Privathaftpflicht-Versicherung für effektiv 25,58 € im Jahr
30°Abgelaufen

Privathaftpflicht-Versicherung für effektiv 25,58 € im Jahr

33
eingestellt am 6. Apr 2011
Mein erster (ausgefallener) Deal: Auf Groupon läuft noch bis heute Abend als Online-Deal ein Gutschein der Sparkassen Direktversicherung - 15€ zahlen und 40€ beim Abschluss einer Privat-Haftpflichtversicherung abgezogen bekommen.

Habe mir selber schon den Gutschein gesichert - Warum? Ich bin mittlerweile schon 3 Jahre mit meinem Kfz bei der Sparkassen Direktversicherung und bin vollauf zufrieden, insbesondere der Service ist hervorragend sowie auch die günstigen Prämien. Die Beratung war bisher immer echt top - überzeugt euch einfach selber und ruft mal bei der Hotline durch (normale Festnetzkosten) und lasst euch dort das Angebot berechnen.

Gewisse Tarifgruppen werden übrigens auch berücksichtigt, bei mir z.B. der öffentliche Dienst.

Hier mal die Rechnung für einen Single-Haushalt mit Normaltarif:
+ € 50,58€ Privat-Haftpflichtversicherung (Normaltarif)
- € 40,00 Gutschein
+ € 15,00 Preis für Gutschein
= 25,58 € effektiv.

Und hier mal mit dem Bankenmitarbeiter-Tarif

+ € 42,48 Privat-Haftpflichtversicherung (Bankentarif - Versicherung gilt für alle Personen im Haushalt)
- € 40,00 Gutschein
+ € 15 Preis für Gutschein
= 17,48 € effektiv.

Den Groupon Deal hab ich selber eben durch Zufall entdeckt, aber da mein aktueller Vertrag bei der DEVK für etwa 70 € im Jahr in 2 Monaten ausläuft bot sich dieser Deal perfekt an :-)

Ansonsten zum Thema Privat-Haftpflichtversicherung: wer keine hat ist selber Schuld.. meiner Meinung nach Pflicht für jedermann heutzutage.

Der Gutschein ist gültig bis zum 31.12.2011.

-- UPDATE

Leistungsübersicht siehe sparkassendirekt.de/sdi…pdf

Beste Kommentare

Und die Leistungen? Wer seine PHV nach dem Preis aussucht und im Schadensfall keine Leistung erhält, weil die Schadensart auschlossen ist, DER ist selber Schuld...

nicht dabei: forderungsausfall, verlust von fremden schlüsseln (bei mietern gehören die dem vermieter), schäden an ferienwohnungen/hotelzimmern, gefälligkeitshandlungen (umzug etc.).
versicherungsumme ist mit 3mio € an der untersten grenzen.
zusätzlich ohne gutschein anständig teuer, ich würds lassen.

diarrhoe

PHV ist eigentlich überall ziemlich gleich, zumindest die Grundpakete, der Rest ist eh unwichtig.



Den Wert dieses Satzes kann man hervorragend an Deinem Nick ablesen

Ich weiß nicht... Ne Versicherung als Schnappchen zu verticken. Naja, da vergleiche ich doch lieber erstmal anständig. Ich enthalte mich aber meiner Stimme.

33 Kommentare

Wer noch keine hat --> super Preis ...

Nur so null 8 fünf10 kommt man aus seinem Bestandsvertrag ja auch nicht raus!

Für alle die gerade eine brauchen HOT!

Und die Leistungen? Wer seine PHV nach dem Preis aussucht und im Schadensfall keine Leistung erhält, weil die Schadensart auschlossen ist, DER ist selber Schuld...

Verfasser

Naja, die Sparkassen Direktversicherung ist ja nun keine Off-Shore Firma, welche nach einem Jahr wieder vom Markt verschwunden ist.

Der Gutschein ist übrigens bis zum 31.12.2011 gültig und eine Leistungsübersicht findet man hier: sparkassendirekt.de/sdi…pdf

PHV ist eigentlich überall ziemlich gleich, zumindest die Grundpakete, der Rest ist eh unwichtig.
Der Preis ist im ersten Jahr natürlich sehr gut, im 2. sieht's dann schon anders aus. Ich zahl ~35€/anno für meine PHV, lässt sich jetzt so aber nicht online abschließen.
Nen Vergleich mit günstigeren Angeboten gibt's z.B. hier.

