534°
ABGELAUFEN
[Privatkunden] Peugeot 208 Active PureTech 82 5-Türer, 82 PS 36 Monate für effektiv 92,33€ monatlich ohne Anzahlung
[Privatkunden] Peugeot 208 Active PureTech 82 5-Türer, 82 PS 36 Monate für effektiv 92,33€ monatlich ohne Anzahlung

[Privatkunden] Peugeot 208 Active PureTech 82 5-Türer, 82 PS 36 Monate für effektiv 92,33€ monatlich ohne Anzahlung

Redaktion
Preis:Preis:Preis:3.324€
Zum DealZum DealZum Deal

Ahoi liebe Leute!

So langsam werde ich was Autos und Leasing angeht immer schwächer. Die Preise purzeln wohl mit sinkenden Temperaturen. Letzte Woche hatte ich den Skoda Fabia für 88€ monatlich gepostet. Heute versuch ichs mal mit einer französischen Variante und etwas mehr PS.

Bei deinauto-direkt könnt ihr zur Zeit den Peugeot 208 Active PureTech 82 5-Türer, 60 kW (82 PS) derzeit günstig über 36 Monate leasen. Monatlicher Fixpreis liegt bei 69€. Das Angebot richtet sich an Privatkunden. Sonderzahlung ist nicht von Nöten. Laufleistung liegt jährlich bei 10.000km.

Vergleichspreis: zu selben Konditionen sehr schwer auffindbar - auf Sixt gibts das Modell mit Kilometerleasing für monatlich ca. 140€

------------------------------------------------------------------------------
Gesamtpreis liegt für den Zeitraum bei 3.324€:
36x69€ + 690€ Werksfrachtkosten + 150€ Zulassungskosten = 3.324€ / 36 Monate = 92,33€ monatlich
------------------------------------------------------------------------------

Zu den Keyfacts:

  • monatliche Leasingrate inkl. MwSt.: 69€
  • Farben: Grau, Schwarz, Blau, Orange
  • Sonderzahlung: 0€
  • Laufzeit: 36 Monate
  • Fahrleistung: 10.000km p.a.
  • individuelle Laufzeit und Fahrleistung möglich
  • Lieferzeit: ca. 2 Wochen
  • Zustellung auf Anfrage

Glücklicherweise müsst ihr hier nicht auf zahlreiche Ausstattungsmerkmale wie Klimaanlage, etc. verzichten. Ausstattungsmerkmale:

Klimaanlage, Sound-System mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und USB-Anschluss, 7“-Touch-Display, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Front- und Seiten-Airbags, Multifunktions-Lederlenkrad höhen-/längsverstellbar, Einparkhilfe hinten, elektrisch anklappbare Außenspiegel, ESP und ABS, Metalliclackierung, LED-Tagfahrlicht, u.v.m.

838964.jpg
Der kleine Franzose ist recht umweltfreundlich. Kraftstoffverbrauch (lt. Hersteller) liegt innerorts bei 5,5l und außerorts bei 3,9l. Kombiniert ergibt das 4,5l.

Das Kleingedruckte:
* Ein freibleibendes Angebot eines Händlers in Verbindung mit der akf leasing GmbH, Am Diek 50, 42277 Wuppertal • Listenpreis: 17.070,- € • Leasing-Berechnungsgrundlage: 10.979,- € • Sonderzahlung: 0,- € • Restwert: 9.729,- € • Fahrleistung: 10.000 km p.a. • 690,- € Werksfrachtkosten werden separat berechnet • 150,- € Zulassungskosten werden separat berechnet • Laufzeit: 36 Monate • Leasing mit Restwertabrechnung • Sollzinssatz 0,00 % • eff. Jahreszins 0,00 % • Bonität vorausgesetzt • Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. • Fahrzeuge mit Firmenzulassung • Abbildung ist beispielhaft und zeigt Sonderausstattung • Limitiertes Angebot • Eingabefehler, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten • Weitere Informationen erhalten Sie unter der kostenlosen Hotline 0800 4994499.

Beste Kommentare

Liegt hier nicht der Haken?


Leasing mit Restwertabrechnung

Lingevor 9 m

woher soll ich ohne Preisvergleich wissen das der Deal gut oder schlecht ist ? Ist das hier das Tal der Ahnungslosen?



