Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
Danke für das gute Feed Back! Pi Zero 10,38 Euro , Pi Zero W 15,80 Euro bei Barrybase je ein Stück pro Bestellung.
2048°

Danke für das gute Feed Back! Pi Zero 10,38 Euro , Pi Zero W 15,80 Euro bei Barrybase je ein Stück pro Bestellung.

10,38€
178
2048°
Danke für das gute Feed Back! Pi Zero 10,38 Euro , Pi Zero W 15,80 Euro bei Barrybase je ein Stück pro Bestellung.
eingestellt am 31. AugBearbeitet von:"Peeter.Luustig"
Pi Zero 5,43 Euro + 4,95 Versand = 10,38 Euro / kein VGP
Pi Zero 10,85 Euro+4,95 Versand = 15,80 Euro / nächster VPG 17,89 + 4,99 Euro


Hier der Link für den " PI ZERO W "
berrybase.de/ras…o-w

Pro Bestellung nur 1 Pi möglich , aber es kann mehrmals bestellt werden.


Beschreibung Pi Zero:
Der Raspberry Pi Zero v1.3 ist ein kostengünstiger Computer.
Über einen Mini HDMI, micro USB OTG und dem gleichen 40 PIN GPIO Anschluss wie sein großer Bruder, hat der Pi Zero alles für optimale Connectivity an Board.

Technische Daten
  • BCM 2835 SOC @ 1GHz
  • 512MB RAM
  • micro-SD Slot
  • mini-HDMI Typ C Anschluss
  • 1x micro-B USB für Daten
  • 1x micro-B USB für Stromversorgung
  • CSI Camera Connector (benötigt ein separat erhältliches Adapterkabel)
  • Unbestückter 40-Pin GPIO Connector
  • Kompatibel mit vorhanden pHAT/HAT Add-On Boards
  • Abmessungen: 65 x 30 x 5mm


Beschreibung Pi Zero W

Der Raspberry Pi Zero W ist der Nachfolger des beliebten Raspberry Pi Zero und bietet zusätzlich zum Vorgänger nun On-Board WLAN und Bluetooth.
Über einen Mini HDMI, micro USB OTG und dem gleichen 40 PIN GPIO Anschluss wie sein großer Bruder, hat der Pi Zero alles für optimale Connectivity an Board.

Technische Daten
  • BCM 2835 SOC @ 1GHz
  • 512MB RAM
  • On-board Wireless LAN - 2.4 GHz 802.11 b/g/n (BCM43438)
  • On-board Bluetooth 4.1 + HS Low-energy (BLE) (BCM43438)
  • micro-SD Slot
  • mini-HDMI Typ C Anschluss
  • 1x micro-B USB für Daten
  • 1x micro-B USB für Stromversorgung
  • CSI Camera Connector (benötigt ein separat erhältliches Adapterkabel)
  • Unbestückter 40-Pin GPIO Connector
  • Kompatibel mit vorhanden pHAT/HAT Add-On Boards
  • Abmessungen: 65 x 30 x 5mm
Zusätzliche Info
Wer vor hat sich ein Pi-Hole aufzusetzen, sollte/muss den Pi Zero W(H) nehmen. Der Pi Zero hat keinen Netzwerkanschluß.
Beste Kommentare
Perlator31.08.2020 21:28

Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: …Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: Single Core mit 1GHz mit schlanken 512MB RAM. Irgendwie erschliesst sich mir der Anwendungszweck nicht so richtig. Ich würde entweder auf so etwas wie WeMos setzen wenn ich die IO brauche oder nen halbwegs vernünftigen RasPi (z.B RasPi 3B) wenn ich unbedingt Wert auf Möglichkeiten des Linux lege.Sicher gibt es den ein oder anderen Spezialfall bei dem dieses Teil Sinn ergibt aber ich für meinen Teil der wirklich JEDES Raspi B(+) Modell gekauft hat brauche dieses Teil nicht.


