Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Polini Kids Babynestchen in verschiedenen Farben inkl. Versand
248° Abgelaufen

Polini Kids Babynestchen in verschiedenen Farben inkl. Versand

19,94€24,80€-20% 4,95€ babymarkt.de Angebote
Redakteur/in17
Redakteur/in
eingestellt am 9. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Babymarkt bekommt ihr das Polini Kids Babynestchen in verschiedenen Farben für 14,99€ + Versandkosten.

Nächster Preis ist 24,80€.

1582585.jpgInfos:

"Das Babynestchen Sterne in grau von Polini Kids bietet deinem Baby ein Gefühl von Komfort und Schutz während des Schlafes. In der Größe verstellbar, Reisetauglichkeit und verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten wie Wickelauflage, Schlafmöglichkeit auf Reisen usw. sind nur einige Annehmlichkeiten des Babynestchen und machen es zu deinem ständigen Begleiter.

Produktdetails:
  • Kompakt
  • Reisetauglich
  • Beidseitig verwendbar
  • Zertifizierte Materialien
  • Pflegehinweis: waschbar bis 30 °C
Technische Details:
  • Design:Sterne
  • Farbe: grau
  • Material: 100% Baumwolle
  • Maße: Breite x Länge x Höhe 80 x 46 x 12 cm"
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Grundlagen sicherer Babyschlaf = SIDS Prophylaxe = Risikominimierung plötzlichen Kindstodes

Keine Decken
Keine Plüschtiere
keine Mobiles
Keine Erwachsenen
Keine Raucher
Keine Schnüre
KEINE NESTCHEN
Keine Kopfkissen
Keine Mobile
Keine Spielzeuge
Keine Mütze

...auf Gut deutsch.. NICHTS außer dem folgenden

Das Baby braucht
-ein eigenes Bett /Beistellbett
-mit einer relativ harten Matratze und
-ein Baby-Schlafsack in der richtigen Größe.
-sollte unbedingt in Rückenlage liegen
-Idealerweise bei so 16-18 Grad bei höheren Außentemperaturen mit ausgeschalteter Heizung

Alles weitere ist ein Risikofaktor für den plötzlichen Kindstod und dient nicht dem Kind sondern dem Bedürfnis der Eltern es "süß" zu machen.
17 Kommentare
Reisetauglich? Wohin bis zur Haustür?
Grundlagen sicherer Babyschlaf = SIDS Prophylaxe = Risikominimierung plötzlichen Kindstodes

Keine Decken
Keine Plüschtiere
keine Mobiles
Keine Erwachsenen
Keine Raucher
Keine Schnüre
KEINE NESTCHEN
Keine Kopfkissen
Keine Mobile
Keine Spielzeuge
Keine Mütze

...auf Gut deutsch.. NICHTS außer dem folgenden

Das Baby braucht
-ein eigenes Bett /Beistellbett
-mit einer relativ harten Matratze und
-ein Baby-Schlafsack in der richtigen Größe.
-sollte unbedingt in Rückenlage liegen
-Idealerweise bei so 16-18 Grad bei höheren Außentemperaturen mit ausgeschalteter Heizung

Alles weitere ist ein Risikofaktor für den plötzlichen Kindstod und dient nicht dem Kind sondern dem Bedürfnis der Eltern es "süß" zu machen.
HHHarry09.05.2020 01:31

Grundlagen sicherer Babyschlaf = SIDS Prophylaxe = Risikominimierung …Grundlagen sicherer Babyschlaf = SIDS Prophylaxe = Risikominimierung plötzlichen KindstodesKeine DeckenKeine Plüschtierekeine MobilesKeine ErwachsenenKeine RaucherKeine SchnüreKEINE NESTCHENKeine KopfkissenKeine MobileKeine SpielzeugeKeine Mütze...auf Gut deutsch.. NICHTS außer dem folgendenDas Baby braucht -ein eigenes Bett /Beistellbett -mit einer relativ harten Matratze und -ein Baby-Schlafsack in der richtigen Größe. -sollte unbedingt in Rückenlage liegen-Idealerweise bei so 16-18 Grad bei höheren Außentemperaturen mit ausgeschalteter HeizungAlles weitere ist ein Risikofaktor für den plötzlichen Kindstod und dient nicht dem Kind sondern dem Bedürfnis der Eltern es "süß" zu machen.


