Pillars of Eternity Hero Edition GOG CD Key (Kinguin)
249°Abgelaufen

Pillars of Eternity Hero Edition GOG CD Key (Kinguin)

26
eingestellt am 11. Jul 2016
Moin,

Bei Kinguin gibt es im heutigen Sale das Spiel Pillars of Eternity für 1,99€. Damit noch mal über einen Euro günstiger als in den letzten Tagen! Preis natürlich ohne Käuferschutz und je nach Zahlungsart kommen noch einmal Gebühren dazu.

Die Premiummitglieder können sich freuen, da Sie mit dem 2€ Gutschein ein wirkliches Top Spiel für Lau bekommen.

Edit: Es scheint laut Kommentaren sehr oft doppelte Produktschlüssel zu geben, deshalb rate ich vorerst vom Kauf ab, oder wenn, dann mit Käuferschutz. Ich habe mich mal mit dem Support in Kontakt gesetzt.

26 Kommentare

Key kam direkt per mail. Aber beim Einlösen: "This code has already been used"
Ziemlich mies ...

Ich würde ja bei dem Preis stutzig werden.

Mal gekauft. Hoffentlich klappt es.. mal gucken

Edit: This code has already been used. If you believe this is incorrect, please let us know.

Bearbeitet von: "mark-s" 11. Jul 2016

ist das legal? beim gog und steam sale gabs das nicht unter 15€ zu haben

Johnny00

ist das legal? beim gog und steam sale gabs das nicht unter 15€ zu haben


Legal schon, aber es verstößt wohl gegen die AGB (bin mir nicht ganz sicher).


sind keys aus russland. wegen dem schlechten rubbelkurs und der piraterie dort sind spiele sehr günstig.
eigentlich also ja ist legal. nur das man halt nur über umwege wie kinguin oder plati.ru an die keys von dort kommt.

Nachdem jetzt schon 2 geschrieben haben das die keys nicht funktionieren:
wenn man den key kaufen will - käuferschutz und bildschirmfotos machen!
AllGoodKeys hat aber auch nur 163 Bewertungen...

Bearbeitet von: "kikilores" 11. Jul 2016

Wo löst man den Key denn ein?!

iomer

Key kam direkt per mail. Aber beim Einlösen: "This code has already been used"Ziemlich mies ...


mark-s

Mal gekauft. Hoffentlich klappt es.. mal gucken :)Edit: This code has already been used. If you believe this is incorrect, please let us know.



und trotzdem voten hier die Leute HOT...:(

Cold. Diese Seiten sind ziemlich illegal in der Hinsicht der Beschaffung der Keys. Einfach Onkel Google fragen.

sNickRs

Cold. Diese Seiten sind ziemlich illegal in der Hinsicht der Beschaffung der Keys. Einfach Onkel Google fragen.


Ziemlich illegal... aha.

Spam+Abgelaufen, da laut einigen Kommentaren hier Betrug vorliegt



"illegal" Nein. Nur weil die Distributoren sagen, dass es illegal ist, muss es nicht stimmen. Die verkaufen in einigen Regionen ihre Spiele zu besseren Konditionen und lassen andere dafür überteuerte Preise zahlen.
Natürlich gibt es einige shcwarze Schafe, die mit gestohlenen Kreditkarten keys kaufen und diese dann weiterverkaufen. Ist aber eine Ausnahme, nicht die Regel.
Bearbeitet von: "kramal" 11. Jul 2016

DeinKommentar

Wo löst man den Key denn ein?!


gog.com/redeem

DeinKommentar

Wo löst man den Key denn ein?!


Gar nicht, siehst du doch. Alles geklaut/fake.

Hirn.exe doppelklicken

ist einfach zu billig sogar wenn es ein russenkey ist.

kikilores

wegen dem schlechten rubbelkurs...


made my day

Irgendwann kostet das Ding nur noch 1 cent....

Illegal sind höchstens jene Keys, welche mit gestohlenen Kreditkarten und Co. gekauft werden und dann billig weiterverkauft. Kann passieren, jedoch nicht so oft und bekommt man dann auch relativ schnell mit.

Ansonsten sind es halt zu niedrigen Kursen im Ausland eingekaufte Titel. Daran ist nichts falsch, schließlich macht die ganze Weltindustrie mit billigen Arbeitskräften Billionen an Gewinnen die in die Taschen weniger fließen. Wenn die von der Globalisierung profitieren, wieso sollten Verbraucher dann nicht auch davon profitieren? Jedem muss allerdings bewusst sein, dass das Umgehen von Steuern und Co. nicht wirklich legal ist, dass damit Geld für die Allgemeinheit verloren geht, der deutsche Handel leidet, durch die geringen Umsätze auch die Entwickler etc. pp.

Kann jemand anders eine Moralpredigt drüber halten, das ist in etwa so sinnvoll wie in einem VW-Forum deren Diesel-Giftschleudern anzuprangen :).

