276°
ABGELAUFEN
Plattenspieler ProJect RPM 1.3 Genie für 277,98 Euro
Plattenspieler ProJect RPM 1.3 Genie für 277,98 Euro

Plattenspieler ProJect RPM 1.3 Genie für 277,98 Euro

Preis:Preis:Preis:277,98€
Zum DealZum DealZum Deal
Manueller Plattenspieler mit folgender Beschreibung:
- Montierter Tonabnehmer Ortofon 2M Red.

Insbesondere in dieser Preisklasse ein gutes Angebot.
Nachteil: Lieferung erst in 1-3 Monaten.
Vergleichspreis: 344,98€ (Ersparnis: ca. 19%)

Beste Kommentare

blase77

braucht kein mensch mehr



Diesen schwachsinningen Beitrag ebenso wenig.

blase77

braucht kein mensch mehr


X)

Im Zeitalter von HighSpeed, Internet, und BurnOut ist ein Plattenspieler nicht mehr zeitgemäß, das ist korrekt.

Wer sich aber für Musik interessiert und mit Genuß hört, wird früher oder später darauf zurückgreifen. Die Schallplatte boomt, die Verkäufe für dieses Medium steigen. Ich mag das Gefühl einer Platte, das Gewicht, das große Cover, das Auflegen, den Vorgang bis es losgeht. Man sieht die Musik, der Tonarm wippt. Das Klangbild ist warm, ab und an ein leichtes knacken.
Was mir persönlich aber am meisten gefällt ist die Limitierung. Von vielen Erstpressungen gibt es nur wenige hundert Stück, das fördert den Sammeltrieb.

Klanglich ist die Platte nicht besser als CD, sie ist anders. Mit Referenz Hifi lässt sich auch aus einer Cd fantastisches herausholen. Die Kette muss stimmen.

funkypunk1985

analoge LP Pressungen sind von der Audioqualität besser als digitalisiert. Eine LP bietet im Gegensatz zu CD und anderen digitalen Medien immer noch das größere Klangbild.Was gibts da überhaupt zu diskutieren O_o ?


Da gibt es nix zu diskutieren... denn das ist Quatsch.
39 Kommentare

sehr HOT - mir sind die Technics-Nachbauten ohne Riemen fast lieber.. wobei dieser Vermutlich sogar besser sein wird vom Klang?!

Das wichtigste ist ja Nadel& Abnehmer.. hmmm hmmm hmm

braucht kein mensch mehr

Schönes Teil. Macht sich bestimmt gut im Wohnzimmer, wenn man den Platz hat. Und so ne kratzende Vinylplatte bei nem Glas Gin könnte man sich schon mal wieder anhören...
HOT

blase77

braucht kein mensch mehr


X)

moddy

Schönes Teil. Macht sich bestimmt gut im Wohnzimmer, wenn man den Platz hat. Und so ne kratzende Vinylplatte bei nem Glas Gin könnte man sich schon mal wieder anhören...HOT



Meine Pink Floyd Platten knarzen nicht.. nur die die man irgenwo vom Flomarkt, Wohnungsauflösung etc. her hat und nur zum Gag in der Sammlung hat..

Aber schön ist es schon, Schade das bei mir der Plattenspieler mangels Platz und wg. Kindern weg musste... aber bald.. wenn die Wohnung und die Kids größer werden... dann kommt wieder einer her.

R(otations)P(er)M(inute) 1,3 ... Super Slow Mo oder was?

blase77

braucht kein mensch mehr



Aber was man hat, das hat man.
Gibt viel Zeug was man nicht braucht, aber es doch hat! :-)

Also so ein paar Klassische sachen drauf hören, wäre bestimmt ganz cool.
Aber neumodisches Zeugs ich weiß auch nicht.

blase77

braucht kein mensch mehr



Diesen schwachsinningen Beitrag ebenso wenig.

blase77

braucht kein mensch mehr



Die Klangdynamik ist heute immer noch besser als bei digitalen Formaten.
Die Qualität einer analog aufgenommen/gepressten Platte ist immer über der von CDs & co.

Tobi911

R(otations)P(er)M(inute) 1,3 ... Super Slow Mo oder was?

*R(evolutions)

blase77

braucht kein mensch mehr



ich denke dass die dynamik um längen im digitalen bereich besser sein kann. wenn dann die ganzen produzenten auch wissen würden was dynamik ist und nicht alles bis an die decke hochmastern und schön immer den peak an die decke klatschen lassen würden und dann immer schön clippen.

blase77

braucht kein mensch mehr



Ganz so stehen lassen würde ich das nicht. Audio-CD´s sind nun mal beschränkt im Format. Mir persönlch ist die Vinyl auch vielmals Lieber als eine CD und finde ich auch klanglich besser - manche denken das wiederum anders (es ist halt viel eigener Geschmack etc. dabei).

