179°
ABGELAUFEN
Preußische Allgemeine Zeitung 4 WOCHEN GRATIS / endet automatisch
Preußische Allgemeine Zeitung 4 WOCHEN GRATIS / endet automatisch
  1. Freebies
Kategorien
  1. Freebies

Preußische Allgemeine Zeitung 4 WOCHEN GRATIS / endet automatisch

Preußische Allgemeine Zeitung 4 Wochen Gratis

Kostenfrei und unverbindlich vier Wochen lang testen! (endet automatisch)

Man muss im Bestellformular keine Telefonnummer angeben.

Eine Zeitung für Preussen und alle die einfach mal eine andere Zeitung lesen wollen.

Lesen Sie die PAZ 4 Wochen kostenlos!
Oder bestellen Sie ein Schnupperabo und lesen Sie die PAZ 3 Monate lang zum Preis von 27 Euro.
Als Dankeschön erhalten Sie ein elegantes Schreibset.

Beste Kommentare

Verfasser

frank99

Als politisch Links stehender, werde ich mir gleich auch ein Probe Abo holen. Wir alle brauchen dringend mehr Medienkompetenz.



Ich bin der Meinung, wir Deutsche brauchen dringend mehr starke unabhängige Zeitungen, dabei ist mir egal welche politische Ausrichtung sie haben.
So lange sie bei der Wahrheit bleiben und ihre Artikel mit den geltenden Gesetzten konform gehen.

Die derzeit herrschende Medienlandschaft mit ihrer Einheitsmeinung ist für ein gebildetes Volk, wie es das Deutsche ist, einfach nur peinlich.

Sehr gute Zeitung! Und wenn Politikwissenschaftler sie neurechts finden, muss sie wirklich gut sein! Junge Freiheit mag ich aber mehr...

42 Kommentare

Klingt gut, werde mal rein schnuppern und mir ne Meinung bilden, Danke

Mal was anderes, mitgenommen.

"Politikwissenschaftliche Werke über die Zeitung aus den vorangegangenen Jahren beurteilen ihre Ausrichtung mehrheitlich als neurechts"*
(Ich weiß. für einige ein Grund und kein Hindernis)

Nur so als Info. Aber bestellt mal nur, kostet denen ja auch paar Euro.



*https://de.wikipedia.org/wiki/Preu%C3%9Fische_Allgemeine_Zeitung

SweetFinny90

*https://de.wikipedia.org/wiki/Preu%C3%9Fische_Allgemeine_Zeitung



Das erwähnen sie übrigens offensiv auf ihrer Website.
preussische-allgemeine.de/nac…tml

Danke

SweetFinny90

"Politikwissenschaftliche Werke über die Zeitung aus den vorangegangenen Jahren beurteilen ihre Ausrichtung mehrheitlich als neurechts"* (Ich weiß. für einige ein Grund und kein Hindernis) Nur so als Info. Aber bestellt mal nur, kostet denen ja auch paar Euro. *https://de.wikipedia.org/wiki/Preu%C3%9Fische_Allgemeine_Zeitung



Sorry, aber diese Aussage ist doch ziemlich schwach, da nicht mal mit Quellen belegt. Kein Vorwurf an dich persönlich, eher an Wikipedia. Wenn ich im Studium eins gelernt habe, dann immer kritisch zu hinterfragen wo etwas herkommt bzw. wer es sagt

Verfasser

SweetFinny90

"Politikwissenschaftliche Werke über die Zeitung aus den vorangegangenen Jahren beurteilen ihre Ausrichtung mehrheitlich als neurechts"*



So neurechts wie die CSU in Bayern! X)

Deal-Jäger

Schundblatt

Verfasser

Search85

Schundblatt



Und welche Zeitung liest Du?

Search85

Schundblatt



ja für dich, andere mögen das Blatt aber vielleicht... Meinungsvielfalt

Ich bin zwar selbst absoluter Verachter von den ganzen Linken und ihren Ponyhofideen, aber das Blatt hier ist wirklich recht krass. Es ist zwar so geschrieben, dass es nicht direkt eine Meinung rüberbringt, aber die Artikel sind schon an ein sehr bestimmtes Publikum gerichtet. Ja zur freien Meinungsäußerung für alle und nicht nur für Deutschlandhasser, aber was das Blatt hier macht ist schon heftig. Beispielsweise dieser Onlineartikel:
Immigration als Waffe
Mag zwar eher eine historische Faktensammlung sein, aber wer kramt denn Zitate von Leuten raus, die sich während der Kriegszeit wichtig machen wollten und tritt sie 70 Jahre später breit?? In 70 Jahren redet doch auch kein Grieche davon, dass irgendein deutscher Politiker vorgeschlagen hat ein paar Inseln zu verkaufen!?
Aber nunja, jedem das seine. Besser als die Bild allemal X)

