Preisupdate ! Gerber Bear Grylls Ultimate Knife Survivalmesser jetzt für 44,99€ bei Amazon
181°Abgelaufen

Preisupdate ! Gerber Bear Grylls Ultimate Knife Survivalmesser jetzt für 44,99€ bei Amazon

43
eingestellt am 14. Feb 2012
Amazon bietet das Gerber Bear Grylls Ultimate Knife jetzt für 44,99€ an. Also nochmal knapp 10% günstiger wie letzte Woche

Es ist nicht das ultimative Survivalmesser und eher ein Fanartikel, der aber dennoch für Camping und Ausflüge vollkommen ausreicht.

Es besitzt eine 12cm Klinge, einen brauchbaren Feuerstahl, einen Schärfstein und eine stabile Nylon/KunststoffScheide

Habe es mir für vor knapp einem Jahr für 60€ aus den USA importiert, da es hier noch knapp 150€ gekostet hat.
Es gibt bessere Messer, aber jemand der gerne Bear Grylls schaut und eh mit so einem Teil geliebäugelt hat, für den lohnt es sich.
Es ist auch zu gebrauchen und gut verarbeitet. Es ähnelt dem teureren Gerber LMF II INFANTRY, welches um einiges stabiler ist, aber auch die Gimmicks nicht bei sind wie der Feuerstahl, und auch mehr als das doppelte kostet.

Meiner Meinung nach für den Preis aus Deutschland sehr gut aus den USA von Amazon.com kostet es zwar nur 36,50$ also nichtmal 30€, aber leider nicht ohne Umwege zu bekommen, und durch Einfuhrumsatzsteuer und Versand auch aus den USA kaum günstiger zu bekommen.

Beste Kommentare

Wer ist Bear Grylls? Simon Reay ist der eigentliche Held der Serie:
[Fehlendes Bild]

Kann man da auch reinpinkeln?

43 Kommentare

bekommt man es denn so ohne probleme aus dem usa heraus? dann würde ich es mir mitbringen lassen

Sehr guter Preis! Zumindest für europäische Verhältnisse. Das ist teilweise eine Frechheit wie wir abgezockt werden - USA rund 40$ - D 150€! Inzwischen haben wohl einige eingesehen dass wir nicht alles mit uns machen lassen und der Preis sank.
Ich habe das Messer auch und bin absolut zufrieden. Für den US Preis würde ich sie mir wohl bunkern, da Preis/Leistung dann natürlich sehr gut sind.

Ein echtes Rambomesser... für jeden von uns!

Kann man da auch reinpinkeln?

hier ein Review

Yeah, das perfekte Utensil für jeden Schnäppchenjäger um sich den Weg zum nächsten Grabbeltisch frei zu kämpfen!

Wenn Geld keine Rolle spielt welches Messer wäre dann besser?

q6mbR.jpg

Das pefekte Utensil für Stadtcowboys und Stadtparkcamper für den Einsatz in der "Wildnis" sicher nix.

kontor-bauer.de/upl…jpg

Das is ein gutes Messer

afru

Wenn Geld keine Rolle spielt welches Messer wäre dann besser?



Natürlich ein deutsches Messer:
pumaknives.de/dis…097
aber nur wenn Geld keine Rolle spielt ansonsten n Dick Messer

afru

Wenn Geld keine Rolle spielt welches Messer wäre dann besser?



Ich bin zwar nimmer ganz auf dem Laufenden - aber der Goldstandard für Funktionalität war eigentlich immer nen Fällkniven VG10-Laminat, ein F1 zB.
Danach wirds dann primär hübscher.

~edit: Und wie immer : Wer scharf will sollte sich weniger über Messer und mehr übers Schleifen Gedanken machen

afru

Wenn Geld keine Rolle spielt welches Messer wäre dann besser?



Äh.. dass das was völlig anderes ist, ist Dir schon klar -- oder?

Wenn Geld keine Rolle spielt welches Messer wäre dann besser?



Schau mal bei Jürgen Schanz oder Heiko Häss vorbei.
Das beste Messer gibts nicht. Für die Küche braucht man was anderes als Outdoor. Zum Fischen was anderes als bei der Jagt. Für die Hosentasche was anderes als am Gürtel. In der Stadt was anderes als im Krieg etc...
Schanz Messer
Häss Messer

afru

Wenn Geld keine Rolle spielt welches Messer wäre dann besser?