Sammle selber auch Konzerte auf Bluray und da sieht es nun ganz anders aus. Vom unkomprimiertem PCM Sound bis zur Surround Aufnahme sind da schon grandiose Sachen dabei.

Tobi911

ich denke dass die dynamik um längen im digitalen bereich besser sein kann. wenn dann die ganzen produzenten auch wissen würden was dynamik ist und nicht alles bis an die decke hochmastern und schön immer den peak an die decke klatschen lassen würden und dann immer schön clippen.


Und das machen sie auch nur deswegen, weil die Konsumenten genau darauf stehen. Insofern sind wir am Ende selbst schuld. Wer sich zu Tode komprimierten Schrott kauft, das dann auch noch als Schrott-Bitraten-MP3 auf Schrott-MP3-Playern mit Schrott-Ohrhörern an hört, ist selbst schuld - und leider für diese Entwicklung verantwortlich.

Habs vor 2 Jahren im Laden günstiger bekommen.
(300€ für dem RPM1.3 samt Cambridge Audio 540p)

In Sachen HiFi hab ich noch keinen Preis gesehen den der lokale Händler nicht (teilweise deutlich) unterboten hätte...

funkypunk1985

Die Klangdynamik ist heute immer noch besser als bei digitalen Formaten.Die Qualität einer analog aufgenommen/gepressten Platte ist immer über der von CDs & co.


Klar, vor allem bei einem oder fünf Glas Gin nebenher...

LenyKarl

sehr HOT - mir sind die Technics-Nachbauten ohne Riemen fast lieber.. wobei dieser Vermutlich sogar besser sein wird vom Klang?! Das wichtigste ist ja Nadel& Abnehmer.. hmmm hmmm hmm


Mir sind die Technics-Nachbauten ehrlich gesagt auch lieber. Alleine das man von Hand den Riemen umlegen muss wenn man von 33 rpm auf 45 wechseln will finde ich einfach eine Unverschämtheit.
Für den Pro-Ject spricht aber die Tatsache, dass Direkttriebler grundsätzlich anfälliger sind für Gleichlaufschwankungen und Vibrationen, d.h. einen günstigen Riementriebler kann man leichter mit besserer Qualität bauen als einen günstigen DD.

Was den Klang angeht ist das verbaute System natürlich sehr wichtig, aber mindestens genau so wichtig sind einerseits die Qualität des Plattendrehers selbst hinsichtlich Gleichlauf, Vibrationsdämpfung etc. und andererseits die korrekte Ein- und Aufstellung des Plattenspielers.

"Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Monaten", ist wohl ein Witz, oder?

osinio

"Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Monaten", ist wohl ein Witz, oder?



Nö warum? Hier ist aber einer: Manta vor der Uni

analoge LP Pressungen sind von der Audioqualität besser als digitalisiert. Eine LP bietet im Gegensatz zu CD und anderen digitalen Medien immer noch das größere Klangbild.

Was gibts da überhaupt zu diskutieren O_o ?

Meine LPs aus den 70er/80ern hören sich auf meinen alten Dual wunderbar an. Gerade Livealben sind als LP ein doppelter Genuss.

Hier eine günstige Alternative
LHqPGKh.jpg

funkypunk1985

Die Qualität einer analog aufgenommen/gepressten Platte ist immer über der von CDs & co.


Deshalb wird im Studio heutzutage auch immer strikt analog aufgenommen, am besten direkt auf Schallplatte. Diese Masterpressung wird im Anschluss dann verlustfrei analog kopiert. Nur für einige Unverbesserliche wird sie digitalisiert, worunter die Qualität allerdings sehr leidet.

Oder war es doch andersherum, werden anhand digitaler Masterdaten für Nostalgie und Turntables-Credibility analoge Scheiben gepresst?

Ich habe auch noch einen Thorens im Keller. Früher hätte die Mickey Mouse aus dem Deal auch mächtig Eindruck bei mir hinterlassen. Aber in Wahrheit ist das doch Pseudodesign für Typen mit Cognac-Schwenker und selbstgeschossenem Tigerfell.

PS: Wer seine Schallplatten schätzt, der kauft bevorzugt Plattenspieler mit Staubschutz

Im Zeitalter von HighSpeed, Internet, und BurnOut ist ein Plattenspieler nicht mehr zeitgemäß, das ist korrekt.

