Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Privat- & Gewerbeleasing] Audi RS3 Sportback (400PS) - mtl. 470€ brutto/371€ netto, 48 Mon., ab 10.000km, inkl. Haustürlieferung
2254° Abgelaufen

[Privat- & Gewerbeleasing] Audi RS3 Sportback (400PS) - mtl. 470€ brutto/371€ netto, 48 Mon., ab 10.000km, inkl. Haustürlieferung

17.808,01€Vehiculum Angebote
354
aktualisiert 6. Aug (eingestellt 10. Jul)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 3
Nun sollte es jeder mitbekommen haben: Vehiculum bietet ab sofort auch Privatleasing an. Und umgehend haben sie ihr starkes Gewerbeangebot für den RS3 mit guten Konditionen für Privatleute ergänzt. Die Autos haben eine Lieferzeit von 4-8 Wochen und ihr solltet bis zum 10.08 bestellen.

  • Leasingfaktor: 0,69
  • Gesamtkostenfaktor: 0,71
  • Bruttolistenpreis: 68.244,00 €
  • Laufzeit: 48 Monate (anpassbar)
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (anpassbar)
  • Leasingrate: 470,00 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten inkl. Zulassung & Haustürlieferung: 800,00 €
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 470,00 € x 48 Monate + 800,00 € = 23.360,00 € brutto (486,67 €/ Monat)
Es gibt mal wieder was mit etwas mehr PS unter der Haube, und zwar für Privat- und Gewerbekunden. Über VehiculumLeasingdeal.de bekommt ihr aktuell den flotten Audi RS3 Sportback (400 PS) mit Automatik ab mtl. 499€ (brutto) bzw. 419,33€ (netto).

Pluspunkt: Zulassung und Überführung sind hier inklusive, d.h. die effektive Rate bleibt bei mtl 499€. Im Vergleich gibt es nicht viele Angebote, die mit dem Deal hier mithalten können. Entweder zahlt ihr anderswo Überführungskosten, oder die Ausstattung ist etwas schlechter bzw der Listenpreis ist niedriger. Zudem sieht der Gesamtkostenfaktor mit 0,79 in dieser Fahrzeugklasse gut aus. Alle Konditionen im Detail:

Gewerbe
  • Leasingfaktor: 0,79 0,65
  • Gesamtkostenfaktor: 0,79 0,65
  • Bruttolistenpreis: 63.565,00 € 68.244,00 €
  • Laufzeit: 48 Monate (anpassbar)
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (anpassbar)
  • Leasingrate: 499,00 €(brutto) bzw. 419,33 € (netto) 441,49 € (brutto) bzw. 371,00 € (netto)
  • Bereitstellungskosten u. Zulassung: inkl. 0,01€
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 499€ x 48 Monate = 23.952,00 € brutto (499,00 €/ Monat) bzw. 20.127,73 € netto (419,33 €/Monat) 371€ x 48 Monate + 0,01€ = 17.808,01 € netto (371,00 €/ Monat) bzw. 21.191,53 € brutto (441,49 €/Monat)

Privat
  • Leasingfaktor: 0,69
  • Gesamtkostenfaktor: 0,71
  • Bruttolistenpreis: 68.244,00 €
  • Laufzeit: 48 Monate (anpassbar)
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (anpassbar)
  • Leasingrate: 470,00 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten inkl. Zulassung & Haustürlieferung: 800,00 €
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 470,00 € x 48 Monate + 800,00 € = 23.360,00 € brutto (486,67 €/ Monat)


