[Privat + Gewerbeleasing] Audi RS3 Sportback 2,5 TFSI quattro 400PS | Leder | LED-Scheinwerfer | RS-Sportfahrwerk 48 Monate / 10.000 km
414°Abgelaufen

[Privat + Gewerbeleasing] Audi RS3 Sportback 2,5 TFSI quattro 400PS | Leder | LED-Scheinwerfer | RS-Sportfahrwerk 48 Monate / 10.000 km

25.291€Leasingdeal Angebote
122
eingestellt am 22. Jun 2017
Hier mal ein netter Leasing Deal für einen Audi RS3 SB, diesmal auch für Privat. Die effektive monatliche Leasingrate liegt bei 526,96 € bei einem BLP von 54.600, das entspricht einem Leasingfaktor von 0,97 was für ein solch exklusives Fahrzeug mal sehr, sehr gut ist.

Der Abschluss läuft über Audi Frankfurt.

Die Vergleichsleasingrate von audi.de liegt bei 661 € / Monat ohne Kosten für Überführung.


Audi RS3 Sportback 2,5 TFSI quattro 400PS | Leder | LED-Scheinwerfer | RS-SportfahrwerkFür Gewerbe- und Privatkunden
  • Fahrzeugalter: Neuwagen
  • Ausstattungslinie: RS
  • Leistung: 294 kW / 400 PS
  • Kraftstoffart: Benzin
  • Getriebe: S tronic
  • Farbe: Nardograu
  • Bruttolistenpreis:54.600,- €
  • Bereitstellungskosten ab: 799,- € inkl. MwSt.
  • Monatliche Leasingrate (inkl. MwSt.)*:479,- €


Anzahlung: 1.500,- € inkl. MwSt.

Laufzeit: 48 Monate

Laufleistung: 10.000 km/Jahr

Leasingtyp: Kilometerleasing

Preise für andere Laufleistungen:
20.000 Km: 535,- mtl. inkl. MwSt.
30.000 Km: 599,- mtl. inkl. MwSt.

Ausstattung
Bluetooth-Schnittstelle
Komfortklimaautomatik
LED-Scheinwerfer inkl. dynamischem Blinklicht Heck
Lederausstattung Feinnappa mit Kontrastnähten
Licht-/Regensensor
Lichtpaket
Mittelarmlehne vorn
MMI Radio plus
Progressivlenkung
RS-Bremsanlage
RS-Sportfahrwerk
RS-Stoßfänger
Sportkontur-Lederlenkrad im 3-Speichen-Design mit Multifunktion
plus und Schaltwippen unten abgeflacht
Sportsitze vorn
Start-Stop-System
und viel mehr.

Weitere Ausstattung, Motoren und Laufleistungen gegen Aufpreis möglich.

z.B.:
MMI Navigation inkl. Audi Connect
+ 20,- € mtl. inkl. MwSt.

RS-Sportabgasanlage
+ 15,- € mtl. inkl. MwSt.

Leasingdaten:
Sollzinssatz (gebunden) p. a. 3,22 %
Effektiver Jahreszins 3,22 %
Leasinggesamtbetrag 24492,- €
Nettodarlehensbetrag 46407,99 €

Für das Fahrzeug werden einmalige Bereitstellungskosten berechnet. Bundesweite Anlieferung der Fahrzeuge und Anmeldung durch uns ist ebenfalls auf Anfrage möglich.

Abholung im Autohaus
Fahrzeugabholung am Standort des Anbieters: 1.099,- € inkl. MwSt.

Abholung am Werk
Fahrzeugabholung am Werk des Herstellers: 799,- € inkl. MwSt

Zusätzliche Info
Leasingdeal Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Fahrt solche Granaten, solange es noch möglich ist...
Radiohead22. Jun 2017

Fahrt solche Granaten, solange es noch möglich ist...

