[Prime Update: Jetzt Plus-Produkt] Ansmann NiZn Akkus (4xAAA) Wieder verfügbar
284°Abgelaufen

[Prime Update: Jetzt Plus-Produkt] Ansmann NiZn Akkus (4xAAA) Wieder verfügbar

13
eingestellt am 30. Märheiß seit 30. Mär
Hallo HUKLer

Es gibt mal wieder die Ansmann NiZn Akkus (1,6V!) in Größe AAA zu günstigen 5,50 Euro. Bei Amazon Prime Nutzern entfallen die Versandkosten.

Günstiges und gutes Ladegerät: ebay.de/itm…952 (CE Zeichen vorhanden.)

Viel Freude.

Beste Kommentare

Ich muss gestehen, dass ich "NiZn" zunächst nachschauen musste.
Hier ein interessanter Artikel mit Vor- und Nachteilen: Pocketnavigation.
Bearbeitet von: "thomashf" 30. Mär
13 Kommentare

Ich muss gestehen, dass ich "NiZn" zunächst nachschauen musste.
Hier ein interessanter Artikel mit Vor- und Nachteilen: Pocketnavigation.
Bearbeitet von: "thomashf" 30. Mär

Hätte ich sehr gerne, ich hab da ein störrisches Gerät das offenbar bei 1,2V nicht immer voll funktioniert.
Aber den Preis für ein neues Ladegerät muss man auch einrechnen.

oh gott, ich seh schon die ständigen dealz kommen, wenn der Preis mal 3 cent fällt, weil jetz alle die nizn haben müssen. und wenn es dann noch welche con Panasonic gibt ... gut Nacht

Verfasser

Hardcodervor 17 m

Hätte ich sehr gerne, ich hab da ein störrisches Gerät das offenbar bei 1, …Hätte ich sehr gerne, ich hab da ein störrisches Gerät das offenbar bei 1,2V nicht immer voll funktioniert.Aber den Preis für ein neues Ladegerät muss man auch einrechnen.


Das von mir vorgeschlagene Ladegerät lädt auch NiCd und NiMh Akkus.
Die Anschaffung ist zum Laden von NiZn Akkus notwendig - da nur diese die entsprechenden Ladeströme liefern - aber keineswegs falsch, da auch für gängige Akkus (NICHT Lithium) geeignet.

Verfasser

epmvor 12 m

oh gott, ich seh schon die ständigen dealz kommen, wenn der Preis mal 3 …oh gott, ich seh schon die ständigen dealz kommen, wenn der Preis mal 3 cent fällt, weil jetz alle die nizn haben müssen. und wenn es dann noch welche con Panasonic gibt ... gut Nacht


Es sind keine 3 Cent sondern ca. 50%. Und 1,6 statt 1,2 Volt sind ein enormer Unterschied, wenn man von 1,5V standard-wegwerf-Alkaline-Batterien ausgeht.
Bearbeitet von: "Mchen" 30. Mär

Interessante Akkus. Kannte ich vorher gar nicht...

Gibt es überhaupt schon Geräte, die bei NiZn-Akkus rechtzeitig abschalten bevor sie tiefentladen sind?

Verfasser

tauruivor 16 m

Gibt es überhaupt schon Geräte, die bei NiZn-Akkus rechtzeitig abschalten b …Gibt es überhaupt schon Geräte, die bei NiZn-Akkus rechtzeitig abschalten bevor sie tiefentladen sind?


NiZn Akkus sind schwer tiefenzuentladen.
Ansonsten gilt wie für alle Akkus: Ab einer gewissen Entladung funktionieren die Geräte nicht mehr. Signal: "Lad mich auf."
Bearbeitet von: "Mchen" 30. Mär

Niiii...Znnn! - Gesundheit.