Wer sich aber für Musik interessiert und mit Genuß hört, wird früher oder später darauf zurückgreifen. Die Schallplatte boomt, die Verkäufe für dieses Medium steigen. Ich mag das Gefühl einer Platte, das Gewicht, das große Cover, das Auflegen, den Vorgang bis es losgeht. Man sieht die Musik, der Tonarm wippt. Das Klangbild ist warm, ab und an ein leichtes knacken.
Was mir persönlich aber am meisten gefällt ist die Limitierung. Von vielen Erstpressungen gibt es nur wenige hundert Stück, das fördert den Sammeltrieb.

Klanglich ist die Platte nicht besser als CD, sie ist anders. Mit Referenz Hifi lässt sich auch aus einer Cd fantastisches herausholen. Die Kette muss stimmen.

Ich bin froh, dass ich das gerumpel und geknister los bin. Per Laser nutzt sich auch nichts ab, anders als eine Venylplatte wo sich zudem noch kleinste Partikel niederlassen.
Ein gut abgemischte CD ist technisch gesehen in allen Belangen einer Venyl Scheibe überlegen. Ist eine CD wie so oft schlecht abgemischt, bringt der Vorteil nichts mehr. Gilt aber auch für schlechte Plattenabmischungen.
Und letztendlich kommt es im großen Maße auf die Anlage / Boxen und noch viel mehr auf die Raumakustik an.
Generell finde ich es witzig, wie hier immer nur einfach mal behauptet wird, dass Schallplatten besser klingen. Ist völliger Blödsinn, wenn man das technisch mal durchleuchtet! Ansonsten würde ich das mal begründen und nicht einfach behaupten.
Und wie gesagt, es gibt bei beiden Formaten sehr gute und sehr schlechte Abmischungen. Wenn man eine gut abgemischte CD mit einer gut abgemischten Schallplatte vergleich, wird die CD immer besser klingen, die naturgegebenen Fehler von Platten mal beiseite gelassen....
Aber ich kann Nostalgiefans verstehen, die PLatten etwas abgewinnen können. Ich hab alleine schon keine Lust mehr, mitten drin die Seite zu wenden....

funkypunk1985

analoge LP Pressungen sind von der Audioqualität besser als digitalisiert. Eine LP bietet im Gegensatz zu CD und anderen digitalen Medien immer noch das größere Klangbild.Was gibts da überhaupt zu diskutieren O_o ?


Da gibt es nix zu diskutieren... denn das ist Quatsch.

blase77

braucht kein mensch mehr


dont feed the Troll

Achtung: der hat keine Abdeckhaube im Lieferumfang, das Teil staubt dann im Alltag extrem zu! Deshalb hatte ich mich dann doch für den Rega P3 entschieden, auch wenn der weniger "spektakulär" aussieht. Dafür klingt er so.

Ich liebe zwar auch Vinyl würde mir aber nie so einen optischen Dreck ins wozi holen. Pfui

Und dann noch separater Motor. Dafuq

rallyfirst

Ich bin froh, dass ich das gerumpel und geknister los bin. Per Laser nutzt sich auch nichts ab, anders als eine Venylplatte wo sich zudem noch kleinste Partikel niederlassen. Ein gut abgemischte CD ist technisch gesehen in allen Belangen einer Venyl Scheibe überlegen. Ist eine CD wie so oft schlecht abgemischt, bringt der Vorteil nichts mehr. Gilt aber auch für schlechte Plattenabmischungen. Und letztendlich kommt es im großen Maße auf die Anlage / Boxen und noch viel mehr auf die Raumakustik an. Generell finde ich es witzig, wie hier immer nur einfach mal behauptet wird, dass Schallplatten besser klingen. Ist völliger Blödsinn, wenn man das technisch mal durchleuchtet! Ansonsten würde ich das mal begründen und nicht einfach behaupten.Und wie gesagt, es gibt bei beiden Formaten sehr gute und sehr schlechte Abmischungen. Wenn man eine gut abgemischte CD mit einer gut abgemischten Schallplatte vergleich, wird die CD immer besser klingen, die naturgegebenen Fehler von Platten mal beiseite gelassen....Aber ich kann Nostalgiefans verstehen, die PLatten etwas abgewinnen können. Ich hab alleine schon keine Lust mehr, mitten drin die Seite zu wenden....