Dresden?
42 Kommentare

Liegt hier nicht der Haken?


Leasing mit Restwertabrechnung

woher soll ich ohne Preisvergleich wissen das der Deal gut oder schlecht ist ? Ist das hier das Tal der Ahnungslosen?

Verfasser Redaktion

italien0123vor 4 m

Liegt hier nicht der Haken? Leasing mit Restwertabrechnung


Haken? Leasing mit Restwertabrechnung kann für den Abnehmer sowohl positiv als auch negativ ausfallen. Gilt aber ebenso für das Kilometerleasing.

Beim kalkulierten Restwert wäre ich vorsichtig, so riesig beliebt ist das Modell nicht und es gibt hohe Neuwagen Rabatte. Ob der dann in drei Jahren noch knapp 10.000€ bringt?

Verfasser Redaktion

Lingevor 7 m

woher soll ich ohne Preisvergleich wissen das der Deal gut oder schlecht ist ? Ist das hier das Tal der Ahnungslosen?


Als Vergleich: die gleiche Variante gibts bei Sixt ab ca. 140€ monatlich zu gleichen Leistungen

dani.chiivor 6 m

Haken? Leasing mit Restwertabrechnung kann für den Abnehmer sowohl positiv als auch negativ ausfallen. Gilt aber ebenso für das Kilometerleasing.


Für mich ist das ein Haken. Da ich das Risiko trage den Restwert nicht zu erreichen. Das kann ich auch nicht beeinflussen. Beim Kilometerleasing kann mir der Punkt egal sein.
Bearbeitet von: "italien0123" 5. Okt 2016

Lingevor 9 m

woher soll ich ohne Preisvergleich wissen das der Deal gut oder schlecht ist ? Ist das hier das Tal der Ahnungslosen?



Dresden?

Vergleichspreis: recht schwierig - zu gleichen Konditionen erhält man den Peugeot bei SIxt für monatlich ca. 140€.

Bitte unbedingt den Deal editieren. Sind natürlich keine vergleichbaren Konditionen, da es sich hier um Restwertleasing handelt und bei Sixt um Kilometerleasing!

Lingevor 25 m

woher soll ich ohne Preisvergleich wissen das der Deal gut oder schlecht ist ? Ist das hier das Tal der Ahnungslosen?


Wer hat hier schon wieder Null gewählt ?!

BGH ZUM KFZ-LEASING-VERTRAG MIT RESTWERTABRECHNUNGEine verbraucherfreundliche Entscheidung des Bundesgerichtshofs ist bei einer Vielzahl von Leasingverträgen mit Restwertleasing zu berücksichtigen. Nach dem BGH-Urteil vom 09.05.2001 - VIII ZR 208/ 00 (MDR Heft 15/2001, Seite R 18 und Betriebs-Berater 2001, 137 hat der BGH beim Kfz- Leasing eine besondere Klausel zur Restwertabrechnung für unwirksam erklärt.
Ein Autoleasingvertrag mit Restwertabrechnung enthielt auf der Vorderseite unter anderem Angaben zu Laufzeit, Gesamtfahrleistung, monatlichen Leasingraten, Sonderzahlung und dem kalkulierten Restwert. In den mehrseitigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) war unter anderem eine Klausel enthalten, wonach der Leasingnehmer nach Beendigung der Vertragslaufzeit dem Leasinggeber die Differenz zwischen kalkuliertem und erzielbarem Restwert zu erstatten habe. In dem vom Oberlandesgericht Dresden und sodann vom Bundesgerichtshof zu entscheidenden Fall gab der Leasingnehmer den Wagen wie vereinbart zurück. Die im Vertrag angegebene Gesamtfahrleistung war nicht erreicht. Die Leasinggesellschaft erzielte jedoch nur einen knapp 7.000 Euro unter dem kalkulierten Restwert liegenden Kaufpreis. Diese Differenz forderte sie nunmehr vom Leasingnehmer. Der Bundesgerichtshof hielt den Anspruch der Leasinggesellschaft für unbegründet. Der Angabe des Restwertes auf der ersten Seite des Leasingvertrages war eine ausdrückliche Übernahme einer Restwertgarantie durch den Leasingnehmer nicht zu entnehmen. Dies ergab sich erst aus dem Kleingedruckten auf den Folgeseiten. Darin sahen die Karlsruher Richter einen Verstoß gegen das Gebot der transparenten Vertragsgestaltung, die es dem Vertragspartner ermöglichen soll, dem Vertragstext selbst seine Hauptpflichten entnehmen zu können, ohne zuvor das Kleingedruckte studiert zu haben.
Ferner trug die hervorgehobene Aufnahme der Gesamtfahrleistung des Fahrzeuges zusätzlich zur Verwirrung des Leasingnehmers bei. Bei einem Autoleasingvertrag mit Restwertabrechnung ist die Gesamtfahrleistung nämlich unerheblich.der Kunde konnte auf Grund der Vertragsgestaltung davon ausgehen, dass der angegebene kalkulierte Restwert in jedem Fall dann erzielt werden könne, wenn er die angegebene Gesamtfahrleistung nicht überschreitet.