Dieses Gerber Messer braucht keiner vor allem nicht beim campen...ich bin kein Messer Sammler ich verwende Messer ich leg sie mir nicht in den Schrank

Danke für die Tips,sollte nicht hübsch oder schick sein,sondern lange halten und möglichst Funktionel sein.

ich empfehle mal helle und marttinii

finnmesser.de/

Das Bear Grillllzz Messer ist sowas von schlecht und hat einen viel zu weichen STahl

Danke für die Tips,sollte nicht hübsch oder schick sein,sondern lange halten und möglichst Funktionel sein.


Schanz und Häss Messer sind zum benutzen. Bessere User sind nur schwer zu bekommen. Ne Alternative wäre noch Bark River. Habe sehr gute Erfahrungen mit allen genannten gemacht. Als Import aus den USA und megarobust sind Busse Knives. Die guten Modelle sind aber schwer zu bekommen und sauteuer. Am ehesten bei eBay USA.

Bark River Knife and Tool

[=Dat_Oe]Das Bear Grillllzz Messer ist sowas von schlecht und hat einen viel zu weichen STahl[/quote]

Und welches ist deiner Meinung nach besser zu dem Preis?
Jetzt bin ich mal gespannt.

Und welches ist deiner Meinung nach besser zu dem Preis?Jetzt bin ich mal gespannt.



Das hier
und
das hier

Das mit dem weichen Stahl ist natürlich Schwachsinn. Die Härte wird bei der Wärmebehandlung festgelegt und ist keine Eigenschaft des Stahls.
Ausserdem, je härter desto spröder, desto leichter bricht es...
Dummschwätzer ohne Plan eben. Wie so oft hier...

@bibabutzeben

Welches Schleif-/Schärfutensil würdest du empfehlen?Du scheinst dich ja auf dem Gebiet auszukennen.

afru

Wenn Geld keine Rolle spielt welches Messer wäre dann besser?



Wenn Geld keine Rolle spielt, dann bist du hier komplett falsch .

Wer nur das Messer will : amazon.de/Ger…g_0

Und welches ist deiner Meinung nach besser zu dem Preis?Jetzt bin ich mal gespannt.



...was beides keine Survival-Messer sind. Insbesondere die Möglichkeit das Messer an einen Stock zu tüddeln und somit einen Speer zu haben ist doch ganz nett.

Integrierter Hammer: Hmm, naja...
Feuerstein: Schön, wenn man ihn mit dabei hat.

Es geht sicher noch einiges besser aaaber das Messer ist durchaus durchdacht. Gefällt mir, kaufe ich aber trotzdem nicht..

Aber 28€ bzw. 50€ für ein Messer ausgeben, nur um meine zahlreichen Pakete und Päkchen von Amazon, Zavvi und thehut zu öffnen? Ich weiß ja nicht...


Edit: Vielleicht greife ich ja doch lieber zur 34 cm Machete: amazon.de/Ger…g_5

Damit sollten die Grabbelkisten noch schneller und besser zu erreichen sein.

Welches Schleif-/Schärfutensil würdest du empfehlen?Du scheinst dich ja auf dem Gebiet auszukennen.


Schau mal nach dem Spyderco Sharpmaker oder dem Lansky Schärfer.
Damit bekommts jeder hin.
Anspruchsvoller aber sehr gut wären Wassersteine verschiedener Körnung.
Von solchen "Durchziehschärfern" rate ich ab.

..was beides keine Survival-Messer sind. Insbesondere die Möglichkeit das Messer an einen Stock zu tüddeln und somit einen Speer zu haben ist doch ganz nett.


In einer Survivalsituation ist ein stabiles Full-Tang-Messer, das was aushält deutlich besser als ein Plastik-Wellenschliff-Poser-Messer.
Was willst du bitte mit nem Speer? Jagen kannst du vergessen mit sowas und beim Fischen ist ein geschnitzter Speer eindeutig überlegen. Dafür brauchst du aber ein anständiges Messer, das auch scharf bleibt.
Feuerstahl gibts für 3€ bei eBay.
Wer ein bissel basteln will, kann sich auch ne Enzo Trapper Klinge bei Brisa (D2 Stahl für Schnitthaltigkeit, O1 Stahl für Robustheit) kaufen und selbst nen Griff bauen, dann hat man recht günstig ein richtig anständiges Messer.