Als politisch Links stehender, werde ich mir gleich auch ein Probe Abo holen.
Wir alle brauchen dringend mehr Medienkompetenz. Dazu gehört es sehr skeptisch gegenüber jeden Meldung aus jeder Quelle zu sein.
Das Problem an den anderen großen Deutschen Zeitungen, genauso wie Radio und TV ist doch, das überall der gleiche Unfug drin steht bzw. gesendet wird.
Uns werden Meinungen und Propaganda „unserer“ und der US Regierungen als Tatsachen und Wahrheit verkauft.
Zu den Themenfeldern: Griechenland, Syrien, Ukraine, Flüchtlinge, etc. stimmt fast kein einziges Wort was diese Propaganda Medien verbreiten.
Um zu verstehen was in unseren Medien los ist und warum diese nicht objektiv und neutral berichten, empfehle ich diesen Ausschnitt aus der ZDF Sendung: „Die Anstalt“
youtube.com/wat…1GY

Verfasser

kingetzel2

Aber nunja, jedem das seine. Besser als die Bild allemal X)



Na dann vergiss nicht den Hot Button zu drücken!

Verfasser

frank99

Als politisch Links stehender, werde ich mir gleich auch ein Probe Abo holen. Wir alle brauchen dringend mehr Medienkompetenz.



Ich bin der Meinung, wir Deutsche brauchen dringend mehr starke unabhängige Zeitungen, dabei ist mir egal welche politische Ausrichtung sie haben.
So lange sie bei der Wahrheit bleiben und ihre Artikel mit den geltenden Gesetzten konform gehen.

Die derzeit herrschende Medienlandschaft mit ihrer Einheitsmeinung ist für ein gebildetes Volk, wie es das Deutsche ist, einfach nur peinlich.

kingetzel2

Aber nunja, jedem das seine. Besser als die Bild allemal X)

frank99

Als politisch Links stehender, ...


Bittesehr

Ich hab mir das Video nicht angesehen, aber das ist auch der Grund, warum diese irrwitzige Zeitung wirklich noch besser als die Bild oder FAZ ist. Sie steht zumindest zu Ihrer Meinung und richtet nicht das Fähnchen nach dem Wind. Bild ist vielleicht unfairer Vergleich, da die Bild ja als Unterhaltungsblatt keinen Anspruch auf Nachrichten oder Informationsvermittlung hat.

Nein danke

Saupreiß

Grundsätzlich ist jede Zeitung gut, die sich vom "Berichtseinheitsbrei" unterscheidet.Statt "Berichtseinheitsbrei" könnte man auch einen Fachbegriff, der mit P beginnt, verwenden.

Verfasser

check

Saupreiß



„Mir“ und „mich“ verwechsl' ick nich,
dit kommt bei mich nich vor.
Meen Köta looft nich mit mit mich,
und rennt mich weg durchs Tor.

„Mir“ und „mich“ verwechsl' ick nich,
dit kommt bei mich nich vor.
Ick hab’n kleen’n Mann im Ohr,
der sacht mich allet vor.
Avatar

GelöschterUser112319

...gibt es (redaktionelle) Unterschiede zur "Jungen Freiheit"? Die ist erheblich zu dünn und doch zu schäbig für das geforderte Geld.

7767113-pHXlK

Verfasser

aaschnase

...gibt es (redaktionelle) Unterschiede zur "Jungen Freiheit"? Die ist erheblich zu dünn und doch zu schäbig für das geforderte Geld.



Die eine ist Preußisch, die andere Bayrisch (wobei ich gerade gelesen habe, dass die Junge Freiheit ihre Redaktion nun auch in Berlin hat)!
Beide dem rechten Flügel der CDU nahe.
Jedoch ist das nur die Meinung des Internets, hab die Junge Freiheit nie gelesen.

Ich habe hier mal ein Bsp. von gestern:
spiegel.de/pol…tml
1. Das verwendete Bild kam mir gleich bekannt vor, z.b. am :13 March 2013
bbc.com/new…085
2. Fassbomben
de.wikipedia.org/wik…mbe
"besteht eine Fassbombe aus einem mit Sprengmitteln und Metallteilen gefüllten Fass, das von einem Hubschrauber über dem Einsatzgebiet abgeworfen wird"
Also ist das mit dem "Kampfflugzeug" schlicht Unsinn und falsch.
3. Die Glaubwürdigkeit dieses ehemaligen Snackshop Betreibers "Rami Abdel Rahman" in seinem Reihenhaus in Coventry (UK) ist nicht wie der Spiegel schreibt hoch sondern das Gegenteil ist der Fall.
de.wikipedia.org/wik…hte
Wenn man dann noch berücksichtigt, WER diese "Beobachtungsstelle" finanziert und zu welchem Zweck....

