Pine A64+ Einplatinencomputer (2GB RAM) inkl. Zubehör (Netzteil, Gehäuse, Tastatur inkl. Touchpad, Wlan-Modul) für 75,90€ [Ibood]
239°Abgelaufen

Pine A64+ Einplatinencomputer (2GB RAM) inkl. Zubehör (Netzteil, Gehäuse, Tastatur inkl. Touchpad, Wlan-Modul) für 75,90€ [Ibood]

Deal-Jäger 11
Deal-Jäger
eingestellt am 27. Apr
Moin.

Bei Ibood gibts ein ganz interessantes Bundle: den Pine A64 mit 2GB RAM inkl. Zubehör für 75,90€.


PVG [Geizhals]: der Pine allein kostet 59€ + die Kosten für das Zubehör (~6€ für die microSD, ~7-8€ für das Netzteil, ~5-6€ für das Gehäuse, ~10€ für das Keyboard = ~30€)


Plattform: Raspberry Pi 2, Banana Pi M64, Pine A64 • Hersteller: Pine64 • Typ: Hauptplatine • SoC: Allwinner A64, 4x 1.20GHz (ARM Cortex-A53) • Speicher: 2GB DDR3 RAM • Stromversorgung: 1x USB 2.0 Micro-B, 1x Hohlstecker (4.4/1.6mm), 5.0V/2.0A • GPU: ARM Mali-400 MP2 • Video Ausgänge: 1x HDMI 1.4a, 1x MIPI DSI • Video Eingänge: 1x MIPI CSI • Audio: 1x 3.5mm Klinke, 1x HDMI • Anschlüsse extern: 2x USB-B 2.0 • Anschlüsse intern: 1x Cardreader (microSDXC) • GPIO: 40-Pin digital I/O • GPIO Standards: UART, SPI, I2C, I2S, PWM • Wireless: N/A • LAN: 1x Gb LAN (RTL8211E/D) • Sonstige Schnittstellen: 1x Touchpanel Port • Abmessungen (BxT): 133x79x19mm • Besonderheiten: Power-Button, Reset-Button, Euler Bus, Diagnostic LED, CIR-Header, Li-Polymer Batterie-Pins • Lieferumfang: 1x Hauptplatine


Test: byjokese.com/blo…ng/


992545.jpg

11 Kommentare

Den Pine mit dem WiFi Modul gibt's beim Hersteller inkl. Versand für umgerechnet 48€. Das Zubehör kann man whs. bis auf das Gehäuse in die Tonne treten.

django60vor 16 m

Den Pine mit dem WiFi Modul gibt's beim Hersteller inkl. Versand für …Den Pine mit dem WiFi Modul gibt's beim Hersteller inkl. Versand für umgerechnet 48€. Das Zubehör kann man whs. bis auf das Gehäuse in die Tonne treten.



Vor allem, wenn man sich ansieht, für welchen Preis der Pine A64 ursprünglich (2015) verkauft werden sollte, sieht das hier mal richtig mau aus..

heise.de/mak…tml

AlbertoAlbertovor 33 m

Vor allem, wenn man sich ansieht, für welchen Preis der Pine A64 …Vor allem, wenn man sich ansieht, für welchen Preis der Pine A64 ursprünglich (2015) verkauft werden sollte, sieht das hier mal richtig mau aus..https://www.heise.de/make/meldung/Pine-A64-15-Dollar-Computer-fuer-Android-Linux-und-Smart-Home-3037091.html


Artikel: Mit 2 GB RAM für ~30$ + 10$ Versand nach Deutschland. Dann nochmal EUSt drauf und du bist bei ungefähr dem gleichen Preis wie Kommentar #1.
Bearbeitet von: "svenjamin" 27. Apr

Auch wichtig: Bis vor kurzem war auch die Software, die dafür verfügbar war komplett Murks. Das Gigabit Ethernet z.B. kommt auf 5-8 kB/s. Habe damals zu Kickstarter Preis gekauft und das war schon zu teuer.

