fett-und-mett23.11.2019 01:12

Warum ist die denn so günstig? Der ganze HUE-Krempel ist doch sonst so …Warum ist die denn so günstig? Der ganze HUE-Krempel ist doch sonst so teuer.


Living Colors ist der Vorgänger von Hue. Die lassen sich mit einem Trick auch ganz gut in ein Hue System einbinden. Gleichzeitig funktionieren sie aber auch nur mit der FB.

Leuchtkraft, Farbspektrum ist nicht ganz auf dem Niveau einer Hue Birne.
sn4rk23.11.2019 03:20

Living Colors ist der Vorgänger von Hue. Die lassen sich mit einem Trick …Living Colors ist der Vorgänger von Hue. Die lassen sich mit einem Trick auch ganz gut in ein Hue System einbinden. Gleichzeitig funktionieren sie aber auch nur mit der FB.Leuchtkraft, Farbspektrum ist nicht ganz auf dem Niveau einer Hue Birne.


Danke Dir - fallen für mich somit endgültig aus der Wunschliste
Fett-und-mett23.11.2019 01:12

Warum ist die denn so günstig? Der ganze HUE-Krempel ist doch sonst so …Warum ist die denn so günstig? Der ganze HUE-Krempel ist doch sonst so teuer.


Evtl.nicht HUE oder Alexa-fähig?
Bearbeitet von: "elbebiker" 23. Nov 2019
netjunkie2k23.11.2019 03:55

Danke Dir - fallen für mich somit endgültig aus der Wunschliste


Ich nutze sie seit Jahren mit meinem Hue Krempel und bin durchaus zufrieden damit. Einbindung mit alter Fernbedienung hat wunderbar geklappt.
elbebiker23.11.2019 05:56

Evtl.nicht HUE oder Alexa-fähig?


Nein und nein, lässt sich mit der Bridge koppeln und ist somit mit allen Features kompatibel
Hot für Italy
Nutze seit Jahren schon vier Stück ohne Probleme in meinem Hue System. Auch die Fernbedienung kann in das System eingebunden werden.
Bearbeitet von: "wolfy73" 23. Nov 2019
Frage für die Experten: Kann man die hier so wie eine Hue Lampe mit unterschiedlichen Szenen bestücken? Oder geht die quasi nur an/aus und bleibt dann bei der einmal eingestellten Farbe?

Mein gewünschter Einsatzzweck: ich will die mit einem Bewegungssensor koppeln und tagsüber helles weißes Licht auslösen, und nachts dunkles rotes Licht (wie im U-Boot). Mit normalen Hue Lampen geht das wunderbar, aber wir läuft das mit dieser hier?

Danke im Voraus!
sn4rk23.11.2019 03:20

Living Colors ist der Vorgänger von Hue. Die lassen sich mit einem Trick …Living Colors ist der Vorgänger von Hue. Die lassen sich mit einem Trick auch ganz gut in ein Hue System einbinden. Gleichzeitig funktionieren sie aber auch nur mit der FB.Leuchtkraft, Farbspektrum ist nicht ganz auf dem Niveau einer Hue Birne.



d.h. eine farbieg Hue Birne wäre die bessere Wahl?
Upvoter23.11.2019 10:44

Frage für die Experten: Kann man die hier so wie eine Hue Lampe mit …Frage für die Experten: Kann man die hier so wie eine Hue Lampe mit unterschiedlichen Szenen bestücken? Oder geht die quasi nur an/aus und bleibt dann bei der einmal eingestellten Farbe?Mein gewünschter Einsatzzweck: ich will die mit einem Bewegungssensor koppeln und tagsüber helles weißes Licht auslösen, und nachts dunkles rotes Licht (wie im U-Boot). Mit normalen Hue Lampen geht das wunderbar, aber wir läuft das mit dieser hier?Danke im Voraus!


