POCO Filialabholung: GENIESSER e8.3 PROPHETE E-Bike Alu-City 28"
299°Abgelaufen

POCO Filialabholung: GENIESSER e8.3 PROPHETE E-Bike Alu-City 28"

639,99€883,19€-28%POCO Angebote
38
eingestellt am 22. MaiBearbeitet von:"timpy"
Nachdem ich von Mydealz schon mehrfach profitiert habe, möchte ich der Community diesen Deal nicht vorenthalten:

Dieses Fahrrad habe ich heute für meine Frau gekauft, für den Preis meiner Meinung nach ein mehr als ordentliches Pedelec.

Klar geht es immer besser und teurer, aber für Gelegenheitsfahrer(innen) tut es auch dieses mit Vorderradmotor. Ich fahre selbst ein Bosch mit Mittelmotor und bin über die Performance des Prophete mehr als positiv überrascht.

Artikel einfach in den Warenkorb legen, noch bis Mittwoch werden 20% automatisch abgezogen.

Vergleichspreis ist Versandpreis von plus.de

Viel Spaß!


Webseite mit Modellinformationen des Herstellers:
prophete.de/de/…011

Link kaputt? 404? Einfach direkt auf prophete.de gehen und unter
>E-Bike >E-Bikes ganz nach unten zum GENIESSER e8.3 scrollen


Specs:
Motor
TRIO Vorderradmotor, 24 Volt, bürstenlos, mit Anfahrhilfe
Leistung
250 Watt, max. 30 Nm
Steuereinheit
TRIO LED-Steuerdisplay
Akku
SAMSUNG SideClick Lithium-Ionen 24 Volt, 10,4 Ah (262Wh), Art.Nr.: 0442
max. Reichweite
ca. 70 km (je nach Fahrweise)
Schaltung
SHIMANO 3-Gang Nabenschaltung mit Drehgriffschalter
Bremsen
PROMAX Alu-V-Bremsen, hinten: Rücktrittbremse
Beleuchtung
Light-ON-Funktion, PROPHETE 30 Lux LED-Scheinwerfer, AXA LED-Rücklicht
Sattel
SELLE ROYAL City-Sattel
Sattelstütze
PROPHETE Federsattelstütze
Laufräder
Alu-Airliner-Felgen
Bereifung
Reflexbereifung
Gabel
City-Gabel
Vorbau
PROMAX Alu-Vorbau, winkelverstellbar
Lenker
City-Lenker mit Ergo-Griffen
Gepäckträger
V-Streben-Gepäckträger
Kettenkasten
AXA Kettenkasten, schwarz
Schutzblech
Metall-Schutzbleche
Ständer
Premium-Alu-Seitenständer, einstellbar
Pedale
Anti-Rutsch-Pedale
Farbe

schwarz matt

Rahmen
Alu-Wave-Rahmen
Rahmenhöhe
46 cm
zul. Gesamtgewicht
150 kg
Sonstiges
Motor-Stopp-Bremse
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Doomguyvor 31 m

So unfassbar hässlich, dass es wieder gut ist. Nur wenige Diebe kommen auf …So unfassbar hässlich, dass es wieder gut ist. Nur wenige Diebe kommen auf die Idee die Mühle zu klauen.


Einfach drüber stehen was andere denken und dumme Kommentare ablassen.
Der Typ der das Alter von 75 erwähnt hat, fährt bestimmt mit dem Auto, der faule Hund!
Preis ist ordentlich, aber ein Rad von POCO... Selbst die Möbel sind ja schon Schrott.....
Link210vor 14 m

Kann man das Bike auch als Mann fahren ohne sich zu blamieren?



ab 75 dürfte das kein Problem sein...
Das ist doch perfekt für diejenigen die wirklich zu faul sind um zum Bäcker entweder zu Fuß zu gehen oder mit dem Auto zu fahren. Das ist ideal. Da braucht kein Mensch großartig Komponenten oder viel Grip am Vorderrad
38 Kommentare
Vgp? = Vergleichspreis?
hackint0shvor 3 m