Nen vw für 53000 Euro ist wirklich ne Granate!
Huhuhuhu7522. Jun 2017

Nen vw für 53000 Euro ist wirklich ne Granate!



Einen VW ist 'ne Granate? Ist dein Name Barbara Eligmann und Du redest wirr?
Nette Kiste. Will ich nicht fahren, sonst werde ich mit weniger nie wieder zufrieden
122 Kommentare
Fahrt solche Granaten, solange es noch möglich ist...
Radiohead22. Jun 2017

Fahrt solche Granaten, solange es noch möglich ist...



??
Radiohead22. Jun 2017

Fahrt solche Granaten, solange es noch möglich ist...

Nen vw für 53000 Euro ist wirklich ne Granate!
Huhuhuhu7522. Jun 2017

Nen vw für 53000 Euro ist wirklich ne Granate!



Einen VW ist 'ne Granate? Ist dein Name Barbara Eligmann und Du redest wirr?
Huhuhuhu7522. Jun 2017

Nen vw für 53000 Euro ist wirklich ne Granate!

BMW Fahrer? oder doch lieber Renault? Äh mercedes. Pardon.
Radiohead22. Jun 2017

Einen VW ist 'ne Granate? Ist dein Name Barbara Eligmann und Du redest …Einen VW ist 'ne Granate? Ist dein Name Barbara Eligmann und Du redest wirr?


Warum muss ich gerade an Kalkofe denken?
Kein Preisvergleich, kein Deal ...
Nette Kiste. Will ich nicht fahren, sonst werde ich mit weniger nie wieder zufrieden
Immer diese 10.000 KM deals...
Cold
Was heißt "durch uns"? Arbeitest Du dort?

Rate bzw. Leasingfaktor finde ich nicht wirklich einen Burner, zumal Anzahlung von € 1.500 und 4 Jahre Laufzeit.
Im Vergleich: die Leasingdeals des A5 Cabrio und der C-Klasse AMG, das waren Hammerdeals. Und exklusiv ist ein gepimpter A3 Sportback nicht wirklich, aber da gehen die Meinungen wohl auseinander
Eleyi22. Jun 2017

BMW Fahrer? oder doch lieber Renault? Äh mercedes. Pardon.

Ne vw Mitarbeiter, deswegen find ichs ziemlich lustig soviel Geld für Sone Leiche zu bezahlen ^^
Radiohead22. Jun 2017

Einen VW ist 'ne Granate? Ist dein Name Barbara Eligmann und Du redest …Einen VW ist 'ne Granate? Ist dein Name Barbara Eligmann und Du redest wirr?

Die Karre ist nunmal nen Golf
Sieht nicht schlecht aus der Wagen, was meint ihr?
Verfasser
TomekPS23. Jun 2017

Immer diese 10.000 KM deals... Cold


Rate für 30000 km steht doch im Deal. Wenn Du mehr wie 30000 km im Jahr fährst, solltest Du Dir die Betriebskosten bei 'nem RS3 SB mal genau ansehen...
In dem "Premium" Modell steckt doch die olle VW Technik. Wenn ich mir schon etwas aus dem Bereich "kaufe" bzw. "lease", dann bitte von den "echten" Premium Marken. Und ja ich fahre einen VW Passat. Ein hoch auf die Kostenersparnis im VAG Konzern
Huhuhuhu7523. Jun 2017

Die Karre ist nunmal nen Golf


Das ist einfach mal Bullshit. Aber hauptsache was gesagt haben
Kann die Aufregungen nicht verstehen, hatte sowohl Autos aus dem Hause VW und Audi. Audi ist meines Erachtens qualitativ hochwertiger, BMW auf dem Niveau von VW. Lediglich Mercedes ist bei den "normalen, deutschen" Premiummarken über beide erhaben.
Gebannt
Leasing ist doch nur was für Leute, die ein Auto nicht Bar bezahlen können.
Blender eben...

