Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Privat- & Gewerbeleasing] Nissan Leaf ZE1 (150 PS) mtl. 229€ brutto / 192,444€ netto, 36 Monate, ab 10.000 km, LF 0,55, inkl. Überführung
389° Abgelaufen

[Privat- & Gewerbeleasing] Nissan Leaf ZE1 (150 PS) mtl. 229€ brutto / 192,444€ netto, 36 Monate, ab 10.000 km, LF 0,55, inkl. Überführung

24
eingestellt am 13. Sep

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bisher warten wir ja noch vergeblich auf neue starke Privatangebote für den e-Golf. Wer nicht warten kann, der wirft mal einen Blick auf den Nissan Leaf ZE1 (150 PS) auf LeasingMarkt. Der Deal richtet sich an Privat- & Gewerbeleute.

Die mtl. Rate geht los ab 229€ (brutto) bzw. 192,44€ (netto) für 10.000 km im Jahr auf eine Laufzeit von 36 Monaten. Letztere Werte lassen sich wie immer gegen Aufpreis anpassen. Außerdem schenkt euch das Autohaus die Überführungskosten und ihr müsst lediglich 150€ (brutto) für die Zulassung blechen.

Mittlerweile hat der Leaf ein Facelift bekommen und die aktuelle Version geht im Vergleich für mtl. 300€ weg. Bei diesem Deal hier handelt es sich um die alte Version 2018, also fahrtechnisch keine wesentlichen Unterschiede bis auf ein kleineres Navi. Überdies hat das Autohaus noch weitere Farbvarianten für 229€ auf Lager.

Zur Info: Alle Preise beinhalten bereits die BAFA Umweltprämieund die 2.000€ müsst ihr somit vorstrecken und sie euch im Anschluss per Antrag wiederholen.

  • Leasingfaktor: 0,55 (0,71 bezogen auf den Kaufpreis)
  • Gesamtkostenfaktor: 0,56 (0,73 bezogen auf den Kaufpreis)
  • Bruttolistenpreis | Kaufpreis: 41.600,00 € | 32.170,00 €
  • Laufzeit: 36 Monate (anpassbar)
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (anpassbar)
  • Leasingrate: 229,00 € (brutto) bzw. 192,44 € (netto)
  • Bereitstellung: 0€
  • Zulassung: 150,00 € (brutto) bzw. 126,05 € (netto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 229€ x 36 Monate + 150 € = 8.394,00 € brutto (233,17 €/ Monat) bzw. 7.053,78 € netto (195,94 €/Monat) [zzgl. 2.000€, die ihr erstattet bekommt]

1433809.jpg

■ Ausstattung und Fahrzeugmerkmale:
  • Nissan Leaf ZE1 (110kW, 150 PS)
  • Elektro
  • Reichweite nach WLTP: 270 km
  • Automatik
  • Neuwagen
  • sofort verfügbar
  • u.a. ProPilot Park ( intelligente Autonome Einparkautomatik ), Navigationssystem, 360-Grad Rückfahrkamera, Sitzheizung, Ledersitze in schwarz, Tempomat, Bluetooth-Freisprechanlage, Klimaautomatik, Voll-LED-Scheinwerfer, Lichtautomatik, Regensensor, USB/AUX, 17-Zoll Leichtmetallfelgen, Außenspiegel, elektrisch einstell-/anklappbar und beheizbar, DAB-Radio, Einparkhilfe vorne und hinten, Lederlenkrad beheizbar, Abstandstempomat, Spurhalteassistent
Zusätzliche Info
LeasingMarkt.de Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Leute kauft keine Elektroautos!
Das ist garnicht gut - kauft lieber Verbrenner.

Wenn es zu viele Elektroautos gibt, dann kann ich vielleicht nicht mehr gratis laden weil Kaufland & Co die kostenlose Lademöglichkeit abschaffen. Oder der Staat führt irgendwelche Elektroauto-Abgaben ein.
Ganz ehrlich und wirklich:
Elektroautos haben fast garkeine Reichweite, im Winter friert man. Ökologisch sind die ganz schlecht.
Elektroautos sind nur für grüne Spinner. Und die brennen ja auch dauernd!
Glaubt der Industrie-Lobby!
Bitte keine Elektroautos kaufen.
[Sarkasmus off]