Glaub mir, Gerumpel und Geknisterzeiten sind fast vorbei. Mit einem guten Entzerrervorverstärkung wird das Signal super gefiltert und geglättet. Ganz wichtig ist auch eine Staubbürste mit welcher man vor dem Abspielen die Platte abzieht.

Bei den Laserabtastern nimmst du der Platte die Seele weil sie in einer Lade verschwindet. Musik möchte man sehen, ich zumindest. Und falls du jetzt mit Verschleiss kommst: mit dem korrekten Nadeldruck leiden die Platten nicht. Meine älteste Platte hat 37 Jahre auf dem Buckel und klingt nicht abgenudelt.

Wenn man den "aber Platten sind besser als CDs"-Gedanken weiterdenkt müssten heute eigentlich alle noch Tonbandgeräte haben (und damit sind keine Kassetten gemeint). Wer schon mal eine knackige Aufnahme mit Bandsättigung gehört hat schmeisst seinen noch so teuren Plattenspieler sofort in die Mülltonne. Problem: darum geht es gar nicht, sondern um das unverfälschte und möglichst verlustarme Abspielen von Musik.

h4ns0n

Musik möchte man sehen, ich zumindest.


Aktivier doch die Visualisierung bei Winamp... dann sieht du schönen Farben und Formen.
Avatar

GelöschterUser713

blase77

braucht kein mensch mehr



Ich-Du-Er-Sie-Es-Wir-Ihr-Sie-

Vielleicht können wir uns ja darauf einigen, dass jeder sein persönliches Hörempfinden hat. Das die CD nicht das letzte der Fahnenstange ist, ist durch die Einführung der Sacd wohl eindeutig belegt, welche durch den komprimierten MP3 Kram auch wieder im Kommen sind. Den Älteren (mich eingeschlossen) geht es wohl mehr um das Plattenfeeling vergangener Zeiten.

blase77

braucht kein mensch mehr


Versuch das mal Technisch zu belegen, ich bin gespannt.

38102

Den Älteren (mich eingeschlossen) geht es wohl mehr um das Plattenfeeling vergangener Zeiten.


Dagegen kann man auch nix einwenden. Aber wenn selbsternanntete Hifi-Götter hier was vom Pferd erzählen und sagen, daß die Vinyl-Platte der CD klangtechnisch überlegen wäre, ist das doch relativ grober Unfug.
Was man persönlich vorzieht... ist jedem selbst überlassen.

38102

Den Älteren (mich eingeschlossen) geht es wohl mehr um das Plattenfeeling vergangener Zeiten.



Naja, dass ist eben subjektives Empfinden. Entscheidener Faktor ist aber auch die verwendete Hardware. Geh doch einmal in ein Hifi Studio und las Dir mal ein paar Plattenspieler vorführen. Die hören sich nicht schlechter an, als CDs. Ist vielleicht auch nur mal wieder ne Modeerscheinung, aber Venyl ist wieder stark im Kommen.

38102

Naja, dass ist eben subjektives Empfinden. Entscheidener Faktor ist aber auch die verwendete Hardware. Geh doch einmal in ein Hifi Studio und las Dir mal ein paar Plattenspieler vorführen. Die hören sich nicht schlechter an, als CDs. Ist vielleicht auch nur mal wieder ne Modeerscheinung, aber Venyl ist wieder stark im Kommen.


Dem kann man doch entgegnen, daß es auch bei CDs laut den Enthusiasten auf das Equipment ankommt. Mit einer Grundig-Microanlage kommt man gegen teure Geräte sicherlich nicht an... aber wenn man die passende Ausrüstung hat, kann man auch mit CDs wohl durchaus gute Ergebnisse erzielen.

Wem welches Medium besser gefällt, ist wie gesagt Geschmackssache. Aber wie will man objektiv belegen, daß Vinyl bessere Klangeigenschaften (die Dynamik wurde erwähnt z.B.) hat als die Audio CD?

38102

Venyl ist wieder stark im Kommen.


Heißt, es besteht noch eine Restchance, dass Du Vinyl richtig schreiben lernst?

Hab nen Pro-Ject Debut Carbon Basic. Hatte auch kurz überlegt ob ich mir den RPM holen soll, jedoch sah ich fast nur Nachteile bei dem. 1. Kein Carbonarm und 2. Kein Staubschutz dabei (kostet 50 extra) 3. Teurer
Und das Design gefällt mir nicht so gut.
Hatte für den neuen Debut auch nur 260€ anstatt 300€ hingeblättert. COoles Teil auf jeden.
Die Leute die hier gegen Vinyl wettern mögen wohl kein Vinyl. Ist ja kein Ding.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text