Princess Aerofryer XL Heißluft Fritteuse 3,2L mit 1500 Watt - Bestseller #1 auf Amazon
508°Abgelaufen

Princess Aerofryer XL Heißluft Fritteuse 3,2L mit 1500 Watt - Bestseller #1 auf Amazon

50
eingestellt am 26. Jul 2017
Bei Comtech gibt es in der Comweek eine Heißluftfritteuse im Angebot.

Im Preisvergleich liegt man sonst bei 83€.

Es handelt sich hier um den Bestseller #1 bei den Heißluftfritteusen auf Amazon. 218 Bewerter vergeben 4,4 Sterne.

Technische Daten
  • Leistung: 1.500 Watt
  • Volumen: 3,2 Liter
  • Programme: 8
  • Portionen: 5
  • Digitales Touchscreen
  • Geeignet zum Backen, Grillen, Frittieren und Rösten

Weitere Features
  • Frittieren ohne Öl
  • Frittierkorb mit Handgriff
  • Spülmaschinenfestes Zubehör
  • "Fertig"-Signal
  • Anti-Rutsch-Füße
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
svennemann26. Jul 2017

Ich habe die Fritteuse schon seit über einem Jahr im Einsatz und bin damit …Ich habe die Fritteuse schon seit über einem Jahr im Einsatz und bin damit total zufrieden. Im Grunde genommen ist es wie ein Backofen, da die Fritteuse mit Heißluft funktioniert. Aber im Gegensatz zum Backofen verbraucht die Heißluftfritteuse immens weniger Strom!


Für 69,90€ kann ich meinen Ofen verdammt oft nutzen.
Ich bin mal wieder hin - und hergerissen.
Am besten arbeite ich nun weiter und warte, dass das nach Feierabend abgelaufen ist.
Ich bin mit ner Asiatin zusammen.
Der kann ich nicht mit so einem fettarmen Kinderkram ankommen
EmmaGoPiqu26. Jul 2017

Du sparst an Zeit geht alles schneller

Ich habe eine Heißluftfritteuse daheim und kann nicht behaupten, dass man Zeit spart. Im Gegenteil: im Backofen sind die Pommes schneller fertig.
Seitdem steht das Teil in der Ecke, staubt vor sich hin und nimmt Platz weg.
50 Kommentare
Hm, was macht die eigentlich anders als nen Backofen?
Hat jemand Erfahrungen mit der Fritteuse und kann was dazu sagen?
Ich habe die Fritteuse schon seit über einem Jahr im Einsatz und bin damit total zufrieden. Im Grunde genommen ist es wie ein Backofen, da die Fritteuse mit Heißluft funktioniert. Aber im Gegensatz zum Backofen verbraucht die Heißluftfritteuse immens weniger Strom! Die Fritteuse lässt dazu auch super reinigen, ganz anders als die Fritteusen die mit Öl bzw. Fett laufen. Wenn man die Fritteuse startet, heizt diese erstmal 5 Minuten sich auf 80 Grad vor. Dann kann man entweder ein Programm auswählen für Fleisch, Pommes, Kuchen usw. und die Fritteuse stellt Grad und Zeit selbst ein (kann man aber auch ggf. noch manuell anpassen). Oder man wählt Grad und Zeit selbst aus. Am Anfang ist etwas Ausprobieren angesagt, da z.B. jeder seine Pommes ja anderes mag. Wenn man dann aber seine Einstellungen gefunden hat, läuft alles super! Ich kann diese Fritteuse nur empfehlen!
Übrigens Princess ist ein niederländischer Hersteller, der eigentlich alles ein Kleinelektrogeräten herstellt wie z.B. Tefal, Bomann und Co. auch...
svennemann26. Jul 2017

Ich habe die Fritteuse schon seit über einem Jahr im Einsatz und bin damit …Ich habe die Fritteuse schon seit über einem Jahr im Einsatz und bin damit total zufrieden. Im Grunde genommen ist es wie ein Backofen, da die Fritteuse mit Heißluft funktioniert. Aber im Gegensatz zum Backofen verbraucht die Heißluftfritteuse immens weniger Strom!


Für 69,90€ kann ich meinen Ofen verdammt oft nutzen.
Hat jemand einen Vergleich zum Philipps Airfryer?
BumBeef26. Jul 2017

Hat jemand einen Vergleich zum Philipps Airfryer?


Super Teil. Bin sehr zufrieden damit. Ist nicht schlechter oder besser als Philips. Top Preis für das Ding. Ich benutze die seit 6 Monaten und habe damit alles gebraten, was man damit braten konnte. Wer mehr Kohle hat, kann natürlich zum Philips greifen...
Bearbeitet von: "iCHILL" 26. Jul 2017
Hab erst gestern eins von Medion gekauft für 75 E bin mal gespannt auf den heutigen Einsatz
marc_a2226. Jul 2017

Hm, was macht die eigentlich anders als nen Backofen?