1404997.jpg

■ Ausstattung und Fahrzeugmerkmale:
  • Audi RS3 Sportback (400 PS)
  • Benzin
  • Automatik
  • Neuwagen
  • sofort verfügbar
  • u.a. Aluminium-Gussräder im 5-Arm-Rotor-Design, Titanoptik matt, glanzgedreht, Größe 8 J x 19, mit Reifen 235/35 R 19 • Anfahrassistent • Audi sound system • Außenspiegel, elektrisch einstell- und beheizbar • Außenspiegelgehäuse in Aluminiumoptik matt • Geschwindigkeitsregelanlage • Innenspiegel, automatisch abblendend • Interieurelemente in Kunstleder • MMI® Navigation • Optikpaket Wagenfarbe • RS-Sportabgasanlage • Rücksitzlehne, umklappbar (40:20:40) • Sitzheizung vorn • Zigarettenanzünder und Aschenbecher • Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 280 km/h • Audi connect mit integrierter SIM-Karte (3 Monate) • elektrische Schnittstelle für externe Nutzung, AUX-IN und USB • Kindersitzbefestigung ISOFIX für den Beifahrersitz • Seitenairbags hinten
  • weiter konfigurierbar
Zusätzliche Info
Update 2
Das Angebot für Privatkunden ist leider vergriffen. Aber es gibt neue beste Konditionen für Gewerbekunden über Vehiculum. Die mtl. Rate beträgt 371€ (netto) und die Überführung inkl. Zulassung & Haustürlieferung gibt es kostenlos bzw. für symbolische 0,01€.

  • Leasingfaktor: 0,65
  • Gesamtkostenfaktor: 0,65
  • Bruttolistenpreis: 68.244,00 €
  • Laufzeit: 48 Monate (anpassbar)
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (anpassbar)
  • Leasingrate: 441,49 € (brutto) bzw. 371,00 € (netto)
  • Bereitstellungskosten inkl. Zulassung & Haustürlieferung: 0,01€
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 371€ x 48 Monate + 0,01€ = 17.808,01 € netto (371,00 €/ Monat) bzw. 21.191,53 € brutto (441,49 €/Monat)
Update 1
Hier haben sich die Konditionen noch einmal verbessert und unterm Strich spart ihr rund 1.700€ (brutto). Danke @El_Rykero

  • Leasingfaktor: 0,70
  • Gesamtkostenfaktor: 0,73
  • Bruttolistenpreis: 63.565,00 €
  • Laufzeit: 48 Monate (anpassbar)
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (anpassbar)
  • Leasingrate: 444,00 €(brutto) bzw. 373,11 € (netto)
  • Bereitstellungskosten: 950,00 € (brutto) bzw. 798,32 € (netto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 444€ x 48 Monate + 950€ = 22.262,00 € brutto (463,79 €/ Monat) bzw. 18.707,56 € netto (389,74 €/Monat)
Vehiculum Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
jakek10.07.2019 17:13

Hast du so einen Deal auch für ein Tesla Model 3 Performance? Grüner und ( …Hast du so einen Deal auch für ein Tesla Model 3 Performance? Grüner und (deutlich) schneller.


Und wie lange soll der Akku dann halten? Schneller ist dann wohl eher nur eine Frage des Betrachters. Hamburg - München ist der RS3 wohl schneller
5 Zylinder
Isofix Beifahrer. Top - endlich kann ich mit meinem Baby auf dem Beifahrersitz mit 280 durchs Dorf rasen!
gehts nur mir so oder mutiert mydealz immer mehr zum Autoquartett von früher
354 Kommentare
Hast du so einen Deal auch für ein Tesla Model 3 Performance? Grüner und (deutlich) schneller.
Bearbeitet von: "jakek" 10. Jul
5 Zylinder
jakek10.07.2019 17:13

Hast du so einen Deal auch für ein Tesla Model 3 Performance? Grüner und ( …Hast du so einen Deal auch für ein Tesla Model 3 Performance? Grüner und (deutlich) schneller.


Und wie lange soll der Akku dann halten? Schneller ist dann wohl eher nur eine Frage des Betrachters. Hamburg - München ist der RS3 wohl schneller
Hier ist doch auch alles enthalten? leasingmarkt.de/lea…ate

PVG: 23.952€
Bearbeitet von: "lemoonn" 10. Jul
Zu seiner Einführung war der A3 ein Top-Auto und mit dem 1,9 TDI ein Dauerläufer ohne Ende. Bei dem heutigen Preis-/ Leistungsverhältnis kann ich mich jedoch nicht mehr dafür begeistern. Macht den A3 zwar nicht prinzipiell schlecht, aber nicht mehr so die "Wollmilchsau" von einst.
lemoonn10.07.2019 17:17

