Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Prime] Bosch Professional 2 tlg. Messer Set (mit Universal Klappmesser und Profi Cuttermesser, inkl. Ersatzklingen, in Blister)
365° Abgelaufen

[Prime] Bosch Professional 2 tlg. Messer Set (mit Universal Klappmesser und Profi Cuttermesser, inkl. Ersatzklingen, in Blister)

19,28€28,50€-32%Amazon Angebote
24
eingestellt am 27. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Aktuell bei Amazon im Tagesangebot.

So als Set wohl nur auch bei Bauhaus zu haben. PVG 28,50€

1507039.jpg
Produktbeschreibung:
  • Zwei Profi Messer für unterschiedlichste Schneidarbeiten
  • Einfache, sichere Handhabung durch Messerfixierung, lösbar mit einem Knopf und gummierten Handgriff
  • Schneller Wechsel der Ersatzklingen, die einfach im Gehäuse verstaut werden können
  • Lange Lebensdauer der Messer durch robustes Aluminiumdruckgussgehäuse
  • Lieferumfang: 1x Klappmesser, 3x Klingen für Klappmesser, 1x Cutter-Messer, 1x Klinge für Cutter-Messer, Blister

___________________________________________________________________

10 Ersatzklingen ebenfalls im Angebot für 4,02€, sonst 5,95€ auch im Bauhaus.

1507039.jpg
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Katharsiz27.12.2019 00:56

Perfekt zum Mydealz-Pakete öffnen


Dafür reicht die 1€ Ausführung
24 Kommentare
Perfekt zum Mydealz-Pakete öffnen
Katharsiz27.12.2019 00:56

Perfekt zum Mydealz-Pakete öffnen


Dafür reicht die 1€ Ausführung
Darf man sowas eigemtlich in der öffentlichkeit mitführen?
Als Bodenleger mit Sicherheit
Schnapp
SeñorMutzetti27.12.2019 05:22

Als Bodenleger mit Sicherheit


Auch dann nur, wenn es gesetzeskonform ist
anderl27.12.2019 05:20

Darf man sowas eigemtlich in der öffentlichkeit mitführen?


Im geschlossenen Behältnis (Tasche, Rucksack, Koffer) ja. Offen am Hosenbund oder in der Hosentasche: nur unter Voraussetzungen. Wenn du in örtlich oder zeitlicher Nähe Deiner Baustelle bist vermutlich schon. Oder wenn du es für deinen Beruf brauchst.
Nachts vor der Disco oder beim Einkaufsbummel ist es vermutlich verboten.
Mitgeführt und griffbereit im Pkw ist sehr wahrscheinlich verboten, dazu gibt es schon ein Urteil mit einem Klappmesser.
Der Gesetzgeber spricht von einhändig arretiertbaren Messern, daher sind Cutter vermutlich Klappmessern gleichzusetzen.
Polachris27.12.2019 06:51

Im geschlossenen Behältnis (Tasche, Rucksack, Koffer) ja. Offen am …Im geschlossenen Behältnis (Tasche, Rucksack, Koffer) ja. Offen am Hosenbund oder in der Hosentasche: nur unter Voraussetzungen. Wenn du in örtlich oder zeitlicher Nähe Deiner Baustelle bist vermutlich schon. Oder wenn du es für deinen Beruf brauchst.Nachts vor der Disco oder beim Einkaufsbummel ist es vermutlich verboten. Mitgeführt und griffbereit im Pkw ist sehr wahrscheinlich verboten, dazu gibt es schon ein Urteil mit einem Klappmesser.Der Gesetzgeber spricht von einhändig arretiertbaren Messern, daher sind Cutter vermutlich Klappmessern gleichzusetzen.