Danke für die Aufklärung, ich hoffe das wissen alle Eltern, dass man da natürlich sein Neugeborenes nicht reinlegt.
das ist doch eher für Hunde geeignet
HHHarry09.05.2020 01:31

Grundlagen sicherer Babyschlaf = SIDS Prophylaxe = Risikominimierung …Grundlagen sicherer Babyschlaf = SIDS Prophylaxe = Risikominimierung plötzlichen KindstodesKeine DeckenKeine Plüschtierekeine MobilesKeine ErwachsenenKeine RaucherKeine SchnüreKEINE NESTCHENKeine KopfkissenKeine MobileKeine SpielzeugeKeine Mütze...auf Gut deutsch.. NICHTS außer dem folgendenDas Baby braucht -ein eigenes Bett /Beistellbett -mit einer relativ harten Matratze und -ein Baby-Schlafsack in der richtigen Größe. -sollte unbedingt in Rückenlage liegen-Idealerweise bei so 16-18 Grad bei höheren Außentemperaturen mit ausgeschalteter HeizungAlles weitere ist ein Risikofaktor für den plötzlichen Kindstod und dient nicht dem Kind sondern dem Bedürfnis der Eltern es "süß" zu machen.


Da spricht wohl ein Dr. Prof. usw

Na klar kann man das Baby darin legen und auch schlafen lassen. Es gibt so viele Faktoren, an die nicht einer denkt....

Was ist eine relative harte Matratze.....?

Die Zimmertemp im Sommer unter 18 Grad...?

Es sind nur Wegweiser oder fährst man auch immer brav 80 auf der Autobahn, wenn der kleine zu 100 % richtig im Kindersitz angeschnallt ist?

Jeder sollte sein Bauchgefühl vertrauen und die Entwicklung vom Baby fühlen.
HHHarry09.05.2020 01:31

Grundlagen sicherer Babyschlaf = SIDS Prophylaxe = Risikominimierung …Grundlagen sicherer Babyschlaf = SIDS Prophylaxe = Risikominimierung plötzlichen KindstodesKeine DeckenKeine Plüschtierekeine MobilesKeine ErwachsenenKeine RaucherKeine SchnüreKEINE NESTCHENKeine KopfkissenKeine MobileKeine SpielzeugeKeine Mütze...auf Gut deutsch.. NICHTS außer dem folgendenDas Baby braucht -ein eigenes Bett /Beistellbett -mit einer relativ harten Matratze und -ein Baby-Schlafsack in der richtigen Größe. -sollte unbedingt in Rückenlage liegen-Idealerweise bei so 16-18 Grad bei höheren Außentemperaturen mit ausgeschalteter HeizungAlles weitere ist ein Risikofaktor für den plötzlichen Kindstod und dient nicht dem Kind sondern dem Bedürfnis der Eltern es "süß" zu machen.


Meiner liegt tagsüber (und am Anfang lag er auch nachts) im Nestchen. Gerade am Anfang ist das nicht weiter tragisch, weil sie sich nicht sonderlich hin und her bewegen.

Und sowohl Hebamme als auch Kinderärztin haben mir gesagt, dass sie auch ab und an mal mit ihrem Baby zusammen geschlafen haben. Die Berührung ist für die Bindung, gerade wenn man nicht stillt, unheimlich wichtig und so ein kleines Neugeborenes schläft nun mal den ganzen Tag.

Das muss jeder selbst entscheiden, ob er entgegen der Empfehlungen handelt, aber man sollte sich da kein Bein brechen.