Jetzt fahre ich schon seit 2015 Elektroauto und habe noch nichts für Strom bezahlt, wäre schade wenn sich das ändert weil andere entdecken wie toll Elektroautos sind :-)
Meine Kaufland-/Aldi-/Ikea-Ladesäule, mein Schatz! :-)
24 Kommentare
Typo im Dealtext, da steht 299€ anstelle von 229€
doerfisch13.09.2019 11:19

Typo im Dealtext, da steht 299€ anstelle von 229€



Merci
Wenn ich eine Lademöglichkeit zu Hause hätte, könnte ich hier fast schwach werden.
Leider hat Nissan kein CCS, was in Europa nunmal Standard für Schnellladungen ist.
Nissan nutzt CHAdeMO, was nicht immer alle Säulen abieten, weil es eben nicht die Zukunft in Europa darstellt. Sollte man also berücksichtigen wenn man auf Schnellladungen angewiesen ist.
Frahmi13.09.2019 11:37

Leider hat Nissan kein CCS, was in Europa nunmal Standard für …Leider hat Nissan kein CCS, was in Europa nunmal Standard für Schnellladungen ist.Nissan nutzt CHAdeMO, was nicht immer alle Säulen abieten, weil es eben nicht die Zukunft in Europa darstellt. Sollte man also berücksichtigen wenn man auf Schnellladungen angewiesen ist.



Dank dir für den Tipp! Dann ist Leasing hier vllt ein guter Kompromiss im Vergleich zum Kauf, wenn CSS fehlt und damit der Wagen nicht unbedingt Zukunftssicherheit bietet.
So schön und gut E-Autos sind. Wieso verdammt nochmal macht man vorne die Ladebuchse hin? Beim Längs Parken mag es ja noch gehen. Aber mein Körper weigert sich ein Auto vorwärts in eine Querparklücke zu fahren. Es mag zwar superduper schnell vorwärts reingehen. Aber ausparken? Man steht mit dem Auto halb auf der Straße bevor man was sehen kann, wenn andere beim Parken auf Kuschelkurs waren, musst du hoffen das die Straße breiter als dein Auto lang ist um raus sauber raus zu kommen. Und natürlich der fließende Verkehr hat Verständnis das du jetzt ausparken möchtest, nix siehst und etwas rangieren muss.
Achso bevor letzteres eintrifft, Gibt es eher E-Autos die mit 2 AA Batterien 1000 km Weit mit 200 km/h im durchschnitt fahren können
Eigentlich ein Super Auto. Wir haben das Teil aber nach einem halben Jahr gegen einen Kona Elektro getauscht.
Grund: der Leaf hat Chademo statt CCS und vor allem #Rapidgate - das Teil hat keine Akku-Kühlung!
Für alle die täglich weniger als 250km fahren ein Top Auto. Für Langstrecke nur bedingt tauglich.
Grottenhässliche japanische Reisschüssel.
HansOtto12313.09.2019 11:47

So schön und gut E-Autos sind. Wieso verdammt nochmal macht man vorne die …So schön und gut E-Autos sind. Wieso verdammt nochmal macht man vorne die Ladebuchse hin?


Schonmal Elektroauto gefahren und mehrfach aufgeladen? gibt absolut nichts besseres als eine Frontladebuchse... Egal welches Szenario, vorne ist allen anderen deutlich überlegen.
eumel4213.09.2019 12:00

Eigentlich ein Super Auto. Wir haben das Teil aber nach einem halben Jahr …Eigentlich ein Super Auto. Wir haben das Teil aber nach einem halben Jahr gegen einen Kona Elektro getauscht.Grund: der Leaf hat Chademo statt CCS und vor allem #Rapidgate - das Teil hat keine Akku-Kühlung!Für alle die täglich weniger als 250km fahren ein Top Auto. Für Langstrecke nur bedingt tauglich.


Langstrecke geht auch, darfst dann aber eben nur 110, allerhöchstens 120 fahren Grad im Ausland darfst du ja eh fast nirgends schneller fahren, von daher voll ok. tagestrips bis 1000 km und eine Urlaubsfahrt bis England, alles drin
HansOtto12313.09.2019 11:47