Geschlossen = Schloss davor, nicht nur "Tasche zu"
Auf dem Weg zur Baustelle darf es auch nicht geführt werden, erst auf der Baustelle kann es aus der ( zuvor natürlich abgeschlossenen) Werkzeugkiste rausgenommen werden. Ein Firmenwagen gehört nicht zur Baustelle .
G0RM27.12.2019 07:15

Geschlossen = Schloss davor, nicht nur "Tasche zu"Auf dem Weg zur …Geschlossen = Schloss davor, nicht nur "Tasche zu"Auf dem Weg zur Baustelle darf es auch nicht geführt werden, erst auf der Baustelle kann es aus der ( zuvor natürlich abgeschlossenen) Werkzeugkiste rausgenommen werden. Ein Firmenwagen gehört nicht zur Baustelle .


Geschlossen=ordnungsgemäß verschlossen, nicht zwangsläufig abgeschlossen. Eines der Urteile in Bezüg auf Rucksack, der zugebunden ist
zvr-online.com/arc…ack

Im Fahrzeug kann es auch einfach so mitgenommen werden. Aber eben in einem Werkzeugkoffer und nicht griffbereit im Seitenfach. Führen und transportieren sind zwei verschieden definierte Begriffe im Sinne des WaffG
Bearbeitet von: "Polachris" 27. Dez 2019
Polachris27.12.2019 06:51

Im geschlossenen Behältnis (Tasche, Rucksack, Koffer) ja. Offen am …Im geschlossenen Behältnis (Tasche, Rucksack, Koffer) ja. Offen am Hosenbund oder in der Hosentasche: nur unter Voraussetzungen. Wenn du in örtlich oder zeitlicher Nähe Deiner Baustelle bist vermutlich schon. Oder wenn du es für deinen Beruf brauchst.Nachts vor der Disco oder beim Einkaufsbummel ist es vermutlich verboten. Mitgeführt und griffbereit im Pkw ist sehr wahrscheinlich verboten, dazu gibt es schon ein Urteil mit einem Klappmesser.Der Gesetzgeber spricht von einhändig arretiertbaren Messern, daher sind Cutter vermutlich Klappmessern gleichzusetzen.


Ich denke das Klappmesser fällt nicht darunter, da es zwar arretierbar ist aber nicht einhändig. Zumindest nicht auf einfache und schnelle Weise. Ist ein ziemliches Gegurke das mit einer Hand hinzubekommen. Dafür ist es ja auch nicht gemacht. Einhändig einklappen geht dagegen sehr einfach.
Grundsätzlich wird wohl auch jeder normale Polizist, sollte man denn damit kontrolliert werden, da keine Szene draus machen wenn du dich normal aufführst und wenigstens ein bisschen erklären kannst wieso du das dabei hast. Zum Einkaufen und Co nimmt man sowas ja in der Regel auch nicht mit außer du arbeitest auf ner Baustelle nebenan womit du schon wieder einen Grund dafür hast
Protesio27.12.2019 08:04

Ich denke das Klappmesser fällt nicht darunter, da es zwar arretierbar ist …Ich denke das Klappmesser fällt nicht darunter, da es zwar arretierbar ist aber nicht einhändig. Zumindest nicht auf einfache und schnelle Weise. Ist ein ziemliches Gegurke das mit einer Hand hinzubekommen. Dafür ist es ja auch nicht gemacht. Einhändig einklappen geht dagegen sehr einfach.Grundsätzlich wird wohl auch jeder normale Polizist, sollte man denn damit kontrolliert werden, da keine Szene draus machen wenn du dich normal aufführst und wenigstens ein bisschen erklären kannst wieso du das dabei hast. Zum Einkaufen und Co nimmt man sowas ja in der Regel auch nicht mit außer du arbeitest auf ner Baustelle nebenan womit du schon wieder einen Grund dafür hast