Leistungen sind echt DIE Frage! Klickt euch da mal durch und "staunt" was ihr bei annehmbaren Leistungen bezahlen würdet z.B. Zusatzschutz HaftpflichtPlusProtect (u.a. Verzicht auf Selbstbeteiligung und weitere Vorteile - zum Produktverglei oder Schlüsselverlust.

Fehlen tut immer noch z.B. Forderungsausfall, Gefälligkeitsschäden etc.
Geht zum ordentlichen Makler und lasst euch beraten - hier kosten gute bis sehr gute Versicherungen ca. 60 Euro im Jahr

nicht dabei: forderungsausfall, verlust von fremden schlüsseln (bei mietern gehören die dem vermieter), schäden an ferienwohnungen/hotelzimmern, gefälligkeitshandlungen (umzug etc.).
versicherungsumme ist mit 3mio € an der untersten grenzen.
zusätzlich ohne gutschein anständig teuer, ich würds lassen.

Ich weiß nicht... Ne Versicherung als Schnappchen zu verticken. Naja, da vergleiche ich doch lieber erstmal anständig. Ich enthalte mich aber meiner Stimme.

nicht zu vergessen die 150 euro selbstbeteiligung. fürn paar euro mehr gibts genut tarife ohne SB.

diarrhoe

PHV ist eigentlich überall ziemlich gleich, zumindest die Grundpakete, der Rest ist eh unwichtig.



Den Wert dieses Satzes kann man hervorragend an Deinem Nick ablesen

Ich bin bei der Degenia und zahle ca. 50€ pro Jahr für eine Phv OHNE Sb und mit bis zu 10 Mio Deckungssumme und guten Leistungen.
Bei Der Versicherung kostet der Versicherungsfall min. 150€, da ist das 'gesparte' schnell verpufft, ohne SB und mit Schlüsselverlusst sind es dann ca. 85€, da gibt es woanders mehr für weniger, trotz Groupon...

Lightmaker, zufällig wohnhaft in Dresden?
nur so als Frage:
shortnews.de/id/…-an


Also ich zahle bei der "Alten Leipziger" über Degenia.de ebenfalls 50€ und ein paar Zerquetschte (im ÖD). Der Normaltarif ist etwas teurer (~ 56€).
Folgende Leistungen haben mich zu dem Abschluss bewogen:
- 11Mio. Deckungssummer
- Gefälligkeitsschäden bis 10.000€
- Gemietete, geliehende Gegenstände bis 5.000€
- Ausfalldeckung
- Schlüsselverlust bis 30.000€ bei nur 50€ SB
- Schäden an Ferienhäusern/-wohnungen
Wobei ich gerade sehe, dass die Deckungssummen inzwischen auf 15Mio. erhöht wurden.

Die Erhöhung von 11Mio. auf 15Mio. Deckungssumme wurde mir übrigens automatisch gewährt (stand auf meiner letzten Beitragsrechnung).
Achja, natürlich liegt die SB bei 0,00€ (Degenia-Premium-Single).

Eine Privathaftpflicht kann man erst beurteilen, wenn ein oder
zwei Schadenfälle eingetreten sind. Dann stellt sich nämlich heraus,
ob die Versicherung sich grundsätzlich erstmal quer stellt oder auf Zeit spielt. Insofern solange nichts passiert, klar dass du zufrieden bist.

Privathaftpflicht ohne SB gibts überall für 50 Euro pro Jahr (z.B. auch die HUK sehr gut). Deswegen 150 Euro SB lohnt so gut wie nie, da die Betragsersparnis zu gering ist.

Ausfalldeckung ist m.E. unersetzlich, da draußen viele arme Hansel ohne PHV rumlaufen.

Wenn Dich dann so einer schädigt, stehst Du ohne Ausfalldeckung ziemlich dumm da.

Versuch mal einem Nackten in die Taschen zu greifen...

Günstig ja, Leistung beschissen.

Nichtmal eine Forderungsausfalldeckung ist dabei... FINGER WEG

hmm generell find ich die idee super, aber das sparkassenangebot klingt nicht so doll

Ich habe mich dieses Jahr ausführlich mit dem Thema beschäftigt.
Die Leistungen sind das A und O und krass unterschiedlich.
Finanztest testet ja immer wieder.

Die Top3 sind:
Asstel (günstigster Preis für Singles ohne Wohneigentum)
VHV (Top Leistungen)
Haftpflichtkasse Darmstadt.

Wer das Rundum-Sorglos-Paket will, der geht zur Haftpflichtkasse Darmstadt. Top Leistungen - keiner hat bessere. Am besten über Makler abschließen (online geht auch): Den kann man dann im Schadensfall auch nerven...