400 PS sind aber arg grenzwertig. Sind das ABSOLUTE Minimum für den Stadtverkehr...
Bisschen mehr hätte nicht geschadet für diesen Preis.
Gebannt
Huhuhuhu7523. Jun 2017

Die Karre ist nunmal nen Golf


selten so einen Schwachsinn gelesen. mal ganz davon abgesehen, dass der Golf der Klassenbeste ist
Ich hab mal ne Frage? Warum legen sich, bei egal welchen Artikeln, die Leute gegeneinander an?
Sitzen dann meist die Typen drin, welche man mit dem Lieferwagen auf 130 km/h von hinten anblenden muss damit die rechts rüber gehen und den Verkehr nicht aufhalten 😁 oder ein 20ziger von hinten reichen damit die das Gaspedal finden
Guest132423423. Jun 2017

Kann die Aufregungen nicht verstehen, hatte sowohl Autos aus dem Hause VW …Kann die Aufregungen nicht verstehen, hatte sowohl Autos aus dem Hause VW und Audi. Audi ist meines Erachtens qualitativ hochwertiger, BMW auf dem Niveau von VW. Lediglich Mercedes ist bei den "normalen, deutschen" Premiummarken über beide erhaben.



Das kann niemand behaupten der schon mal BMW gefahren ist, VAG stellt wohl das unterste Schlusslich an "deutschen" Qualitätsfahrzeugen.

1. Mercedes
2. BMW
3. VAG

Das einzige was VAG auszeichnet ist der sehr gute Preis, man bekommt mehr Auto fürs Geld. Weswegen viele den Preis, der Qualität dann vorziehen.
Wagen ist gut. Preis nicht. Für 500€ Rate gab es schon den C63s
Bin mal den alten S3 mit 265 PS gefahren und der ging schon echt gut ab, mit 400 PS muss das der Wahnsinn sein ..
400PS aus einem 2,5er Maschinchen, naja.
Ganz großes Kino dieser 5-Zylinder!
Die Ratenhöhe lasse ich mal dahingestellt.
Wer einen will, wird wohl hier zuschlagen müssen, oder auf einen TT RS hoffen...


Wer hat denn Erfahrung mit privatem Leasing in folgender Situation:
Nehmen wir an, ich lease nun diesen RS3 und bekomme in einem jahr ein Jobangebot in den USA, das ich nicht ausschlagen kann... Was geschieht mit dem Fahrzeug bzw. dem Leasingvertrag?
- Überführe ich?
- Muss ich "für nichts" weiterzahlen und meine Mutter fährt auf ihre alten Tage nochmal linke Spur?
- komme ich bei Umzug ins nichteuropäische Ausland aus dem Vertrag raus?
Für den Preis dann lieber einen Ford Mustang.
Wie immer lustig hier bei den Leasing Deals...
Macht weiter so
479*48+1500+799=25291
-BMW stand schon immer und steht bis heute für Agilität und Sportlichkeit
-Mercedes für Komfort und diese Krone trägt Mercedes bis heute in dem Segment
-Audi damals mal für den Quattro.

Jetzt mal ernsthaft. Das ist doch ein schlechter Witz einen Audi mit einem BMW oder Mercedes zu vergleichen.
Und das Mercedes die Nummer 1 ist, ist schon laaaaaange vorbei. BMW hat in den letzten Jahrzehnten so viel richtig gemacht (Patzer gehören dazu. Da bleibt keine Marke von verschont) dass in den letzten Jahren nicht die Frage bestand, wer die Nummer 1 in der Premiumklasse ist, sondern wer sich den zweiten Platz sichert, bezogen auf Mercedes und Audi.

Nicht ohne Grund hat Mercedes BMW den "Krieg" erklärt und versucht mit allen Mitteln die Kunden, speziell die BMW Kunden zu sich zu ziehen. Und zugegebenermaßen, Mercedes ist endlich mal, nach den katastrophalen Design-Eskapaden in den letzten Jahren, auf der richtigen Spur und hat jetzt wirklich das potenzial endlich mal aufzuholen und vorbeizuziehen.