Das wusste ich nicht. Dachte das wäre mit einer Hand bedienbar.
So ist es auch, da hast du Recht. Der 42a WaffG ist ein Auffangtatbestand und soll das Führen von Messern zu fragwürdigen Zwecken unterbinden. Es gibt nur eine handvoll Urteile, wo außerhalb von anderen Straftaten mal jemand deswegen ein Bußgeld erhalten hat. Vorher gab es Fälle von Leuten, die offen mit Samuraischwertern durch die Stadt gelaufen sind. Oder irgendwelche Rocker die nachts mit Messern in der Kutte an der Straßenecke ihre hehren Lebensziele verfolgt haben. Es soll solchen Gruppierungen erschwert werden, unter fadenscheinigen Gründen gefährliche Gegenstände mitzuführen, bzw. auch schon ohne Anlass einzuschreiten. Der normale Bürger ist eher nicht das Ziel der Rechtsnorm und wird es wohl auch schaffen, seine Küchen und Arbeitsmesser zu transportieren.
Bearbeitet von: "Polachris" 27. Dez 2019
Also dieses "Profi Cuttermesser" sieht aus wie das 1€ Baumarkt Teppichmesser.
Und das Klappmesser hatte ich neulich in Verwendung, das ist IMHO eher grün als blau. Aber ist bei Bosch sicher auch nur zugekaufte Handelsware.
Proviel27.12.2019 09:22

Also dieses "Profi Cuttermesser" sieht aus wie das 1€ Baumarkt T …Also dieses "Profi Cuttermesser" sieht aus wie das 1€ Baumarkt Teppichmesser.Und das Klappmesser hatte ich neulich in Verwendung, das ist IMHO eher grün als blau. Aber ist bei Bosch sicher auch nur zugekaufte Handelsware.


Weiß net, was Du damit gemacht hast, aber ich hab‘ beide seit nem 3/4 Jahr in Verwendung und kann nich meckern. Das wirklich einzige, was mir aufn Sack geht is dieser gürtelclip.. der is nur was für Tim taylor‘s.. an meiner Koppel is er zu schwach und leiert schnell aus
Polachris27.12.2019 08:12

Das wusste ich nicht. Dachte das wäre mit einer Hand bedienbar.So ist es …Das wusste ich nicht. Dachte das wäre mit einer Hand bedienbar.So ist es auch, da hast du Recht. Der 42a WaffG ist ein Auffangtatbestand und soll das Führen von Messern zu fragwürdigen Zwecken unterbinden. Es gibt nur eine handvoll Urteile, wo außerhalb von anderen Straftaten mal jemand deswegen ein Bußgeld erhalten hat. Vorher gab es Fälle von Leuten, die offen mit Samuraischwertern durch die Stadt gelaufen sind. Oder irgendwelche Rocker die nachts mit Messern in der Kutte an der Straßenecke ihre hehren Lebensziele verfolgt haben. Es soll solchen Gruppierungen erschwert werden, unter fadenscheinigen Gründen gefährliche Gegenstände mitzuführen, bzw. auch schon ohne Anlass einzuschreiten. Der normale Bürger ist eher nicht das Ziel der Rechtsnorm und wird es wohl auch schaffen, seine Küchen und Arbeitsmesser zu transportieren.


Das Klappmesser lässt sich mit der Linken Hand einhändig öffnen, mit der Rechten ist es nicht machbar. Liegt daran, dass das Messer einseitig einen Steg auf der Messerführung besitzt.
Wie sieht es jetzt aus ?
Das Klappmesser ist in diesem Fall die Boschifizierung des guten alten Teppichmessers, weil, wenn was taugt, macht mans kompliziert und unhandlich, klebt ein dickes Preisschild drauf und gibt dann 30% Rabatt. Supertrick, den nicht nur Bosch anwendet, Stanley kann das auch.
Feststehende Teppichmesser nutzen wir Profis in Kombination mit einer Hakenklinge (zum Ziehendschneiden) und für alles andere einen hochwertigen Abbrechklingencutter von Olfa, Tajima oder Stanley. OK - billig ist das nicht, aber brauchbar.
Crius27.12.2019 10:23

Das Klappmesser lässt sich mit der Linken Hand einhändig öffnen, mit der Re …Das Klappmesser lässt sich mit der Linken Hand einhändig öffnen, mit der Rechten ist es nicht machbar. Liegt daran, dass das Messer einseitig einen Steg auf der Messerführung besitzt.Wie sieht es jetzt aus ?


