171°
ABGELAUFEN
[Pollin Elektronik] Thinkpad T420 (i5 2520M, 4 GB, 320 GB, 14"@1600x900, Win 7, DVD) refurbished
[Pollin Elektronik] Thinkpad T420 (i5 2520M, 4 GB, 320 GB, 14"@1600x900, Win 7, DVD) refurbished

[Pollin Elektronik] Thinkpad T420 (i5 2520M, 4 GB, 320 GB, 14"@1600x900, Win 7, DVD) refurbished

Preis:Preis:Preis:403,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Gerade im Pollin-Newsletter gesehen:

Levono Thinkpad T420 (refurbished) mit

Display: 35,81 cm (14,1"), WXGA++, 1600x900 Pixel, 16:9
CPU: Intel Core i5 2520M, Dual Core, 2,5 GHz
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3 (2 Slots, auf max. 8 GB erweiterbar)
Grafik: Intel HD Graphics
Festplatte: 320 GB, SATA
Laufwerk: DVD-RW
Anschlüsse: LAN, USB 2.0, eSATA, VGA, Modem, Audio
Erweiterungsports: ExpressCard, Dockingstation
Sonstiges: Cardreader, WLAN, Webcam, Touchpad
Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Professional, 64 bit

sowie Akku, Netzteil, Windows-Lizenzaufkleber

SSD rein und spätestens dann gibt es IMHO nix mehr zu meckern außer dem fehlenden USB 3.0 (aber per CardBus nachrüstbar) - solange man halt keine aufwendigen 3D-Games spielen will.

Vergleichspreis: Ähnliche Angebote in eB*y sind entweder deutlich teurer oder schlechter ausgestattet.

P.S.: Versandkosten lassen sich mit Newslettergutschein wieder reinholen.

Edit: Sorry, falscher Link - dieser hier ist der richtige:

pollin.de/sho…21a

Beste Kommentare

STIX

teurer Schrott..



Wenn man keine Ahnung hat...
37 Kommentare

OK, Link ist jetzt korrigiert worden...

teurer Schrott..

Refurbished kann alles heiße und sagt nichts über den Zustand des Notebooks. Daher ist der Preisvergleiche auch nicht sinvoll. HOT ist das auf jeden Fall nicht.

Leider zu teuer für die 2. Gen

Und 500GB HDD

Für 400 € würde ich persönlich mir nichts Gebrauchtes kaufen - insbesondere nicht mich so langweiligen Eckdaten.
Und wenn schon gebraucht, weil das nötige Kleingeld fehlt, dann mit voller Garantie, z. B. diesen hier: cyberport.de/-ac…tml

lenovo t-serie (_;)

STIX

teurer Schrott..



Wenn man keine Ahnung hat...

JoeD

Für 400 € würde ich persönlich mir nichts Gebrauchtes kaufen - insbesondere nicht mich so langweiligen Eckdaten. Und wenn schon gebraucht, weil das nötige Kleingeld fehlt, dann mit voller Garantie, z. B. diesen hier: http://www.cyberport.de/-acer-aspire-e1-572g-54204g50dnkk-i5-4200u-4gb-500gb-15-hd--gebrauchtartikel--GWAC-613_1691.html



Äpfel und Birnen...

Sparolli

Äpfel und Birnen...



Ich habe von mir persönlich gesprochen. Auch habe ich an keiner Stelle gesagt, mein Vorschlag sei der bessere. Vergleichend aufgeführt habe ich lediglich die Garantieleistung - und da ist Apfel nun einmal gleich Birne

Habe das T420s (s für slim) seit fast 3 Jahren im Dauereinsatz. TOP-Gerät.
Letztes Jahr ne 500GB SSD und 16GB-RAM rein, seitdem laufen auch virtuelle Umgebungen spitze. Sehe aktuell keinen Grund das Gerät gegen etwas "aktuelles" zu tauschen. Die Leistung reicht mir persl. vollkommen.
Für CAD und grafikintensive Anwendungen dürfte ein Gerät mit ordentlicher Grafikkarte aber sinnvoller sein.



Nen T420 hatte ich mir kürzlich auch zuschicken lassen. Im direkten Vergleich zum Dell Latitude E6420 (was es bei mir letztendlich auch geworden ist) wirkt es für mich einfach nur "billig" von den verwendeten Gehäusematerialien.
(Achtung: das ist meine subjektive Meinung!)