Audi hingegen hat den Fehler gemacht, anstatt sich auf das zu spezialisieren was sie wirklich von den anderen abgehoben hat (Quattro), überall mitmischen zu wollen. Das Fazit ist leider, dass Audi dabei gescheitert ist und heute sich im Grund durch nichts von der Konkurrenz abhebt -> Charakterlos!

Nichtsdestotrotz bin ich auf alle 3 Premiumhersteller stolz und das können wir alle sein. Schlecht ist keines dieser Fahrzeuge von den besagten Marken und ich hoffe, dass Audi irgendwann mal wieder seine Spur findet. Meiner Meinung nach scheint Audi sehr orientierungslos zu sein und versucht immer auf den Zug aufzuspringen, anstatt selbst den Takt anzugeben.

Mercedes hat mittlerweile eingesehen das sie gegen die Agilität/Sportlichkeit eines BMWs NICHTS auszusetzen haben. Endlich. Jetzt konzentriert man sich auf das, was man schon immer konnte. Und zugegeben, die Luftfederung die Mercedes momentan hat, ist genial und durch diese allgemeine Einsicht bezogen auf Komfort und der aktuellen Umsetzung, traue ich Mercedes wirklich zu (Und das zeigt momentan auch die Umsatzbilanz), in den nächsten Jahren mit einer gewisse möglichen Konstanz an BMW vorbeizuziehen und das zu halten, falls BMW nicht wieder irgendwas aus den Taschen ziehen sollte. Die Pause sei BMW aber auch mal gegönnt. Die Jungs haben in den letzten 30 Jahren wirklich viel richtig gemacht.

Und bevor jetzt ein Kind mit einzelnen Modellen ankommt die mal eine kurze Zeit (<4 Jahre) an der Spitze waren in irgendeiner Klasse, sei gesagt dass ich nicht nur auf einzelne Modelle schaue, sondern auf die Allgemeinbillanz der letzten 30 Jahre. Und da braucht man sich nicht selbst anzulügen, da hat BMW einfach mehr richtig gemacht als Mercedes und Audi.

Und um das Thema zugunsten von BMW (Da vorallem BMW meiner Meinung nach zu unrecht sehr oft gehatet wird. Und das wegen den "Kunden", ..........ernsthaft?) abzuschließen. Die Reihensechszylinder von BMW (Z.B. der M54) zählen in Fachkreisen nicht umsonst zu den besten Motoren die jemals gebaut wurden hinsichtlich Laufruhe und Langlebigkeit. Da kommen meines Wissens nach, nur die damaligen Mercedes Motoren mit. Aber auch nur bezogen auf Langlebigkeit. Die Laufruhe war dagegen nicht annährend mit den BMW Motoren zu vergleichen.

Meine Meinung.


Bearbeitet von: "DSik" 23. Jun 2017
DonPoncho23. Jun 2017

Was heißt "durch uns"? Arbeitest Du dort?Rate bzw. Leasingfaktor finde …Was heißt "durch uns"? Arbeitest Du dort?Rate bzw. Leasingfaktor finde ich nicht wirklich einen Burner, zumal Anzahlung von € 1.500 und 4 Jahre Laufzeit. Im Vergleich: die Leasingdeals des A5 Cabrio und der C-Klasse AMG, das waren Hammerdeals. Und exklusiv ist ein gepimpter A3 Sportback nicht wirklich, aber da gehen die Meinungen wohl auseinander


Nen C43 als "AMG" verkaufen aber nen RS3 als "gepimpten A3" runtermachen, irgendwie passt das nicht ganz zusammen.
Sorry aber das ist kein Deal. Also wirklich garnicht.. das macht mir selbst nen fremder Händler nach 10 Minuten günstiger
Guest132423423. Jun 2017

Kann die Aufregungen nicht verstehen, hatte sowohl Autos aus dem Hause VW …Kann die Aufregungen nicht verstehen, hatte sowohl Autos aus dem Hause VW und Audi. Audi ist meines Erachtens qualitativ hochwertiger, BMW auf dem Niveau von VW. Lediglich Mercedes ist bei den "normalen, deutschen" Premiummarken über beide erhaben.