Ich hab sie aus dem letzten Deal und Mal mit einer Entladung von 1100 mA getestet:

13742761-TdQXg.jpg
Die Akkus haben leider einige "Besonderheiten" bzw. sogar Probleme, die den Einsatz in der Praxis erschweren:
- die Leerlaufspannung ist mit fast 1,9 V nach dem Laden sehr hoch, was einige Geräte beschädigen könnte
- die Kapazität ist sehr gering, wie oben zu sehen nicht mal 450 mAh (bei zugegeben hohem Entladestrom)
- die Streuung ist groß, wie man anhand der vier Kurven gut erkennen kann (zum Teil 4% Abweichungen)
- die Spannung fällt zum Ende hin extrem stark ab
- das bedeutet auch, dass man die Akkus sehr wohl zu tief entladen kann (wenn sie leer sind und nicht herausgenommen werden, sorgt die Selbstentladung für den vorzeitigen Akkutod, alles unter 1,2V ist wohl schon schädlich)
- die Zyklenanzahl ist nicht besonders hoch, was in Kombination mit dem Risiko der zu tiefen Entladung tödlich sein kann

Für ein paar Spezialfälle sind die Akkus sicherlich toll, aber ich würde dann ehrlich gesagt Lithium-Primärzellen kaufen. Die halten ewig und haben ebenfalls eine sehr hohe Spannung.

Die hätte ich 1990 für meinen Gameboy gebrauchen können. Wie herrlich hell da die rote Power - LED geleuchtet hätte

Sumsangvor 5 h, 56 m

Ich hab sie aus dem letzten Deal und Mal mit einer Entladung von 1100 mA …Ich hab sie aus dem letzten Deal und Mal mit einer Entladung von 1100 mA getestet:[Bild] Die Akkus haben leider einige "Besonderheiten" bzw. sogar Probleme, die den Einsatz in der Praxis erschweren:- die Leerlaufspannung ist mit fast 1,9 V nach dem Laden sehr hoch, was einige Geräte beschädigen könnte- die Kapazität ist sehr gering, wie oben zu sehen nicht mal 450 mAh (bei zugegeben hohem Entladestrom)- die Streuung ist groß, wie man anhand der vier Kurven gut erkennen kann (zum Teil 4% Abweichungen)- die Spannung fällt zum Ende hin extrem stark ab- das bedeutet auch, dass man die Akkus sehr wohl zu tief entladen kann (wenn sie leer sind und nicht herausgenommen werden, sorgt die Selbstentladung für den vorzeitigen Akkutod, alles unter 1,2V ist wohl schon schädlich)- die Zyklenanzahl ist nicht besonders hoch, was in Kombination mit dem Risiko der zu tiefen Entladung tödlich sein kannFür ein paar Spezialfälle sind die Akkus sicherlich toll, aber ich würde dann ehrlich gesagt Lithium-Primärzellen kaufen. Die halten ewig und haben ebenfalls eine sehr hohe Spannung.


stimmt!! Hatte nach Problemen mit Ansmann Akku´s die NiZn von der Hotline empfohlen bekommen, extra Ladegerät dazu gekauft und trotzdem funktionierten dies nicht in der Wärmebildkamera. Armutszeugnis.

Hardcodervor 12 h, 16 m

Hätte ich sehr gerne, ich hab da ein störrisches Gerät das offenbar bei 1, …Hätte ich sehr gerne, ich hab da ein störrisches Gerät das offenbar bei 1,2V nicht immer voll funktioniert.Aber den Preis für ein neues Ladegerät muss man auch einrechnen.




Selbiges Problem mit einem Bosch Kreuzlinienlaser GLL2-15, läßt sich mit Akkus nicht betreiben, einschalten, da
die Akkus als leere Batterien erkannt werden. So schaltet sich das auch Gerät bei zu geringer "Batterie"-Spannung
mit kurzer Vorwarnung, durch Blicksignale, einfach ab. So nützlich wie das Gerät schon bei der Arbeit war, einfach
ärgerlich solch einen Mist gekauft zu haben
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text