Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Prime] TP-Link 5-Port Fast Ethernet Switch (TL-SF1005D)
247° Abgelaufen

[Prime] TP-Link 5-Port Fast Ethernet Switch (TL-SF1005D)

6,81€7,99€-15% Kostenlos KostenlosAmazon Angebote
20
247° Abgelaufen
[Prime] TP-Link 5-Port Fast Ethernet Switch (TL-SF1005D)
eingestellt am 10. Aug 2020

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Amazon bekommt ihr gerade einen Switch von TP-Link mit 5 Ports für 6,81 € inkl. Versand, wenn ihr Prime habt.

VGP liegt laut Geizhals bei 7,99 € (eBay).



Gutes altes Copy & Paste:

  • 5x 10/100Mbit/s RJ45-Ports mit Autoabstimmung und Auto-MDI/MDIX
  • Green IT spart bis zu 60% Energie
  • IEEE802.3x-Durchflusssteuerung sorgt für eine zuverlässige Datenübertragung
  • Plastikgehäuse für Tischaufbau; Plug-and-Play, keine Konfiguration notwendig, Betriebstemperatur: 0 °C ~ 40 °C.
  • Systemanforderungen: Microsoft Windows 10/8/2012/7/2008/Vista/2003/XP/2000/Me/NT/98/95/3.11; MacOS; NetWare; UNIX; Linux
  • Lieferumfang: 5-Port-10/100Mbps-Desktop-Switch, Spannungsadapter, Bedienungsanleitung
  • 5 10/100Mbps-RJ45-Ports mit Autoabstimmung und Auto-MDI/MDIX
  • IEEE802.3x-Durchflusssteuerung sorgt für eine zuverlässige Datenübertragung
  • Plastikgehäuse für Tischaufbau
  • Energiesparmodus: Automatische Abschaltung von LAN-Ports, an die inaktive Geräte angeschlossen sind
  • Lieferumfang: 5-Port-10/100Mbps-Desktop-Switch, Spannungsadapter, Bedienungsanleitung

Zusätzliche Info
6,33€ auch als Warehouse-Deal, Zustand sehr gut.
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine
Beste Kommentare
Mit Volldampf und 100 Mbit Switches in die Digitalisierung.
Perlator10.08.2020 23:18

Seh ich auch so, aber für z.B. im Wohnzimmer um Fernseher, Receiver, …Seh ich auch so, aber für z.B. im Wohnzimmer um Fernseher, Receiver, Playstation anzubinden wirds reichen. Besser als WLAN auf jeden Fall.


Da kennst sich jemand aus!

Lasst die Finger von dem Schrotthaufen bitte. WLAN ist schon längst über 1Gb Grenze gesprungen, und für 4k Streamen, gleichzeitig am besten noch tatsächlich eine PS, Notebook der etliche Sachen downloaded... da bleibt man lieber gleich bei DVD oder im Bestfall BluRay.

Die billigsten GBit D-Link oder Netgear kosten 15-20€ und tun ihren Job, dabei das Gehäuse bereits aus Metall.
Spätestens, wenn man noch eine kleine NAS dran hat, so ist das FastEthernet rausgeschmissenes Geld.
track10.08.2020 23:15

Mit Volldampf und 100 Mbit Switches in die Digitalisierung.


Seh ich auch so, aber für z.B. im Wohnzimmer um Fernseher, Receiver, Playstation anzubinden wirds reichen. Besser als WLAN auf jeden Fall.
20 Kommentare
Mit Volldampf und 100 Mbit Switches in die Digitalisierung.
track10.08.2020 23:15

Mit Volldampf und 100 Mbit Switches in die Digitalisierung.


Hausfrauen-Switch
track10.08.2020 23:15

Mit Volldampf und 100 Mbit Switches in die Digitalisierung.


Seh ich auch so, aber für z.B. im Wohnzimmer um Fernseher, Receiver, Playstation anzubinden wirds reichen. Besser als WLAN auf jeden Fall.
Perlator10.08.2020 23:18

Seh ich auch so, aber für z.B. im Wohnzimmer um Fernseher, Receiver, …Seh ich auch so, aber für z.B. im Wohnzimmer um Fernseher, Receiver, Playstation anzubinden wirds reichen. Besser als WLAN auf jeden Fall.