Vgp? = Vergleichspreis?



ergänzt, danke
Preis ist ordentlich, aber ein Rad von POCO... Selbst die Möbel sind ja schon Schrott.....
kartoffelkaefervor 1 m

Preis ist ordentlich, aber ein Rad von POCO... Selbst die …Preis ist ordentlich, aber ein Rad von POCO... Selbst die Möbel sind ja schon Schrott.....

kartoffelkaefervor 2 m

Preis ist ordentlich, aber ein Rad von POCO... Selbst die …Preis ist ordentlich, aber ein Rad von POCO... Selbst die Möbel sind ja schon Schrott.....


Ist von Prophete, nicht von Poco
kno1vor 5 m

Ist von Prophete, nicht von Poco



Bin zwar kein Prophet, aber das macht´s auch nicht besser....

Prophete produziert und vertreibt unter dem eigenen Namen sowie der sportiven Marke REX hauptsächlich Fahrräder und Fahrradzubehör des unteren und mittleren Preissegments für SB-Warenhäuser, Baumärkte, Discounter sowie den Onlinehandel.


Das ist schon besser:

Im Fachhandel ist Prophete mit den Marken Kreidler, Rabeneick, VSF Fahrradmanufaktur und e-bikemanufaktur vertreten, die unter dem Dach der 2004 gegründeten Cycle Union Oldenburg GmbH in Oldenburg produziert und vertrieben werden.[1][2]
Bearbeitet von: "kartoffelkaefer" 22. Mai
kno1vor 6 m

Ist von Prophete, nicht von Poco



Korrekt, Poco und andere Händler (real.de, ed-sports.de...) vertreiben Prophete Räder, d.h. man hat im Servicefall nach dem Kauf nichts mehr mit Poco zu tun, Prophete hat einen eigenen Service-Aussendienst, der zu Dir nach Hause kommt.
kartoffelkaefervor 9 m

Bin zwar kein Prophet, aber das macht´s auch nicht besser.... Prophete …Bin zwar kein Prophet, aber das macht´s auch nicht besser.... Prophete produziert und vertreibt unter dem eigenen Namen sowie der sportiven Marke REX hauptsächlich Fahrräder und Fahrradzubehör des unteren und mittleren Preissegments für SB-Warenhäuser, Baumärkte, Discounter sowie den Onlinehandel.Das ist schon besser:Im Fachhandel ist Prophete mit den Marken Kreidler, Rabeneick, VSF Fahrradmanufaktur und e-bikemanufaktur vertreten, die unter dem Dach der 2004 gegründeten Cycle Union Oldenburg GmbH in Oldenburg produziert und vertrieben werden.[1][2]


Welche Marke würdest du denn für 639€ als E-Bike so akzeptieren?
Die Beschreibung sagt hinten Rücktrittbremse. Auf den Fotos ist aber auch hinten eine V-Brake zu sehen.

Versandkosten (sehr teuer) kommen ggf. noch dazu.
Bearbeitet von: "Ria2015" 22. Mai
Ria2015vor 4 m

Die Beschreibung sagt hinten Rücktrittbremse. Auf den Fotos ist aber auch …Die Beschreibung sagt hinten Rücktrittbremse. Auf den Fotos ist aber auch hinten eine V-Brake zu sehen.



Das Rad hat Rücktritt und eine V-Brake hinten, insgesamt also drei Bremsen.
Damit die Motor-Stopp-Bremse ausloest muss man einen der Bremshebel ziehen.
Bearbeitet von: "timpy" 22. Mai
24 Volt...
Wer ernsthaft überlegt ein eBike mit Vorderradmotor zu kaufen, sollte erst mal eins probefahren.
Mir machte das Lenken eines solchen (motorbedingten) schweren Vorderrads keinen Spaß.
bloedsinn1212vor 17 m

Welche Marke würdest du denn für 639€ als E-Bike so akzeptieren?