Mehr hierzu bei: finanztip.dehttp//ww…ng/

Sowas mit 30.000 km/a wäre cool

Dealpreis 92,33 p. M. , da 690€ Werksfrachtkosten + 150€ Zulassungskosten zu zahlen sind

Finger weg. Restwertleasing kann sehr teuer werden, Google hilft. Wenn Leasing dann nur Kilometerabrechnung.

Verfasser Redaktion

Elchfreakvor 14 m

Dealpreis 92,33 p. M. , da 690€ Werksfrachtkosten + 150€ Zulassungskosten zu zahlen sind


Angepasst, danke

Zum Restwertleasing...
autobild.de/art…tml

Kurz gesagt: Besser nicht!

hatte den wagen geleast. holt euch den nicht!! absoluter eimer!!! das fahrverhalten verursacht kotzreiz.

martin148vor 48 m

Dresden?


Vollpfosten?

Cyberman_007vor 7 m

Vollpfosten?



was ist bei dir verkehrt? oder warst du am Montag zu lang in der Kälte?
Bearbeitet von: "martin148" 5. Okt 2016

Erwähnt werden sollte eventuell noch, das es sich hier um einen 3-Zylinder handelt.
Günstig für die Schadstoffwerte (günstige Kfz-Steuer), aber wird wohl etwas lauter oberhalb 120 km/h.
Kann ich selber bislang nicht bestätigen, hab selber aber einen 2008 mit dem 130 PS Benziner (ebenfalls 3-Zylinder aber mit 6-Gang Schaltung).
Da aber erst seit knapp 4 Wochen und bislang ohne Autobahnfahrt, kann ich das mit der Lautstärke bei höheren Drehzahlen weder bestätigen noch dementieren.

Prei ist gut, aber da hole ich mir doch lieber einen zuverlässigen Toyota oder VW aus anderen Deals. Das Auto muss man nach dem Leasing zurückgeben oder gibt es dann einen günstigen Kaufpreis?

[quote=elmarausa]restwert im vergleich 2000€ zu hoch angesetzt

suchen.mobile.de/fah…ml=[/quote]

und wenn dann ne Modellpflege kommt sackt der Restwert noch weiter ab!

Perfekt als Gästeklo

xsjochenvor 2 h, 7 m

Beim kalkulierten Restwert wäre ich vorsichtig, so riesig beliebt ist das Modell nicht und es gibt hohe Neuwagen Rabatte. Ob der dann in drei Jahren noch knapp 10.000€ bringt?



Mit Tageszulassung für 11K gekauft


Deshalb ist der angegebene Restwert nicht realistisch,

mit "Bonuszahlung" muß gerechnet werden
Bearbeitet von: "AR99" 5. Okt 2016

Gekauft fürs Büro

italien0123vor 2 h, 31 m

Liegt hier nicht der Haken? Leasing mit Restwertabrechnung


Das es mit 82 noch dazu französischen PS der gemeine deutsche Mydealzer nicht mal bis zur Toreinfahrt schafft, vom Bäcker gar nicht zu reden...