Asstel hat leider ein paar lästige Selbstbeteiligungen, aber ne Schlüsselversicherung inklusive.

Ich habe mich dieses Jahr ausführlich mit dem Thema beschäftigt.
Die Leistungen sind das A und O und krass unterschiedlich.
Finanztest testet ja immer wieder.

Die Top3 sind:
Asstel (günstigster Preis für Singles ohne Wohneigentum)
VHV (Top Leistungen)
Haftpflichtkasse Darmstadt.
(Die Reihenfolge stellt kein Ranking da).

Wer das Rundum-Sorglos-Paket will, der geht zur Haftpflichtkasse Darmstadt. Top Leistungen - keiner hat bessere. Dafür ist sie auch ein bisschen teuerer. Am besten über Makler abschließen (online geht auch): Den kann man dann im Schadensfall auch nerven...

Asstel hat leider ein paar lästige Selbstbeteiligungen, aber ne Schlüsselversicherung inklusive.

Letztendlich entscheidet die Formulierung über die Regulierung !

ein wohlwollender Vermittler kann in strittigen Fällen Gold wert sein.

Die Jungs und Mädels im Call-Center der Schadensregulierung werden hingegen stets versuchen, die Kosten für das Unternehmen möglichst gering zu halten.

Soviel zum Thema "günstige" Direktversicherer.

Supersocke

Ich habe mich dieses Jahr ausführlich mit dem Thema beschäftigt.Die Leistungen sind das A und O und krass unterschiedlich.Finanztest testet ja immer wieder.Die Top3 sind:(...)Haftpflichtkasse Darmstadt.Wer das Rundum-Sorglos-Paket will, der geht zur Haftpflichtkasse Darmstadt. Top Leistungen - keiner hat bessere. Am besten über Makler abschließen (online geht auch): Den kann man dann im Schadensfall auch nerven...



Jup. Meine PHV habe ich auch gekündigt, nachdem der Beitrag ordentlich erhöht wurde. Bin dann zur Haftpflichtkasse Darmstadt. Spare rund 10 Euro im Jahr bei besserem Leistungsumfang. Zum Verhalten im Schadensfall kann ich (zum Glück) nichts sagen.

Ich kann nur empfehlen sich mal die Seiten oninsurance.de, www.comfortplan.de und/oder geld.de anzusehen.
Nach Eingabe der Daten werden alle Tarife aufgelistet. Diese kann man dann anklicken und miteinander vergleichen...
Und degenia.de nicht vergessen.

Das Problem sind die Leistungen im Detail - und die habe ich mir genau angesehen bis ich zu meinen persönlichen Top3 gekommen bin. Wobei die Asstel ihre Leistungen sprich Selbstbeteiligung nach dem guten Abschneiden in der Finanztest gleich mal verschlechtert hat.

Für die Haftpflichtkasse Darmstadt spricht: Die besten Leistungen zum relativ besten Preis (Preis-/Leistungsverhältnis) plus Hilfe durch Makler. Wobei man den im Schadensfall wohl nur selten bräuchte: Die ganzen Ausschlüsse bei anderen (Gefälligkeiten, geliehene Gegenstände) sind nämlich von Haus aus mitversichert... Forderungsausfalldeckung, Schlüssel, ja sogar bestimmte selbstständige Nebentätigkeiten sind ebenfalls im Leistungspaket enthalten. Außerdem ist die Beitragsstruktur modular, d.h. man kann auch für einen unnötige Sachen weglassen, was den Beitrag senkt.

Hausrat und Unfallversicherung sind bei denen übrigens auch Spitze.
Vor allem ist bei der Hausrat noch ne Fahrradversicherung mit dabei - und grobe Fahrlässigkeit ist mitversichert. Viele Versicherer drücken sich nämlich ums Zahlen, wenn man das Haus bei laufender Waschmaschine verlässt oder ein Fenster gekippt war...

diarrhoe

PHV ist eigentlich überall ziemlich gleich, zumindest die Grundpakete



Also das kann ich ganz und gar nicht bestätigen - weder Preis noch Leistungen noch Preis/Leistungsverhältnis betreffend. Die Angebote sind EXTREM unterschiedlich Ich weiß, wovon ich rede, habe mir erst vor kurzem eine zugelegt.