Ja natürlich, funktioniert wie eine ganz normale hue Birne...
Mit Google home steuerbar?
Mit alex koppelbar? Was bedeutet hier bridge? Muss ich die“brücke“ separat besorgen?
wuehlmaus23.11.2019 10:51

Mit Google home steuerbar?


Ja. Leuchtkraft und Farben sind super. Ob sich das ganze so noch lohnt oder ob man eine normale Lampe und eine Birne aus z.B. China nimmt, kann man sich überlegen. Das Design ist ja eher schlicht, allerdings auch nicht so hübsch, dass ich sie mir in Sichtweite hinstellen müsste. Diese transparenten Kugeln von Phillips gefielen mir besser..🤷
Paulianer23.11.2019 10:56

Mit alex koppelbar? Was bedeutet hier bridge? Muss ich die“brücke“ separat …Mit alex koppelbar? Was bedeutet hier bridge? Muss ich die“brücke“ separat besorgen?


Du benötigst eine Hue bridge oder einen echo plus oder show plus mit integrierter bridge,um die lapme mit alexa steuern zu können.
Die Lampen müssen ja irgendwie über zigbee angesteuert werden. Dafür braucht man eine bridge.
bixxum23.11.2019 10:44

d.h. eine farbieg Hue Birne wäre die bessere Wahl?


Ehrlich gesagt kann man das so pauschal gar nicht sagen.

Ich hab hier beides im Einsatz.

Die Bloom hat einen schönen Formfaktor, ist günstig und funktioniert auch ohne Bridge. Für den Einstieg sicher nicht schlecht.

Wenn du aber mehr Funktionen wünscht die eben nur mit der Bridge gehen würde ich lieber ein Starter Paket nehmen oder die neuen Play Lampen, die es momentan auch in diversen Deals gibt.
Pacinho23.11.2019 11:03

Du benötigst eine Hue bridge oder einen echo plus oder show plus mit …Du benötigst eine Hue bridge oder einen echo plus oder show plus mit integrierter bridge,um die lapme mit alexa steuern zu können. Die Lampen müssen ja irgendwie über zigbee angesteuert werden. Dafür braucht man eine bridge.


Bist du dir sicher, dass das auch mit einem Echo plus funktioniert? Ich finde im Internet nur Infos, dass es ausschließlich mit der Hue Bridge der 2. Gen funktioniert.
Hab auch zugegriffen für den Preis und die Phillips ambiance wieder storniert.
Ist das Best Price?
Der Preis ist gut, schließlich bekommt man auch eine Fernbedienung (Marktwert unklar, aber ersetzt im Prinzip den Dimmschalter für 15€).

Man sollte sich aber im Klaren sein, dass die Bloom ziemlich klein ist und quasi nur als Effektlampe nutzbar ist.
Preis ist gut
KarlDieter23.11.2019 11:58

Bist du dir sicher, dass das auch mit einem Echo plus funktioniert? Ich …Bist du dir sicher, dass das auch mit einem Echo plus funktioniert? Ich finde im Internet nur Infos, dass es ausschließlich mit der Hue Bridge der 2. Gen funktioniert.


Bei den alten Teilen, die noch nicht als Hue deklariert waren musste man die zwingend erst an eine Hue bridge anbinden.
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass es bei den neuen (wo schon hue beworben wird) nicht mehr notwendig ist. Aber wissen tue ich es nicht.
sn4rk23.11.2019 03:20

Living Colors ist der Vorgänger von Hue. Die lassen sich mit einem Trick …Living Colors ist der Vorgänger von Hue. Die lassen sich mit einem Trick auch ganz gut in ein Hue System einbinden. Gleichzeitig funktionieren sie aber auch nur mit der FB.Leuchtkraft, Farbspektrum ist nicht ganz auf dem Niveau einer Hue Birne.


Wie funktioniert der Trick denn?
bladiblablabla23.11.2019 12:26

Wie funktioniert der Trick denn?