Hier ist doch auch alles enthalten? …Hier ist doch auch alles enthalten? https://www.leasingmarkt.de/leasing/pkw/neuer_leasingvertrag_audi_rs3_sportback_s_tronic_rs_sportabgasanlage_leder_led_bluetooth_limousine_grau_grau/321105?manufacturer=9&modelsandgroups=77&targetGroup=PRIVATE&newContract=1&takeoverContract=0&adId=0&clientId=0®istrationYearFrom=2005®istrationYearTo=2019&mileageFrom=0&mileageTo=300000&durationFrom=6&durationTo=72&monthlyLeasePaymentsFrom=0&monthlyLeasePaymentsTo=1500&depositFrom=0&depositTo=5000&remainingKilometersFrom=0&enginePsFrom=400&enginePsTo=1000&colorId=0&fueltypeId=0&gear=automatic&pp=10&p=0&zipcode=&distance=500&t=111000&item=0&envBonus=-1&ids=&newCar=1&deals=0&directPickup=0&sort=ratePVG: 23.952€



Genau, ebenso eine Aktion, auf die ich im Deal eingehe. Das Auto hat aber einen niedrigeren Listenpreis, also eine andere bzw schlechtere Ausstattung. Bei Leasing gelten für uns die besten Konditionen für einen Deal und nicht zwingend die Ersparnis, ähnlich wie zB bei DSL- o. Handyverträgen, wo du idR auch kein PVG siehst.
Bearbeitet von: "Fabi.Wasabi" 10. Jul
Der Herr von und zu Wasabi findet mich wahrscheinlich schon zum Gähnen langweilig....
Aber - es muss gesagt werden (same procedure as usual…) = hier geht es um 48 Monate bei einem
Hersteller, der keine 4 Jahre Vollgarantie anbietet (evtl. eine eingeschränkte Verlängerungs-Garantie/
wahrscheinlich dann aber aufpreispflichtig)!
Ansonsten ein recht geiles Gerät.....
(Ganzjahresreifen oder 2. Reifensatz nicht unberücksichtigt lassen!)
Ich habe ein HOT vergeben
Für das Geld gibts sicher auch was in einer vernünftigen Größe und dann etwas weniger Leistung. Diese Rennsemmeln machen ja auf der Autobahn auch nicht wirklich Spaß. Finde meinen A4 jetzt im Vergleich zum meinem A6 davor auch schon zu klein und hibbelig bei über 220km/h. Will garnicht wissen wie sich ein A3 bei 250km/h fährt.
Isofix Beifahrer. Top - endlich kann ich mit meinem Baby auf dem Beifahrersitz mit 280 durchs Dorf rasen!
nasenfahrrad55510.07.2019 17:17

Und wie lange soll der Akku dann halten? Schneller ist dann wohl eher nur …Und wie lange soll der Akku dann halten? Schneller ist dann wohl eher nur eine Frage des Betrachters. Hamburg - München ist der RS3 wohl schneller


Akku bei 150km/h circa 350 km. Im RS nur unwesentlich mehr würde ich sagen (500?). Ladung geht mittlerweile sehr schnell (halbe Stunde und weniger). Natürlich gibt es bestimmte Szenenarien in den der RS3 deutlich besser abscheiden würde (z.B. RS3 auf der Rennstrecke und mehrere Runden hintereinander, wenn man mal von den Problemen mit den Keramikbremsen bei dem RS3 absieht). Fahrgefühl liegt der Tesla deutlich vorne und der Motorsound ist bei dem RS3 jetzt auch nicht der allerletzte Schrei. Komfort und Sicherheit bei +250 kmh ist Tesla auch vorne (Klassenunterschied). Unabhängig davon sind das natürlich beides geniale Fahrzeuge.

edit: Keramikbremsen und natürlich keine Keramikfelgen
Bearbeitet von: "jakek" 10. Jul
gehts nur mir so oder mutiert mydealz immer mehr zum Autoquartett von früher
Dann lieber etwas drauf zahlen und das Fahrzeug mit vernünftiger Ausstattung leasen, bei 36 Monaten:
auto-wichert.de/aud…444
Oder für 399 Euro, wobei man hier noch die Überführungskosten rausfinden müsste:
tiemeyer.de/de/…=15
Optikpaket wagenfarbe und Mythos schwarz, was für ne geldmacherrei.