Falsch, da steht doch A64 und nicht A64+.
Also müsste deine Rechnung sein: A64 (15 $US) + 2GB Variante (10$US) = 25 $US und jetzt darfst du deinen Versand und deine EUSt gerne drauf rechnen.
Btw., die Chinamänner schaffen es auch versandkostenfrei zu liefern.
Und wer braucht schon den hundertrölften Einplatinencomputer, für den es dann wieder keinen, bzw. nur eingeschränkten Support gibt?
Alle wollen das Rad irgendwie neu erfinden und auf den Raspberry-Zug mit aufspringen, ohne auch annähernd irgendeine Innovation zu bieten, die es nicht schon gäbe.
Edit:
Geht aus dem Deal nicht hervor, aber es scheint sich wohl um die A64+ Variante zu handeln.
Dennoch zu teuer und zu schlecht unterstützt.
Bearbeitet von: "AlbertoAlberto" 27. Apr

ibood cold

Das A und O bei solchen Einplatinenrechnern ist die Größe der Community und der Support durch den Hersteller. Bei allen Geräten, die ich bisher hatte, lief da nämlich kein Stock-Linux drauf, sondern Spezialimages, die man vom Hersteller runterladen musste und dann entsprechend alt sind. Sollte jemand vorhaben, einen Heimserver mit sowas zu betreiben, dann rate ich dringend zu einer x86-Plattform. Das muss gar nicht mal soviel teurer sein.

Kauft euch lieber den ASRock Deskmini 110 und dann Linux drauf.
Das kostet dann 2-3x so viel und man hat einen echten PC.
Bearbeitet von: "Werbetester123" 27. Apr

AlbertoAlbertovor 5 h, 49 m

Vor allem, wenn man sich ansieht, für welchen Preis der Pine A64 …Vor allem, wenn man sich ansieht, für welchen Preis der Pine A64 ursprünglich (2015) verkauft werden sollte, sieht das hier mal richtig mau aus..https://www.heise.de/make/meldung/Pine-A64-15-Dollar-Computer-fuer-Android-Linux-und-Smart-Home-3037091.html



Diesen Preis gab es damals und ist mit jetzt auch nicht vergleichbar und ein Händler ist dazwischen, der ja auch was verdienen will.

Zwergievor 3 h, 21 m

Diesen Preis gab es damals und ist mit jetzt auch nicht vergleichbar und …Diesen Preis gab es damals und ist mit jetzt auch nicht vergleichbar und ein Händler ist dazwischen, der ja auch was verdienen will.


Und warum ist es nicht vergleichbar? Schliesslich wurde doch beim Crowdfunding mit diesen Preisen geworben und Investoren damit Geld aus der Tasche gezogen.
Aber Berlin Schönefeld scheint wohl weltweit ein Vorbild zu sein.

Und mal ehrlich, seit wann interessieren MyDealzer die hungrigen Mäuler der Händler?
Ich bleibe dabei, Raspberry, Banana, Orange und so zwei andere noch sind die am besten unterstützten Pi's...
Alles was danach kam bleibt ein schlecht unterstütztes Nischenprodukt, was die Software angeht.
Für das Teil habe ich noch nicht mal auf die Schnelle ein Case bei Aliexpress finden können.
Bearbeitet von: "AlbertoAlberto" 27. Apr

AlbertoAlbertovor 10 h, 20 m

Falsch, da steht doch A64 und nicht A64+.Also müsste deine Rechnung sein: …Falsch, da steht doch A64 und nicht A64+.Also müsste deine Rechnung sein: A64 (15 $US) + 2GB Variante (10$US) = 25 $US und jetzt darfst du deinen Versand und deine EUSt gerne drauf rechnen.Btw., die Chinamänner schaffen es auch versandkostenfrei zu liefern.Und wer braucht schon den hundertrölften Einplatinencomputer, für den es dann wieder keinen, bzw. nur eingeschränkten Support gibt? Alle wollen das Rad irgendwie neu erfinden und auf den Raspberry-Zug mit aufspringen, ohne auch annähernd irgendeine Innovation zu bieten, die es nicht schon gäbe.Edit:Geht aus dem Deal nicht hervor, aber es scheint sich wohl um die A64+ Variante zu handeln.Dennoch zu teuer und zu schlecht unterstützt.


Minimimi. Ich behaupte etwas falsches und beschwere mich gerne.

Es hat mitnichten den Anschein, dass jemand nur die Headline (15$) gelesen hat und sich darüber auslassen wollte .
Bearbeitet von: "svenjamin" 27. Apr
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text