So schön und gut E-Autos sind. Wieso verdammt nochmal macht man vorne die …So schön und gut E-Autos sind. Wieso verdammt nochmal macht man vorne die Ladebuchse hin? Beim Längs Parken mag es ja noch gehen. Aber mein Körper weigert sich ein Auto vorwärts in eine Querparklücke zu fahren. Es mag zwar superduper schnell vorwärts reingehen. Aber ausparken? Man steht mit dem Auto halb auf der Straße bevor man was sehen kann, wenn andere beim Parken auf Kuschelkurs waren, musst du hoffen das die Straße breiter als dein Auto lang ist um raus sauber raus zu kommen. Und natürlich der fließende Verkehr hat Verständnis das du jetzt ausparken möchtest, nix siehst und etwas rangieren muss. Achso bevor letzteres eintrifft, Gibt es eher E-Autos die mit 2 AA Batterien 1000 km Weit mit 200 km/h im durchschnitt fahren können



was hindert Dich daran, in so eine Parklücke rückwärts einzuparken?
Schnell-Lader sind in der Regel auf Parkplätzen, da ist das Einparken egal.

Für "Normal-Lader" am Straßenrand mit Typ2 braucht man sowieso ein eigenes Kabel, wenn Du also verkehrtherum einparken willst nimm einfach ein 10m-Kabel :-)

Die Frage zur 1000km-Reichweite ist in Deutschland unwichtig da es keine Autobahn mit 1000km Länge gibt.
Daher kann KEIN Auto hier 1000km am Stück mit Tempo 200 fahren.
Wer 5 Stunden auf der Rennstrecke im Kreis fahren will nimmt ein anderes Auto.
Bearbeitet von: "eumel42" 13. Sep
E-Auto = Hot! Trotzdem würde ich da eher zu einem Hyundai greifen. Ein Model 3 ist eine Preiskateogrie höher.
eumel4213.09.2019 12:17

was hindert Dich daran, in so eine Parklücke rückwärts ei …was hindert Dich daran, in so eine Parklücke rückwärts einzuparken?Schnell-Lader sind in der Regel auf Parkplätzen, da ist das Einparken egal.Für "Normal-Lader" am Straßenrand mit Typ2 braucht man sowieso ein eigenes Kabel, wenn Du also verkehrtherum einparken willst nimm einfach ein 10m-Kabel :-)Die Frage zur 1000km-Reichweite ist in Deutschland unwichtig da es keine Autobahn mit 1000km Länge gibt. Daher kann KEIN Auto hier 1000km am Stück mit Tempo 200 fahren. Wer 5 Stunden auf der Rennstrecke im Kreis fahren will nimmt ein anderes Auto.


Naja ich bin mir nicht sicher ob es einfach mit einem längeren Kabel getan ist. So wegen Leitungswidertand, Ströme die da fließen, da kann es schon sein das das Kabel dicker sein muss, und dann evtl sich dann nicht mehr so gut verlegen lässt.

Und das mit 1000km und 200km/h war nicht gegen Elektroautos, sondern so ne art "Vorher friert die Hölle ein" Ding. Wenn ich mich so im Straßenverkehr umgucke, zählt bei vielen Autofahrer jede Sekunde, da kann man nicht warten bis ein anderer ausgeparkt hat...Nachher fährt der noch vor einem....und hält sich an die STVO
Bearbeitet von: "HansOtto123" 13. Sep
elwynneldoriath13.09.2019 12:11

Langstrecke geht auch, darfst dann aber eben nur 110, allerhöchstens 120 …Langstrecke geht auch, darfst dann aber eben nur 110, allerhöchstens 120 fahren Grad im Ausland darfst du ja eh fast nirgends schneller fahren, von daher voll ok. tagestrips bis 1000 km und eine Urlaubsfahrt bis England, alles drin


Ich hab ein Model 3 Dual Motor Long Range. bei 110kmh komm ich gut 550km weit. Bei 150 sinds 350km.
Eine Ladung zuhause kostet mich bei 0,25cent ca. 18€.
Effizienter geht momentan nicht..
Und dazu kommt aber noch die Leistung:
Ein BMW M2 oder Audi RS3 zieht erst ab 230kmh von mir davon.
Pflieger13.09.2019 12:48

Ich hab ein Model 3 Dual Motor Long Range. bei 110kmh komm ich gut 550km …Ich hab ein Model 3 Dual Motor Long Range. bei 110kmh komm ich gut 550km weit. Bei 150 sinds 350km. Eine Ladung zuhause kostet mich bei 0,25cent ca. 18€.Effizienter geht momentan nicht.. Und dazu kommt aber noch die Leistung:Ein BMW M2 oder Audi RS3 zieht erst ab 230kmh von mir davon.