Restwertleasing = autocould

AR99vor 24 m

Mit Tageszulassung für 11K gekauft Deshalb ist der angegebene Restwert nicht realistisch,mit "Bonuszahlung" muß gerechnet werden



Wer nicht flüssig ist, sollte mal einen günstigen Kredit gegenrechnen.Bei Check 24 gibt es Neuwagenkredite mit unbegrenzter Sondertilgung ab 2,2% p.a. (bei 84 Monaten Laufzeit und 11k€ Kreditsumme sind das ~140€/Monat).
Man kann den Kredit also jederzeit komplett ablösen , sobald man das Auto verkauft hat, und bleibt voll flexibel.
Wenn man das Auto nach der gewünschten Nutzungszeit nicht zum Zielpreis verkauft bekommt, zahlt man die monatliche Rate einfach weiter, bis es irgendwann mal klappt.

@Mills : Habe den Peugeot 3008 mit 165 französischen Diesel PS plus Automatik - bei Nässe drehen ab ca 60 km/h die Vorderräder nicht mehr durch, wenn man mal richtig Gas gibt.....Beschleunigungsgefühl vergleichbar mit Ami V8
Bearbeitet von: "Steve096" 5. Okt 2016

Harbrommevor 2 h, 31 m

Erwähnt werden sollte eventuell noch, das es sich hier um einen 3-Zylinder handelt.Günstig für die Schadstoffwerte (günstige Kfz-Steuer), aber wird wohl etwas lauter oberhalb 120 km/h.Kann ich selber bislang nicht bestätigen, hab selber aber einen 2008 mit dem 130 PS Benziner (ebenfalls 3-Zylinder aber mit 6-Gang Schaltung).Da aber erst seit knapp 4 Wochen und bislang ohne Autobahnfahrt, kann ich das mit der Lautstärke bei höheren Drehzahlen weder bestätigen noch dementieren.



Hab genau den Gleichen Wagen wie im Deal beschrieben, der ist nicht nur Laut - die Geräusche sind einfach ekelig. Er beschleunigt knackig im Ersten - Das wars dann aber auch. Auf der Autobahn braucht man Oropax und auf jeden Fall Reisetabletten für die Stadt. Bei jedem Gangwechsel wird man einmal im Sitz vor und zurück gejagt. Jeder 20-30 Jahre alte Polo 86c fährt sich besser als dieser Schrott.

thequillavor 34 m

Hab genau den Gleichen Wagen wie im Deal beschrieben, der ist nicht nur Laut - die Geräusche sind einfach ekelig. Er beschleunigt knackig im Ersten - Das wars dann aber auch. Auf der Autobahn braucht man Oropax und auf jeden Fall Reisetabletten für die Stadt. Bei jedem Gangwechsel wird man einmal im Sitz vor und zurück gejagt. Jeder 20-30 Jahre alte Polo 86c fährt sich besser als dieser Schrott.



Und wieso hast du ihn dann gekauft? Einfach mal blind ohne Probefahrt zugeschlagen?
Ist ja nicht so das es in dem Preissegment keine Alternativen gäbe.
Und glaub mir, einen Polo aus der Zeit um 1985-89 (nicht das Coupé) möchtest du nicht fahren.
Ich durfte mich während der Ausbildung und kurz danach damit herumplagen (ca. 100.000 km, davon 60% Autobahn mit 45 PS).
Aber einen VW würde ich eh nicht mehr kaufen und die Gründe dafür liegen schon deutlich länger zurück wie der aktuelle Dieselskandal, so hat halt jeder seine Präferenzen.

Harbrommevor 12 m

Und wieso hast du ihn dann gekauft? Einfach mal blind ohne Probefahrt zugeschlagen?Ist ja nicht so das es in dem Preissegment keine Alternativen gäbe.Und glaub mir, einen Polo aus der Zeit um 1985-89 (nicht das Coupé) möchtest du nicht fahren.Ich durfte mich während der Ausbildung und kurz danach damit herumplagen (ca. 100.000 km, davon 60% Autobahn mit 45 PS).Aber einen VW würde ich eh nicht mehr kaufen und die Gründe dafür liegen schon deutlich länger zurück wie der aktuelle Dieselskandal, so hat halt jeder seine Präferenzen.



Der 86c war mein erstes Auto
Hab den Wagen tatsächlich blind genommen. Ein Jahr Leasing mit Vollkaskoversicherung für 120 im Monat. Ohne jegliche Anzahlungen und versteckten Kosten. Brauchte dringend und billig ein Auto vor einem Jahr, da kam der Peugeot gelegen. Bin jetzt umgestiegenauf einen '13er Megane und mehr als glücklich damit. Freitag geht der Peugeot zurück zum Freundlichen!