Zumal bei "Nestchen" in den Richtlinien meist Stoffwände gemeint sind. Grund für das Verbot ist, dass die Luft im Bett so nicht richtig zirkulieren kann. Bei dem hier gemeinten Nestchen sind die Wände nicht hoch genug dafür.
Jubella09.05.2020 06:57

Danke für die Aufklärung, ich hoffe das wissen alle Eltern, dass man da n …Danke für die Aufklärung, ich hoffe das wissen alle Eltern, dass man da natürlich sein Neugeborenes nicht reinlegt.



Leider nicht. Du siehst Nestchen auch immer noch bei den ganzen Komplettsets (da ist 90% eh unnötig). Lieber bei den wichtigen Dingen mehr Geld ausgeben (wobei das IKEA Babybett aus unbehandeltem Holz schon perfekt ist). Und nicht an der Matratze sparen
HHHarry09.05.2020 01:31

Grundlagen sicherer Babyschlaf = SIDS Prophylaxe = Risikominimierung …Grundlagen sicherer Babyschlaf = SIDS Prophylaxe = Risikominimierung plötzlichen KindstodesKeine DeckenKeine Plüschtierekeine MobilesKeine ErwachsenenKeine RaucherKeine SchnüreKEINE NESTCHENKeine KopfkissenKeine MobileKeine SpielzeugeKeine Mütze...auf Gut deutsch.. NICHTS außer dem folgendenDas Baby braucht -ein eigenes Bett /Beistellbett -mit einer relativ harten Matratze und -ein Baby-Schlafsack in der richtigen Größe. -sollte unbedingt in Rückenlage liegen-Idealerweise bei so 16-18 Grad bei höheren Außentemperaturen mit ausgeschalteter HeizungAlles weitere ist ein Risikofaktor für den plötzlichen Kindstod und dient nicht dem Kind sondern dem Bedürfnis der Eltern es "süß" zu machen.


Sorry aber 16-18 grad da friert man
Lustikus_M09.05.2020 09:02

Da spricht wohl ein Dr. Prof. usw Na klar kann man das Baby darin legen …Da spricht wohl ein Dr. Prof. usw Na klar kann man das Baby darin legen und auch schlafen lassen. Es gibt so viele Faktoren, an die nicht einer denkt....Was ist eine relative harte Matratze.....? Die Zimmertemp im Sommer unter 18 Grad...? Es sind nur Wegweiser oder fährst man auch immer brav 80 auf der Autobahn, wenn der kleine zu 100 % richtig im Kindersitz angeschnallt ist? Jeder sollte sein Bauchgefühl vertrauen und die Entwicklung vom Baby fühlen.



Deshalb sterben auch zuviel Babys, wegen irgendwelchen "Bauchgefühlen".

Judith_Janneck09.05.2020 09:22

Meiner liegt tagsüber (und am Anfang lag er auch nachts) im Nestchen. …Meiner liegt tagsüber (und am Anfang lag er auch nachts) im Nestchen. Gerade am Anfang ist das nicht weiter tragisch, weil sie sich nicht sonderlich hin und her bewegen.Und sowohl Hebamme als auch Kinderärztin haben mir gesagt, dass sie auch ab und an mal mit ihrem Baby zusammen geschlafen haben. Die Berührung ist für die Bindung, gerade wenn man nicht stillt, unheimlich wichtig und so ein kleines Neugeborenes schläft nun mal den ganzen Tag.Das muss jeder selbst entscheiden, ob er entgegen der Empfehlungen handelt, aber man sollte sich da kein Bein brechen.Zumal bei "Nestchen" in den Richtlinien meist Stoffwände gemeint sind. Grund für das Verbot ist, dass die Luft im Bett so nicht richtig zirkulieren kann. Bei dem hier gemeinten Nestchen sind die Wände nicht hoch genug dafür.