Pi Hole
shellshock31.08.2020 21:58

Pi Hole


Genau. Läuft bei mir seit anderthalb Jahren, Strom kommt direkt von der Fritzbox, perfekte Minimallösung. Schon für ein paar Freunde kopiert.
Kurzinfo Pi-Hole (Tracking- und Werbefilter) für Pi Zero W:

Was braucht man (Minimalausstattung)?
- Pi Zero W
- kurzes Kabel Micro-USB (m) auf USB (m) für Stromversorgung (Fritzbox oder USB-Netzteil)
- micro-SD-Karte (16 GB)
- empfohlen: Gehäuse für den Pi Zero

Anleitung (für aktuelle Version 5.x):
vektorkneter.de/pi-…en/
Bearbeitet von: "nail299" 1. Sep
Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.

ABER: Single Core mit 1GHz mit schlanken 512MB RAM. Irgendwie erschliesst sich mir der Anwendungszweck nicht so richtig. Ich würde entweder auf so etwas wie WeMos setzen wenn ich die IO brauche oder nen halbwegs vernünftigen RasPi (z.B RasPi 3B) wenn ich unbedingt Wert auf Möglichkeiten des Linux lege.
Sicher gibt es den ein oder anderen Spezialfall bei dem dieses Teil Sinn ergibt aber ich für meinen Teil der wirklich JEDES Raspi B(+) Modell gekauft hat brauche dieses Teil nicht.
Bearbeitet von: "Perlator" 31. Aug
178 Kommentare
Weiß jemand ob man den als retropie nutzen kann?
niroice31.08.2020 21:21

Weiß jemand ob man den als retropie nutzen kann?


Zu schwach

Edit: Kommt auf den Anwendungsfall und die Bedürfnisse an.
Bearbeitet von: "nönömö" 1. Sep
Spotify sollte flüssig drauf laufen können oder?
Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.

ABER: Single Core mit 1GHz mit schlanken 512MB RAM. Irgendwie erschliesst sich mir der Anwendungszweck nicht so richtig. Ich würde entweder auf so etwas wie WeMos setzen wenn ich die IO brauche oder nen halbwegs vernünftigen RasPi (z.B RasPi 3B) wenn ich unbedingt Wert auf Möglichkeiten des Linux lege.
Sicher gibt es den ein oder anderen Spezialfall bei dem dieses Teil Sinn ergibt aber ich für meinen Teil der wirklich JEDES Raspi B(+) Modell gekauft hat brauche dieses Teil nicht.
Bearbeitet von: "Perlator" 31. Aug
Perlator31.08.2020 21:28

Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: …Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: Single Core mit 1GHz mit schlanken 512MB RAM. Irgendwie erschliesst sich mir der Anwendungszweck nicht so richtig. Ich würde entweder auf so etwas wie WeMos setzen wenn ich die IO brauche oder nen halbwegs vernünftigen RasPi (z.B RasPi 3B) wenn ich unbedingt Wert auf Möglichkeiten des Linux lege.Sicher gibt es den ein oder anderen Spezialfall bei dem dieses Teil Sinn ergibt aber ich für meinen Teil der wirklich JEDES Raspi B(+) Modell gekauft hat brauche dieses Teil nicht.


Ich hab da beispielsweise mal nen Webradio + Bluetooth-Adapter für ne Stereoanlage draus gebaut. Für Arcade-Emulatoren z. B. reicht es auch, und überhaupt sind 1 GHz und 512 MB RAM so wenig jetzt auch nicht
Perlator31.08.2020 21:28

Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: …Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: Single Core mit 1GHz mit schlanken 512MB RAM. Irgendwie erschliesst sich mir der Anwendungszweck nicht so richtig. Ich würde entweder auf so etwas wie WeMos setzen wenn ich die IO brauche oder nen halbwegs vernünftigen RasPi (z.B RasPi 3B) wenn ich unbedingt Wert auf Möglichkeiten des Linux lege.Sicher gibt es den ein oder anderen Spezialfall bei dem dieses Teil Sinn ergibt aber ich für meinen Teil der wirklich JEDES Raspi B(+) Modell gekauft hat brauche dieses Teil nicht.