Sehr gute Zeitung! Und wenn Politikwissenschaftler sie neurechts finden, muss sie wirklich gut sein! Junge Freiheit mag ich aber mehr...

Autohot, gleich mal geordert um der totalen staatlich auferlegten merkelschen verblödung was entgegenzusetzen. so als kontrastprogramm um die eigenen sinne zu schärfen welchen mist die sitzenden politiker verzapfen und den, den die anderen die gerne im plüsch sitzen würden, verzapfen würden.

@Frank99, grandioses Avatar !!!!

shimmishimmishake

Autohot, gleich mal geordert um der totalen staatlich auferlegten merkelschen verblödung was entgegenzusetzen. so als kontrastprogramm um die eigenen sinne zu schärfen welchen mist die sitzenden politiker verzapfen und den, den die anderen die gerne im plüsch sitzen würden, verzapfen würden.



Einfach nur LOL. Eine ordentliche Schulbildung haette dir und den anderen Freaks, die den ganzen Tag diesen unreflektierten Muell wiederkaeuen, gut getan. Vielleicht findet sich aber auch irgendwann mal ein Planet, auf dem ihr (Neu-) Erleuchteten gluecklich werden koennt.

shimmishimmishake

Autohot, gleich mal geordert um der totalen staatlich auferlegten merkelschen verblödung was entgegenzusetzen. so als kontrastprogramm um die eigenen sinne zu schärfen welchen mist die sitzenden politiker verzapfen und den, den die anderen die gerne im plüsch sitzen würden, verzapfen würden.



Irgendwie kannst du nicht so echt richtig lesen. Ich bin Opportunist, von Haus aus. Ob Rechts, Links, Oben unten oder wie auch immer: ein Mensch sollte seinen gesunden Menschenverstand gebrauchen und sich nicht wie ein total verblödeter Lemming verhalten.

Als PDF wäre schön.

Avatar

GelöschterUser112319

littlebigidefix

Als PDF wäre schön.


??? KLICK "Kostenloser Online-Zugang zu allen PAZ-Ausgaben"

Ist zwar sehr off-topic, aber wie auch immer man diese oder andere Zeitungen beurteilt.
Wahrheit kannst du nicht einfordern finde ich. Von keinem Journalismus.
Das wäre sehr positivistisch gedacht.
Jeder Journalist hat einen Standpunkt, einen objektiven Punkt der absoluten reinen Wahrheit an dem du seinen Standpunkt prüfen könntest gibt es nicht.

Du kannst aber professionelle und redliches Handwerk von den Journalisten verlangen, etwa indem sie sich am Pressekodex orientieren. Ob die Leute eines privaten Vereins, dem Bund der Vertriebenen, das jetzt besser hinkriegen als die großen Verlage ist fraglich.
Immerhin gehören die meisten großen Zeitungen/Magazine Stiftungen, ihren Aktionären, Lesern oder Privatleuten. Aber nicht direkt einen politischen Lobbygruppe (wie es hier, wie aber auch bei vorwärts | Zeitung der deutschen Sozialdemokratie seit 1876, der Fall ist.



frank99

Als politisch Links stehender, werde ich mir gleich auch ein Probe Abo holen. Wir alle brauchen dringend mehr Medienkompetenz.



Cold für das rechte Schundblatt

Nur für das Gästeklo zu gebrauchen, wenn man seine Gäste schnell wieder loswerden will....

Mal mitgenommen. Ich hoffe auf mal eine andere Meinung als in den Einheitsmedien. Ich ertrage den links Faschismus nicht mehr...

Diese linksradikalen Spinner gehen mir nur noch auf die Eier. Danke dafür!

SweetFinny90

I Das wäre sehr positivistisch gedacht.





Was soll denn in dem Zusammenhang bitte "positivistisch" bedeuten?

Langsam merkt man das Klientel, das sich hier rumtreibt.
Seit wann ist mydealz, solch ein sammelort rechter Gesinnung geworden?
Warum ist alles ausser rechts lügenpresse und einheitsbrei? Und vielleicht ist der Brei einheitlich, weil es die faktenlage ist. Nur einer Quelle zu vertrauen ist naiv, egal ob links, mitte oder rechts.
Just my two cents.

Kurz gesagt: Das man glaubt alles sei objektiv messbar. Und es deshalb auch sowas wie die eine "Wahrheit" gibt, die man nur richtig erkennen und beschreiben müsste, was die "Lügenpresse" angeblich nicht tut.
Deshalb ist die sehr vereinfachte Weltsicht der Wutbürger meist sehr positivistisch geprägt.
Nur schwarzweiß, keine Grautöne.