Du sparst an Zeit geht alles schneller
Als das Ding bei Primeday für glaube etwa 85€ verkauft wurde war es binnen 30 Minute ausverkauft.
72,99€ waren das.

Hab bisher keinen Vergleich zu anderen Airfryern, aber bis jetzt gefällt mir das Ding. Mal kucken was ich damit alles an Unsinn machen kann.
BlaueOrange26. Jul 2017

Als das Ding bei Primeday für glaube etwa 85€ verkauft wurde war es binnen …Als das Ding bei Primeday für glaube etwa 85€ verkauft wurde war es binnen 30 Minute ausverkauft.


Da stand da Prime Day ^^
Kommt immer auf den Einsatz an. Diese hier von Princess ist für zahlreiche Lebensmittel ausreichend. Wer es noch komfortabler möchte und auf eine riesige Rezeptdatenbank zurückgreifen will, der sollte sich mal die Tefal ActiFry 2 in 1 genauer anschauen. Kostet aber auch fast das Doppelte.

Bei Ebay bekommt man die Philips Aifryer teilweise sehr preiswert mit dem Zustand "fast wie neu". Es ist lediglich eine geöffnete Verpackung mit ungenutzter Heißluftfritteuse. Für Single Haushalte sehr zu empfehlen.

Von Delonghi gibt es dann die teuersten Heißluftfritteusen, welche nochmal mehr Möglichkeiten bieten. Diese kosten dann gerne aber auch mal um die 300 EUR.

Wer gerne mehr zu einer bestimmten Heißluftfritteuse wissen möchte, kann mir gerne eine PN schicken.
EmmaGoPiqu26. Jul 2017

Du sparst an Zeit geht alles schneller

Ich habe eine Heißluftfritteuse daheim und kann nicht behaupten, dass man Zeit spart. Im Gegenteil: im Backofen sind die Pommes schneller fertig.
Seitdem steht das Teil in der Ecke, staubt vor sich hin und nimmt Platz weg.
Was kann man außer Pommes noch sinnvolles damit zubereiten, bzw. bei welchen Gerichten stellt das Teil einen Vorteil dar?
Bearbeitet von: "kkdeal" 26. Jul 2017
Also schneller als im Backofen würde ich auch nicht sagen. Was man damit definitiv verbessert ist der Stromverbrauch! Der Backofen verbraucht mehr Strom für z.B. die Pommes oder Chicken Nuggets als die Heißluftfritteuse. Anders sieht es wieder aus, wenn man z.B. Pommes und Chicken Nuggets gleichzeitig machen will. Da kann man dann natürlich auch zwei Bleche in den Backofen schieben. Ich bin von der Heißluftfritteuse absolut überzeugt.
Ich bin mit ner Asiatin zusammen.
Der kann ich nicht mit so einem fettarmen Kinderkram ankommen
Das Teil ist sein Geld wert. Pommes oder Chicken Nuggets muss man allerdings mit etwas Öl einsprühen, (Zerstäuber) sonst werden sie nicht richtig knusprig bzw. gebräunt. Aktuell mach ich damit fast täglich TK-Brezeln oder Laugenstangen. 2 Stück passen jeweils rein (übereinander mit dem mitgelieferten Gitter). Die sind darin in 11min fertig. Und wie die anderen auch schon geschrieben haben: Man muss selbst einige male testen, bevor das Ergebnis optimal ist.

Einziger Nachteil finde ich den runden und recht kleinen Frittierkorb, da gehen z.B. TK-Baguettes fast nicht rein und es gibt nicht wirklich Rezeptseiten dafür. Das ist beim Philips besser.
Shoop nicht vergessen!
Da habe ich doch tatsächlich "Philips Airfryer" anstatt "Princess Aerofryer" gelesen und war schon ganz aufgeregt.
Fechtoph26. Jul 2017

Für 69,90€ kann ich meinen Ofen verdammt oft nutzen.



Guter Einwurf. Zudem gibt's ein Gerät weniger, welches Platz verbraucht und/oder rumstaubt.
Mein Backofen verbraucht pro Backgang (wie auch immer dieser definiert ist) 0,79 kWh im Umluftbetrieb. Das sind etwas weniger als 20 Cent an Stromkosten. Da müsste man in der Tat jahrelang jeden Tag Pommes Frites machen, damit sich dieser schwarze Föhn im geschlossenen Gehäuse irgendwann lohnt.
Wie ist die im Vergleich zur PHILIPS Avance Collection Airfryer HD9643/10 TurboStar Fritteuse 1425 Watt? ebay.de/itm…b3v
Fechtoph26. Jul 2017

Für 69,90€ kann ich meinen Ofen verdammt oft nutzen.