Pi Hole
shellshock31.08.2020 21:58

Pi Hole


Genau. Läuft bei mir seit anderthalb Jahren, Strom kommt direkt von der Fritzbox, perfekte Minimallösung. Schon für ein paar Freunde kopiert.
@TheGambler@shellshock Na klar ihr habt ja recht. Natürlich geht und reicht das für ne Menge aber habt ihr das wirklich dauerhaft am laufen? Zum Basteln und um sich damit zu beschäftigen sicher ganz witzig. Ich meine halt wer solche Sachen macht hat schnell auch Bedarf an mehr. Und dann wirds ganz schnell knapp mit dem Teil. Klar kann man für jeden kleinen Anwendungsfall einen RasPi „wasauchimmer“ deployen. Dann hat man aber ruckzuck 5 Stück im Haus und sehnt sich nach Vereinfachung. Aber na klar, jeder wie er mag. Ich für meinen Teil hab noch 2 Stück aktiv. Einer kümmert sich ums Netzwerk und Smarthome (RasPi 4) und einer macht Multimedia am TV (3B+).
Recalbox bis zum SNES läuft problemlos...
Hab mit nem Pi Zero ne Wordclock gebaut. Dafür hat das Ding eher zu viel Leistung als zu wenig. Und gerade die Größe war entscheidend.

Wer ständig nur irgendwelche fertige Images runterlädt und damit rum spielt, wird mit nem Pi4 sicherlich glücklicher.
Perlator31.08.2020 22:18

@TheGambler @shellshock Na klar ihr habt ja recht. Natürlich geht und …@TheGambler @shellshock Na klar ihr habt ja recht. Natürlich geht und reicht das für ne Menge aber habt ihr das wirklich dauerhaft am laufen? Zum Basteln und um sich damit zu beschäftigen sicher ganz witzig. Ich meine halt wer solche Sachen macht hat schnell auch Bedarf an mehr. Und dann wirds ganz schnell knapp mit dem Teil. Klar kann man für jeden kleinen Anwendungsfall einen RasPi „wasauchimmer“ deployen. Dann hat man aber ruckzuck 5 Stück im Haus und sehnt sich nach Vereinfachung. Aber na klar, jeder wie er mag. Ich für meinen Teil hab noch 2 Stück aktiv. Einer kümmert sich ums Netzwerk und Smarthome (RasPi 4) und einer macht Multimedia am TV (3B+).


Pi Hole habe ich dauerhaft laufen
xalekzx31.08.2020 22:30

Hab mit nem Pi Zero ne Wordclock gebaut. Dafür hat das Ding eher zu viel …Hab mit nem Pi Zero ne Wordclock gebaut. Dafür hat das Ding eher zu viel Leistung als zu wenig. Und gerade die Größe war entscheidend.Wer ständig nur irgendwelche fertige Images runterlädt und damit rum spielt, wird mit nem Pi4 sicherlich glücklicher.


Hast du mir eventuell einen Link zu einer Anleitung?
shellshock31.08.2020 22:36

Pi Hole habe ich dauerhaft laufen



Ian_Hawkins31.08.2020 22:00

Genau. Läuft bei mir seit anderthalb Jahren, Strom kommt direkt von der …Genau. Läuft bei mir seit anderthalb Jahren, Strom kommt direkt von der Fritzbox, perfekte Minimallösung. Schon für ein paar Freunde kopiert.


Zero oder Zero W?

Habe am Router schon alle LAN ports belegt, da wäre der W besser oder?
snikt31.08.2020 22:58

Zero oder Zero W?Habe am Router schon alle LAN ports belegt, da wäre der W …Zero oder Zero W?Habe am Router schon alle LAN ports belegt, da wäre der W besser oder?


Der Zero hat eh kein LAN. Entweder du müsstest dir nen HAT besorgen oder halt per WLAN. Also: Zero W.
snikt31.08.2020 22:58

Zero oder Zero W?Habe am Router schon alle LAN ports belegt, da wäre der W …Zero oder Zero W?Habe am Router schon alle LAN ports belegt, da wäre der W besser oder?



