-122°
ABGELAUFEN
Prepper Deal: 5 L Quellwasser (Thomas Philipps offline)
11 Kommentare

Joah. Oder man trinkt aus der Leitung....

Bitte nicht zu viele Infos auf einmal...

jdk189vor 16 m

Joah. Oder man trinkt aus der Leitung....



Scheinen überraschend viele "Angst" vor zu haben ^^
Verstehen tu ichs nicht.

Deutlich bequemer, deutlich günstiger (selbst wenn man das "Stagnationswasser" vorab großzügig durchlaufen lässt).
Leitungswasser selbst sogar wesentlich besser kontrolliert, als Brunnenwasser.

Manche kommen dann mit dem Argument: "ja, an der Abnahmestelle ... aber bis es durch die alten Leitungen aus meinem Hahn kommt, kann viel passieren."

Naja ... unterm Strich halte ich da die Weichmacher aus der PET-Flasche für wesentlich bedenklicher, als eventuell vorhandene Verunreinigungen durch die Hausleitung.


Deal sehe ich auch nicht.
Die gleiche Menge Discounter-Wasser würde nur 0,63 € kosten.
Die gleiche Menge Leitungswasser liegt inkl. Abwasser bei vllt. 2 Cent.
Bearbeitet von: "Forza-RWE" 22. Oktober

Mit Sicherheit kein Deal ... siehe die Preise für Stilles Wasser bei den Discountern!

Forza-RWEvor 14 m

Scheinen überraschend viele "Angst" vor zu haben ^^Verstehen tu ichs nicht.Deutlich bequemer, deutlich günstiger (selbst wenn man das "Stagnationswasser" vorab großzügig durchlaufen lässt).Leitungswasser selbst sogar wesentlich besser kontrolliert, als Brunnenwasser.Manche kommen dann mit dem Argument: "ja, an der Abnahmestelle ... aber bis es durch die alten Leitungen aus meinem Hahn kommt, kann viel passieren."Naja ... unterm Strich halte ich da die Weichmacher aus der PET-Flasche für wesentlich bedenklicher, als eventuell vorhandene Verunreinigungen durch die Hausleitung.Deal sehe ich auch nicht.Die gleiche Menge Discounter-Wasser würde nur 0,63 € kosten.Die gleiche Menge Leitungswasser liegt inkl. Abwasser bei vllt. 2 Cent.


Es geht um den Ausfall der Wasserversorgung und die entsprechende offizielle Empfehlung zur Bevorratung.

Für die Espressomaschine nehme ich lieber das Purania von Edeka, real oder ggf. Getränke Hoffmann (in Berlin) für 0,99-1,09€/5l, da ideal vom Härtegrad und Mineralisierung.
Damit bin ich schon mal für ein Weilchen "gepreppt"

Ansonsten:
kaltes klares wasser
oder als Original
kaltes klares wasser

janrykervor 7 m

Es geht um den Ausfall der Wasserversorgung und die entsprechende offizielle Empfehlung zur Bevorratung.



Gut, mag ein Argument sein.
Für langfristige Lagerung würde ich trotzdem eher zur Glasflasche greifen.

Im Freien tagelang in praller Sonne gebrütete Weichmacherplörre mit abgelaufenen MHD über Postenhändler zu überzogenen Wucherpreisen an unwissende Bürger verhökert - nein danke. Soll der Philips selber saufen.

Forza-RWEvor 1 h, 14 m

Scheinen überraschend viele "Angst" vor zu haben ^^Verstehen tu ichs nicht.Deutlich bequemer, deutlich günstiger (selbst wenn man das "Stagnationswasser" vorab großzügig durchlaufen lässt).Leitungswasser selbst sogar wesentlich besser kontrolliert, als Brunnenwasser.Manche kommen dann mit dem Argument: "ja, an der Abnahmestelle ... aber bis es durch die alten Leitungen aus meinem Hahn kommt, kann viel passieren."Naja ... unterm Strich halte ich da die Weichmacher aus der PET-Flasche für wesentlich bedenklicher, als eventuell vorhandene Verunreinigungen durch die Hausleitung.Deal sehe ich auch nicht.Die gleiche Menge Discounter-Wasser würde nur 0,63 € kosten.Die gleiche Menge Leitungswasser liegt inkl. Abwasser bei vllt. 2 Cent.



Alte Rohre im Altbau. Das Leitungswasser bei mir schmeckt einfach nicht. Bei meinen Eltern habe ich aber immer aus der Leitung getrunken. Gibt also auch Menschen, die es nicht aus Angst tun, sondern aus geschmacklichen Gründen

Fotographvor 44 m

Im Freien tagelang in praller Sonne gebrütete Weichmacherplörre mit abgelaufenen MHD über Postenhändler zu überzogenen Wucherpreisen an unwissende Bürger verhökert - nein danke. Soll der Philips selber saufen.


Woher der Verdacht mit dem MHD? Ich werde es mir Montag ansehen.

"kaltes wasser"

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text