Optikpaket schwarz ist doch mittlerweile Serie oder nicht.
Aufpreis auf schwarze wagenfarbe Optikpaket
Finde die Preise die inzwischen aufgerufen werden, auch ne harte Nummer. Habe 2008 einen C63T AMG gekauft, mit Rabatt kam ich auf 71.000 Euro. Das war volle Hütte. Heute sind 71.000 Euro bei einem Sportmodell nix mehr. Schon krass.
Aber, habe den Wagen immer noch und bin zufrieden. Saisonkennzeichen...

Auch wenn Audi mich schon immer gereizt hat, wenn, dann ein RS6!
Ist das der Audi bei dem die Vorderräder breiter sind als die Hinterräder?
robb10.07.2019 17:28

Für das Geld gibts sicher auch was in einer vernünftigen Größe und dann etw …Für das Geld gibts sicher auch was in einer vernünftigen Größe und dann etwas weniger Leistung. Diese Rennsemmeln machen ja auf der Autobahn auch nicht wirklich Spaß. Finde meinen A4 jetzt im Vergleich zum meinem A6 davor auch schon zu klein und hibbelig bei über 220km/h. Will garnicht wissen wie sich ein A3 bei 250km/h fährt.


Glaubst nur du das die keinen Spaß machen
Zerkon10.07.2019 17:49

Glaubst nur du das die keinen Spaß machen


Ja klar die Beschleunigung usw sicherlich. Aber beim puren gradeaus fahren mit 250 mag ich so kleine Autos nicht.
robb10.07.2019 17:53

Ja klar die Beschleunigung usw sicherlich. Aber beim puren gradeaus fahren …Ja klar die Beschleunigung usw sicherlich. Aber beim puren gradeaus fahren mit 250 mag ich so kleine Autos nicht.


Korrekt. Der alte 997 Turbo war auch so unruhig wegen dem kurzen Radstand, aber als "Sprinter" ne Granate!
Dafdos10.07.2019 17:41

Ist das der Audi bei dem die Vorderräder breiter sind als die Hinterräder? …Ist das der Audi bei dem die Vorderräder breiter sind als die Hinterräder?



genau, damit er ma anständig in der Kurve bleibt....

RS3 schön und gut, aber für 500€ monatlich dann doch lieber ne Klasse höher zugreifen...

Über die Neuwagenpreise unserer Premiumhersteller kann man sowieso nur noch den Kopf schütteln.....
Bearbeitet von: "Sime" 10. Jul
jakek10.07.2019 17:31

Akku bei 150km/h circa 350 km. Im RS nur unwesentlich mehr würde ich sagen …Akku bei 150km/h circa 350 km. Im RS nur unwesentlich mehr würde ich sagen (500?). Ladung geht mittlerweile sehr schnell (halbe Stunde und weniger). Natürlich gibt es bestimmte Szenenarien in den der RS3 deutlich besser abscheiden würde (z.B. RS3 auf der Rennstrecke und mehrere Runden hintereinander, wenn man mal von den Problemen mit den Keramikfelgen bei dem RS3 absieht). Fahrgefühl liegt der Tesla deutlich vorne und der Motorsound ist bei dem RS3 jetzt auch nicht der allerletzte Schrei. Komfort und Sicherheit bei +250 kmh ist Tesla auch vorne (Klassenunterschied). Unabhängig davon sind das natürlich beides geniale Fahrzeuge.


Sorry, aber der RS3 ist jetzt mal nicht als komfortorientierte Limousine ausgelegt, er wiegt 200kg weniger und fährt bei der Erfahrung von Audi auf der Rennstrecke Kreise um den Model 3 sobald es nicht ein Dragrace ist.

Mal davon ab, dass der Tesla wahrscheinlich relativ schnell in den Schonmodus geht, die Nordschleife ist schon eine andere Hausnummer als ein Stück über die Landstraße zu ballern.

Sei es drum, der Model 3 ist bestimmt ein gutes Auto und wird Spaß machen, für jemanden mit Benzin im Blut und dem Wunsch nach einer Knallkugel wie dem RS3 aber wohl keine Alternative.
Durfte den neulich mal als Limousine bewegen, der Motor ist einfach ein Gedicht und nicht ohne Grund seit gefühlt 100 Jahren Engine of the year

Edit: Keramikbremsen meintest du
Bearbeitet von: "unmz1985" 10. Jul
Dafdos10.07.2019 17:41

Ist das der Audi bei dem die Vorderräder breiter sind als die Hinterräder? …Ist das der Audi bei dem die Vorderräder breiter sind als die Hinterräder?


