267°
[picturelife.com] Lebenslang kostenloser 30 GB Cloud Speicher von Picturelife (wie Dropbox)
[picturelife.com] Lebenslang kostenloser 30 GB Cloud Speicher von Picturelife (wie Dropbox)
Freebies

[picturelife.com] Lebenslang kostenloser 30 GB Cloud Speicher von Picturelife (wie Dropbox)

Im Zusammenarbeit mit Adorama bietet Picturelife 30 GB lebenslangen Cloudpeicher an!
Einfach Emailadresse und Password eingeben, um die gratis 30 GB zu bekommen.

Eigenschaften:

• Erweiterte Suche
• Deduplizierung
• Facebook, Instagram, Flickr und Picasa-Importe
• Smart-Alben
• Einfache Privatfreigabe
• Apps für Mac, Windows, Android und iOS

Android App Link:

play.google.com/sto…=de

Beste Kommentare


Dann brauchst du eher einen neuen Anbieter oder solltest vom Dorf ziehen..



Bei Deinen Lebensgewohnheiten also noch höchstens 3 Jahre.

34 Kommentare

gleich geschnappt danke

lebenslang...wenn es das so lange gibt

Und man darf es also nicht vererben



Bei Deinen Lebensgewohnheiten also noch höchstens 3 Jahre.

Ich hab nur 5 GB frei.



weil du nicht den deal link benutzt hast oO

wo kann ich denn sehen wieviel GB ich habe?

darf ich nur Fotos/Videos speichern?

coole Sache!
Werd mir auch gleich mal die Android-App checken...

Alles bestens 3 Accs

Danke

in der app (rechtsklick, so wie bei dropbox)

Skydrive - derzeit 30 GB kostenlos und obwohl die Microsoft Server in den NSA Einzugsgebieten stehen, habe ich meine Angelegenheiten sicher , was soll diser Hype ??


Wird bei mit auch vorerst nur mit 5 GB angezeigt auf der Website, aber unter Subscription -> Recent Transaction stehen 30 GB free (und nochmal 100 MB frei für das Anlegen eines Albums).

gibt es custum url's?

Ja z.b. picturelife.com/SeX

negativ
•flic.kr sets wurden nicht erhalten








„Sie nehmen zur Kenntnis und berechtigen Microsoft dazu, dass Microsoft möglicherweise die von Ihnen zur Verfügung gestellten Inhalte in dem für die Bereitstellung des Services erforderlichen Umfang innerhalb des Services verwendet, ändert, kopiert, vertreibt und veröffentlicht, jedoch nur, um den Vertrag mit Ihnen zu erfüllen.“



Wichtige Daten gehören nicht in die Cloud ... und den Rest kann man getrost löschen ...

Hmmmm...30 GB werden zwar in der App angezeigt, aber wenn ich die Desktopvariante installiere, stehen da "nur" 5 GB. Kann das irgendwie nicht nachvollziehen. Gelten die 30 GB nur für Handys?

Solange die Netzbetreiber es nicht schaffen, flächendeckend gute Uploadgeschwindigkeiten an zu bieten, geht mir dieser Gigabytewahn am... vorbei. Was nützen mir 30Gb, wenn ich ein halbes Jahr brauche um sie zu füllen?

Ultrahot! Vielen Dank!



du weisst schon, dass dein zitat rein gar nichts aussagt? denke mal einen schritt weiter, dass dateien in der cloud gespiegelt, komprimiert und mit anderen geteilt werden. und das alles im sinne des vertrags den du mit microsoft "geschlossen" hast.
nach deinem prinzip müsste man 99% aller online services und apps meiden, also hör auf "klug" paragraphen zu zitieren und bringe argumente und beweise.



Dann brauchst du eher einen neuen Anbieter oder solltest vom Dorf ziehen..

Hm, also nur für Bilder die man veröffentlichen will, nix für Backup?

Ich habe mir letztens Jahr bei einem großen russischen Anbieter 1TB Cloud umsonst und auf Lebenszeit gesichert. Wird einem heutzutage doch nachgeworfen.. Die Frage liegt jedoch bei der Geschwindigkeit und den Funktionen. Und da sind alle anderen im Vergleich zu Dropbox noch lange lange hinterher.

Für alle, die nur 5 GB bekommen haben, da sie nicht sauber über den Deal-Link "reingingen". Einloggen -> Account settings -> Advanced -> Delete account.

So wird der Account gelöscht und man kann sich über den Deal-Link noch mal mit der gleichen E-Mail-Adresse neu registrieren und 30 GB bekommen.

Ist das eigentlich auch ohne proprietäre Software nutzbar?



Zur Zeit habe ich rund 50GB an Urlaubs- und Familienfotos. Klar kann ich die auch auf Stick sichern (hab ich auch nebenbei), aber für sowas liebe ich die Cloud. Sind meiner Ansicht jetzt keine "wichtigen" Daten, aber löschen will ich die auch nicht. Wenn ich nun das ganze auf dich übertrage würde ich vermuten das du keinerlei Fotos sicherst, da nicht wichtig und somit gelöscht werden kann



blöde frage: wo bekomme ich denn bei skydrive bzw. onedrive 30gb for free? ich finde bei deren startseite "nur" 7gb.



Du kannst nicht schlussfolgern:

1. Ich habe keinerlei private Bilder in der Cloud, denn es geht keinem Unternehmen was an, wie viele Familienmitglieder es gibt, was sie tun, wie sie aussehen, wie sie heißen, ....

