51°
Privathaftpflicht mit bis zu 15 EUR Überschuss (1 Jahr MVLZ) @ Asstel (Gothaer)
13 Kommentare

Du solltest vielleicht darauf hinweisen, dass es nur für die ersten 444 Besteller 4000 Payback-Punkte gibt. Alle anderen bekommen nur 500 Punkt.

Asstel: never ever.

derchamp

Asstel: never ever.


^das ist natürlich ein ausgesprochen "gutes" Argument.

derchamp

Asstel: never ever.


das sind halt meine Erfahrungen...

derchamp

Asstel: never ever.



Nein, das ist erstmal nur Ablehnung, die wahrscheinlich aus deiner Erfahrung entstanden ist. Wenn du nun deine Erfahrung teilen würdest und deine Ablehnung begründest, wäre der Community vielleicht geholfen.

derchamp

Asstel: never ever.


Ich sag nur, die haben mich ganz schön übern Tisch gezogen mit einem Riestervertrag.

derchamp

Ich sag nur, die haben mich ganz schön übern Tisch gezogen mit einem Riestervertrag.



Sowas überzeugt mich nicht. Ne Begründung deiner Ablehnung ist das auch nicht
Klingt für mich eher nach keine Ahnung (und ausführliche Beratung nötig) haben, dann weils günstig ist oder das Wetter schön war, bei nem reinen Onlineanbieter mit (telefonischer!) Beratung was abschließen und sich dann wundern. Schuld sind wieder mal, wie üblich, alle anderen.

derchamp

Ich sag nur, die haben mich ganz schön übern Tisch gezogen mit einem Riestervertrag.


ok.

Riestervertrag ~ ist doch schon an sich Betrug an d. Bürger.

derchamp

Ich sag nur, die haben mich ganz schön übern Tisch gezogen mit einem Riestervertrag.


Leider wahr! Deal hot.

Muss auch noch kurz meinen Senf zum Thema Asstel beisteuern: Im Juli 2013 Unfallversicherung am Telefon abgeschlossen. Inkl. täglichem Kündigungsrecht. Stand auch so in der Police drin. Im November denke ich, dass ich die eigentlich nicht brauche. Also kündige ich Anfang November die Unfallversicherung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Sechs Wochen später ist noch nichts da. Also telefoniere ich mal nach.

Resultat: Ich solle demnächst eine Bestätigung erhalten. Sei schon auf dem Weg.

Frage ich: Werden dann die letzten 6 Wochen erstattet?
Sie: Nein, weil die Kündigung auf Juli 2014 akzeptiert wurde.
Ich: Aber ich habe doch ein tägliches Kündigungsrecht.
Sie: Aber sie haben das nicht in die Kündigung reingeschrieben.
Ich: Nächstmöglicher Termin ist für mich aber Tag des Eingangs bei Ihnen
Sie: Für uns nicht.

Möglichkeit: Ich soll nochmal kündigen und auf das tägliche Kündigungsrecht hinweisen.

Ich denke ich bin im falschen Film. Also wieder gekündigt. 6 Wochen (!) später die Bestätigung auf den Tag des Eingangs der zweiten Kündigung. Danach Risiko LV gekündigt, weil ich mir im Leistungsfall nicht leisten kann, solche Bearbeitungszeiten hinzunehmen, wenn eine einfache Kündigungsbestätigung so lange braucht. Übrigens hat die Bestätigung hier wieder 6 Wochen gedauert. Sorry, aber hier wird am falschen Ende gespart.

Fazit: Tut euch das nicht an. Ein guter Rat von mir.

Ich habe mit asstel ausgesprochen gute Erfahrungen gemacht. Hatte als Fahrradfahrer einen Unfall mit einem PKW. Dank lackierter Stoßstange waren das gleich 1000 EUR Schaden (ca. 20 Jahresbeiträge).

Ich habe die Forderung abgetreten und es wurde reguliert ohne dass ich je wieder etwas gehört hätte - nur mein Schadensfreiheitsrabatt wurde von 40 auf 20% gekürzt.

Die Erfahrung, dass es bei Asstel mit der Kündigungsbestätigung dauert, die habe ich auch gemacht. Also frühzeitig Termin setzen, um nachfassen zu können.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text