Schach matt...
Rincewind8726. Jul 2017

Ich bin mit ner Asiatin zusammen. Der kann ich nicht mit so einem …Ich bin mit ner Asiatin zusammen. Der kann ich nicht mit so einem fettarmen Kinderkram ankommen


Meinst du deine linke oder rechte Hand...?
Lunatikk26. Jul 2017

Meinst du deine linke oder rechte Hand...?


Lass doch Jill in Ruhe. ;-)
Ich hab den Xl von Philips. Tiefgefrorene Brötchen (-18C°) bei 180° für 10-11 Minuten rein (ohne vorwärmen) und sie kommen perfekt wieder raus. In der Zeit schaffe ich es Nichtmal fertig zu duschen! Pommes ca 20 Minuten , werden schön kross aber natürlich nicht ganz so gut wie frittiert. 1-2 mal die Woche kommt das Innenleben in die spülmaschiene. Für mich ein super Teil den ich liebe alle Haushaltsgeräte die mir keine oder kaum Arbeit machen
Ich bin mal wieder hin - und hergerissen.
Am besten arbeite ich nun weiter und warte, dass das nach Feierabend abgelaufen ist.
Linus32126. Jul 2017

Ich habe eine Heißluftfritteuse daheim und kann nicht behaupten, dass man …Ich habe eine Heißluftfritteuse daheim und kann nicht behaupten, dass man Zeit spart. Im Gegenteil: im Backofen sind die Pommes schneller fertig.Seitdem steht das Teil in der Ecke, staubt vor sich hin und nimmt Platz weg.


Mein Backofen braucht 45 min. bei 220 grad
Ich hatte den Philips AirFryer, das Ding ist von der Funktion her super. Aber wie macht ihr den Sauber?! Wenn mal etwas oben an die Heizspirale oder an das Metallblech dahinter spritzt, kommt man nicht mehr ran. Selbst mit komplett auseinandernehmen ging es nicht, da Motor und Blechdeckel fest verbunden sind.
Ich hatte das Ding 1 Jahr mehrmals die Woche im Einsatz und auch nach dem Abkühlen so gut es geht sauber gemacht, allerdings hat es nicht viel genutzt.
Ich habe mir gerade die letzte bestellt. Aktuell ausverkauft, mal schauen ob die noch mehr anbieten.
Mal wieder zu lange überlegt....
Gerettet!!!
Wieder 70 Öre, die ich im Urlaub verfressen kann
Röstet die auch Kaffee oder weshalb ist das Ding so teuer?
geht auch Pizza ?
kann man das denn überhaupt Fritteuse nennen?
Ich meine man frittiert damit doch nicht oder?
Es ist einfach ein Kleiner Backofen denke ich.
Pommes , Frikandeln und andere dinge die man frittiert, schmecken doch ganz anders als gebacken.
klärt mich mal auf ^^, denn frittieren ist im öl und das hat man hier doch nicht Oo
Ich nutze den Phillips Airfryer mindestens einmal am Tag. Aber der kostet das Doppelte und ist 4 mal so klein 🤔

Kann mir nicht vorstellen dass das für den Preis was sein kann 🤔
Macht eine Mikrowelle mit Umluft und dem ganzen Schnick Schnack nicht mehr Sinn?
EmmaGoPiqu26. Jul 2017

Mein Backofen braucht 45 min. bei 220 grad

Die Philipps Version benötigt bei 200 Grad zwischen 6 und 12 Minuten. Wenn man die Pommes auch 45 Minuten backen würde, hätte man wahrscheinlich längere Zeit nur noch Kohle. :-D
Kutsche26. Jul 2017

Hat jemand Erfahrungen mit der Fritteuse und kann was dazu sagen?



Frittieren bedeutet, Lebensmittel schwimmend in heißem Fett zu garen




ist also keine Fritteuse, können sie noch 100 mal so nennen.


gescheite Kaltzonenfritteuse und leb mit dem Fett oder eben mit Backofenpommes
Das Gerät ist wohl vor allem für diejenigen interessant, die keinen "vernünftigen" Backofen haben wie z.B. Studenten in einer 1-2 Zimmer Wohnung. Da hat man oft nur einen Mini-Ofen und in dem kann man Pommes einfach nicht vernünftig zubereiten, jedenfalls nicht, wenn man nicht 1-2 Stunden im Voraus plant und dann trotzdem weiche labbrige Pommes essen will.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text