Bearbeitet von: "Pacinho" 23. Nov 2019
Super. Da spare ich mir auch die hue game in weiß die ich eigentlich wollte. Als Effektlampe im hue System völlig ausreichend. Danke 🙏
Ist die über wifi steuerbar?
Wirklich nicht mehr zeitgemäß. Habt Ihr den Plan, auf Dauer das System richtig zu nutzen und zu erweitern, lasst die Finger davon. Der "Trick" ist ab einer gewissen Größe und Mischung von alten Geräten nicht mehr sinnvoll und effizient umsetzbar.

Übrigens ist der Preis auch nicht in dem Sinn toll, da die das schon vor fünf Jahren gekostet hat. Nur im heutigen Vergleich vielleicht besser als sonst, aber alte Sachen sind meist unverhältnismäßig teuer, nicht dem Zeitwert entsprechend.

Die Bloom war damals schon nicht gut, die ist einfach zu schwach abgesehen von der Konnektivität.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 23. Nov 2019
Kauft Euch doch nicht dieses veraltete, dunkle Teil... ich hab mehrere alte Iris, die doppelt so hell sind und tausche alles aus, weil es einfach schwierig wird mittlerweile, es passt einfach nicht mit den richtigen Hues.

Bei einem Bridgewechsel z.B. oder wenn Ihr warum auch immer eine der alten Lampen aus Versehen löscht, dann müsst Ihr KOMPLETT ALLES neu einrichten. Ihr müsst Euch das so vorstellen: Ihr könnt nicht einfach eine der Lampen mit der Fernbedienung hinzufügen, sondern Ihr müsst ALLE Nicht-Hue-Geräte auf die Fernbedienung koppeln, dann die Bridge resetten und dann eine Kopie quasi der Geräteliste auf der Fernbedienung auf die Bridge übertragen, danach wieder alle Hue-Lampen neu suchen, alle Szenen neu bauen usw. Die Remote geht dann mit allen sich darauf befindenden Geräten, aber wenn Ihr daran was ändert, sprich von der Liste löscht, müsst Ihr bei einem neuen Übertrag erst mal die Remote resetten und dann alle alten Geräte wieder bei koppeln. Resettet Ihr nicht und fügt noch was hinzu, kann es passieren, dass Ihr nachher Geräte doppelt in der App habt. Ich hab auch eine Iris, die zickt immer und lässt sich in der App nicht ansprechen. Ihr könnt auch keine neuen Hues mit der alten Remote koppeln, könnt dann nur der Remote die alten gekoppelten steuern, was man aber auch als Vorteil sehen kann, dass man sie ohne App unkompliziert steuern kann, je nach dem, wie es halt zur Aufstellungssituation passt.

Heute benutzt man die Hue Dimmschalter oder es gibt jetzt einen neuen Smart Button (ein Dimmschalter in rund und klein), da kann man die alten aber nicht damit verbinden glaub ich.

Je mehr die eigene Hue-Welt wächst, desto zeitaufwändiger wird es einfach. Bei zwei drei Lampen ist das ja noch machbar, aber mit zig Strips, Birnen, Iris, Hue Go, was weiß ich wird das so komplex, dass man die alten irgendwann ausmustern MUSS.

Legt doch 37€ drauf und holt Euch die neue Hue Go Gen2, die hat 520 Lumen, also fast 4 mal so hell (so gerechnet braucht man 4 Bloom für die Lichtausbeute), kann mobil benutzt werden mit Akku, hat Bluetooth zur Steuerung draußen außerhalb des WLAN, sieht super stylish aus... die Bloom so alt, die sieht total altbacken aus...