Klapprad E-Bike kaufen, das unter verschiedenen Namen vertrieben wird...gab's Mal für 550€, sonst auch teurer...hab über 13.000 km drauf. Nettes Teil. Allerdings auch 36 Volt Motor. 24 sind zu wenig...das geht am Berg zu stark in die Knie.
Zusammenfassend:
-24V Technik, inefizient und veraltet
-Bremsen billigste Baumarktquallität
-Frontmotor, sehr interesant auf rutschigen Untergrund
-allgemein sehr billige Komponenten

So etwas zu verkaufen ist schon fast bösartig.
rally22. Mai

Wer ernsthaft überlegt ein eBike mit Vorderradmotor zu kaufen, sollte erst …Wer ernsthaft überlegt ein eBike mit Vorderradmotor zu kaufen, sollte erst mal eins probefahren.Mir machte das Lenken eines solchen (motorbedingten) schweren Vorderrads keinen Spaß.



Probefahren sollte man immer, bei Poco ging dies übrigens auf Nachfrage auch im Laden. Der Vorderradmotor ist wie gesagt erstaunlich leicht und leise, vom Gewicht her eher wie eine Trommelbremse. Bei mir kommt da eher cruiser feeling auf, da das Vorderrad in engen Kurven durch den Frontantrieb aktiv nach vorne gezogen wird.
Das ist doch perfekt für diejenigen die wirklich zu faul sind um zum Bäcker entweder zu Fuß zu gehen oder mit dem Auto zu fahren. Das ist ideal. Da braucht kein Mensch großartig Komponenten oder viel Grip am Vorderrad
FWBvor 14 m

Zusammenfassend: -24V Technik, inefizient und veraltet-Bremsen billigste …Zusammenfassend: -24V Technik, inefizient und veraltet-Bremsen billigste Baumarktquallität-Frontmotor, sehr interesant auf rutschigen Untergrund-allgemein sehr billige KomponentenSo etwas zu verkaufen ist schon fast bösartig.



Alternativen?
Wer etwas günstiges sucht wird wohl immer Kompromisse eingehen müssen, und da ist Prophete wohl noch eine der Besseren.
Bearbeitet von: "timpy" 22. Mai
So unfassbar hässlich, dass es wieder gut ist. Nur wenige Diebe kommen auf die Idee die Mühle zu klauen.
Kann man das Bike auch als Mann fahren ohne sich zu blamieren?
Bearbeitet von: "Link210" 22. Mai
Doomguyvor 11 m

So unfassbar hässlich, dass es wieder gut ist. Nur wenige Diebe kommen auf …So unfassbar hässlich, dass es wieder gut ist. Nur wenige Diebe kommen auf die Idee die Mühle zu klauen.


Also mir gefällt's
Link210vor 14 m

Kann man das Bike auch als Mann fahren ohne sich zu blamieren?



ab 75 dürfte das kein Problem sein...
Doomguyvor 31 m

So unfassbar hässlich, dass es wieder gut ist. Nur wenige Diebe kommen auf …So unfassbar hässlich, dass es wieder gut ist. Nur wenige Diebe kommen auf die Idee die Mühle zu klauen.


Einfach drüber stehen was andere denken und dumme Kommentare ablassen.
Der Typ der das Alter von 75 erwähnt hat, fährt bestimmt mit dem Auto, der faule Hund!
bloedsinn1212vor 2 h, 28 m

Welche Marke würdest du denn für 639€ als E-Bike so akzeptieren?


Vielleicht gibt es einfach kein gescheites E-Bike zu so einem Preis als Neu-Rad im Markt ;-)

Das Rad hier ist jedenfalls ein Blender und auch wenn der Preis vielleicht verlockend scheint, würde ich sehr dringend zu einer kritischen Probefahrt raten und zum Vergleich eine Testfahrt mit einem Bike höherer Preisklasse. Mal anheben, mal ne Gefahrenbremsung simulieren und auch Steigungen befahren.