Jopp, zumindest optional
unmz198510.07.2019 17:59

Sorry, aber der RS3 ist jetzt mal nicht als komfortorientierte Limousine …Sorry, aber der RS3 ist jetzt mal nicht als komfortorientierte Limousine ausgelegt, er wiegt 200kg weniger und fährt bei der Erfahrung von Audi auf der Rennstrecke Kreise um den Model 3 sobald es nicht ein Dragrace ist.Mal davon ab, dass der Tesla wahrscheinlich relativ schnell in den Schonmodus geht, die Nordschleife ist schon eine andere Hausnummer als ein Stück über die Landstraße zu ballern.Sei es drum, der Model 3 ist bestimmt ein gutes Auto und wird Spaß machen, für jemanden mit Benzin im Blut und dem Wunsch nach einer Knallkugel wie dem RS3 aber wohl keine Alternative.Durfte den neulich mal als Limousine bewegen, der Motor ist einfach ein Gedicht und nicht ohne Grund seit gefühlt 100 Jahren Engine of the year Edit: Keramikbremsen meintest du


Hand aufs Herz: bist du schon mal das Performance Model 3 gefahren?
nasenfahrrad55510.07.2019 17:17

Und wie lange soll der Akku dann halten? Schneller ist dann wohl eher nur …Und wie lange soll der Akku dann halten? Schneller ist dann wohl eher nur eine Frage des Betrachters. Hamburg - München ist der RS3 wohl schneller


Hamburg - München pendle ich jeden Tag.
jakek10.07.2019 17:13

Hast du so einen Deal auch für ein Tesla Model 3 Performance? Grüner und ( …Hast du so einen Deal auch für ein Tesla Model 3 Performance? Grüner und (deutlich) schneller.


"schneller" fahren tust du nur 10min. dann ist der akku leer
jakek10.07.2019 18:04

Hand aufs Herz: bist du schon mal das Performance Model 3 gefahren?


Nein, nur Mitfahrer im Model S gewesen.

Wie gesagt, die Beschleunigung ist eine Wucht, es fühlt sich extrem komfortabel an und erinnert natürlich an die Zukunft.

Bis dato gibt es noch keine offizielle Nürburgring-Zeit, obwohl Tesla schon dort war.
jakek10.07.2019 17:31

Akku bei 150km/h circa 350 km. Im RS nur unwesentlich mehr würde ich sagen …Akku bei 150km/h circa 350 km. Im RS nur unwesentlich mehr würde ich sagen (500?). Ladung geht mittlerweile sehr schnell (halbe Stunde und weniger). Natürlich gibt es bestimmte Szenenarien in den der RS3 deutlich besser abscheiden würde (z.B. RS3 auf der Rennstrecke und mehrere Runden hintereinander, wenn man mal von den Problemen mit den Keramikbremsen bei dem RS3 absieht). Fahrgefühl liegt der Tesla deutlich vorne und der Motorsound ist bei dem RS3 jetzt auch nicht der allerletzte Schrei. Komfort und Sicherheit bei +250 kmh ist Tesla auch vorne (Klassenunterschied). Unabhängig davon sind das natürlich beides geniale Fahrzeuge.edit: Keramikbremsen und natürlich keine Keramikfelgen



350 sind wohl optimistisch
nextmove.de/tes…hn/

Und wenn man die 350km runter hat dann ist auch nichts mit "halbe stunde oder weniger" laden...im optimalfall gibts ~120km (WLTP) pro 5 Minuten aber das gilt nur für den bereich von 10-80%...darüber gehts auch nicht mehr so schnell und nie vergessen, schnellladen kostet mehr als "normal" laden.
Weil-ich-es-kann10.07.2019 18:57

Kommentar gelöscht



bei der produktion sind akkus weit schlechter als diesel/brenzin...auch wenn die gesamtbilanz zumindest oberhalb ~100000km fahrleistung dann für das elektroauto sprechen