Phlippo

Habe das T420s (s für slim) seit fast 3 Jahren im Dauereinsatz. TOP-Gerät.Letztes Jahr ne 500GB SSD und 16GB-RAM rein, seitdem laufen auch virtuelle Umgebungen spitze. Sehe aktuell keinen Grund das Gerät gegen etwas "aktuelles" zu tauschen. Die Leistung reicht mir persl. vollkommen.Für CAD und grafikintensive Anwendungen dürfte ein Gerät mit ordentlicher Grafikkarte aber sinnvoller sein.




16 Gb Ram??? Hast du dir auch eine 3m Autoantenne besorgt? X)

STIX

teurer Schrott..



Doch, deshalb ja: teurer Schrott

Haben die etwas aktuelleren Modelle immer noch das Problem mit dem Fiepen aufgrund der Stromsparzustände der CPU usw.? CPU-Whining nennt sich das.

Das R400 meiner Freundin hat das mittlerweile ganz stark und auch mein X201 (von 2010) fiept häufig aber etwas leiser. Erstaunlich finde ich, dass das Problem von Lenovo als Normalzustand beschrieben wird aber es anscheinend nicht von Anfang an besteht und dann mit der Zeit auch in seiner Intensität zunimmt. Angeblich soll das ja bei allen Notebooks auftreten!? Auch bei neuen Generationen?

tarancetrash

Nen T420 hatte ich mir kürzlich auch zuschicken lassen. Im direkten Vergleich zum Dell Latitude E6420 (was es bei mir letztendlich auch geworden ist) wirkt es für mich einfach nur "billig" von den verwendeten Gehäusematerialien.(Achtung: das ist meine subjektive Meinung!)


mit verlaub: "eigene" meinungen sind immer subjektiv.

tarancetrash

Nen T420 hatte ich mir kürzlich auch zuschicken lassen. Im direkten Vergleich zum Dell Latitude E6420 (was es bei mir letztendlich auch geworden ist) wirkt es für mich einfach nur "billig" von den verwendeten Gehäusematerialien.(Achtung: das ist meine subjektive Meinung!)



Schaut vielleicht billig aus, ist aber extrem stabil. Bekomme beruflich ständig Lenovos.. T20, T40, T60, T61, X61s, T410, T430s und muss sagen, auch wenn sie nicht hübsch sind, aber selten so stabile Laptops gehabt. Vom Tisch auf Granit gefallen, nichts passiert.

Auch wenn MacBooks stylisher aussehen, aber das MB war so schnell am Boden zerkratzt bei vorsichtiger Handhabung, eine Delle durch den Reißverschluss vom Sleeve, etc.

Phlippo

Habe das T420s (s für slim) seit fast 3 Jahren im Dauereinsatz. TOP-Gerät.Letztes Jahr ne 500GB SSD und 16GB-RAM rein, seitdem laufen auch virtuelle Umgebungen spitze. Sehe aktuell keinen Grund das Gerät gegen etwas "aktuelles" zu tauschen. Die Leistung reicht mir persl. vollkommen.Für CAD und grafikintensive Anwendungen dürfte ein Gerät mit ordentlicher Grafikkarte aber sinnvoller sein.



Kommt noch. Habe erstmal nen Spoiler am Akku und Riffelblech am Trackpad verbaut. Bringt locker 2 - 3 Mhz Mehrleistung. Geht ab... Bäääm

Luxnote bietet ein etwa vergleichbares aber größeres Modell (15.4 zoll aber gleiche Auflösung) und mit Windoof für 555 Euro an.
Von daher ist der Preis relativ gut. - Auch wenn ich es für Gebrauchtware als zu teuer empfinde.

Da dies Business notebooks sind, hinkt ein Vergleich mit Consumer notebooks - was die solidität betrifft - tatsächlich gewaltig.

Aber wenn es für 350 Euro schon gute Consumer books in NEU gibt (1366 / 768) lass das.

Schade, ich hab mich so auf einen Thinkpad T vs. Packard Bell Vergleich von einem User gefreut...

Spucha

OK, Link ist jetzt korrigiert worden...