Das Rad dürfte schwer sein, das zulässige Gesamtgewicht wird mit 150 kg angegeben, die im Fall der Fälle auch gebremst sein wollen - V-Brakes sind da keine gute Lösung und Rücktritt an Hinterrad hilft auch nicht viel, weil das Vorderrad beim Bremsen die meiste Kraftübertragung zu bewältigen hat.

Eine Dreigangnabe - das macht deutlich, das es sich um ein Stadtrad handeln soll und eher nicht für Touren.

Die Sattelstütze ist auf dem Bild gefedert - diese Art Federn taugt regelmäßig nichts und hat vermutlich nur den Sinn, dass irgendwo im Prospekt das Argument "gefedert" auftauchen darf.

Das Rad mag für Menschen geeignet sein, die damit eher kurze und vor allen Dingen ebene Strecken zurücklegen möchten. Ich würde vom gleichen Geld ein leichtes Rad mit Scheibenbremsen, umfangreicherer Schaltung und ggf. brauchbarer Federgabel kaufen, oder das Budget aufstocken wenn der Elektro-Helfer wirklich gebraucht wird. Da Fahrräder meist lange Jahre halten, ist eine etwas höhere Ausgabe, wenn verkraftbar, ganz gut vertretbar und wenn sie nicht verkraftbar ist, sollte man sein Geld erst recht nicht für Blenderkram raushauen.

Naja, wenigstens die Optik hat ihren Vorteil - man wird wohl am Schloß sparen können ;-) Zumal ja auch keine hochwertigen Teile, die für ungebetene Bretter interessant wären, an den Rad zu finden sind.

Just my 5 ¢
Bearbeitet von: "BlankerHans" 23. Mai
kartoffelkaefervor 5 h, 5 m

Preis ist ordentlich, aber ein Rad von POCO... Selbst die …Preis ist ordentlich, aber ein Rad von POCO... Selbst die Möbel sind ja schon Schrott.....


Meine Frau hat es getestet und ich selbst auch. Gutes Einsteiger-E-Bike und der Preis ist super. Laut Händler - Aussage baut Prophete in Massenherstellung zu günstigen Kursen.
Extremer Preis für ein e-Bike
Knobi_von_Obi23. Mai

Einfach drüber stehen was andere denken und dumme Kommentare ablassen.Der …Einfach drüber stehen was andere denken und dumme Kommentare ablassen.Der Typ der das Alter von 75 erwähnt hat, fährt bestimmt mit dem Auto, der faule Hund!


na na

Richtig, 30000Km im Jahr. Mit dem Rennrad / MTB komme ich nur auf ~13000Km im Jahr o_O
262 wh ist schon nen Witz
BlankerHansvor 5 h, 17 m