Öhm... weiß nicht ganz, wieso du mich dazu zitierst, aber ok
elwynneldoriath13.09.2019 12:50

Öhm... weiß nicht ganz, wieso du mich dazu zitierst, aber ok


Wollte eigtl was anderes schreiben, sorry
Pflieger13.09.2019 12:48

Ich hab ein Model 3 Dual Motor Long Range. bei 110kmh komm ich gut 550km …Ich hab ein Model 3 Dual Motor Long Range. bei 110kmh komm ich gut 550km weit. Bei 150 sinds 350km. Eine Ladung zuhause kostet mich bei 0,25cent ca. 18€.Effizienter geht momentan nicht.. Und dazu kommt aber noch die Leistung:Ein BMW M2 oder Audi RS3 zieht erst ab 230kmh von mir davon.



350km bei 150kmh, dann fährst du aber schön im Windschatten ohne Klima und irgendwelchen elektr. Verbraucher, die an sind. 80% Ladung komme ich damit 200-250km und bin dann bei 10-15% Ladung noch. Im Oktober werde ich wieder auf eine Umweltschleuder umsteigen.
Slowman13.09.2019 13:04

350km bei 150kmh, dann fährst du aber schön im Windschatten ohne Klima u …350km bei 150kmh, dann fährst du aber schön im Windschatten ohne Klima und irgendwelchen elektr. Verbraucher, die an sind. 80% Ladung komme ich damit 200-250km und bin dann bei 10-15% Ladung noch. Im Oktober werde ich wieder auf eine Umweltschleuder umsteigen.


Nö, ganz normale Fahrweise wie auch mit meinem Verbrenner vorher. mal 110 mal 210. Im Schnitt aber ca. 150.
also um die 200wh.
Ich bin jetzt gut 17.000km gefahren und habe 3500kwh verbraucht.
Leute kauft keine Elektroautos!
Das ist garnicht gut - kauft lieber Verbrenner.

Wenn es zu viele Elektroautos gibt, dann kann ich vielleicht nicht mehr gratis laden weil Kaufland & Co die kostenlose Lademöglichkeit abschaffen. Oder der Staat führt irgendwelche Elektroauto-Abgaben ein.
Ganz ehrlich und wirklich:
Elektroautos haben fast garkeine Reichweite, im Winter friert man. Ökologisch sind die ganz schlecht.
Elektroautos sind nur für grüne Spinner. Und die brennen ja auch dauernd!
Glaubt der Industrie-Lobby!
Bitte keine Elektroautos kaufen.
[Sarkasmus off]


Jetzt fahre ich schon seit 2015 Elektroauto und habe noch nichts für Strom bezahlt, wäre schade wenn sich das ändert weil andere entdecken wie toll Elektroautos sind :-)
Meine Kaufland-/Aldi-/Ikea-Ladesäule, mein Schatz! :-)
Für das Geld man sich auch normale Autos leasen
HansOtto12313.09.2019 11:47

So schön und gut E-Autos sind. Wieso verdammt nochmal macht man vorne die …So schön und gut E-Autos sind. Wieso verdammt nochmal macht man vorne die Ladebuchse hin? Beim Längs Parken mag es ja noch gehen. Aber mein Körper weigert sich ein Auto vorwärts in eine Querparklücke zu fahren. Es mag zwar superduper schnell vorwärts reingehen. Aber ausparken? Man steht mit dem Auto halb auf der Straße bevor man was sehen kann, wenn andere beim Parken auf Kuschelkurs waren, musst du hoffen das die Straße breiter als dein Auto lang ist um raus sauber raus zu kommen. Und natürlich der fließende Verkehr hat Verständnis das du jetzt ausparken möchtest, nix siehst und etwas rangieren muss. Achso bevor letzteres eintrifft, Gibt es eher E-Autos die mit 2 AA Batterien 1000 km Weit mit 200 km/h im durchschnitt fahren können


Man kann auch Problem sehen wo keine sind! Die meisten Ladesäulen stehen auf Parkplätzen abseits der Strasse, da ist nun nicht so mega Verkehr das man schlecht herauskommt. Die allermeisten parken auf solchen Parkplätzen sowieso vorwärts ein. Dazu haben neuere Autos oft noch Querverkehrswarner.