2. Es gibt Backups meiner Bilder auf mehreren Medien.


Einfach mal nachdenken: Eine Cloud kann nicht umsonst sein, denn Unternehmen haben den Anspruch Geld zu verdienen, nicht uns was zu schenken. Bezahlst du nicht mit Geld, dann mit deinen Daten.


Und zudem:

- Für meine Bilder reichen 30GB nicht aus.

- Ist das Internet zu lahm, um ernsthaft große Datenmengen hin und herzuschieben.

- Ein Stick ist übrigens kein besonders sicheres Backup. Falls eins von mehreren, dann ist es ok.






stimme dir grundsätzlich zu. allerdings will ich einfach mal behaupten das bei privaten unternehmen keine mitarbeiter die bilder durchforsten und dort daten erheben. und das programm möchte ich sehen das dies automatisch macht. "oh, grillparty bei familie mayer in hamburg. dabei die nachbarn müller, thiele und stein. und die haben warsteiner getrunken. schlussfolgerung: wir können denen ein warsteiner abo verkaufen."



das ist auch richtig so. ich nutze 3. meine hdd (ok, nicht wirklich zuverlässig), 2 sticks und die cloud. wobei ich die sticks nur alle paar wochen mit den neuen bildern fülle.
ich hoffe du hast deine verschiedenen medien in verschiedenen gebäuden untergebracht. liegt bei dir alles in einem haus, ist alles futsch beim brand. fackelt mein haus ab, sind hdd und die sticks zwar auch weg, aber immerhin hängen die daten noch in der cloud.



ich bezahle mit geld
und selbst wenn es kostenlos wäre wie hier bei dem deal: sollten die firmen die daten aus der cloud auslesen und zu geld machen, geht der ganze cloud markt den bach runter sobald dies bekannt ist.
cloudspeicher ist recht billig. das geld wird mit firmenkunden verdient die ihre arbeitsabläufe darüber laufen lassen. privatkunden werden so mitgenommen um sie ans unternehmen zu binden und ein paar euro nebenbei zu verdienen (speichererweiterung z.b.).



für mich reichen die 30gb ja auch nicht mehr. lieg bei knapp 50. mit der geschwindigkeit hast du natürlich recht. aber die großen gb´s schickst du ja nicht auf einmal los. meine cloud ist mit den bildern so nach und nach gewachsen. vor einigen wochen hab ich den pc neu aufspielen müssen. klar sind die 50gb nicht in wenigen minuten auf dem rechner gewesen, aber das ist ja auch nicht notwendig. der rechner läuft bei mir den halben tag. nebenbei hat er die daten gesaugt und mich beim arbeiten/spielen nicht gestört. irgendwann war er halt fertig.

und auch wenn du alles auf einmal uploaden willst, hat das bei den privaten bildern ja zeit. du musst ja nicht vorm pc hocken oder ihn extra dafür laufen lassen. das läuft nebenbei wenn der rechner eh an ist.



ich schlussfolgere das wir beide völlig unterschiedlicher ansichten über die cloud haben und in dieser hinsicht wohl die nächsten jahre keine freunde werden



Schon mal die AGBs - soweit überhaupt vorhanden - gelesen? Natürlich werden deine Daten ausgewertet. Und Firmenkunden gewinnen die Clouddienste in Europa nicht besonders viel. Warum wohl...

Auch die NSA-Affäre hat den Clouddiensten sehr geschadet.


Sobald mit deinen Daten Missbrauch betrieben wird, denkst du vielleicht auch anders.



wie gesagt: wir beide werden keine "cloud-freunde". die cloudanbieter finden keine geschäftskunden? alleine die telekom hat rund 500 firmenkunden die auf cloud setzen. und ein mega-deal war ein vertrag zwischen telekom und shell über 1 milliarde euro. klar, das ist "nur" umsatz. keine ahnung wieviel gewinn von der einen milliarde übrig bleibt. aber ein wenig geld sollte am ende wohl schon übrig bleiben. cloud ist nicht nur datenbackup. da sitzt noch viel mehr hinter. und einige clouddienste wirst du sicherlich auch nutzen, vielleicht auch ohne deines wissens.

hast du ein andoid handy? wenn du die standard einstellungen nicht verändert hast, wirst du vielleicht gemerkt haben das du bei google auf dem handy und auf dem pc die selben suchbegriffe gespeichert hast. spielst du? wenn ja, hast du unter umständen steam als deine zockerplattform. auch dort werden alle spielestände und dein profil in der cloud gespeichert. das sind jetzt spontan 2 beispiele die mir einfallen. gibt sicherlich noch dutzende mehr.

ps: lass ja niemals deine fotos irgendwo entwickeln. druck diese besser selber aus. wer weis ob die fotodruckfirmen deine fotos nicht eventuell irgendwie zu geld machen



Schon mal etwas von Facebook gehört? Deren Software macht das bereits seit längerer Zeit automatisch. Und das können bereits viele Plattformen.



Und genau darum geht es mir, sobald man einen Cloud Service benutzt nimmt man zur Kenntnis das der Service Anbieter jeder Zeit die Regelungen ändern kann.



er ist jedoch verpflichtet einen über änderungen zu informieren und man erhält das recht den vertrag aufzulösen. im prinzip ist es auf alles anzuwenden, nicht nur services im internet, wo liegt denn genau das problem?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text