ACHTUNG: NEIN
Deallink ist immer noch falsch!
Achtet darauf, dass ihr nicht den falschen bestellt mit der schlechteren Auflösung.
Avatar

GelöschterUser713

Phlippo

Habe das T420s (s für slim) seit fast 3 Jahren im Dauereinsatz. TOP-Gerät.Letztes Jahr ne 500GB SSD und 16GB-RAM rein, seitdem laufen auch virtuelle Umgebungen spitze. Sehe aktuell keinen Grund das Gerät gegen etwas "aktuelles" zu tauschen. Die Leistung reicht mir persl. vollkommen.Für CAD und grafikintensive Anwendungen dürfte ein Gerät mit ordentlicher Grafikkarte aber sinnvoller sein.



Und wieder: wenn man keine Ahnung hat.

Er hat von VM gesprochen.

Phlippo

Habe das T420s (s für slim)



SLIM? dafuq? Das hast du dir aber gerade ausgedacht

Hab auch seit langem ein T420 im Einsatz. Leider ist das Display eher mau. Gibt aber nix besseres als Arbeitstier.
Wer sich fragt wo die Vorteile gegenüber einem 299€ Acer liegt, gehört wohl eher nicht zur Zielgruppe.

Die Verarbeitung ist nicht mehr wie bei IBM, aber immer noch Welten besser als der Consumer Schrott. Ersatzteile gibt es zu fairen Preisen auch noch nach Jahren. Ein 9 Zellen Akku für ein T420 ist im Einzelhandel günstiger als die meisten 6 Zellen Akkus für aktuelle Modelle im Internet.
Dazu gibt es natürlich Business Features wie Docking Anschluss, DisplayPort, zertifizierte CAD Treiber, super Kundenservice, TrackPoint, hervorragende Tastatur ... .
Bei meinem letzten Garantiefall hat es knapp 30h gedauert bis nach einem Anruf ein Techniker in meinem Büro saß und die letzte Schraube in das reparierte Gerät gedreht hat.

STIX

teurer Schrott..



Ein Premium Business Notebook mit Sandy Bridge i5, mit HD+ Display. Eine grundsolide Arbeitsmaschine die für 90% der Anwender noch problemlos die nächsten 5-10 Jahre ihren Dienst tun wird.

Warum soll das Schrott sein. Lieber ein gebrauchtes Premium Business Notebook als Consumerschrott von Acer&Co

Phlippo

Habe das T420s (s für slim)


Schon möglich, dass S für Slim steht, siehe hier:
thinkwiki.de/T420s

P.S.: Preis ist ok. Zustand ist vermutlich Glücksache aber man kann das Gerät ja auch wieder zurückschicken. Fraglich, ob die Geräte einen Fingerprint-Reader haben oder nicht.

Mit SSD ein Traum

MrMacGyver

Haben die etwas aktuelleren Modelle immer noch das Problem mit dem Fiepen aufgrund der Stromsparzustände der CPU usw.? CPU-Whining nennt sich das.Das R400 meiner Freundin hat das mittlerweile ganz stark und auch mein X201 (von 2010) fiept häufig aber etwas leiser. Erstaunlich finde ich, dass das Problem von Lenovo als Normalzustand beschrieben wird aber es anscheinend nicht von Anfang an besteht und dann mit der Zeit auch in seiner Intensität zunimmt. Angeblich soll das ja bei allen Notebooks auftreten!? Auch bei neuen Generationen?


Nöö, das Problem ist seit den Tx1x/Tx20x-Serien, sprich seit core i CPUs, nicht mehr vorhanden. Habe selbst T420s und T420 seit Jahren im Dauereinsatz und da fiept nix. Und mit tpfc ist auch der Lüfter still...

EDIT: Der Deal ist hot, allerdings gibt es solche Geräte auch immer mal wieder für 300-350 Euro bei ebay, ebay kleinanzeigen, tp-forum, etc. - vom Händler aber ist der Preis top! Schön bei der Generation ist halt auch, dass man eine msata SSD nachrüsten kann (wenn mna auf WWAN verzichtet) und dass sie noch die alten Tastaturen / trackpoint-tasten haben und nicht die neuen ab T440, etc.

MrMacGyver

Haben die etwas aktuelleren Modelle immer noch das Problem mit dem Fiepen aufgrund der Stromsparzustände der CPU usw.? CPU-Whining nennt sich das.Das R400 meiner Freundin hat das mittlerweile ganz stark und auch mein X201 (von 2010) fiept häufig aber etwas leiser. Erstaunlich finde ich, dass das Problem von Lenovo als Normalzustand beschrieben wird aber es anscheinend nicht von Anfang an besteht und dann mit der Zeit auch in seiner Intensität zunimmt. Angeblich soll das ja bei allen Notebooks auftreten!? Auch bei neuen Generationen?