Dann haben die Ärztin und Hebamme keine Ahnung oder sind nicht auf dem neuesten Stand (beim Arzt würde ich es auch nicht erwarten, weil es nicht sein Fachgebiet ist). Zum Nestchen gibts genug Alternativen. Und Berührung und Nestchen sind auch 2 ganz verschiedene Dinge. Das Nestchen vermittelt eher die "Enge" vor der Geburt. Das kann man gut mit "puppen" besser machen. Und dafür braucht man nur Handtücher. Ausserdem gibt es kein Verbot, sondern Empfehlungen.

Und ein Nestchen ist kein Ersatz für mütterliche Nähe. Das sind 2 ganz unterschiedliche Bedürfnisse. Zum Co-Sleeping gibts unterschiedliche Studien. Aber schon der gesunde Menschenverstand sagt einem das es kaum gut sein kann für das Baby. Babys überhitzen nunmal echt schnell.
Ilirb909.05.2020 09:48

Sorry aber 16-18 grad da friert man


Das Kind liegt ja nicht nackt da. Und die Temperaturempfehlung hat seinen Sinn. Und wenn ein Kind friert merkst du es. Babys können die Wärme schlecht regulieren und überhitzen schnell. Das kann dann auch lebensgefährlich werden.

Mein Sohn hat immer gebrüllt, wenn im Winter die Heizung auf 1 stand... dann war er schon zu warm (Nacken). Und der hat selbst im Winter nur nen ganz dünnen Schlafsack gehabt.
Uns wurde auch von mehreren Seiten nachvollziehbar erklärt, warum kein Firlefanz im Bett liegen sollte!

Aber 16-18 Grad im Sommer in der Dachwohnung wird schwierig
Bearbeitet von: "Wasofant" 9. Mai
Dodgerone09.05.2020 10:00

Das Kind liegt ja nicht nackt da. Und die Temperaturempfehlung hat seinen …Das Kind liegt ja nicht nackt da. Und die Temperaturempfehlung hat seinen Sinn. Und wenn ein Kind friert merkst du es. Babys können die Wärme schlecht regulieren und überhitzen schnell. Das kann dann auch lebensgefährlich werden.Mein Sohn hat immer gebrüllt, wenn im Winter die Heizung auf 1 stand... dann war er schon zu warm (Nacken). Und der hat selbst im Winter nur nen ganz dünnen Schlafsack gehabt.


Dein Sohn ist ja auch wie jeder andere ;-)

Darüber hinaus traue keiner Studie, die du selbst nicht manipuliert hast. Besonders würde ich gerne mal wissen welche Studie im Praktischen Versuch Kinder bis kurz vor dem Tod mit solch Fakten hantiert ??
Dodgerone09.05.2020 09:56

Deshalb sterben auch zuviel Babys, wegen irgendwelchen "Bauchgefühlen". Deshalb sterben auch zuviel Babys, wegen irgendwelchen "Bauchgefühlen". Dann haben die Ärztin und Hebamme keine Ahnung oder sind nicht auf dem neuesten Stand (beim Arzt würde ich es auch nicht erwarten, weil es nicht sein Fachgebiet ist). Zum Nestchen gibts genug Alternativen. Und Berührung und Nestchen sind auch 2 ganz verschiedene Dinge. Das Nestchen vermittelt eher die "Enge" vor der Geburt. Das kann man gut mit "puppen" besser machen. Und dafür braucht man nur Handtücher. Ausserdem gibt es kein Verbot, sondern Empfehlungen.Und ein Nestchen ist kein Ersatz für mütterliche Nähe. Das sind 2 ganz unterschiedliche Bedürfnisse. Zum Co-Sleeping gibts unterschiedliche Studien. Aber schon der gesunde Menschenverstand sagt einem das es kaum gut sein kann für das Baby. Babys überhitzen nunmal echt schnell.


Nuja ob das Puppen oder auch Pucken sooo schön für das Kind ist, sei dahin gestellt. Es wird keine Musterlösung geben.