Hier noch eine Definition:
"Der Positivismus ist eine wissenschaftstheoretische Richtung, die sich an den Naturwissenschaften, an ihren Verfahren und an ihren Modellen der Erklärung orientiert. Er behauptet insbesondere die Quantifizierbarkeit aller Ereigniszusammenhänge sowie die Möglichkeit und das Ziel, allgemeingültige Gesetze zu erstellen. "
univie.ac.at/sow…tml

Damit aber genug Politikwissenschaft an dieser Stelle

SweetFinny90

I Das wäre sehr positivistisch gedacht.


[quote=SweetFinny90]Kurz gesagt: Das man glaubt alles sei objektiv messbar. Und es deshalb auch sowas wie die eine "Wahrheit" gibt, die man nur richtig erkennen und beschreiben müsste, was die "Lügenpresse" angeblich nicht tut.
Deshalb ist die sehr vereinfachte Weltsicht der Wutbürger meist sehr positivistisch geprägt.
Nur schwarzweiß, keine Grautöne.

Hier noch eine Definition:
"Der Positivismus ist eine wissenschaftstheoretische Richtung, die sich an den Naturwissenschaften, an ihren Verfahren und an ihren Modellen der Erklärung orientiert. Er behauptet insbesondere die Quantifizierbarkeit aller Ereigniszusammenhänge sowie die Möglichkeit und das Ziel, allgemeingültige Gesetze zu erstellen. "
univie.ac.at/sow…tml

Richtig, bis auf die Tatsache das man die Informationen selber nicht verifiieren kann, siehe Syrien oder auch anderswo.
Gegenwärtig werden die Medien zur Stimmungsmache missbraucht, zb. Ungarn mit Orban. Nun, ob Ungarn Flüchtlinge aufnimmt oder nicht ist noch Sache der Ungarn und nicht der EU. So sind die Verträge. Und wenn Griechenland und Bulgarien ihrer Verpflichtung aus EU Verträgen nicht nachkommen, warum soll dann Ungarn den Kopf dafür hinhalten ?
Klar, nur weil es einigen US Arschkriechern in der EU gut in den Kram passt weil Orban gute Beziehungen zu Putin pflegt.






shimmishimmishake

Autohot, gleich mal geordert um der totalen staatlich auferlegten merkelschen verblödung was entgegenzusetzen. so als kontrastprogramm um die eigenen sinne zu schärfen welchen mist die sitzenden politiker verzapfen und den, den die anderen die gerne im plüsch sitzen würden, verzapfen würden.




Willkommen in Neuschwabenland! X)


Als Bayer kann ich preußisch nur cold finden

SweetFinny90

I Das wäre sehr positivistisch gedacht.



Ja, vielen Dank, ich bin mit der Wortbedeutung bekannt (und Definitionen googeln kann ich übrigens auch X)), deshalb fand ich ja deine Verwendung in diesem Kontext irgendwie merkwürdig, denn die Einstellung vieler "Wutbürger" hat für mich gerade nichts mit Positivismus im Sinne einer tatsächlichen Orientierung an faktisch gegebenem zu tun; als Beispiel eine Pegida-Sympathisantin, die im Interview auf die Anmerkung, dass der Anteil an Muslimen in Sachsen 0,2% betrage antwortet, "Nee, ich seh das anders". Der zuverlinkende Text
Ausgehend davon, was ich in letzter Zeit so höre und lese, hat das sehr viel mit sturem Ignorieren von gegebenen Fakten (und auch wenn es keine einzige messbare "Wahrheit" in solchen komplexen Sachverhalten gibt, dann gibt es doch gewisse Zahlen und Fakten, die man objektiv betrachten kann) zu tun, sofern diese nicht in die eigene Kampf-Ideologie passen. Vielen derer, die laut "Lügenpresse" schreien, während ihre eigene "Position" oft aus einer großen Portion Ignoranz, Ungebildetheit und einer ganzen Menge eklektizistisch aus allen möglichen Versatzstücken, die einem eben gut in den Kram passen, zusammengezimmert ist, würde ich wünschen, dass sie mal ihren Aluhut in die Ecke schmeißen und sich einem kleinen Realitätscheck unterziehen. :D. Soviel dazu.

Aber nichts für ungut, ich verstehe nun, wie du es gemeint hattest.;) Mir ist in letzter Zeit bloß aufgefallen, dass das Wort "positivistisch" (auch in den Medien) oft fälschlicherweise einfach im Sinne von "positiv gedacht", "optimistisch" verwendet wird, wobei sich mir regelmäßig die Fußnägel aufrollen.oO
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text