301°
Playboy im Jahresabo (12 Ausgaben) ab eff. 18€ durch 60€ Amazongutschein oder 55€ Verrechnungsscheck

Playboy im Jahresabo (12 Ausgaben) ab eff. 18€ durch 60€ Amazongutschein oder 55€ Verrechnungsscheck

Verträge & FinanzenCinemaAboShop Angebote

Playboy im Jahresabo (12 Ausgaben) ab eff. 18€ durch 60€ Amazongutschein oder 55€ Verrechnungsscheck

Preis:Preis:Preis:78€
Zum DealZum DealZum Deal
Über BurdaDirect bekommt man gerade das Playboy Magazin zum Preis von 78€ für das Jahresabo. Für den Preis gibt es:
  • 12 Ausgaben
  • 60€ Amazon-Gutschein bzw. 55€ Verrechnungsscheck (frei wählbar)
  • Versandkosten inklusive

871322.jpg
Wann erfolgt der Prämienversand
Eine Prämie wird erst nach dem ersten Zahlungseingang versandt. Bei Zahlung per Bankeinzug, Kreditkarte und PayPal erfolgt der Versand nach Eingang und Annahme der Bestellung. Bei Prämienabos dürfen Werber und Abonnent nicht identisch sein.

Wie funktionieren Prämienabos?
Es handelt sich um ein Prämienabo. Ihr müsst also einen Werber angeben, um von diesem später eure gewählte Prämie abzuholen. Ihr könnt ohne weiteres jemanden aus der Familie, Freunde, oder auch Mitbewohner angeben. Später dort einfach die Prämie abholen.

871322.jpg


Wann muss ich kündigen?

Da keine besondere Kündigungsfrist in den AGB zu finden ist: spätestens 3 Monate vorher kündigen um ganz sicher zu gehen. Aber selbst wenn das verbaselt wird ist es nicht weiter schlimm, da nach der Bezugszeit von 12 Monaten ihr jederzeit zum nächstmöglichen Heft per E-Mail kündigen könnt.

Ansprechpartner
Neue Verlagsgesellschaft mbH, Postfach 2130, 77611 Offenburg
  • E-Mail: kundenservice@burdadirect.de


9 Kommentare

Da kommt man hier playboy-abo.de/6mo…016 aber rechnerisch günstiger. Ein Werber in der Familie sollte sich finden lassen.

In zweifacher Hinsicht HOT.

Wer will denn gephotoshopten B-Promis auf die Titten glotzen?

Wenn ich mir nackte Frauen ansehe, dann soll da schon mehr zu sehen sein... lieber hübsch als berühmt. Heute gelten ja immer gleich die erfolgreichen auch als hübsch, was natürlich Quatsch ist.


chabadoovor 24 m

Wer will denn gephotoshopten B-Promis auf die Titten glotzen?Wenn ich mir nackte Frauen ansehe, dann soll da schon mehr zu sehen sein... lieber hübsch als berühmt. Heute gelten ja immer gleich die erfolgreichen auch als hübsch, was natürlich Quatsch ist.



Find ich auch schon lange lustig, Z Promi xy im Playboy. Na und? Die meisten lassen gerade mal die Brüste raushängen. Pink müssen im Playboy nicht mal die Professionellen zeigen. Die Zeitschrift hat sich überlebt. Seit dem Frauen keine Büsche mehr haben werden auch noch zwanghaft die Bene zusammengepresst.

Dann doch lieber Hustler, Penthouse, Happy Weekend (ich glaub die sind letztens pleite gegangen)

Wird die in neutraler Verpackung verschickt oder in durchsichtiger Folie? Die Nachbarn müssen ja nicht alles wissen und der Postbote soll ja auch nicht noch später kommen

hessenbubvor 3 m

Die Nachbarn müssen ja nicht alles wissen und der Postbote soll ja auch nicht noch später kommen



Im Idealfall kommt der Postbote doch mit Zeitschrift schneller als ohne.

chabadoovor 29 m

Im Idealfall kommt der Postbote doch mit Zeitschrift schneller als ohne.

Den gibts immernoch... Sind wir mal ehrlich, die "Berichterstattung" ist mehr als dürftig und nackte Weiber kann man im Internet den ganzen Tag lang sehen. Ist doch mittlerweile nur noch Prestigé dass zu "lesen".

Naja die Berichte sind ja so Lesenswert hab ich gehört (von einem Nachbarn Freund)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text