Bei Amazon gibt es gerade 7,50 Rabatt auf die neue Hue Go = 72€. Aber nicht die alte nehmen, die lässt sich nicht im Akkubetrieb mit der App wecken, hat nur 300 Lumen, Akku hält nur halb so lang, kein Bluetooth für unterwegs.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 23. Nov 2019
Der Witz an der Sache: wenn ihr aus Deutschland bestellt, kommt das Paket dennoch nicht aus Italien... Es kann durchaus aus einem deutschen Logistikzentrum kommen. Porto wird dennoch schön aus Italien bezahlt...
MistaMilla23.11.2019 14:05

Kauft Euch doch nicht dieses veraltete, dunkle Teil... ich hab mehrere …Kauft Euch doch nicht dieses veraltete, dunkle Teil... ich hab mehrere alte Iris, die doppelt so hell sind und tausche alles aus, weil es einfach schwierig wird mittlerweile, es passt einfach nicht mit den richtigen Hues.Bei einem Bridgewechsel z.B. oder wenn Ihr warum auch immer eine der alten Lampen aus Versehen löscht, dann müsst Ihr KOMPLETT ALLES neu einrichten. Ihr müsst Euch das so vorstellen: Ihr könnt nicht einfach eine der Lampen mit der Fernbedienung hinzufügen, sondern Ihr müsst ALLE Nicht-Hue-Geräte auf die Fernbedienung koppeln, dann die Bridge resetten und dann eine Kopie quasi der Geräteliste auf der Fernbedienung auf die Bridge übertragen, danach wieder alle Hue-Lampen neu suchen, alle Szenen neu bauen usw. Die Remote geht dann mit allen sich darauf befindenden Geräten, aber wenn Ihr daran was ändert, sprich von der Liste löscht, müsst Ihr bei einem neuen Übertrag erst mal die Remote resetten und dann alle alten Geräte wieder bei koppeln. Resettet Ihr nicht und fügt noch was hinzu, kann es passieren, dass Ihr nachher Geräte doppelt in der App habt. Ich hab auch eine Iris, die zickt immer und lässt sich in der App nicht ansprechen. Ihr könnt auch keine neuen Hues mit der alten Remote koppeln, könnt dann nur der Remote die alten gekoppelten steuern, was man aber auch als Vorteil sehen kann, dass man sie ohne App unkompliziert steuern kann, je nach dem, wie es halt zur Aufstellungssituation passt.Heute benutzt man die Hue Dimmschalter oder es gibt jetzt einen neuen Smart Button (ein Dimmschalter in rund und klein), da kann man die alten aber nicht damit verbinden glaub ich.Je mehr die eigene Hue-Welt wächst, desto zeitaufwändiger wird es einfach. Bei zwei drei Lampen ist das ja noch machbar, aber mit zig Strips, Birnen, Iris, Hue Go, was weiß ich wird das so komplex, dass man die alten irgendwann ausmustern MUSS. Legt doch 37€ drauf und holt Euch die neue Hue Go Gen2, die hat 520 Lumen, also fast 4 mal so hell (so gerechnet braucht man 4 Bloom für die Lichtausbeute), kann mobil benutzt werden mit Akku, hat Bluetooth zur Steuerung draußen außerhalb des WLAN, sieht super stylish aus... die Bloom so alt, die sieht total altbacken aus...Bei Amazon gibt es gerade 7,50 Rabatt auf die neue Hue Go = 72€. Aber nicht die alte nehmen, die lässt sich nicht im Akkubetrieb mit der App wecken, hat nur 300 Lumen, Akku hält nur halb so lang, kein Bluetooth für unterwegs.


Zum großen Teil Unsinn, was das einzelne Hinzufügen der Lampen betrifft. Diese Lampe wird einzeln hinzugefügt. Löscht man sie, fügt man sie einfach wieder hinzu.

Natürlich kann man auch direkt alles löschen. Aber das ist genauso sinnvoll, als baute man ein Lego-Modell komplett auseinander, weil oben drauf ein Teil falsch sitzt. Und das einzelne Hinzufügen geht ohne Probleme.