Der Zero hat keine Lan-Buchse, nim den W.
Perlator31.08.2020 21:28

Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: …Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: Single Core mit 1GHz mit schlanken 512MB RAM. Irgendwie erschliesst sich mir der Anwendungszweck nicht so richtig. Ich würde entweder auf so etwas wie WeMos setzen wenn ich die IO brauche oder nen halbwegs vernünftigen RasPi (z.B RasPi 3B) wenn ich unbedingt Wert auf Möglichkeiten des Linux lege.Sicher gibt es den ein oder anderen Spezialfall bei dem dieses Teil Sinn ergibt aber ich für meinen Teil der wirklich JEDES Raspi B(+) Modell gekauft hat brauche dieses Teil nicht.



wenn du nicht weißt wofür du es verwenden kannst, solltest du es nicht kaufen
Wann gibt's da endlich eine neue aufgepeppte Version davon? Immer noch keine Gerüchte?
Hat auch jemand ein Angebot für den Zero WH? Den hätte ich nämlich gerne.
Mitgenommen, aber den pi Zero w(y)
joel281031.08.2020 21:28

Spotify sollte flüssig drauf laufen können oder?



Ich habe auf meinem Volumio und nun Moode laufen, um meine Anlage Spotify Connect kompatibel zu machen. Kann natürlich dann auch als Webradio und NAS Player genutzt werden. Bluetooth funktioniert auch, aber da gibt es meinerseits keinen Anwendungszweck. Ich habe noch einen relatv günstigen DAC draufgeklatscht. Falls man nicht löten mag, sollte man gleich die Zero WH Variante nehmen, da hier schon die GPOIs vorhanden sind.
nönömö31.08.2020 21:24

Zu schwach


Wasn das für ne Aussage? Sie ist zwar halb richtig aber halt nur halb und ohne Erklärung.

Also wenn man die Kiste auspackt und ohne irgendwas gemacht zuhaben einfach nur Retropie ausführt langt das natürlich nicht.

Aber nach einmal übertakten von min. 700Mhz auf z.b. 1050Mhz sieht das ganz anders aus.
Infos zu diesem Thema findet Ihr hier Link.

Das ganze Prozedere ist nicht so schwierig wie man annimmt, einfach in Ruhe den Artikel durchlesen und zur not nochmal ein YouTube video ansehen. Solange man die CPU Spannung nicht unnötig hoch stellt kann da auch nicht viel passieren. Extra Kühlung sollte nicht notwendig sein da der Chip vom Zero nur einen Thread hat und zusätzlich genug Fläche um wärme an die Umgebung abzugeben.

Faust regel bezüglich CPU Spannung (Vcore):
Wenn zu wenig da ist stürzt die ausgeführte Applikation ab (in Windowssprache: Bluescreen)
Wenn bisschen zu viel da ist wird es warm.
Wenn es viel zu viel ist das wie Blumen gießen mit einem Feuerwehrschlauch.

Aber selbst mit der einer Übertaktung kann man nicht erwarten das der Zero alle PSX oder N64 Spiele sauber abspielt.
Alles bis SNES (spiele ohne FX CHIP!) sollte aber für die Kiste kein Problem mehr sein.

Und hier nochmal bisschen futter für die Leute die was in die Richtung bauen wollen leider in Englisch:
electromaker.io/blo…-pi

Grüße
Das sind doch die normalen Preise bei Berrybase. Die Zeros haben vor einem Monat genauso viel/wenig gekostet.
HackerH01.09.2020 02:16

wenn du nicht weißt wofür du es verwenden kannst, solltest du es nicht k …wenn du nicht weißt wofür du es verwenden kannst, solltest du es nicht kaufen


Wir sind hier bei MyDealz.
shellshock31.08.2020 21:58

Pi Hole


Für pihole würde ich eher nen normalen pi nehmen mit ner lan Buchse, da wirklich jeder Netzwerk request über pihole läuft und da kann sich ne geringe Latenz schon bemerkbar machen

Edit: hatte das falsch im Kopf
Bearbeitet von: "idkwtfisgoingon" 1. Sep
nönömö31.08.2020 21:24

Zu schwach


Unfug, mein Zero W läuft in einer PSP mit RetroPi. Bis zum SNES läuft da alles stabil.
idkwtfisgoingon01.09.2020 11:10

Für pihole würde ich eher nen normalen pi nehmen mit ner lan Buchse, da w …Für pihole würde ich eher nen normalen pi nehmen mit ner lan Buchse, da wirklich jeder Netzwerk request über pihole läuft und da kann sich ne geringe Latenz schon bemerkbar machen


Spekulation.
Hier: Pi-Hole (Zero W) via WLAN an der FB mit USB-Strom, selbst mit 1,7 Mio Einträgen in den Blocklisten und 5 Clients (nahezu immer gleichzeitig im Netz und mit Traffic) keine Latenz spürbar, die aktuelle Version 5.0 ist rasend schnell.

