[Plus] Domo DO9030I Eismaschine, Kühltemperatur: -31°C, Kompressor
273°Abgelaufen

[Plus] Domo DO9030I Eismaschine, Kühltemperatur: -31°C, Kompressor

9
eingestellt am 16. Janheiß seit 16. Jan
Bei Plus bekommt ihr die Domo DO9030I Eismaschine, Kühltemperatur: -31°C, Kompressor zum guten Preis.

PVG 158,47€

Nutzt den Code "PLUS-PERSONAL17" an der Kasse

shoop noch mitnehmen

Mit der Eismaschine DO9030 von Domo können Sie in Zukunft bis zu 800 Gramm leckeres Eis selbst herstellen - auch Sorbet und frozen Yoghurt gelingen schnell und professionell. Dank des leistungsstarken Kompressors ist ein Vorkühlen in der Kühltruhe nicht notwendig. Durch den herausnehmbaren Behälter können Sie das Eis gut entnehmen und bis zum Genuss einfrieren. Stellen Sie Ihr Lieblingseis selbst her, lecker, frisch und das nicht nur im Sommer. Dank der Domo Eismaschine genießen Sie Ihr selbst hergestelltes Eis in jeder Jahreszeit und seien Sie erfinderisch beim Entdecken von neuen und eigenen Eiskreationen.

  • Vollautomatische Speiseeismaschine mit leistungsstarkem Einbaukompressor
  • Für 800 g herrliches Speiseeis oder Sorbet in nur 20 - 40 Min.
  • Fassungsvermögen: ca. 1,5 Liter
  • Leistung: ca. 150 Watt
  • Schnelle Kühlung
  • Beleuchtetes LCD-Display
  • Herausnehmbarer Behälter
  • Durchsichtiger Deckel mit Füllöffnung
  • 50 Min.-Timer
  • Kühltemperatur: -31°C

Maße und Gewicht
  • Maße: ca. B 31,0 x H 40,0 x T 31,0 cm
  • Gewicht: ca. 9,0 kg

9 Kommentare

Wenns die Dinger nur günstiger gäbe....braucht man einfach zu selten
So 40-60€ wären die Impulskaufschwelle bei sowas....

Aber hot für die Preisersparnis.

Frogmanvor 11 m

Wenns die Dinger nur günstiger gäbe....braucht man einfach zu seltenSo 40-60€ wären die Impulskaufschwelle bei sowas....Aber hot für die Preisersparnis.



Na ja, der Vorteil bei den Geräten MIT Kompressor ist eben, das du eben spontan Eis zubereiten kannst, kein Vorkühlen nötig.

Bei Geräten ohne Kompressor, die deiner Impulskaufschwelle entsprechen, kannst du dafür eben nicht aus einem Impuls heraus Eis zubereiten, es sei denn, du hast einen riesen Tiefkühler und Platz für die Kühlelemente. Der Preis ist übrigens heiß, billiger wird's kaum!

Naja, "spontan" ist das mit dem Eis auch nix, ich habe beim letzten Angebot zugeschlagen - die Eismasse muss dort laut Anleitung 24 Stunden vorher zubereitet werden und auskühlen.
Bisher habe ich mit der Maschine zusätzlich auch noch kein wirklich brauchbares Eis hinbekommen ... das dauert, bis man den Dreh raus hat (angeblich)
Ansonsten ist es gut, wenn man wissen möchte, was in seinem Eis drin ist.
Bearbeitet von: "whyte" 16. Jan

Tomtom69vor 39 m

Na ja, der Vorteil bei den Geräten MIT Kompressor ist eben, das du eben spontan Eis zubereiten kannst, kein Vorkühlen nötig.Bei Geräten ohne Kompressor, die deiner Impulskaufschwelle entsprechen, kannst du dafür eben nicht aus einem Impuls heraus Eis zubereiten, es sei denn, du hast einen riesen Tiefkühler und Platz für die Kühlelemente. Der Preis ist übrigens heiß, billiger wird's kaum!


Das ist mir klar - drum müssten die Kompressorgeräte günstiger werden. Für 3x im Jahr Eis machen zahlt sich so ne Maschine leider kaum aus. Ev. ein Kombigerät - Klimaanlage mit Eiszubereiter?
Oder sowas im Kühli eingebaut.....

Die Dinger zum vorfrieren hab ich auch - geht sehr gut, aber ist halt nur dann spontan wenn man den Kühlbehälter konstant im TK lagert.

Maschine ist wohl baugleich mit der hier:
amazon.de/H-K…ine


Bewertungen sind ok. Preis ist echt hot. Wenn ich noch Geld hätte..............

Und wohl auch baugleich mit der Unold 48816, z. B. bei Hood
HerrderFinsternis2015vor 1 h, 44 m

Maschine ist wohl baugleich mit der hier:https://www.amazon.de/H-Koenig-HF250-Eismaschine-Volumen-Touchpad-Bedienung/dp/B001BBHLMC/ref=sr_1_1?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1484555885&sr=1-1&keywords=könig+eismaschineBewertungen sind ok. Preis ist echt hot. Wenn ich noch Geld hätte..............


Wenn man den Eisbehälter rausnimmt, kann man damit übrigens auch prima und schnell Getränke in der eigenen Flasche kühlen.

Habe die Maschine letzten Sommer geholt. An sich eines der besseren Geräte, doch ich war etwas enttäuscht. Ich dachte auch bei einem Kompressor-Gerät kann man sofort los legen - mit Nichten.

Masse muss erst im Topf gesimmert werden, dann auskühlen und auch die Zutaten muss man erstmal im Haus haben.

Man sollte sich vorher erstmal damit beschäftigen, musste ich lernen.

Also wirklich gutes Gerät, aber mit gleich los legen ist nix.

whytevor 3 h, 26 m

Naja, "spontan" ist das mit dem Eis auch nix, ich habe beim letzten Angebot zugeschlagen - die Eismasse muss dort laut Anleitung 24 Stunden vorher zubereitet werden und auskühlen.Bisher habe ich mit der Maschine zusätzlich auch noch kein wirklich brauchbares Eis hinbekommen ... das dauert, bis man den Dreh raus hat (angeblich)Ansonsten ist es gut, wenn man wissen möchte, was in seinem Eis drin ist.




Das mit dem vorkühlen habe ich noch nie gemacht. Eher andersrum. Wenn die Masse nach dem rühren immer noch zu weich ist (passiert, wenn ich zu viel Alkohol hinzugefügt habe ), und nicht gleich auf dem Teller/in der Schale verlaufen soll, gebe ich sie für ein paar Minuten in den Tiefkühler.

Tomtom69vor 2 h, 33 m

Das mit dem vorkühlen habe ich noch nie gemacht. Eher andersrum. Wenn die Masse nach dem rühren immer noch zu weich ist (passiert, wenn ich zu viel Alkohol hinzugefügt habe ), und nicht gleich auf dem Teller/in der Schale verlaufen soll, gebe ich sie für ein paar Minuten in den Tiefkühler.



Ob man wohl aus Eierlikör und Nutella Eis machen könnte.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text