So ungefähr hatte ich mir das auch vorgestellt.
Ich beispielsweise nutze exakt den Switch für unsere Receiver.
Perlator10.08.2020 23:18

Seh ich auch so, aber für z.B. im Wohnzimmer um Fernseher, Receiver, …Seh ich auch so, aber für z.B. im Wohnzimmer um Fernseher, Receiver, Playstation anzubinden wirds reichen. Besser als WLAN auf jeden Fall.


Da kennst sich jemand aus!

Lasst die Finger von dem Schrotthaufen bitte. WLAN ist schon längst über 1Gb Grenze gesprungen, und für 4k Streamen, gleichzeitig am besten noch tatsächlich eine PS, Notebook der etliche Sachen downloaded... da bleibt man lieber gleich bei DVD oder im Bestfall BluRay.

Die billigsten GBit D-Link oder Netgear kosten 15-20€ und tun ihren Job, dabei das Gehäuse bereits aus Metall.
Spätestens, wenn man noch eine kleine NAS dran hat, so ist das FastEthernet rausgeschmissenes Geld.
Burunduk10.08.2020 23:35

Da kennst sich jemand aus!Lasst die Finger von dem Schrotthaufen bitte. …Da kennst sich jemand aus!Lasst die Finger von dem Schrotthaufen bitte. WLAN ist schon längst über 1Gb Grenze gesprungen, und für 4k Streamen, gleichzeitig am besten noch tatsächlich eine PS, Notebook der etliche Sachen downloaded... da bleibt man lieber gleich bei DVD oder im Bestfall BluRay.Die billigsten GBit D-Link oder Netgear kosten 15-20€ und tun ihren Job, dabei das Gehäuse bereits aus Metall.Spätestens, wenn man noch eine kleine NAS dran hat, so ist das FastEthernet rausgeschmissenes Geld.



Theoretische Datenraten sind das eine, die praktische Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit das andere.
@Perlator hat recht, besser als ein durchschnittliches WLAN ist das Ding allemal.
Dennoch ist es einfach überholte Technik, dafür würde ICH keinen Cent ausgeben.
Das sowas heut noch angeboten wird.. Reine Ressourcenverschwendung. Für kleine und langsame Geräte mag es vielleicht reichen, für alles andere: Finger davon lassen! Besonders dann, wenn man ne 500mbit Internet-Leitung oder höher hat.
therealpink10.08.2020 23:45

Theoretische Datenraten sind das eine, die praktische Verfügbarkeit und …Theoretische Datenraten sind das eine, die praktische Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit das andere.@Perlator hat recht, besser als ein durchschnittliches WLAN ist das Ding allemal.Dennoch ist es einfach überholte Technik, dafür würde ICH keinen Cent ausgeben.


Also ich habe schon lange kein WLAN mehr unter 100 Mbit gesehen.

Und das ist so ein typischer Switch, da sollte man wissen was man tut.

Mit fünf Ports prädestiniert zur kaskadierung, was die nutzbare Performance von 100mbit noch weiter reduziert (bis runter auf 25mbit pro Port bei einem einzigen Switch, bei zwei switches liegt man da nochmal deutlich drunter), finden wir gerade in Zeiten des Homeoffice solche regelmäßig in irgendwelchen Ecken nicht funktionierender Netzwerke, wobei allein die Fehlersuche nicht selten die Kosten eines funktionierenden Konzepts übersteigt.

Letztens wollte ein Kunde sein voip Telefon an einem repeater betreiben und wundert sich über die Gesprächsqualität.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 11. Aug
bloedsinn121211.08.2020 06:37

Also ich habe schon lange kein WLAN mehr unter 100 Mbit gesehen.Und das …Also ich habe schon lange kein WLAN mehr unter 100 Mbit gesehen.Und das ist so ein typischer Switch, da sollte man wissen was man tut.Mit fünf Ports prädestiniert zur kaskadierung, was die nutzbare Performance von 100mbit noch weiter reduziert (bis runter auf 25mbit pro Port bei einem einzigen Switch, bei zwei switches liegt man da nochmal deutlich drunter), finden wir gerade in Zeiten des Homeoffice solche regelmäßig in irgendwelchen Ecken nicht funktionierender Netzwerke, wobei allein die Fehlersuche nicht selten die Kosten eines funktionierenden Konzepts übersteigt.Letztens wollte ein Kunde sein voip Telefon an einem repeater betreiben und wundert sich über die Gesprächsqualität.


