547°
ABGELAUFEN
[Privat-Leasing] Skoda Fabia Cool Edition 48 Monate ab 88€ pro Monat

[Privat-Leasing] Skoda Fabia Cool Edition 48 Monate ab 88€ pro Monat

Verträge & FinanzenSkoda Angebote

[Privat-Leasing] Skoda Fabia Cool Edition 48 Monate ab 88€ pro Monat

Redaktion

Preis:Preis:Preis:4.224€
Zum DealZum DealZum Deal
Ahoi!

In Folge des letzten Privat-Leasing Deals mit dem Renault Twingo hab ich immer wieder mit dem Gedanken gespielt, mir für die Stadt ein Auto zuzulegen. Der Renault war mir leider etwas zu klein. Drum stellt meiner Meinung nach der SKODA Fabia Cool Edition 4-Türer eine recht gute Alternative dar.

Die Autohausgruppe Hülpert bietet den Skoda Fabia Cool Edition im Privat-Leasingangebot für 48 Monate x 106€ (inkl. Überführung) mit 0€ An- / Sonderzahlung sowie zzgl. Zulassungskosten an.

836104.jpg
Modell: ŠKODA Fabia Cool Edition 1.0 l, 44 kW (60 PS)

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,7; außerorts: 4,1; kombiniert: 4,7; CO2-Emission, kombiniert: 106 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B.

Ausstattung: Laser-Weiß, Klimaanlage, mobiles Navigationsgerät, Musiksystem Swing, digitaler Radioempfang, ŠKODA Surround Soundsystem (6 Lautsprecher), Zentralverriegelung, getönte Scheiben, elektrische Fensterheber vorn, höheneinstellbarer Vordersitz u.v.m.

Das Privat-Leasingangebot gibts jeweils mit und ohne Dienstleistung.
  • Fahrzeugpreis (inkl. Überführung, zzgl. Zulassung): 10.827,37€
  • Sonderzahlung: 0€
  • Sollzins p.a.: 1,16%
  • eff. Jahreszins: 1,16%
  • Laufleistung p.a.: 10.000km
  • Vertragslaufzeit: 48 Monate
  • mtl. Rate: 106,00€ (inkl. Überführung, zzgl. Zulassung)

---------------------------------------
Optional:
  • Inspektion: 17,99€
  • Reifen-Clever-Winter: 10,48€
  • Garantieverlängerung: 4,72€
  • mtl. Rate inkl. Dienstleistung: 139,19€ (inkl. Überführung, zzgl. Zulassung)

Das Kleingedruckte:
Ein Angebot der ŠKODA Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Str. 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für den Abschluss des Leasingvertrags nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Bonität vorausgesetzt.

---------------------------------------
Termina hat auf ein besseres Angebot der Schmidt + Koch Gruppe hingewiesen. Danke dafür.

Die Autohausgruppe bietet den Skoda Fabia Cool Edition zu den selben Konditionen an, lediglich im Preis gibt es einige kleine aber feinen Unterschiede. Den Deal findet ihr hier.

  • Sonderzahlung: 695€ (inkl. Überführung)
  • Nettodarlehensbetrag: 9.751€
  • Sollzins p.a.: 1,01%
  • eff. Jahreszins: 1,01%
  • Laufleistung p.a.: 10.000km
  • Vertragslaufzeit: 48 Monate
  • Gesamtbetrag: 4.224€ (48x88€)
  • mtl. Rate: 88,00€

Falls ihr nicht allzu anspruchsvoll seid und mit dem Modell in der Farbe Pazifik-Blau zurechtkommt, ist das Leasingangebot definitiv eine Überlegung wert.


Beliebteste Kommentare

Habe das Teil mal als Leihwagen von der Werkstatt gehabt. 60PS naja - aber wehe die Klima ist an, man könnte meinen man zieht einen Anhänger mit angezogener Handbremse...

38 Kommentare

Ich brauch sowas mal mit günstiger Versicherung dazu. Irgendwann muss man ja mal an den eigenen Prozenten arbeiten...

Habe das Teil mal als Leihwagen von der Werkstatt gehabt. 60PS naja - aber wehe die Klima ist an, man könnte meinen man zieht einen Anhänger mit angezogener Handbremse...

mm81vor 12 m

Ich brauch sowas mal mit günstiger Versicherung dazu. Irgendwann muss man ja mal an den eigenen Prozenten arbeiten...


Mitten im Studium fiel mir genau das auch ein.
Ich dachte mir "wenn ich fertig bin hole ich mir bestimmt irgendeine fette Karre und dann wird die Versicherung sicher total überteuert sein"
Also wurde ein uralter Fiat angeschafft und so kostengünstig die ersten schlimmen Jahre runter gefahren.
Paar €/Monat und später dann pro Quartal waren locker drin.
Jetzt liegt SF 4 an und SF5 kommt in Kürze, Studium ist vorbei und ich war beim Infiniti Q70S Deal mit dabei.
Bearbeitet von: "marcometer" 30. September

marcometervor 2 m

Mitten im Studium fiel mir genau das auch ein.Ich dachte mir "wenn ich fertig bin hole ich mir bestimmt irgendeine fette Karre und dann wird die Versicherung sicher total überteuert sein"Also wurde ein uralter Fiat angeschafft und so kostengünstig die ersten schlimmen Jahre runter gefahren.Paar €/Monat und später dann pro Quartal waren locker drin.Jetzt liegt SF 4 an und SF5 kommt in Kürze, Studium ist vorbei und ich war beim Infiniti Q70S Deal mit dabei.