Wenn dir eAutos nicht passen lass es einfach, zwingt dich keiner.
Bearbeitet von: "ndorphin" 13. Sep
ndorphin13.09.2019 17:33

Man kann auch Problem sehen wo keine sind! Die meisten Ladesäulen stehen …Man kann auch Problem sehen wo keine sind! Die meisten Ladesäulen stehen auf Parkplätzen abseits der Strasse, da ist nun nicht so mega Verkehr das man schlecht herauskommt. Die allermeisten parken auf solchen Parkplätzen sowieso vorwärts ein. Dazu haben neuere Autos oft noch Querverkehrswarner.Wenn dir eAutos nicht passen lass es einfach, zwingt dich keiner.


Wieder einer der mich falsch versteht. Ich habe NICHTS gegen E-Autos, sondern gegen das vorwärts Einparken.
Und die Querverkehrswarner, bzw Kameras die ich kenne, sind immer vorne am Auto angebracht, das bringt mir beim Rückwärts ausparken herzlich wenig.
Ich wohne in einer Region wo es mehr Autos als Parkplätze gib, das heißt es wird so schön geparkt das man seine Beifahrer meist vorher aussteigen und nachher einsteigen lassen muss. Und ja klar, ich suche mir dann ne Straße wo wenig Verkehr ist, und generell nicht viel los und fahre dann mit dem Taxi nachhause oder wie?
Aktuell ist die nächste Ladesäule von mir 2 km entfernt und eigentlich immer belegt wenn ich dort lang komme. Und nein auf arbeit laden ist keine alternative (meine Arbeit ist näher als die nächste Ladesäule)
HansOtto12316.09.2019 08:12

Wieder einer der mich falsch versteht. Ich habe NICHTS gegen E-Autos, …Wieder einer der mich falsch versteht. Ich habe NICHTS gegen E-Autos, sondern gegen das vorwärts Einparken.Und die Querverkehrswarner, bzw Kameras die ich kenne, sind immer vorne am Auto angebracht, das bringt mir beim Rückwärts ausparken herzlich wenig.Ich wohne in einer Region wo es mehr Autos als Parkplätze gib, das heißt es wird so schön geparkt das man seine Beifahrer meist vorher aussteigen und nachher einsteigen lassen muss. Und ja klar, ich suche mir dann ne Straße wo wenig Verkehr ist, und generell nicht viel los und fahre dann mit dem Taxi nachhause oder wie?Aktuell ist die nächste Ladesäule von mir 2 km entfernt und eigentlich immer belegt wenn ich dort lang komme. Und nein auf arbeit laden ist keine alternative (meine Arbeit ist näher als die nächste Ladesäule)


Ja aber noch ist keine Ladesäulen in deiner Nähe installiert, du weißt also überhaupt wie die das Problem der engen Parkplätze da lösen und wie dort die Parkrichtung sein wird. Über ungelegte Eier braucht man sich auch nicht aufregen.

Und kann auch gut sein das du noch einige Jahre warten musst. Bei eMobilität muss man erstmal die niedrig hängenden Früchte ernten, das sind die 15,8 Mio Eigenheime. Für die Stadt muss man sich sowieso überlegen ob Autobesitz dort überhaupt noch Sinn macht bzw. ob man mal die realen Kosten umlegt.
ndorphin16.09.2019 08:44

Ja aber noch ist keine Ladesäulen in deiner Nähe installiert, du weißt al …Ja aber noch ist keine Ladesäulen in deiner Nähe installiert, du weißt also überhaupt wie die das Problem der engen Parkplätze da lösen und wie dort die Parkrichtung sein wird. Über ungelegte Eier braucht man sich auch nicht aufregen.Und kann auch gut sein das du noch einige Jahre warten musst. Bei eMobilität muss man erstmal die niedrig hängenden Früchte ernten, das sind die 15,8 Mio Eigenheime. Für die Stadt muss man sich sowieso überlegen ob Autobesitz dort überhaupt noch Sinn macht bzw. ob man mal die realen Kosten umlegt.


Naja, ich weiß jetzt schon wie die Ladesäulen installiert werden, weil sie werden die ganzen Parkplätze bestimmt nicht von Quer auf Längs Parkplätze umbauen. und die Ladesäulen schon gar nicht auf die Straße stellen, damit man Rückwärts einparken kann ;-)
Und das Probleme der engen und zu wenigen Parkplätze lösen sie so, dass man neue Mehrfamilienhäuser baut, und am besten auf einem Parkhafen (Und nein das ist kein Witz, das machen sie in der Gegend grade wirklich)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text