Wie Du schon schreibst - man sollte wissen, was man tut.
Aus meiner Sicht ausreichend, um zu Hause 2 Kinder, LAN-Drucker, TV o.ä. anzubinden.
So lange kein größerer Datenaustausch zwischen den Geräten stattfindet und die angeschlossenen Geräte nur ins Internet (DSL <100 MBIT) gehen, sehe ich keinen Nutzen in GBIT-Switches. Und das o.g. Szenario dürfte in vielen Haushalten der Normalfall sein
Webfeger11.08.2020 02:41

Das sowas heut noch angeboten wird.. Reine Ressourcenverschwendung. Für …Das sowas heut noch angeboten wird.. Reine Ressourcenverschwendung. Für kleine und langsame Geräte mag es vielleicht reichen, für alles andere: Finger davon lassen! Besonders dann, wenn man ne 500mbit Internet-Leitung oder höher hat.


Hat jemand eine Empfehlung für einen Switch für eine 500er Leitung, u.a. fürs Nas
track10.08.2020 23:15

Mit Volldampf und 100 Mbit Switches in die Digitalisierung.


Ich frage mich auch wer solchen Elektroschrott kauft. Da müsste man mir noch Geld geben für die Entsorgung wenn ich den nehme.
esp11.08.2020 07:08

Hat jemand eine Empfehlung für einen Switch für eine 500er Leitung, u.a. f …Hat jemand eine Empfehlung für einen Switch für eine 500er Leitung, u.a. fürs Nas


Welche Anbindung hat das Nas?
Normalerweise wenigstens irgendein Gigabit Switch mit ausreichend Anschlüssen.
nic_oul11.08.2020 06:58

Wie Du schon schreibst - man sollte wissen, was man tut.Aus meiner Sicht …Wie Du schon schreibst - man sollte wissen, was man tut.Aus meiner Sicht ausreichend, um zu Hause 2 Kinder, LAN-Drucker, TV o.ä. anzubinden.So lange kein größerer Datenaustausch zwischen den Geräten stattfindet und die angeschlossenen Geräte nur ins Internet (DSL <100 MBIT) gehen, sehe ich keinen Nutzen in GBIT-Switches. Und das o.g. Szenario dürfte in vielen Haushalten der Normalfall sein


Muss auch weit unter 100mbit DSL sein, wenn die PCs sich über den Switch auch noch unterhalten sollen.

Und in drei Monaten hast Du dann ein DSL Upgrade, ein Nas oder sonstwas gekauft, und das Gerät landet wo es hingehört. Auf dem Schrott.
Elektroschrott für 6,81€ - wer's braucht...
sehr stromsparendes Gerät... wer kein nerdiges NAS betreibt und auch keinen schnellen 100Mbit Anschluss hat aber jede Menge Geräte im Haus welche per LAN ans Netz sollen eine gute Sache... gibts auch als 8x
bekommt man aber auch bei digitalo... falls man noch was anderes benotigt...
Bearbeitet von: "desaint" 11. Aug
10/100 ?

Das ist keine 5 Euro wert, völlig aus der Mode nicht mal Gigabit mit an Bord zu haben.

Ihr werdet auch im WZ nur mal für den Fernseher keinen Spaß dran haben.

Als ehemaliger Mitarbeiter im Support für Netzwerkgeräte, sind genau das dann die Anrufer, die sich wundern warum es hakt oder nicht funktioniert.

Für Streaming solltet ihr zudem noch IGMP Snooping dabei haben. Sonst läuft das über Broadcast und der Speicher eures Switches läuft voll, bis das Gerät nicht mehr reagiert.

Wie gesagt, kann es nur aus Erfahrung sagen.

Zudem sind die Supportkriterien von TP-L zweifelhaft.
Entweder es geht keiner ans Telefon oder es dauert 3-4 und mehr Wochen bis du mal eine Antwort auf eine E-Mail zurückkommt. Meist mit 100.000 Rückfragen, die teilweise nicht mal relevant sind zu meinem Problem. Das giebt dem Kunden das Gefühl nur Betatester zu sein.