Hebammen und Ärzte geben Empfehlungen, denen vertraue ich eher als iwlechen Studien von Nerds oder Prof...Die selber haben kaum Nähe zu Babys und wenn sind diese 30 Jahre her.
Dodgerone09.05.2020 09:56

Deshalb sterben auch zuviel Babys, wegen irgendwelchen "Bauchgefühlen". Deshalb sterben auch zuviel Babys, wegen irgendwelchen "Bauchgefühlen". Dann haben die Ärztin und Hebamme keine Ahnung oder sind nicht auf dem neuesten Stand (beim Arzt würde ich es auch nicht erwarten, weil es nicht sein Fachgebiet ist). Zum Nestchen gibts genug Alternativen. Und Berührung und Nestchen sind auch 2 ganz verschiedene Dinge. Das Nestchen vermittelt eher die "Enge" vor der Geburt. Das kann man gut mit "puppen" besser machen. Und dafür braucht man nur Handtücher. Ausserdem gibt es kein Verbot, sondern Empfehlungen.Und ein Nestchen ist kein Ersatz für mütterliche Nähe. Das sind 2 ganz unterschiedliche Bedürfnisse. Zum Co-Sleeping gibts unterschiedliche Studien. Aber schon der gesunde Menschenverstand sagt einem das es kaum gut sein kann für das Baby. Babys überhitzen nunmal echt schnell.


Ich habe meinen nachts gepuckt. Mag er nicht mehr, ist er raus gewachsen. Nachts liegt er nur noch im Schlafsack im Bett. Tagsüber, wo ich ihn sehe, auf unserer Couch im Nestchen.
Es gibt genug Anhaltspunkte aus aktuellen Statistiken, dass sich die SIDS Rate nur maßgeblich durch das Verhindern der Bauchlage beeinflussen lässt. Zwar sind die anderen Maßnahmen sicherlich nicht sinnlos, aber der Großteil aller SIDS-Tode passiert in Bauchlage. Aktuell ist das Risiko bei 0,02%. In der Vergangenheit war es so viel höher, weil man den Eltern empfohlen hat, Babys in Bauchlage schlafen zu lassen, weil es gegen Bauchschmerzen hilft. Wie gesagt, jeder muss das für sich selbst entscheiden.
Top, danke!
Hab bestellt.
Zusammen mit ner Matratze fürs Reisebett (welche wir noch brauchten) und 6 Mulltüchern mit Newslettergutschein für fast 37€.
Meiner Meinung nach ein top Preis.
Judith_Janneck09.05.2020 12:04

Ich habe meinen nachts gepuckt. Mag er nicht mehr, ist er raus gewachsen. …Ich habe meinen nachts gepuckt. Mag er nicht mehr, ist er raus gewachsen. Nachts liegt er nur noch im Schlafsack im Bett. Tagsüber, wo ich ihn sehe, auf unserer Couch im Nestchen.Es gibt genug Anhaltspunkte aus aktuellen Statistiken, dass sich die SIDS Rate nur maßgeblich durch das Verhindern der Bauchlage beeinflussen lässt. Zwar sind die anderen Maßnahmen sicherlich nicht sinnlos, aber der Großteil aller SIDS-Tode passiert in Bauchlage. Aktuell ist das Risiko bei 0,02%. In der Vergangenheit war es so viel höher, weil man den Eltern empfohlen hat, Babys in Bauchlage schlafen zu lassen, weil es gegen Bauchschmerzen hilft. Wie gesagt, jeder muss das für sich selbst entscheiden.



Pucken macht man ja auch nur am Anfang. Bei unser Tochter war das die ersten Wochen und dann war schnell ruhe. Fakt ist halt: je mehr im Bett, je höheres Risiko. Das heute das Risiko allgemein viel geringer ist, ist aber offensichtlich.

Lustikus_M09.05.2020 11:40

Nuja ob das Puppen oder auch Pucken sooo schön für das Kind ist, sei dahin …Nuja ob das Puppen oder auch Pucken sooo schön für das Kind ist, sei dahin gestellt. Es wird keine Musterlösung geben. Hebammen und Ärzte geben Empfehlungen, denen vertraue ich eher als iwlechen Studien von Nerds oder Prof...Die selber haben kaum Nähe zu Babys und wenn sind diese 30 Jahre her.