Leider zu wenig PS sonst wäre ich auch dabei gewesen.

mm81vor 16 m

Ich brauch sowas mal mit günstiger Versicherung dazu. Irgendwann muss man ja mal an den eigenen Prozenten arbeiten...




Mit Pauschalversicherungen baust du keine Schadenfreiheitsklassen auf.

Haha, ja die 170 PS sind jetzt nicht DIE Waffe, aber es passt schon.
Definitiv das schnellste, was ich je besessen habe, denn vorher der Fiat hatte 54.
Insgesamt ist so ein Q70 aber halt auch kein Rennwagen, das muss jedem klar sein.
Dafür ist der schon viel zu groß und schwer - wie ich täglich bei der Parkplatzsuche feststellen muss.

Wir haben auch so einen ähnlichen 60-PS-Flitzer von der Betrügerfirma (damals noch Das Auto.) für den Sohnemann geholt und ich muss zugeben, dass ich mir die Kiste manchmal ausleihe, denn dieses einfache Auto macht irgendwie Spaß und erinnert an die guten alten Zeiten, wo ein GTI noch um die 100 PS hatte und man die Fenster runterkurbeln musste, wenn einem heiß wurde im Auto. Da spürt man noch die Straße und ist nicht so abgekapselt wie in einem BMW.
Bearbeitet von: "razputin" 30. September

Wie ist denn der VGP?

mm81vor 1 h, 35 m

Ich brauch sowas mal mit günstiger Versicherung dazu. Irgendwann muss man ja mal an den eigenen Prozenten arbeiten...



Den ersten Wagen über die Eltern versichern lassen und dann nach einem Jahr eine eigene Versicherung dort abschließen => den günstigen Tarif kann man dann meistens mitnehmen (bzw. muss nicht bei der höchsten Klasse anfangen). Ab da kann man frei die Versicherung wählen und hat eine entsprechend günstigen Tarif....

marcometervor 1 h, 21 m

Haha, ja die 170 PS sind jetzt nicht DIE Waffe, aber es passt schon.Definitiv das schnellste, was ich je besessen habe, denn vorher der Fiat hatte 54.Insgesamt ist so ein Q70 aber halt auch kein Rennwagen, das muss jedem klar sein.Dafür ist der schon viel zu groß und schwer - wie ich täglich bei der Parkplatzsuche feststellen muss.



Dafür gibts gerade den Q30 ab 149€ im Monat - auch nicht schlecht, finde ich

60 PS ? sonst nicht schlecht, aber der Motor

Hier werden jetzt Vergleiche gehabt mit Autos,die monatlich über das doppelte kosten und über versicherungen geredet.Bleibt doch mal bei der Sache.
Vielleicht lohnt es sich ja die PS und die Kilometer auf zu stocken,dann ist das ein günstiges Pendler Auto

Und wo ist der Deal mit dem Esel, der den Wagen zieht? Sorry, 60PS. Solche Autos auf Autobahnen sind die reinste Gefahr...

Redaktion

Elacinvor 14 m

Und wo ist der Deal mit dem Esel, der den Wagen zieht? Sorry, 60PS. Solche Autos auf Autobahnen sind die reinste Gefahr...


11410416-ywmVG.jpghier

Elacinvor 42 m

Solche Autos auf Autobahnen sind die reinste Gefahr...


Ahhhja und warum?

Wenn man nicht vor hat mehr als maximal 150 km/h auf der Autobahn zu fahren sind 60 PS locker ausreichend und schneller fahren sollten die meisten Autofahrer eh nicht.....
Bleibt doch einfach mal aufn Teppich und bei euren finanziellen Möglichkeiten :P

Sorry aber 5k Leasing (Miete) bei 10k Preis f für 4Jahre.. das macht doch keinen Sinn..
bei 5k zu 20-25k schon eher..

Elacinvor 1 h, 18 m

Und wo ist der Deal mit dem Esel, der den Wagen zieht? Sorry, 60PS. Solche Autos auf Autobahnen sind die reinste Gefahr...


Also mein erstes Auto (Polo 86c) hatte nur 45 PS und das war sogar für die Autobahn ok. Die größten Gefahren gehen wohl eher von jungen Fahrern mit zu viel PS unter dem Hintern aus! Die meisten Unfälle auf Autobahnen werden durch zu hohe Geschwindigkeiten oder zu dichtes Auffahren verursacht!

Maiselvor 1 h, 2 m

Ahhhja und warum?



Fahr mit 60 PS mal auf die Überholspur raus und beschleunige...

pumpenflitzervor 27 m

Also mein erstes Auto (Polo 86c) hatte nur 45 PS und das war sogar für die Autobahn ok. Die größten Gefahren gehen wohl eher von jungen Fahrern mit zu viel PS unter dem Hintern aus! Die meisten Unfälle auf Autobahnen werden durch zu hohe Geschwindigkeiten oder zu dichtes Auffahren verursacht!



Ich sagte nicht, dass es nicht fährt. Fahrzeuge dieser Klasse gefährden jedenfalls andere Verkehrsteilnehmer, da sie bereits beim Überholen eines LKW bereits an ihre Grenzen stossen - da rede ich noch nicht mal von Strecken mit Steigung. Wie gesagt, ich würde mir nie und nimmer ein Auto unter 90 PS kaufen. 90PS bis 110PS ist ideal, sowohl für Kombi, als auch für kleine Flitzer. 60PS ist selbst mitschieben angesagt...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text