Will nur unterstreichen, dass man spätestens nach ein paar Wochen NULL Freude an dem Wagen hat.

thequillavor 13 m

Der 86c war mein erstes Auto :DHab den Wagen tatsächlich blind genommen. Ein Jahr Leasing mit Vollkaskoversicherung für 120 im Monat. Ohne jegliche Anzahlungen und versteckten Kosten. Brauchte dringend und billig ein Auto vor einem Jahr, da kam der Peugeot gelegen. Bin jetzt umgestiegenauf einen '13er Megane und mehr als glücklich damit. Freitag geht der Peugeot zurück zum Freundlichen!Will nur unterstreichen, dass man spätestens nach ein paar Wochen NULL Freude an dem Wagen hat.



So spielt das Leben, ich hab die letzten gut 2 Jahre Renault gefahren und der war mir zu weich gefedert (Captur 120 PS Automatik) und hab jetzt seit einem Monat den 2008 von Peugeot (wollte eigentlich nen Automatik, aber das Angebot für den Wagen war zu verlockend) und bin mehr als zufrieden. Der Megane ist aber auch eine Fahrzeugklasse höher (Golf-Klasse).
Ist aber generell eine gute Idee das Auto mit vergleichbarer Motorisierung probezufahren.
Ausstattung/Verarbeitung mag zwar gleich sein, aber die Motorbaureihen unterscheiden sich dann doch teils drastisch.

10.000km...meh

martin148vor 5 h, 15 m

blubb blubb


hast recht, Amöbe kommt eher hin bei euch primitiven Typen

4 Wochen als Leihwagen von Europecar gehabt, gleicher Motor.
- Viel zu lahm.
- Viel Autobahn, Durchschnittsverbrauch 10,5 L.
- Motor+Getriebe: Verkehrsberuhigter Bereich (4-7 kmh): Entweder mit hoppeln im 1 Gang oder schön mit viel Kupplung fahren (nicht gerade Kupplungsfreundlich).

Restwert-Leasing: Absolut nicht zu empfehlen!

Bearbeitet von: "xsadfjkqop" 5. Okt 2016

Cyberman_007vor 28 m

hast recht, Amöbe kommt eher hin bei euch primitiven Typen



WOW...hast kurz im Schulbuch nachgeschlagen?
ich kann dir nur sagen, ich finde es peinlich was in meiner Heimatstadt da alles verkehrt läuft!

aber schön wie sehr du wieder dieses Klischee bestätigst

dani.chiivor 11 h, 57 m

Haken? Leasing mit Restwertabrechnung kann für den Abnehmer sowohl positiv als auch negativ ausfallen. Gilt aber ebenso für das Kilometerleasing.



Also die Aussage ist "Auch Leasing mit Kilometerleasing kann ... positiv als auch negativ ausfallen."

Hi, kannst Du mir bitte mal erklären wie Du das in Bezug auf das Km-Leasing meinst?

Ich verstehe den Sinn dieser Aussage nicht.

Restwertleasing, bloß nicht! Meine Mutter ist mal mit so etwas am Ende des Leasingvetrages tierisch von einem Händler über den Tisch gezogen worden! Wenn Leasing unbedingt sein muss, weil man für verhältnismäßig kleinen Raten einen neuen Wagen fahren will, dann nur Kilometerleasing!

backfisch98vor 8 h, 36 m

am Ende des Leasingvertrages


Bei Restwertleasing wirst Du eigentlich schon vor Beginn des Leasingvertrages über den Tisch gezogen. Nämlich indem Dir vorgegaukelt wird, dass Du mit scheinbar (viel zu) niedrigen Raten eine ebenso scheinbar (viel zu) niedrig angesetzte Wertminderung abstotterst. Dadurch ergibt sich im Umkehrschluss am Ende der Laufzeit natürlich ein viel zu hoch angesetzter Restwert - und jeder Cent, den Du vorher bei den Raten angeblich eingespart hast, wird dann in einer Summe fällig. Klingt nicht nach einem guten Geschäft, oder?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text