Puppen/Pucken macht man nur wenn das Kind es braucht... wenn es dem Kind nicht gefällt merkt man es schon. Und bei Ärzten/Hebammen gibts Unterschiede. Kenne genug die mit ihrer Hebamme oder auch dem Kinderarzt nicht zufrieden sind. Und ein Kinderarzt kennt sich mit Schlafumgebungen nicht unbedingt aus. Das ist auch garnicht sein Metier. Ne Hebamme ist da eher am Thema dran... aber auch da gibts unterschiedliche Erfahrungen.

Und wenn du dich für das Thema interessieren würdest, dann wüsstest du das die Empfehlungen von Ärzten kommen die sich mit dem Thema beschäftigen. Und diese Empfehlungen sind die letzten Jahre stabil.

Lustikus_M09.05.2020 11:37

Dein Sohn ist ja auch wie jeder andere ;-) Darüber hinaus traue keiner …Dein Sohn ist ja auch wie jeder andere ;-) Darüber hinaus traue keiner Studie, die du selbst nicht manipuliert hast. Besonders würde ich gerne mal wissen welche Studie im Praktischen Versuch Kinder bis kurz vor dem Tod mit solch Fakten hantiert ??


Du kannst misstrauen wem und was du willst. Ich finde es aber durchaus hilfreich, wenn man weiss worauf Aussagen basieren. Für die Studien wurden Fälle vom plötzlichen Kindstod über Jahre untersucht. Und da lassen sich auch gut die Risikofaktoren ableiten.
Und natürlich ist mein Sohn nicht der Massstab... es hat ja auch nen Grund warum es unterschiedliche Schlafsäcke gibt. Die Empfehlung für die Schlafzimmertemperaturen sind auch nicht wirklich neu. Früher hätte man einfach gesagt: Allgemeinwissen. Es hatte ja einen Grund das es im Schlafzimmer früher immer am kältesten war... und das Kinder eher überhitzen ist nunmal ein Phänomen der Neuzeit
Lustikus_M09.05.2020 09:02

Die Zimmertemp im Sommer unter 18 Grad...?


Darum schrieb ich ja"bei höheren Außentemperaturen mit ausgeschalteter Heizung".

Lustikus_M09.05.2020 11:40

Hebammen und Ärzte geben Empfehlungen, denen vertraue ich eher als …Hebammen und Ärzte geben Empfehlungen, denen vertraue ich eher als iwlechen Studien von Nerds oder Prof...Die selber haben kaum Nähe zu Babys und wenn sind diese 30 Jahre her.



Richtig. Die Empfehlung oben war 1:1 die aus der Uniklinik und unserer Hebamme. Und die Ärzte halten sich an die Studien. Der Arzt in der Klinik hat bei der U2 ziemlich anschaulich gemeint: "Wenn jemand kommt und sagt das ist süß....DAS muss raus aus dem Bett"

Judith_Janneck09.05.2020 09:22

sowohl Hebamme als auch Kinderärztin haben mir gesagt, dass sie auch ab …sowohl Hebamme als auch Kinderärztin haben mir gesagt, dass sie auch ab und an mal mit ihrem Baby zusammen geschlafen haben.



Mein erster Strafrechts-Fall im Jura-Studium zur fahrlässigen Tötung war die Mutti die ihr Kind mit ins Bett genommen hat und sich nachts unbewusst auf das Kind draufgerollt und erstickt hat. Da ist das Kind tot UND die Mutti war noch wegen fahrlässiger Tötung dran.

....das mit dem "Bauchgefühl" ist manchmal so eine Sache.......


Lustikus_M09.05.2020 09:02

Was ist eine relative harte Matratze.....?


Wenn man das nicht selbst einstufen kann (konnte ich auch nicht) gibt es z.B. Stiftung Warentest und Ökotest.
Bearbeitet von: "HHHarry" 9. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text