Ich bin kein Experte, aber ich glaube Cuttermesser fallen immer darunter weil meines Wissens die Eigenschaft klapp- oder arretierbar gegeben sein muss. Und Letzteres ist ja bei jedem Cutter. Ich meine, dass wurde auch so mal bei einer Anfrage ans BKA kommuniziert, finde aber die Quelle nicht mehr. Wer da Näheres weiß, immer her damit.
Aber wie gesagt, transportieren ist in jedem Fall erlaubt. Nur eben das Führen (zugriffsbereit) in der Öffentlichkeit nicht. Also keine Panik.
Polachris27.12.2019 08:02

Geschlossen=ordnungsgemäß verschlossen, nicht zwangsläufig abgeschlossen. E …Geschlossen=ordnungsgemäß verschlossen, nicht zwangsläufig abgeschlossen. Eines der Urteile in Bezüg auf Rucksack, der zugebunden ist https://www.zvr-online.com/archiv/2014/ausgabe-3/2014-mai/ag-kiel-transport-eines-einhandmessers-im-rucksackIm Fahrzeug kann es auch einfach so mitgenommen werden. Aber eben in einem Werkzeugkoffer und nicht griffbereit im Seitenfach. Führen und transportieren sind zwei verschieden definierte Begriffe im Sinne des WaffG


3 Juristen 4 Meinungen: Das OLG Köln, Beschl. v. 24. 5. 2012 – 1 RBs 116/12 sieht das anders und der Beschluss ist auch jüngeren Datums:

"Der Transport von Einhandmessern ist nur in „verschlossenen Behältnissen (z. B. in einer eingeschweißten Verpackung oder in einer mit Schloss verriegelten Tasche) vom Erwerbsort zu oder zwischen befriedetem Besitztum möglich“ (BT-Drs. 16/8224, S. 17, lit. m)."

Das AG Kiel hat zudem in den Gründen aufgeführt, dass durch das ordnungsgemäße Verschließen ein Dritter nicht an das Messer hätte gelangen können, ohne dass es der Betroffene (also der Messerbesitzer) bemerkt hätte. Das mag sein, aber der Messerbesitzer selber soll ja auch nicht so einfach rankommen.

Ohne Schloss kann es also durchaus (vermeidbaren) Ärger geben.
G0RM27.12.2019 11:25

3 Juristen 4 Meinungen: Das OLG Köln, Beschl. v. 24. 5. 2012 – 1 RB …3 Juristen 4 Meinungen: Das OLG Köln, Beschl. v. 24. 5. 2012 – 1 RBs 116/12 sieht das anders und der Beschluss ist auch jüngeren Datums:"Der Transport von Einhandmessern ist nur in „verschlossenen Behältnissen (z. B. in einer eingeschweißten Verpackung oder in einer mit Schloss verriegelten Tasche) vom Erwerbsort zu oder zwischen befriedetem Besitztum möglich“ (BT-Drs. 16/8224, S. 17, lit. m)."Das AG Kiel hat zudem in den Gründen aufgeführt, dass durch das ordnungsgemäße Verschließen ein Dritter nicht an das Messer hätte gelangen können, ohne dass es der Betroffene (also der Messerbesitzer) bemerkt hätte. Das mag sein, aber der Messerbesitzer selber soll ja auch nicht so einfach rankommen.Ohne Schloss kann es also durchaus (vermeidbaren) Ärger geben.