Vielleicht gibt es einfach kein gescheites E-Bike zu so einem Preis als …Vielleicht gibt es einfach kein gescheites E-Bike zu so einem Preis als Neu-Rad im Markt ;-)Das Rad hier ist jedenfalls ein Blender und auch wenn der Preis vielleicht verlockend scheint, würde ich sehr dringend zu einer kritischen Probefahrt raten und zum Vergleich eine Testfahrt mit einem Bike höherer Preisklasse. Mal anheben, mal ne Gefahrenbremsung simulieren und auch Steigungen befahren.Das Rad dürfte schwer sein, das zulässige Gesamtgewicht wird mit 150 kg angegeben, die im Fall der Fälle auch gebremst sein wollen - V-Brakes sind da keine gute Lösung und Rücktritt an Hinterrad hilft auch nicht viel, weil das Vorderrad beim Bremsen die meiste Kraftübertragung zu bewältigen hat.Eine Dreigangnabe - das macht deutlich, das es sich um ein Stadtrad handeln soll und eher nicht für Touren.Die Sattelstütze ist auf dem Bild gefedert - diese Art Federn taugt regelmäßig nichts und hat vermutlich nur den Sinn, dass irgendwo im Prospekt das Argument "gefedert" auftauchen darf.Das Rad mag für Menschen geeignet sein, die damit eher kurze und vor allen Dingen ebene Strecken zurücklegen möchten. Ich würde vom gleichen Geld ein leichtes Rad mit Scheibenbremsen, umfangreicherer Schaltung und ggf. brauchbarer Federgabel kaufen, oder das Budget aufstocken wenn der Elektro-Helfer wirklich gebraucht wird. Da Fahrräder meist lange Jahre halten, ist eine etwas höhere Ausgabe, wenn verkraftbar, ganz gut vertretbar und wenn sie nicht verkraftbar ist, sollte man sein Geld erst recht nicht für Blenderkram raushauen.Naja, wenigstens die Optik hat ihren Vorteil - man wird wohl am Schloß sparen können ;-) Zumal ja auch keine hochwertigen Teile, die für ungebetene Bretter interessant wären, an den Rad zu finden sind.Just my 5 ¢


Ich habe mehrere ebikes. Teure und günstige.

Zu deinen Argumenten:

- wenn jemand nicht mehr als 700€ ausgeben kann, ist das ein gutes Angebot. Warst du nie in der Situation?
- v brakes sind nicht schlechter als Scheibenbremsen. Teilweise haben Scheiben bei Nässe Vorteile - aber auch nur die guten Scheiben bei ebikes meist über 2500€.
- es gibt sogar 1 Gang ebikes. Dank Motor ist das völlig egal.

Generell geht es bei diesem E-Bike wohl eher um ein leichteres vorankommen als sportliches Fahren.

Und das sollte selbst mit kleinem Akku, v brakes, 24v, 3 Gängen und Frontantrieb durchaus gegeben sein.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 23. Mai
Link210vor 6 h, 58 m

Kann man das Bike auch als Mann fahren ohne sich zu blamieren?


Ich habe so ein ähnliches E-Bike für den Weg zur Arbeit und keine Probleme.

Aus Erfahrung kann ich dir sagen: das hängt vom Mann ab.
Habe auch mehrere e-bikes. Sowohl Front als auch Mittelmotoren. Alle Preisklassen. Die ganzen Pauschalisierungen hier sind echt Unsinn und von Leuten die offenbar keine wirkliche Ahnung haben. Fakt ist: 24V ist ineffizienter, aber ob praxisrelevant ist hängt vom Nutzungsprofil ab. 262Wh ist wenig, je nach Verwendeter Zelle kann es Lebensdauertechnisch aber sogar ein Vorteil sein. Ob's reicht wieder Nutzerabhängig. Gewicht relevant? Meine Stahlstadtschlampe wiegt ne Tonne, aber durch den Motor wayne? Dafür ist das Ding im Winter und generell mega robust. Hat auch nur V-Brakes die zwar Pflegeintensiver sind, dann aber den Job auch Problemlos meistern... Ob das Rad hier für den Preis was taugt? Würde auch erstmal dran zweifeln. Aber keine Ahnung, muss man sich halt im Detail anschauen...
Bearbeitet von: "demJanus" 23. Mai
Habibi Bremse nix gut
In dem Preissegment wäre es zu überlegen, zu einem wenig gebrauchten e-Rad zu greifen mit besserer Technik. Der Wertverfall bei e-Bikes ist sehr hoch, da lässt sich sicher was finden.
Alternativ könnte die Umrüstung eines bereits vorhandenen Fahrrades sinnvoll sein. Dafür gibt es ordentliche Umrüstsätze mit einem sinnvoll wählberen Akku z.B. von Puma. Die Umrüstung selbst ist nicht sooo schwierig, aber die Komponenten sind fraglos besser und je nach Fahrrad-Ausgangbasis auch das Gesamtergebnis.
Wobei - schlechtere Komponenten als hier geht ja fast nicht.
Bearbeitet von: "stacheljochen" 23. Mai
Link210vor 9 h, 2 m

Kann man das Bike auch als Mann fahren ohne sich zu blamieren?