Die Speerfunktion ist wirklich das einzige was jetzt nicht überzeugt, denn in der Wildnis ist das Messer Deine Überlebensversicherung (Waffe, Werkzeug...). Da riskiert keiner es bei der Jagd zu verlieren oder zu beschädigen. Lieber nen Speer schnitzen und Spitze im Feuer härten oder mit Steinspitzen bestücken. Fürs Fischen braucht man eh mindestens einen Dreizack.

Ich persönlich find ExtremaRatio und Pohlforce echt gut, kostet aber auch mind. das 4-10 fache

Dat_Oe

Das Bear Grillllzz Messer ist sowas von schlecht und hat einen viel zu weichen STahl



Der weiche Stahl ist in dem Fall ein Feature, da es vor allem belastbar sein soll und leicht nachzuschärfen. Schnitthaltigkeit steht da nicht ganz oben auf der Prioritätenliste. Man kann halt nicht alles haben, Vorteile auf der einen Seite ziehen immer Nachteile auf der anderen nach sich und härterer Stahl bricht halt leichter. Nichtsdestotrotz gibt es bessere Messer für das Geld (und schlechtere). Und als US-Eigenimport mit Steuer und Versand ist es noch locker unter dem Dealpreis zu haben. Das oben empfohlene F1 hab ich auch, ist ein Weltklassemesser, aber nur, wenn man weiss, worauf man sich einlässt (fette Klingenstärke, konvexer Schliff, kein besonders gutes PLV). Deshalb sollte man erstmal wissen, was man von (s)einem Messer will.

Mora macht schlichte, aber hochgeschätzte Messer teilweise aus Carbonstahl - der rostet zwar eher, lässt sich aber saumäßig schärfen und hat eine hervorragende Schnitthaltigkeit.
moraofsweden.se/ind…g=2
gibts auch günstig bei ebay.

Ich hab auf meinen Angel-, Outdoor- und Campingtouren meistens zwei Messer dabei. Ein klassisches Schweizer zum Werkeln und ein Mora fürs Gröbere. Die wichtigste Funktion am Schweizer ist der Korkenzieher, mit dem Bear Grylls hier würde man ja am Lagerfeuer verdursten weil man seinen Wein nicht aufkriegt
Der größte Vorteil an dem Mora ist, dass man ausversehen auch mal auf nen Stein hacken kann, ohne gleich in Tränen ausbrechen zu müssen. Für den Preis sind es einfach super Arbeitsmesser.
Ach ja, und in der Küche wartet dann noch ein Dick Filiermesser

equest

Und als US-Eigenimport mit Steuer und Versand ist es noch locker unter dem Dealpreis zu haben.



Amazon versendet ja nicht hier her,woher dann beziehen?

Danke für eure interessanten Vorschläge,da muss man sich erst mal reinfuchsen

Ich finde die mit gelbem Griffen am besten. Da ist dann auch der Stahl richtig hart!

ein paar schöne messer wurden genannt, und ein paar nette sachen zu schnitzeln

mal so nebenbei... was macht man mit so einem messer??? ^^
hier robbt doch keiner mehr auf allen vieren rum oder macht die alte mit der keule klar??
mit acht jahren war ja so was cool.
ich dachte, die evolution hätte aus dem jackknife, das smartfone hervorgebracht.
gibts kein knife-app fürs iphone?P

mikko

mal so nebenbei... was macht man mit so einem messer??? ^^hier robbt doch keiner mehr auf allen vieren rum oder macht die alte mit der keule klar??mit acht jahren war ja so was cool.ich dachte, die evolution hätte aus dem jackknife, das smartfone hervorgebracht.gibts kein knife-app fürs iphone?P



Trolle jagen! Und jetzt lauf Forest!

shloe

Mora macht schlichte, aber hochgeschätzte Messer teilweise aus Carbonstahl - der rostet zwar eher, lässt sich aber saumäßig schärfen...



Schöne Sache, da schau ich mich mal um. Ich such nämlich noch n Feldmesser unter 12cm Klingenlänge (also eins das ich ohne rechtliche Probleme umher tragen kann). Hab zum Campen n Victorinox Forrester. Irgendwas ähnliches wie das Glock Feldmesser wär nicht schlecht...

Wer ist Bear Grylls? Simon Reay ist der eigentliche Held der Serie:
[Fehlendes Bild]

Mora kann ich ebenfalls empfehlen. Sind zwar optisch keine Knaller, aber haben mMn das beste PLV.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text