Deine Theorie kann nicht stimmen, da das Problem auch beim X201 auftritt (man findet auch viele entsprechenden Themen darüber im Internet). In denen werkeln i5 der ersten Generation, in meinem Fall ein i5 520M.

TPFC hab ich auch und damit meinen Lüfter schön heruntergeregelt. Aber das Fiepen/Zirpen aus dem Bereich der CPU ist halt immer noch da.

Der MSATA SSD-Einbauslot bei den T420 ist tatsächlich ein großer Vorteil. Wobei ich auch froh bin, die HDD bei meinem X201 ganz rausgeschmissen zu haben (ging ja auch nicht anders), da die auch recht laut war. Bei sensiblen Daten würde ich aber einen Laptop vorziehen, in dem man SSD und HDD parallel betreiben kann.

Nochmal zum Fiepen: es ist auch möglich, dass bei deinem T420 oder T420s das Fiepen prinzipiell auftreten kann, du aber einfach Glück hast und der Effekt gar nicht oder nur minimal ausgeprägt ist. Solche unterschiedlichen Ausprägungen dieses Effektes gibt es wohl auch beim X201. Und wie gesagt hat das R400 meiner Freundin am Anfang auch keinen Mucks von sich gegeben. Ich tippe auf einen Alterungsprozess.

Welche Prozessorgeneration ist das in deinem Fall? Vielleicht liegt es ja auch daran.

Smithers

Schade, ich hab mich so auf einen Thinkpad T vs. Packard Bell Vergleich von einem User gefreut...


Auf der ersten Seite hast du n Thinkpad T vs Acer Vergleich, das ist ja quasi das gleiche

MrMacGyver

...


Also, mein T420(s) hat einen i5-2540M bzw. i5-2520M, also zweite Generation core-i. Du hast recht, ich habe wohl unangemessen verallgemeinert - ich habe nur im tp-forum sehr, sehr viel über das Thema whining bei den älteren T60,61,400, etc. gelesen und bei den neuen Serien gar nicht mehr, daher meine Annahme. Sicherlich gibts da auch ne Serienstreuung (mein x200, x201 und x200s hatten es z.B. auch nicht), aber ich dachte das lag ursprünglich an einem bestimmten Schlaf-Zustand der CPU (C3 hibernation oder so?) und das wäre in neueren Serien deaktiviert worden...

2w2

mit verlaub: "eigene" meinungen sind immer subjektiv.


mea culpa
Habs halt noch hingeschrieben, sonst hätte ich mir hier wahrscheinlich x-mal anhören dürfen, dass ich das T420 als "billig" bezeichnet habe.

alplus

Schaut vielleicht billig aus, ist aber extrem stabil. Bekomme beruflich ständig Lenovos.. T20, T40, T60, T61, X61s, T410, T430s und muss sagen, auch wenn sie nicht hübsch sind, aber selten so stabile Laptops gehabt. Vom Tisch auf Granit gefallen, nichts passiert.Auch wenn MacBooks stylisher aussehen, aber das MB war so schnell am Boden zerkratzt bei vorsichtiger Handhabung, eine Delle durch den Reißverschluss vom Sleeve, etc.


Ich wollte damit auch nicht ausdrücken, dass sie schlechter verarbeitet wären. Stabil war das T420 definitiv. Das ließt man ja auch in genügend Tests.
Aber ich hatte halt direkt daneben nen Latitude E6420, was nicht schlechter verarbeitet ist und in dem Bereich ja auch ein mögliches Äquivalent ist. Von den verwendeten Materialien (AlMg-Gehäuse) hat es aber auf mich einen "höherwertigen" Eindruck gemacht.
Ich werde aber trotdem versuchen, das Latitude nicht vom Tisch fallen zu lassen. ;D

Phlippo

Habe das T420s (s für slim)



Check, ich Lümmel.

die meisten haben noch nie mit nem "t" gearbeitet / gereist

Lenovo hat ne super Reparaturdokumentation. Abosult spitze, denn ich kenne meinen T61 (damals 1600€ Studentenpreis!) jetzt in- und auswendig, als da wären Mainboardtausch, Lüftertausch und nochmal Mainboardtausch. Top Qualität, bin superzufrieden und günstig war er ja auch!

meterpeter

die meisten haben noch nie mit nem "t" gearbeitet / gereist


Vor allem für Letzteres empfehle ich auch das "X".
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text