[Privat- und Gewerbeleasing] Audi A6 Avant 3.0 TDI Jahreswagen 36 Monate ab 444€ / Monat - Leasingfaktor 0,54
-122°Abgelaufen

[Privat- und Gewerbeleasing] Audi A6 Avant 3.0 TDI Jahreswagen 36 Monate ab 444€ / Monat - Leasingfaktor 0,54

15.984€
18
eingestellt am 19. Jul 2017Bearbeitet von:"dealhunter666"
Endlich ein Audi A6 Avant-Angebot mit ACC und 272 PS - zu einem günstigen Leasingfaktor von 0,54.

Bei einem Neupreis von 81.775,- € und 36 Monaten Laufzeit landet man also bei 444 € pro Monat. 10.000 km sind darin inklusive. Höhere Laufleistung möglich.

Fahrzeugdetails
3.0 TDI, 200kW / 272 PS, Diesel, Allradantrieb, 7-Gang Automatikgetriebe S-Tronic

Ausstattungs-Highlights
ACC, Head-Up Display, Nachtsichtassistent, Bose-Sound
Zusätzliche Info

Gruppen

18 Kommentare
Ergänz noch 10.000km je Jahr, ist natürlich bei Dieselner recht wenig.
mit oder ohne Schummel ?

14456229-yplDs.jpg
Gebrauchtfahrzeug leasen ist wie wiedereingepackte Bonbons lutschen...
Da steht Neuwagen im Angebot
10.000 km fahre ich in 4 monaten.
Taz19. Jul 2017

Gebrauchtfahrzeug leasen ist wie wiedereingepackte Bonbons lutschen...

Wenn es nach Gebrauch gut gereinigt wurde… Leasing von Jahreswagen (im Regelfall Dienstfahrzeuge der Hersteller oder Mietwagen) hat auch seine Vorzüge. In Kombination mit einer Garantieverlängerung geht man kein Risiko ein. Die Fahrzeuge sind meistens gut und sinnvoll ausgestattet und im Leasing deutlich günstiger als Neuwagen. Zum Preis eines 5ers bekommt man dann halt einen 7er. Zudem ist eine gerichtliche Entscheidung offen, ob Gebrauchtfahrzeuge mit dem Bruttolistenneupreis oder dem Kaufpreis zu versteuern sind.
Gebannt
Feueralarm19. Jul 2017

mit oder ohne Schummel ?[Bild]


Wen scherts?
dusel19. Jul 2017

Ergänz noch 10.000km je Jahr, ist natürlich bei Dieselner recht wenig.



Kilometerleasing:Nachbelastungssatz (Mehr-Kilometer): 10,95 Cent (inkl. MwSt.), Erstattungssatz (Minder-Kilometer): 6,55 Cent (inkl. MwSt.)
10tkm/anno mehr kosten also 91,25€ extra im Monat, abzgl. etwaiger Kulanzlaufleistungen.
Das die Leasing sich eigentlich immer erst einmal auf 10.000km/Jahr bezieht (auch zur besseren Vergleichbarkeit), sollte sich doch nun echt langsam herumgesprochen haben, oder nicht?? Unglaublich....
miteb2l819. Jul 2017

Wenn es nach Gebrauch gut gereinigt wurde… Leasing von Jahreswagen (im R …Wenn es nach Gebrauch gut gereinigt wurde… Leasing von Jahreswagen (im Regelfall Dienstfahrzeuge der Hersteller oder Mietwagen) hat auch seine Vorzüge. In Kombination mit einer Garantieverlängerung geht man kein Risiko ein. Die Fahrzeuge sind meistens gut und sinnvoll ausgestattet und im Leasing deutlich günstiger als Neuwagen. Zum Preis eines 5ers bekommt man dann halt einen 7er. Zudem ist eine gerichtliche Entscheidung offen, ob Gebrauchtfahrzeuge mit dem Bruttolistenneupreis oder dem Kaufpreis zu versteuern sind.


Also wenn diese Aussage mit der ausstehenden gerichtlichen Entscheidung die 1% Regel betreffen soll hätte ich gerne eine Quelle
Gebannt
Trabulos19. Jul 2017

Den Stuttgarter



Nicht wirklich
wumbo19. Jul 2017

Also wenn diese Aussage mit der ausstehenden gerichtlichen Entscheidung …Also wenn diese Aussage mit der ausstehenden gerichtlichen Entscheidung die 1% Regel betreffen soll hätte ich gerne eine Quelle


Da wurde ich auch hellhörig...
betriebsausgabe.de/mag…03/
Aktenzeichen 9 K 394/10
Im werkswagenverkauf ist es Gang und gebe nicht nach den Listenpreisen sondern nach händlerpreis zu versteuern
Trabulos19. Jul 2017

Den Stuttgarter



Da sind wir selbst schuld, diese Grünen Vollpfosten hätte man einfach nicht wählen sollen.
bei 10.000km/anno braucht man ja wohl echt kaum so ein Auto...
Gebannt
Prato19. Jul 2017

bei 10.000km/anno braucht man ja wohl echt kaum so ein Auto...


Sondern?
masterb222219. Jul 2017

Da wurde ich auch hellhörig... Da wurde ich auch hellhörig... https://www.betriebsausgabe.de/magazin/wenn-der-bruttolistenpreis-fuer-ein-fahrzeug-realitaetsfern-wird-5803/Aktenzeichen 9 K 394/10



Wurde längst entschieden. 1% des Listenpreises bleibt
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text