Supersocke

Ich habe mich dieses Jahr ausführlich mit dem Thema beschäftigt.Die Leistungen sind das A und O und krass unterschiedlich.Finanztest testet ja immer wieder.Die Top3 sind:Asstel (günstigster Preis für Singles ohne Wohneigentum)VHV (Top Leistungen)Haftpflichtkasse Darmstadt.(Die Reihenfolge stellt kein Ranking da).Wer das Rundum-Sorglos-Paket will, der geht zur Haftpflichtkasse Darmstadt. Top Leistungen - keiner hat bessere. Dafür ist sie auch ein bisschen teuerer.



Nicht unbedingt: Über manche Websites erhält man exakt diesen Tarif zum Sonderpreis (mich kostet er nur ca. 28 Euro).

Zur Haftpflichtkasse Darmstadt: Dort führen manche Pflichtverletzungen des Versicherungsnehmers in der Praxis zur kompletten Ablehnung der Versicherungsleistung. Beispiel: Mehrere separat eingetretene Beschädigungen im Keramikwaschbecken in einer Mietwohnung, wenn die Schadensmeldung nicht pflichtgemäß unverzüglich nach jedem Schaden, sondern erst beim Auszug aus der Mietwohnung erfolgt. Der Vermieter muss sich mit seiner Forderung dann direkt an den Mieter wenden.

Zur Sparkassenversicherung, hier als Architektenhaftpflicht, die durch alle Gerichtsinstanzen geht und freiwillig keinerlei Leistung erbringt:
sat1.de/rat…40/

Welche websites sind das, wo man den Sonderpreis ca. 28 Euro bekommt?

Ich komme auf ca. 52,--, sowohl bei der VHV als auch der Darmstädter (10 Mio, keine SB, Forderungsausfall, ansonsten kein schnick-schnack).

haftpflichtsuchender

Ich komme auf ca. 52,--, sowohl bei der VHV als auch der Darmstädter (10 Mio, keine SB



Das ist ein anderer Tarif. Ich rede von 3 Mio. Deckungssumme (das reicht in Deutschland locker aus) und 150 Euro Selbstbeteiligung. Der nennt sich CP-Sondertarif auf comfortplan.de

Das nennt sich dann Äpfel mit Birnen vergleichen. Eine Selbstbeteiligung von 150 Euro finde ich übrigens mehr als happig...

Im Vergleich zur VHV und Darmstädter sparst Du damit 52-28=24 Euro. Wenn Du in sechs Jahren auch nur einen Schaden hast, zahlst Du drauf... (24x6=144 Euro)

Horst Schlaemmer

Das ist ein anderer Tarif. Ich rede von 3 Mio. Deckungssumme (das reicht in Deutschland locker aus) und 150 Euro Selbstbeteiligung. Der nennt sich CP-Sondertarif auf[url=%20http://www.comfortplan.de] http://www.comfortplan.de[/url]


Dafür zahl ich bei Comdirect 19,62 EUR.
Aber eben andere Konditionen als oben...

Verfasser

john3

Zur Haftpflichtkasse Darmstadt: Dort führen manche Pflichtverletzungen des Versicherungsnehmers in der Praxis zur kompletten Ablehnung der Versicherungsleistung. Beispiel: Mehrere separat eingetretene Beschädigungen im Keramikwaschbecken in einer Mietwohnung, wenn die Schadensmeldung nicht pflichtgemäß unverzüglich nach jedem Schaden, sondern erst beim Auszug aus der Mietwohnung erfolgt. Der Vermieter muss sich mit seiner Forderung dann direkt an den Mieter wenden.Zur Sparkassenversicherung, hier als Architektenhaftpflicht, die durch alle Gerichtsinstanzen geht und freiwillig keinerlei Leistung erbringt:[url=http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/video/clips/clip_haus-in-der-grube_169040/]http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/video/clips/clip_haus-in-der-grube_169040/[/url]



Die S-Direkt und die Sparkassenversicherung sind übrigens 2 verschiedene Vereine :-)

Ich empfehle CosmosDirekt.

Im Vergleich: CosmosDirekt / Sparkasse
Personen-/Sachschäden: 3 Mio / 3 Mio
Vermögensschäden: 150.000€ / 30.000€
Mietschäden: 150.000€ / 100.000€
Selbstbeteiligung: ohne SB / 150€
Beitrag: rund 40€ / rund 50€

Wenn man eine Laufzeit von 10 Jahren wählt, zahlt man jährlich rund 35€!
Der Gesetzgeber erlaubt es, jeden Vertrag nach zwei Jahren zu kündigen!
Allerdings sollte man dies bei einer Haftpflicht meiden, da ein ständiger Wechsel des Anbieters zu einer Absage beim zukünftigen Anbieter führen kann.

Studenten zahlen jährlich nur 31,65€

...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text