Aber in deinem Urteil ist doch gar keine Definition von verschlossenem Behältnis aufgeführt sondern nur naheliegende Beispiele. Weiterhin stellen die Richter klar, dass ein Pkw als Solches kein verschlossenes Behältnis darstellt - wobei ich auch schon gelesen habe, dass der abschließbare Kofferraum ohne Zugriff aus der Fahrerkabine sehr wohl ein verschlossenes Behältnis ist.
Die anzeigenden Polizisten störten sich vor allem daran, dass das Klappmesser zugriffsbereit in der offenen Ablage lag (die Owi kam übrigens bei einer Trunkenheitsfahrt dazu). Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Transport in einer verschlossenen Tasche oder Rucksack IM Pkw nicht zu beanstanden gewesen wäre. Andernfalls wäre der Kauf von langen Küchenmessern ja nur möglich, wenn man ein Schloss mitführt. Das ist aber lebensfremd.
Definition verschlossenes Behältnis: „Ein Behältnis ist ein zur Aufnahme von Sachen dienendes und sie umschließendes Raumgebilde, das – im Gegensatz zum umschlossenen Raum – nicht dazu bestimmt ist, von Menschen betreten zu werden. Verschlossen ist ein Behältnis, wenn sein Inhalt durch ein Schloss, eine andere technische Schließvorrichtung oder in sonstiger Weise (z.B. durch Zukleben, Verschnüren, Zunageln) gegen den ordnungswidrigen Zugriff von außen besonders gesichert ist.„
Das Urteil mit dem Pkw wird immer wieder angeführt, hat aber keine Aussagekraft, außer das man eben kein Messer aus 42a WaffG zugriffsbereit im Auto liegen haben darf (und die Ausrede Rettungsmesser nicht zieht). Festzuhalten ist auch, dass, wie ich schon sagte, eine Einzelanzeige wegen 42a WaffG so gut wie nie vorkommt, sondern nur im Zusammenhang mit einem erweiterten Sachverhalt auftaucht.
Protesio27.12.2019 08:04

Ich denke das Klappmesser fällt nicht darunter, da es zwar arretierbar ist …Ich denke das Klappmesser fällt nicht darunter, da es zwar arretierbar ist aber nicht einhändig. Zumindest nicht auf einfache und schnelle Weise. Ist ein ziemliches Gegurke das mit einer Hand hinzubekommen. Dafür ist es ja auch nicht gemacht.


Einspruch ;-) Dafür sollte das Messer gemacht sein. Wenn ich in 5m Höhe auf der Leiter stehe möchte ich nicht jedesmal beidhändig am Messer rumfummeln müssen.

BTW: Ich nutze das Milwaukee Fastback ( immer in der selben Preisklasse wie dieser "Deal"). IMHO das beste allgemeine Baustellenmesser. Und einhändig öffnen/schließen (inkl. Arretierung) funktioniert super.

Und Klingen gibts immer für 10€ im Hunderterpack (vorher messen welche Variante und Stärke das Messer benötigt). Die Qualität der billigen Klingen reicht fürn Bau.
Als Alternative zu dem Klappmesser kann ich das Holex Nr. 844895180 empfehlen. Hat die gleiche Art von Klingen und ist sehr gut.
Hauwexis27.12.2019 14:03

Als Alternative zu dem Klappmesser kann ich das Holex Nr. 844895180 …Als Alternative zu dem Klappmesser kann ich das Holex Nr. 844895180 empfehlen. Hat die gleiche Art von Klingen und ist sehr gut.



Also das W011013 vom chin. Hersteller Workpro
Sollte Mann immer dabei haben.
Memphi27.12.2019 14:43

Also das W011013 vom chin. Hersteller Workpro


Wer China Kram kauft ist selbst Schuld. Schlechte Fakes
Hauwexis27.12.2019 18:04

Wer China Kram kauft ist selbst Schuld. Schlechte Fakes


Kann ich nicht bestätigen. Die Workpro Messer sind gut. Ich würde mal behaupten, die Hoffmann Group kauft für ihr Label Holex dort ein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text