Unterbesetzt oder überfordert, das weiß ich nicht, aber Support stell ich mir anders vor. Ich habe mich von allen TP-L Geräten getrennt.

Wer billig kauft, kauft 2x ... lieber günstig kaufen.
Ich habe auf dem Gebiet leider absolut keine Ahnung, momentan haben wir "nur" eine 50k Leitung.

Ich würde aber schon gerne für die Zukunft in unserem "Neuland" gewappnet sein. Da ich davon ausgehe, bei Zeiten auch mal eine schnellere Verbindung jenseits der 100k nutzen zu können.

Deshalb die Frage, was wäre die Alternative für die nahe Zukunft?

Würde gerne PC, TV, Drucker & evtl. bald ein NAS anbinden & diesbezüglich schon eher auf einen 5er Port setzen. Oder falls man(n) noch weitere Geräte anbinden möchte, direkt einen 8er Port.

Wäre dieser Kollege ausreichend? Davon gibt es ja sowohl ein mit 5, als auch mit 8 Ports.
amazon.de/gp/…VEM

Oder könnte man eventuell auch an den vorhandenen Router via LAN-Kabel, einen zweiten Router anschließen (Plug&Play - ohne viel einrichten zu müssen), sodass man später eventuell noch ein erweitertes W-Lan Netz hat? Dann wäre ja die Unterstützung von WiFi 6 schon was feines für die Zukunft.

Schon mal vielen Dank im vorraus!
Geh_Bauer11.08.2020 11:28

Ich habe auf dem Gebiet leider absolut keine Ahnung, momentan haben wir …Ich habe auf dem Gebiet leider absolut keine Ahnung, momentan haben wir "nur" eine 50k Leitung.Ich würde aber schon gerne für die Zukunft in unserem "Neuland" gewappnet sein.Wäre dieser Kollege ausreichend? Davon gibt es ja sowohl ein mit 5, als auch mit 8 Ports.https://www.amazon.de/gp/product/B00YMTNVEM



Ich würde ins gleiche Horn wie dein Vorredner @Meelaameesaa stoßen: für IPTV/Multicast wäre IGMP-Snooping ein Feature, das du beachten solltest. Das besitzen z.B. der SG105 / SG108 von TP-Link und kosten auch nicht viiieeel mehr.
Solltest du selbst ein VLAN erstellen wollen (wovon ich bei deiner Selbstbeschreibung nicht unbedingt ausgehe), gibt es mit den SG105E / SG108E eine "easy managed"-Version (=per Browser-Oberfläche konfigurierbar) für wieder ca. 5 € mehr.


Geh_Bauer11.08.2020 11:28

Oder könnte man eventuell auch an den vorhandenen Router via LAN-Kabel, …Oder könnte man eventuell auch an den vorhandenen Router via LAN-Kabel, einen zweiten Router anschließen (Plug&Play - ohne viel einrichten zu müssen), sodass man später eventuell noch ein erweitertes W-Lan Netz hat? Dann wäre ja die Unterstützung von WiFi 6 schon was feines für die Zukunft.


Einen zweiten Router solltest du ins Netzwerk problemlos anschließen können (ein gewisser Hardware-Stand vorausgesetzt) - mit oder ohne Switch.


Geh_Bauer11.08.2020 11:28

Deshalb die Frage, was wäre die Alternative für die nahe Zukunft?Würde ge …Deshalb die Frage, was wäre die Alternative für die nahe Zukunft?Würde gerne PC, TV, Drucker & evtl. bald ein NAS anbinden & diesbezüglich schon eher auf einen 5er Port setzen. Oder falls man(n) noch weitere Geräte anbinden möchte, direkt einen 8er Port.


Bei den genannten Geräten (und du musst noch die Verbindung zum Router dazurechnen) sind alle Ports beim 5er belegt. Wenn's auf 5 Öre nicht ankommt, würde ich eher einen 8er kaufen, um für Eventualitäten in der Zukunft vorbereitet zu sein.
Bearbeitet von: "Athanatos" 12. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text