Lies Dich erstmal ein, was konkret an "Traffic" über den Pi-Hole geht. Spoiler: Es sind nicht alle Netzwerk-Requests.
Fakt ist, für ein normales Heimnetz reicht der Pi Zero W mit Pi-Hole 5.0 vollkommen aus. Und nen Gaming-Client kann man immer noch via Management-Konsole ganz oder teilweise "freigeben" (sofern einen möglicherweise anfallende In-Game-Werbung nicht stört).
Bearbeitet von: "nail299" 1. Sep
Ian_Hawkins31.08.2020 22:00

Genau. Läuft bei mir seit anderthalb Jahren, Strom kommt direkt von der …Genau. Läuft bei mir seit anderthalb Jahren, Strom kommt direkt von der Fritzbox, perfekte Minimallösung. Schon für ein paar Freunde kopiert.


Habe Pi Hole aktuell auf nem 2er Pi, also dem normalen. Die Lösung mit Strom direkt aus der Fritzbox klingt natürlich interessant... Funktioniert das mit dem Zero und/oder dem Zero W? Welchen der beiden sollte ich als Minimallösung für Pi Hole nutzen?
Perlator31.08.2020 21:28

Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: …Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: Single Core mit 1GHz mit schlanken 512MB RAM. Irgendwie erschliesst sich mir der Anwendungszweck nicht so richtig. Ich würde entweder auf so etwas wie WeMos setzen wenn ich die IO brauche oder nen halbwegs vernünftigen RasPi (z.B RasPi 3B) wenn ich unbedingt Wert auf Möglichkeiten des Linux lege.Sicher gibt es den ein oder anderen Spezialfall bei dem dieses Teil Sinn ergibt aber ich für meinen Teil der wirklich JEDES Raspi B(+) Modell gekauft hat brauche dieses Teil nicht.


Habe meinen alten Brother USB-Drucker via CUPS WLAN-fähig gemacht. Drucker steht im Büro im Dachgeschoss. Hätte ich meinen Pi 4 genommen, wäre das mit dem Zigbee Mesh via ConBee 2 kritisch geworden.
snikt31.08.2020 22:58

Zero oder Zero W?Habe am Router schon alle LAN ports belegt, da wäre der W …Zero oder Zero W?Habe am Router schon alle LAN ports belegt, da wäre der W besser oder?


Läuft pi hole auch wenn der raspberry pi nur über wlan und nicht über Ethernet verbunden ist
idkwtfisgoingon01.09.2020 11:10

Für pihole würde ich eher nen normalen pi nehmen mit ner lan Buchse, da w …Für pihole würde ich eher nen normalen pi nehmen mit ner lan Buchse, da wirklich jeder Netzwerk request über pihole läuft und da kann sich ne geringe Latenz schon bemerkbar machen


Das ist doch Quatsch. Der läuft nur als DNS Server.
Ins0mniac01.09.2020 11:35

Viele DNS-Anfragen bei Multiplayer?!?


Hatte es falsch im Kopf
Was für eine geile Experience in diesem Shop. Apple Pay korrekt implementiert, bezahlen hat dadurch keine 5 Sekunden gedauert.
Perlator31.08.2020 21:28

Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: …Ja, es ist klein, ja es ist günstig. Ja, es ist irgendwie cool.ABER: Single Core mit 1GHz mit schlanken 512MB RAM. Irgendwie erschliesst sich mir der Anwendungszweck nicht so richtig. Ich würde entweder auf so etwas wie WeMos setzen wenn ich die IO brauche oder nen halbwegs vernünftigen RasPi (z.B RasPi 3B) wenn ich unbedingt Wert auf Möglichkeiten des Linux lege.Sicher gibt es den ein oder anderen Spezialfall bei dem dieses Teil Sinn ergibt aber ich für meinen Teil der wirklich JEDES Raspi B(+) Modell gekauft hat brauche dieses Teil nicht.