Kein Problem. Aber Rock anziehen.
rallyvor 13 h, 38 m

Wer ernsthaft überlegt ein eBike mit Vorderradmotor zu kaufen, sollte erst …Wer ernsthaft überlegt ein eBike mit Vorderradmotor zu kaufen, sollte erst mal eins probefahren.Mir machte das Lenken eines solchen (motorbedingten) schweren Vorderrads keinen Spaß.



Kommt immer auf den Fall an,
auf rutschigen Untergrund wie Sand oder Schnee ist der Vorderradantrieb durchaus wertvoll.
Wenn man dann noch selber vernüftig tritt, hat man sogar einen Allrad Antrieb.
Wir haben Bikes mit Vorderrad- und Hinterradantrieb, auf Asphalt ist Hinterrad schöner,
aber beim Fahren auf sandigen Untergrund oder Kies, ist das Vorderrad gut fahrbar, wo gegen Hinterrad gar nicht mehr geht.
stacheljochenvor 5 h, 37 m

In dem Preissegment wäre es zu überlegen, zu einem wenig gebrauchten e-Rad …In dem Preissegment wäre es zu überlegen, zu einem wenig gebrauchten e-Rad zu greifen mit besserer Technik. Der Wertverfall bei e-Bikes ist sehr hoch, da lässt sich sicher was finden.Alternativ könnte die Umrüstung eines bereits vorhandenen Fahrrades sinnvoll sein. Dafür gibt es ordentliche Umrüstsätze mit einem sinnvoll wählberen Akku z.B. von Puma. Die Umrüstung selbst ist nicht sooo schwierig, aber die Komponenten sind fraglos besser und je nach Fahrrad-Ausgangbasis auch das Gesamtergebnis. Wobei - schlechtere Komponenten als hier geht ja fast nicht.


Leider sind die Akkus dann meistens verranzt
Link210vor 11 m

Leider sind die Akkus dann meistens verranzt


Nö. Bei manchen lässt sich die Zyklenzahl sogar auslesen (Bosch). Außerdem wäre sogar ein Eigenbau Akku drin, wenn man seinen Antrieb selbst montiert. Dabei weiss man dann sehr genau, was drin steckt.

Beispiel:

Sony US18650V3 - 2250mAh, 3,6V - 2,55 Euro/Stück (ab 8 Stück)

akkuteile.de/son…26/

10 Stück zu 36V bündeln, davon 4 Pakete (=40 Zellen) macht bei 2250mAh/Zelle zusammen 324Wh bei einem Preis von 102 Euro. Löten muss man natürlich können/lernen.
Bearbeitet von: "stacheljochen" 23. Mai
stacheljochenvor 4 h, 54 m

Nö. Bei manchen lässt sich die Zyklenzahl sogar auslesen (Bosch). Außerdem …Nö. Bei manchen lässt sich die Zyklenzahl sogar auslesen (Bosch). Außerdem wäre sogar ein Eigenbau Akku drin, wenn man seinen Antrieb selbst montiert. Dabei weiss man dann sehr genau, was drin steckt.Beispiel:Sony US18650V3 - 2250mAh, 3,6V - 2,55 Euro/Stück (ab 8 Stück)https://www.akkuteile.de/sony-us18650v3-2250mah-3-6v/a-100626/10 Stück zu 36V bündeln, davon 4 Pakete (=40 Zellen) macht bei 2250mAh/Zelle zusammen 324Wh bei einem Preis von 102 Euro. Löten muss man natürlich können/lernen.


Würde ich dann vielleicht eher mit Lötfahne kaufen
Keinen Markt in der Umgebung hat ihn noch verfügbar....
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von timpy. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text