Und wenn man sich neue Mercedes Modelle ansieht, ist das auch wieder hinfällig.. Billigst verarbeitet zum Teil, zumindest die kleinen.
DSik23. Jun 2017

-BMW stand schon immer und steht bis heute für Agilität und Sportlichkeit - …-BMW stand schon immer und steht bis heute für Agilität und Sportlichkeit -Mercedes für Komfort und diese Krone trägt Mercedes bis heute in dem Segment -Audi damals mal für den Quattro. Jetzt mal ernsthaft. Das ist doch ein schlechter Witz einen Audi mit einem BMW oder Mercedes zu vergleichen. Und das Mercedes die Nummer 1 ist, ist schon laaaaaange vorbei. BMW hat in den letzten Jahrzehnten so viel richtig gemacht (Patzer gehören dazu. Da bleibt keine Marke von verschont) dass in den letzten Jahren nicht die Frage bestand, wer die Nummer 1 in der Premiumklasse ist, sondern wer sich den zweiten Platz sichert, bezogen auf Mercedes und Audi.Nicht ohne Grund hat Mercedes BMW den "Krieg" erklärt und versucht mit allen Mitteln die Kunden, speziell die BMW Kunden zu sich zu ziehen. Und zugegebenermaßen, Mercedes ist endlich mal, nach den katastrophalen Design-Eskapaden in den letzten Jahren, auf der richtigen Spur und hat jetzt wirklich das potenzial endlich mal aufzuholen und vorbeizuziehen.Audi hingegen hat den Fehler gemacht, anstatt sich auf das zu spezialisieren was sie wirklich von den anderen abgehoben hat (Quattro), überall mitmischen zu wollen. Das Fazit ist leider, dass Audi dabei gescheitert ist und heute sich im Grund durch nichts von der Konkurrenz abhebt -> Charakterlos!Nichtsdestotrotz bin ich auf alle 3 Premiumhersteller stolz und das können wir alle sein. Schlecht ist keines dieser Fahrzeuge von den besagten Marken und ich hoffe, dass Audi irgendwann mal wieder seine Spur findet. Meiner Meinung nach scheint Audi sehr orientierungslos zu sein und versucht immer auf den Zug aufzuspringen, anstatt selbst den Takt anzugeben. Mercedes hat mittlerweile eingesehen das sie gegen die Agilität/Sportlichkeit eines BMWs NICHTS auszusetzen haben. Endlich. Jetzt konzentriert man sich auf das, was man schon immer konnte. Und zugegeben, die Luftfederung die Mercedes momentan hat, ist genial und durch diese allgemeine Einsicht bezogen auf Komfort und der aktuellen Umsetzung, traue ich Mercedes wirklich zu (Und das zeigt momentan auch die Umsatzbilanz), in den nächsten Jahren mit einer gewisse möglichen Konstanz an BMW vorbeizuziehen und das zu halten, falls BMW nicht wieder irgendwas aus den Taschen ziehen sollte. Die Pause sei BMW aber auch mal gegönnt. Die Jungs haben in den letzten 30 Jahren wirklich viel richtig gemacht.Und bevor jetzt ein Kind mit einzelnen Modellen ankommt die mal eine kurze Zeit (<4 Jahre) an der Spitze waren in irgendeiner Klasse, sei gesagt dass ich nicht nur auf einzelne Modelle schaue, sondern auf die Allgemeinbillanz der letzten 30 Jahre. Und da braucht man sich nicht selbst anzulügen, da hat BMW einfach mehr richtig gemacht als Mercedes und Audi.Und um das Thema zugunsten von BMW (Da vorallem BMW meiner Meinung nach zu unrecht sehr oft gehatet wird. Und das wegen den "Kunden", ..........ernsthaft?) abzuschließen. Die Reihensechszylinder von BMW (Z.B. der M54) zählen in Fachkreisen nicht umsonst zu den besten Motoren die jemals gebaut wurden hinsichtlich Laufruhe und Langlebigkeit. Da kommen meines Wissens nach, nur die damaligen Mercedes Motoren mit. Aber auch nur bezogen auf Langlebigkeit. Die Laufruhe war dagegen nicht annährend mit den BMW Motoren zu vergleichen.Meine Meinung.