Ich will dich nicht dazu bewegen, aber um zb. Zigbee über den IOBROKER in einen anderen Raum zu bringen taugt er. Wenn der Server im Rack steht und der Raspi nur das Zigbee netzwerk weiterreicht.
Preis ist jetzt nicht mega aber hab ihn mir jetzt einfach Bestellt mit einem GPi Case als Retropie.
Hab schon einen Pi4 zuhause als Box stehen und so hab ich dann noch einen für unterwegs (halt weniger Emulatoren möglich)
Danke, hab mir gleich einen gesichert!
19kenny8501.09.2020 11:18

Unfug, mein Zero W läuft in einer PSP mit RetroPi. Bis zum SNES läuft da a …Unfug, mein Zero W läuft in einer PSP mit RetroPi. Bis zum SNES läuft da alles stabil.



Für die init
19kenny8501.09.2020 11:18

Unfug, mein Zero W läuft in einer PSP mit RetroPi. Bis zum SNES läuft da a …Unfug, mein Zero W läuft in einer PSP mit RetroPi. Bis zum SNES läuft da alles stabil.



Unfug ist ein echt qualifizierter Kommentar - nicht!

Es kommt immer darauf an was man machen will. Da der erste Schreiber allgemein gefragt hat, das erfragte Programm mehr kann (> SNES) und der Nutzungsumfang unbekannt ist, ist das Pi erstmal zu schwach. Wenn er PS1 spiele spielen will, dann gut Nacht!

Daher gebe ich zu, ich hätte "bedingt nutzbar" schreiben sollen.
SunLenZ01.09.2020 11:04

Wasn das für ne Aussage? Sie ist zwar halb richtig aber halt nur halb und …Wasn das für ne Aussage? Sie ist zwar halb richtig aber halt nur halb und ohne Erklärung. Also wenn man die Kiste auspackt und ohne irgendwas gemacht zuhaben einfach nur Retropie ausführt langt das natürlich nicht. Aber nach einmal übertakten von min. 700Mhz auf z.b. 1050Mhz sieht das ganz anders aus. Infos zu diesem Thema findet Ihr hier Link. Das ganze Prozedere ist nicht so schwierig wie man annimmt, einfach in Ruhe den Artikel durchlesen und zur not nochmal ein YouTube video ansehen. Solange man die CPU Spannung nicht unnötig hoch stellt kann da auch nicht viel passieren. Extra Kühlung sollte nicht notwendig sein da der Chip vom Zero nur einen Thread hat und zusätzlich genug Fläche um wärme an die Umgebung abzugeben. Faust regel bezüglich CPU Spannung (Vcore): Wenn zu wenig da ist stürzt die ausgeführte Applikation ab (in Windowssprache: Bluescreen)Wenn bisschen zu viel da ist wird es warm. Wenn es viel zu viel ist das wie Blumen gießen mit einem Feuerwehrschlauch. Aber selbst mit der einer Übertaktung kann man nicht erwarten das der Zero alle PSX oder N64 Spiele sauber abspielt. Alles bis SNES (spiele ohne FX CHIP!) sollte aber für die Kiste kein Problem mehr sein. Und hier nochmal bisschen futter für die Leute die was in die Richtung bauen wollen leider in Englisch: https://www.electromaker.io/blog/article/retropie-vs-recalbox-vs-lakka-for-retro-gaming-on-the-raspberry-pi Grüße


Ok, bin ich bei dir!
Ian_Hawkins31.08.2020 22:00

Genau. Läuft bei mir seit anderthalb Jahren, Strom kommt direkt von der …Genau. Läuft bei mir seit anderthalb Jahren, Strom kommt direkt von der Fritzbox, perfekte Minimallösung. Schon für ein paar Freunde kopiert.


Was braucht man dafür dann?
Pi Zero W oder Pi Zero?
Welches Zubehör ist zwingend notwendig?

LG
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text