120°
ABGELAUFEN
Pizzaplatte "Stone" aus BBQ®-Keramik ab 12,00 € zzgl. VK @ vente-privee

Pizzaplatte "Stone" aus BBQ®-Keramik ab 12,00 € zzgl. VK @ vente-privee

FoodVente-privee Angebote

Pizzaplatte "Stone" aus BBQ®-Keramik ab 12,00 € zzgl. VK @ vente-privee

Preis:Preis:Preis:18,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Danke @El_Lorenzo
Ich war durch seinen Deal auf der vente-privee Seite und habe die Pizzaplatte gefunden.

Da die letzten Pizzastein-Deals immer gut angekommen sind:
Für 18,90 EUR inkl. Versandkosten kann man es mal versuchen habe ich mir gedacht

Modelle: 25,5 cm oder 36.5 cm Modell in Rot und Schwarz.

Das kleine Modell gibt es für 12,00 EUR.
Das große Modell gibt es für 25,00 EUR.

Versandkosten betragen 6,90 EUR.

Achtung: Ihr müsst glaube ich eingeloggt sein, um die Angebote sehen zu können.

Beliebteste Kommentare

Bei dem Bild dachte ich zuerst an ein Furzkissen mit Doppeltröte.

19 Kommentare

Passt perfekt zum Super-Deal von Tesanaut

Beschreibung
Die Pizzaplatte "Stone" ist ein innovatives Backblech aus feuerfester Keramik.
Dank der Keramik wird Ihre hausgebackene Pizza knusprig und goldbraun. Sie können die Platte im Ofen und auf dem Grill benutzen. Am Tisch bleibt die Pizza auf der Platte "Stone" lange warm. Dank der resistenten Keramik kann die Pizza direkt auf der Platte geschnitten werden.

BBQ®-Keramik (hitzefest bis 500 °C)
Pflegehinweise
Dieses Produkt kann mit Kohle- und Gasgrills benutzt werden.
Ofen-, mikrowellen- und spülmaschinengeeignet


Herstellergarantie
Garantiedauer: 10 Jahre

Hat jemand schon mal eine gegrillte Pizza gegessen und mag berichten?

Bei dem Bild dachte ich zuerst an ein Furzkissen mit Doppeltröte.

der Sinn eines Pizzasteins, Feuchtigkeit aufnehmen zu können und langsam wieder freizusetzen, wird mit sowas hier doch gar nicht erfüllt. meiner Meinung nach ein überflüssiges Teil.

Kingside

Hat jemand schon mal eine gegrillte Pizza gegessen und mag berichten?


Man braucht schonmal aufjeden Fall einen Grill mit Deckel,dann den Stein etwas auf Temperatur bringen und die Pizza draufschieben,schnell den Deckel wieder zu,nicht zu oft nachschauen und fertig.
In der Zeit kann man kaum was anderes grillen. Um eine Pizza zu machen würde ich nicht den Grill anwerfen,will man mehrere machen hintereinander..... bei Kohle muss man dann auch irgendwann neu Kohle auflegen und bei Gas kann ich auch gleich den Backofen nehmen.......dafür wäre der Stein dann ganz gut.
Aber vielleicht hat das schon jemand gemacht und berichtet hier.....

Wir haben letztes Jahr Pizza und Flammkuchen auf unserem Weber Kugelgrill gemacht. Hat super geklappt und man ist etwas mutiger mit dem "Pizza auf den Stein bringen", als wenn man Angst um den Backofen hat.
War allerdings mit dem runden Pizzastein den LIDL letztes Jahr im Angebot hatte

Auf den kleinen bekommt man keine selbstgemachte, und solche Glasuren seh' ich auch eher skeptisch, auch wenn ich die Fähigkeit von >300 Grad heissen Oberflächen, Dampf aufzunehmen, als nicht sehr ausgeprägt einschätze.

Birnensalat

Bei dem Bild dachte ich zuerst an ein Furzkissen mit Doppeltröte.


me too

Ich nutzte es in meiner Kombimokrowelle
+ Warmhaltefunktion

Kingside

Hat jemand schon mal eine gegrillte Pizza gegessen und mag berichten?


Schmeckt fantasisch und ist wirklich ne tolle Sache, auch beim Gasgrill, da man da die Temperatur da auch super hinbekommt.
Was joergcom vermutet ist falsch und ich gehe daher davon aus dass er keine Erfahrung mit Gasgrills hat.

Was ich aber unbedingt sagen muss:
Wir hatten untere ersten Versuche auf einem Weber E320 Edelstahlgrill versucht. Ergebnisse Prima, allerdings hat die große Steinplatte so einen Hitzestau erzeugt, dass der Grill mit der Zeit völlig verzogen war. In diesem Fall die Edelstahlvariante.
Momentan wird ein kleinerer Stein auf einem Q3200 (Guss) ververndet und liefert ebenfalls top Ergebnisse.

Kingside

Hat jemand schon mal eine gegrillte Pizza gegessen und mag berichten?


Soviel Unwissen X)

Wenn ich Pizza mache, dann möchte ich nicht Grillen! Bei der Temp die ich dann fahre, wäre mein Steak sowieso ruck zuck verkokelt

Ein Pizzastein im Backofen muss man auch 30min aufheizen, also kein wirklich großer Unterschied zum Grill anwerfen. Der braucht vielleicht 10-15min länger. Und das mit Kohle nachlegen ist bei guten Grillbriketts auch Quatsch, die halten locker 2 Stunden.

Ich mache Flammkuchen oder Pizza nur noch in meinem Gasgrill, den mit nem Backofen zu vergleichen ist völliger Unsinn. Ein Backofen schafft doch niemals 350-380°C, die ein guter Gasgrill durchaus erreicht. Pizzaöfen machen über 400°C also ist ein Grill fast ideal für ne Pizza auf'm Stein. Flammkuchen braucht da maximal 2-3min und ne Pizza um die 4-5min. Mit meinem Backofen, der nur 250°C schafft, konnte ich keine so guten Ergebnisse erzielen.

Aber bitte nicht den Stein, kauft euch nen ordentlichen Pizzastein mit mindestens 3cm Höhe besser noch 5cm aus Schamott oder so, der hier aus Keramik ist nicht viel anders als ein dickes Backblech.

Bin nur hier weil ich dachte es gäbe hier ein massives Furzkissen.

Kommentar

Kingside

Hat jemand schon mal eine gegrillte Pizza gegessen und mag berichten?


Was meinst du mit verzogen? Hab den S320 und den Weber Stein. Bisher noch alles gerade geblieben

Das Edelstahl hat sich verfärbt und der Grill hat einen sichtbaren Bauch geworfen. Die Tür lies sich auch recht schlecht öffnen.
Nichts was wirklich schlimm ist, aber gerade die Verfärbung war nicht besondern schön wenn man extra einen mit Edelstahloberfläche genommen hat.

Kommentar

Kingside

Hat jemand schon mal eine gegrillte Pizza gegessen und mag berichten?



Dein Backofen hat 300 Grad?
Pizza und noch besser Flammkuchen vom Pizzastein auf dem Gasgrill sind top!

Also meiner packt 300 grad, und mit Pyrolyse sogar 500 grad, muss man halt nur schauen wie man sie raus bekommt

Kommentar

Birnensalat

Bei dem Bild dachte ich zuerst an ein Furzkissen mit Doppeltröte.


Dito

Teurer Teller

dau82

Also meiner packt 300 grad, und mit Pyrolyse sogar 500 grad

Varasano-Fan?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text