Mag ja sein, dass BMW für Agilität und Sportlichkeit steht, das ist aber auch mehr schein als sein. Zumindest in der Kompaktklasse. Der M2 ist auf der Nordschleife ne ganze Sekunde langsamer als nen Seat Leon 280 Cupra, und das trotz der 90ps extra.
SpionSecret23. Jun 2017

Mag ja sein, dass BMW für Agilität und Sportlichkeit steht, das ist aber a …Mag ja sein, dass BMW für Agilität und Sportlichkeit steht, das ist aber auch mehr schein als sein. Zumindest in der Kompaktklasse. Der M2 ist auf der Nordschleife ne ganze Sekunde langsamer als nen Seat Leon 280 Cupra, und das trotz der 90ps extra.



Wie gesagt. Du beziehst dich auf ein einzelnes Modell.
Als Gegenargument biete ich JEDEN M3 seit 1985. (Nicht nur ein Modell wie Du. Ich rede hier von JEDEM M3 ohne Ausnahme)

Soviel zum Thema Allgemeinbilanz und mehr schein als sein!
Bearbeitet von: "DSik" 23. Jun 2017
Huhuhuhu7523. Jun 2017

Die Karre ist nunmal nen Golf


Ein Golf R um genau zu sein.
DSik23. Jun 2017

Mercedes hat mittlerweile eingesehen das sie gegen die …Mercedes hat mittlerweile eingesehen das sie gegen die Agilität/Sportlichkeit eines BMWs NICHTS auszusetzen haben. Endlich.


Die aktuellen Mercedes-Modelle A-Klasse, C-Klasse, E-Klasse hat ein sportlicheres und dynamischeres Fahrverhalten als BMW 1er, 3er und 5er.


Dr.-B.23. Jun 2017

Die aktuellen Mercedes-Modelle A-Klasse, C-Klasse, E-Klasse hat ein …Die aktuellen Mercedes-Modelle A-Klasse, C-Klasse, E-Klasse hat ein sportlicheres und dynamischeres Fahrverhalten als BMW 1er, 3er und 5er.



Und das beziehst du aus welcher Quelle?
Oder subjektive Wahrnehmung?

Ich bin die C-Klasse (W205 C220 Blue Tec) und den 3er BMW (F30 325d) beide schon gefahren und meine subjektive Wahrnehmung gleicht nicht deiner Aussage.

Dennoch, wie gesagt. Mercedes macht momentan viel richtig. BMW darf sich mal eine Pause gönnen. Ich bin auf die nächste Reihe gespannt!
Bearbeitet von: "DSik" 23. Jun 2017
"Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist."
Zitat: W.Röhrl

Also ich finds hier auch mal wieder geil mit welchen schwachsinnigen Kommentaren manch einer hier meint er wäre der Autoguru. Diagnosen zu den letzten 30 Jahren Firmenpoltitik aufzustelle, so lächerlich. Eigentlich hatte ich nur noch darauf gewartet das ein Opel Fanboy mit dem OPC Nürburgring Karren vergleiche zieht.
Kann man sich wirklich nur zur allgemeinen Bespaßung rein ziehen.... Sorry
Bearbeitet von: "Bruchi" 23. Jun 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text