POWEREX Ladegerät MH-C9000 WizardOne für 37,89 €
18°Abgelaufen

POWEREX Ladegerät MH-C9000 WizardOne für 37,89 €

37,89€
5
eingestellt am 15. Aug 2011
Wenn Ihr ein neues Ladegerät benötigt, dann schaut Euch mal das POWEREX Ladegerät MH-C9000 WizardOne für 37,89 € an.

Mikroprozessor-gesteuertes Mehrfach-Ladegerät für NiMH-/NiCd-Akkus des Typs AA / AAA inkl. Refresh-, Analyze- und Entladefunktion sowie Kapazitätsermittlung, Reisenetzteil.

Idealo Preis liegt bei rund 47 Euro. Zumindest eine kleine Ersparnis.
Zusätzliche Info

Gruppen

5 Kommentare

Super Ladegerät und Top Preis!

Akkuschonender als konventionelle Delta-U-Minus Abschaltung, dafür aber längere Ladezeit.

Hab noch 50 Euro gezahlt. Ärgere mich aber nicht - dieses Ladegerät holt das Maximum aus den Akkus und ich nutze es schon seit Monaten. Das BC-700 oder das BC-900 ist nicht schlecht, aber auch diese beiden überladen die Akkus ein Stück weit. Beim MH-C9000 (doofer Name, oder?) hingegen wird der Akku schnell auf ca. 90% voll geladen. Dann zeigt das Gerät an, dass der Ladevorgang abgeschlossen ist und der Akku kann benutzt werden. Aber wenn ihr den Akku noch 2 Stunden drin lasst wird er ganz schonend auf 100% Ladung gebracht. Das schafft meines Wissens kein anderes bezahlbares Ladegerät, ohne den Akku dabei zu überladen. Die Akku-Lebensdauer dankt es (hier sind duchaus ein paar hundert Zyklen mehr drin...).

Und welches Verfahren findet dann Anwendung?
Auf der Angebotsseite steht:

Hier die Merkmale im Überblick:...Überladeschutz durch -DeltaU-Abschaltung

321

Super Ladegerät und Top Preis!Akkuschonender als konventionelle … Super Ladegerät und Top Preis!Akkuschonender als konventionelle Delta-U-Minus Abschaltung, dafür aber längere Ladezeit.



Hm, meinem Verständnis nach benutzt das Ding doch 'konventionelle' Delta-U-Minus Abschaltung, korrigiert mich, falls ich falsch liege.

Hab das Teil vor einiger Zeit für um die 55 Euro gekauft (mit 4 minderwertigen Akkus, die man gleich in die Tonne treten konnte).
Hab ansonsten recht gute Erfahrungen damit gemacht. Refresh/Analyze-Funktion... ob mans braucht is fraglich. Meiner Erfahrung nach holt man aus alten/halbkaputten Akkus auch mit solchen Funktionen nicht mehr raus. Wer wie ich auf solche Spielereien steht, macht aber zu dem Preis wohl nix falsch. Ansonsten tuts wohl auch das schon öfter erwähnte und günstigere BC 700.

Die erste Version des MH-C9000 vor ein paar Jahren hatte noch Delta-U-Minus Abschaltung und hat damit die Akkus teilweise recht deutlich überladen. Mittlerweile lädt das Teil folgendermaßen: Vor Beginn des Ladevorgangs gibt der Nutzer die Kapazität des Akkus an. Der wird dann "schnell" auf 80-90% der Kapazität geladen. Für den Fall der Fälle läuft aber eine thermische und eine Delta-U-Minus - "Überwachung" mit. Wenn der Akku dann fast voll ist, setzt eine sogenannte trickle-charge ein. Ein sehr kleiner Ladestrom für zwei Stunden lädt den Akku dann auf 100%, aber eben ohne ihn dabei zu gefährden. Denn wenn der Akku fast voll geladen ist, wird der Ladestrom hauptsächlich in thermische Energie umgesetzt (der Akku wird bem Laden warm / heiß). Und es ist die Wärme/Hitze, die die Lebensdauer des Akkus so drastisch reduziert (nicht das Überladen an sich). Die Hitze löst irreversible Chemische Prozesse im Akku aus. Fasst doch bei Eurem Ladegerät den Akku mal an, kurz bevor er voll geladen ist. Wenn er warm oder heiß ist, dann geht es gegen die Lebensdauer. Das MH-C9000 erwärmt die Akkus nicht merklich, da es ab der kritischen Ladegrenze den Strom auf einfach ein Minimum reduziert. Die Akkus bleiben nur handwarm, werden aber trotzdem auf 100% gebracht. Nachteil: Das akkuschonende Volladen dauert fast zwei Stunden länger, als bei anderen Geräten.
Die Refresh-und Analysefunktion nutze ich eigentlich gar nicht. Aber die "Break-In-Funktion" ist der Hammer. Dauert dafür auch rund 40 Stunden. Für die, die sich schon mal mit der Materie auseinandergesetzt haben: Der Akku wird mit 0,1C geladen für 16 Stunden, dann eine Stunde Pause, dann mit 0,2C entladen, wieder eine Stunde Pause, dann wird noch einmal mit 0,1C für 16 Stunden voll geladen. Dies entspricht überigens der ISO-Norm, mit der Kapazität und Lebensdauer (Zyklen) bei Akkus gemessen werden. Hat bei mir schon einige Akkus wiederbelebt, die mein Ansmann-Ladegerät frittiert hatte - von 10% der Kapazität auf 80% (Leider konnte ich nicht alle reaktivieren). Mahe (der Hersteller) behauptet, dass so immerhin einige chemische Prozesse (Alterungserscheinungen), die durchs "normale" Laden und Entladen auftreten, rückgängig gemacht werden können.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text