Ein Verbrennungsmotor hat heute üblicherweise was zwischen 35-45% Wirkungsgrad und der Strompreis hängt zu einem guten stück an der erdölindustrie
Weil-ich-es-kann10.07.2019 18:57

Kommentar gelöscht


Aber was soll der Vergleich hier? Klar, eAuto cool.
Tesla Model 3: bessere Beschleunigung (schon beeindruckend), mehr technischer Schnickschnack - alles wir über das Tablet gesteuert, Updates kommen Over the Air.
Fahrwerk leider nicht viel besser als die Verarbeitungsqualität inkl Straßenbahnlackierung. Kofferraumklappe unpraktisch klein. Glasdach nett, aber dadurch wird es echt schnell warm im Wagen und die Klima bläßt wie in Kalifornien. Reichweite ok, allerdings nicht bei sportlicher Fahrweise, wobei deutlich besser als zB etron. Schnellader mit 250KW klasse, aber noch selten zu finden.
A3 ausgereiftes, sportliches Auto. Benziner Benziner halt. Schicker, bessere Qualität, angenehmeres Fahrwerk.
Am Ende Geschmackssache. Kommt darauf an, was man haben will. Sportliches eAuto mit gutem Fahrwerk und Innenraum in Audi Qualirät kenne ich noch nicht.
blafasel10.07.2019 19:15

350 sind wohl …350 sind wohl optimistischhttps://nextmove.de/tesla-model-3-reichweitentest-bei-150-vs-120-km-h-auf-autobahn/Und wenn man die 350km runter hat dann ist auch nichts mit "halbe stunde oder weniger" laden...im optimalfall gibts ~120km (WLTP) pro 5 Minuten aber das gilt nur für den bereich von 10-80%...darüber gehts auch nicht mehr so schnell und nie vergessen, schnellladen kostet mehr als "normal" laden.


Einfach bis 80% laden. Passt dann schon bzw. Ist am Ende effektiver. Klar, mehrere Stops im Vergleich zum Benziner sicherlich. Muss man schon genügsam sein beim Reisen.
Bearbeitet von: "quak1" 10. Jul
Umweltschutz und E-Autos
images.app.goo.gl/ccd…UeA
Bearbeitet von: "Icefex" 10. Jul
quak110.07.2019 19:28

Einfach bis 80% laden. Passt dann schon bzw. Ist am Ende effektiver. Klar, …Einfach bis 80% laden. Passt dann schon bzw. Ist am Ende effektiver. Klar, mehrere Stops im Vergleich zum Benziner sicherlich. Muss man schon genügsam sein beim Reisen.



ging ja auch ums rasen über die autobahn bei 150...wenn man immer nur von 20-80% lädt oder vielleicht 10-80% ist von den ~310km halt bald nur noch 200km übrig. Deshalb ist die reichweite gegenüber auch diesem verbrenner hier weiterhin weit unterlegen

kann man sicher mit umgehen aber reichweite ist und bleibt beim batterieauto keine stärke
blafasel10.07.2019 19:17

bei der produktion sind akkus weit schlechter als diesel/brenzin...auch …bei der produktion sind akkus weit schlechter als diesel/brenzin...auch wenn die gesamtbilanz zumindest oberhalb ~100000km fahrleistung dann für das elektroauto sprechenEin Verbrennungsmotor hat heute üblicherweise was zwischen 35-45% Wirkungsgrad und der Strompreis hängt zu einem guten stück an der erdölindustrie


Die Gesamtbilanz ist deutlich früher für den E-Antrieb positiv. Beim Wirkungsgrad sollten wir uns auf den Anwendungszweck Vortrieb konzentrieren und da schafft kein Verbrenner 40%. Das ist nur Werbe-Bla bla wie der >100% Wirkungsgrad von Brennwertheizungen . Erneuerbare Energieträger liefern mittlerweile die Hälfte des Stroms in der BRD, somit zieht auch das Stammtischargument mit der Kohle nicht mehr.
Bearbeitet von: "Weil-ich-es-kann" 10. Jul
jakek10.07.2019 17:13

Hast du so einen Deal auch für ein Tesla Model 3 Performance? Grüner und ( …Hast du so einen Deal auch für ein Tesla Model 3 Performance? Grüner und (deutlich) schneller.


Grüner? Definitiv nicht.
Die Li-Ion Akkus können nicht recycelt werden und sind Sondermüll.