Alle Keys sind dort illegal. Das heißt sie wurden entweder beim Entwickler "geklaut" (z.B. geben manche vor bekannte Youtuber zu sein und wollen Keys für Verlosungen haben etc. pp.). Der andere Haufen ist mit geklauten Kreditkarten gekauft bzw. mit anderen geklauten Geldern aus anderen Quellen. Und dann gibts einfach nur fake Keys die gar nicht erst gehen.

Außerdem kann der Entwickler/Publisher solche Keys einfach sperren. Wie es damals bei The Elder Scrolls Online geschah.

Macht was ihr wollt, aber die Grundregel sollte immer die sein: Ist etwas zu günstig um wahr zu sein, dann ist etwas faul.

Die negative Bewertung des Verkäufers, die andere Käufer warnen sollte, wird übrigens auch nach 6h nicht angezeigt.

Wenn man bei einer Verkaufsplatform nicht einmal auf das Bewertungssystem vertrauen kann (Verkäufer hatte 100% positiv bei >8000 Keys) ist das leider nicht mehr seriös.
Schade, ich hatte mit Kinguin bislang eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht (Steam Keys).

Bei Marketplace Einkäufen muss man immer vorsichtig sein.

Aires

Illegal sind höchstens jene Keys, welche mit gestohlenen Kreditkarten und Co. gekauft werden und dann billig weiterverkauft. Kann passieren, jedoch nicht so oft und bekommt man dann auch relativ schnell mit.


Wie kommst du darauf? Hab mal gelesen, dass Publisher und Co. meistens nicht reagieren. Dann würde man das eben auch nicht mitbekommen.

Aires

Illegal sind höchstens jene Keys, welche mit gestohlenen Kreditkarten und Co. gekauft werden und dann billig weiterverkauft. Kann passieren, jedoch nicht so oft und bekommt man dann auch relativ schnell mit.



Meistens dadurch, dass die Keys dann relativ schnell von Steam und Co. gesperrt werden. Kommt selten im großen Stil vor, ich glaube beim Unity Release hatte Ubisoft mal ein größeres Fiasko? Wie dem auch sei. G2A und Co. verkaufen bei den Vorbestellungen beispielsweise meist selbst bezogene Keys, die kommen zu 99,9% von seriösen Quellen. Auch auf die anderen Reseller kann man sich verlassen, wenn es nicht ein dubioser Marketplacehändler ist.

Aires

Illegal sind höchstens jene Keys, welche mit gestohlenen Kreditkarten und Co. gekauft werden und dann billig weiterverkauft. Kann passieren, jedoch nicht so oft und bekommt man dann auch relativ schnell mit.


Die Keys werden nur sehr selten gesperrt. Ich habe schon sehr viele Spiele über verschiedene inoffizielle Händler gekauft und bis jetzt wurde noch kein einziges Spiel gesperrt. Ich kaufe aber nicht von G2A oder Kinguin, sondern von Seiten wie Instant Gaming oder Gamers Outlet.


Das wird grad bei Indiegames selten gemacht. Steam kann nur reagieren wenn es gemeldet worden ist.
Bei großen Publishern weiß ich nicht, aber kleine und Devs ohne Publisher riskieren oft nicht das negative Feedback der Käufer bei Steam den so ne Sperrung nach sich zieht. Macht sich schlecht für die Verkaufszahlen. Die müssen eben abwägen.

Von daher weißt du nie ob dein Key wirklich legal bezogen worden ist.

Bei Kinguin ist mir auch schon aufgefallen dass alle 100% bei der Bewertung haben... was bei solch einer Menge nicht möglich ist. Da wird also manipuliert.

Das kann man gut mit G2A abgleichen. Wenn man sich da mal die schlechten Bewertungen von großen Keysellers ansieht, merkt man das es etliche Käufer gibt die unfair bewerten (z.B. das Zahlungssystem, mit den Gebühren, der Seite bemängeln wofür der VK ja nix kann). Im Bereich des möglichen dass unfaire/nicht relevante Bewertungen gelöscht werden.
Was aber auch oft passiert, ist dass falsche Keys geliefert werden (falsche Edition, oder falsche Region, manchmal sogar falsches Spiel), oder doppelte, oder deaktivierte. Sowas passiert halt. Menschen machen Fehler und das sollte sich in den Bewertungen widerspiegeln. Bes. bei welchen mit vielen weil es sie rein statistisch einfach auch treffen muss. Da mir das bei Kinguin auch schon passierte bei einem mit 8000 Bewertungen (100% ofc, ist schon verdächtig da nicht normal), sagt mir das dass da geschönt wird.

Bearbeitet von: "777" 12. Jul 2016

Statusupdate, auch wenn der Deal schon abgelaufen ist:

- Kinguin hat angeboten den Betrag gegen Einsendung von Screenshots zurückzubuchen
- negative Bewertung wurde nicht angenommen, aber 3€ "Negative Feedback Compensation" als Guthaben gebucht.
- Verkäufer hat weiter 100% positive Bewertungen

Meiner Meinung nach reichlich bizarr und schal.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text