Bitte demnächst vorher informieren.
MistaMilla23.11.2019 14:09

Wirklich nicht mehr zeitgemäß. Habt Ihr den Plan, auf Dauer das System r …Wirklich nicht mehr zeitgemäß. Habt Ihr den Plan, auf Dauer das System richtig zu nutzen und zu erweitern, lasst die Finger davon. Der "Trick" ist ab einer gewissen Größe und Mischung von alten Geräten nicht mehr sinnvoll und effizient umsetzbar.Übrigens ist der Preis auch nicht in dem Sinn toll, da die das schon vor fünf Jahren gekostet hat. Nur im heutigen Vergleich vielleicht besser als sonst, aber alte Sachen sind meist unverhältnismäßig teuer, nicht dem Zeitwert entsprechend.Die Bloom war damals schon nicht gut, die ist einfach zu schwach abgesehen von der Konnektivität.



hueblog.de/201…en/

Kann mit jeder Lampe einzeln gemacht werden. Steuerung über Siri und Alexa ist auch möglich, insoweit ist der Artikel veraltet.
Piid23.11.2019 14:20

Zum großen Teil Unsinn, was das einzelne Hinzufügen der Lampen betrifft. D …Zum großen Teil Unsinn, was das einzelne Hinzufügen der Lampen betrifft. Diese Lampe wird einzeln hinzugefügt. Löscht man sie, fügt man sie einfach wieder hinzu. Natürlich kann man auch direkt alles löschen. Aber das ist genauso sinnvoll, als baute man ein Lego-Modell komplett auseinander, weil oben drauf ein Teil falsch sitzt. Und das einzelne Hinzufügen geht ohne Probleme.Bitte demnächst vorher informieren.


Du kannst nur eine Remote auf die Bridge übertragen, eine Kopie... und da müssen dann natürlich alle drauf sein, die sonst nicht gehen würden. Klar, Du kannst natürlich nur die eine übertragen, dann war es das aber mit den restlichen Nicht-Hues. Du kannst nicht mehrere einzeln hinzufügen mit dem Trick. Alles andere wäre mir neu.

Ich brauch mich nicht informieren, ich hab das Zeug seit vielen Jahren daheim.
Bearbeitet von: "MistaMilla" 23. Nov 2019
Piid23.11.2019 14:24

https://hueblog.de/2018/01/15/philips-livingcolors-mit-hue-verbinden/Kann …https://hueblog.de/2018/01/15/philips-livingcolors-mit-hue-verbinden/Kann mit jeder Lampe einzeln gemacht werden. Steuerung über Siri und Alexa ist auch möglich, insoweit ist der Artikel veraltet.


Genau das habe ich doch beschrieben, hör gefälligst auf, meine Integrität in Frage zu stellen. Ich vermute, Du hast das noch gar nie mit mehr als einer gemacht, wenn überhaupt? Diese Vorgehensweise setzt wie gesagt einen Reset voraus... und was passiert bei einem Reset? Denk mal etwas genauer drüber nach...

Und jetzt möchte ich hören, dass Du einen Quatsch geredet hast.

Kannst ja jede einzeln verbinden, dann resetten und Dich wundern, warum nur die zuletzt zugefügte da ist
Bearbeitet von: "MistaMilla" 23. Nov 2019
Okay, MistaMilla, jetzt hast du die Hälfte deiner Kommentare gelöscht?
23791837-Pf8FS.jpg

So sieht es mit den Lampen dann integriert in Hue aus (Blume und Tulpe). Sind zweimal die aus dem Deal. Ich glaub sogar, seinerzeit auch aus Italien.
MistaMilla23.11.2019 14:05

Kauft Euch doch nicht dieses veraltete, dunkle Teil... ich hab mehrere …Kauft Euch doch nicht dieses veraltete, dunkle Teil... ich hab mehrere alte Iris, die doppelt so hell sind und tausche alles aus, weil es einfach schwierig wird mittlerweile, es passt einfach nicht mit den richtigen Hues.


Es soll auch Leute geben, die den ganzen Hue/Alexa/Sonstwas Kram nicht nutzen und einfach nur ein kleines, farbiges Lämpchen wollen Die Iris passt zB. nicht auf mein Regal, weil sie einfach zu groß ist...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text