Dieser E-Auto Hype ist totale Verarsche
blafasel10.07.2019 19:44

ging ja auch ums rasen über die autobahn bei 150...wenn man immer nur von …ging ja auch ums rasen über die autobahn bei 150...wenn man immer nur von 20-80% lädt oder vielleicht 10-80% ist von den ~310km halt bald nur noch 200km übrig. Deshalb ist die reichweite gegenüber auch diesem verbrenner hier weiterhin weit unterlegen kann man sicher mit umgehen aber reichweite ist und bleibt beim batterieauto keine stärke


Hat auch sicher niemand behauptet. 300km wird ziemlich jeder Benziner irgendwie schlagen.
blafasel10.07.2019 20:01

Kommentar gelöscht


Ich möchte mich ungern wiederholen, Wirkungsgrad auf Vortrieb nicht Gesamtwirkungsgrad und Heizwirkung mit einberechnet. Ein Fahrzeug soll fahren wie es der Name sagt und nicht Heizen sonst ist es ein Heizzeug . Erneuerbarer Stromanteil im Jahresschnitt(nicht Monats- oder Tagesbetrachtung) wird 2019 die 50% vermutlich überschreiten. Den letzten Satz verstehe ich nicht. Aber egal, wer Diesel fahren möchte, sollte dann auch die Abgase selbst aufnehmen und nicht seiner Umwelt zumuten.
Wat, 500 Tacken für nen Golf Sport? Wem juckt denn da der Finger?
marne10.07.2019 21:50

Wat, 500 Tacken für nen Golf Sport? Wem juckt denn da der Finger?


All denjenigen die gerne 5Zylinder mit Allrad und tollem Sound mögen! Ganz einfach eigentlich
robb10.07.2019 17:28

Für das Geld gibts sicher auch was in einer vernünftigen Größe und dann etw …Für das Geld gibts sicher auch was in einer vernünftigen Größe und dann etwas weniger Leistung. Diese Rennsemmeln machen ja auf der Autobahn auch nicht wirklich Spaß. Finde meinen A4 jetzt im Vergleich zum meinem A6 davor auch schon zu klein und hibbelig bei über 220km/h. Will garnicht wissen wie sich ein A3 bei 250km/h fährt.


fährt sich wie eine Sardinenbüchse auf Rädern. Sportwagen für Möchtegern Rennfahrer. Will man richtige Sportmaschinen muss man von deutschen Automarkt Abstand halten. Zumal auch die Qualität der deutschen Autobauer von Jahr zu Jahr immer schlechter wird, während der Rest der Welt immer mehr aufholt. Jedes Jahr wird an dem Karren irgendwas kaputt gehen. Der Motor hält keine 150k, dann kannst das Auto wechseln. Einfach nur scheiße im schönen Look verpackt.

Freue mich schon auf die Kommentare
Bearbeitet von: "Faust_T" 10. Jul
Was soll denn hier der Vergleich mit einem Modell 3. Ich fahre selbst e Auto und ja es hat einige Vorteile aber auch Nachteile. Ich fahre u.a einen egolf, weil ich ihn ziemlich günstig bekommen habe und ich weiß, das ein Golf ein ziemlich ausgereiftes kfz und damit gut ist. Was ich auch weiss, ist aber dass die e Autos und deren Technik teilweise ziemlich am Anfang stehen und es vieeel Verbesserungspotential gibt. Gerade erst hat ein bekannter deutscher Zulieferer ein 2 gang Getriebe für Elektro Motoren entwickelt was Mal eben für Reichweite um 5% erhöhen kann.
Der Audi hier ist high end Technik, ein Spass Auto für keine Kompromisse. Teuer, exklusiv, edel. Und eine andere Zielgruppe als ein e-auto Fahrer , der Mal 5min 250km fahren kann bevor der Akku runterregelt weil er sonst feuer fängt. da wird der rs gerade Mal warm und fängt an loszulegen.
Man entscheided sich bei einem Fahrzeug wie dem RS bewusst für sportlichen Fahrspaß. Wer das mit einem Model 3 oder ähnlichem vergleicht hat keine Ahnung und ist wahrscheinlich Fahranfänger oder realitätsfremd.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text