Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Privatleasing] Renault Clio 4 Limited 2018 TCe (75 PS) für mtl. 99€ (brutto), 60 Monate, 10.000 km/Jahr [Tageszulassung]
461° Abgelaufen

[Privatleasing] Renault Clio 4 Limited 2018 TCe (75 PS) für mtl. 99€ (brutto), 60 Monate, 10.000 km/Jahr [Tageszulassung]

30
aktualisiert 22. Mai (eingestellt 22. Mai)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Wer noch einen Gebrauchtwagen rumzustehen hat, kann den Clio auch für mtl. 69€ bei Inzahlungnahme des Altfahrzeugs leasen! Die Konditionen sehen dann folgendermaßen aus:

  • Leasingrate: mtl. 69€ (brutto) bei Inzahlungnahme
  • Bereitstellungskosten: 799€ (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 69 € x 60 Monate + 799€ = 4.939€ (eff. 82,32€ / Monat)
Nach dem Fiat gestern, gibt es heute ein neues Privatleasing-Angebot vom Autohaus König für den Renault Clio 4 Limited 2018 TCe (75 PS) mit Schaltung.

Zu den Konditionen: Bei einer Laufzeit von 60 Monaten und einer Fahrleistung von 10.000 km im Jahr müsst ihr monatlich 99€ (brutto) auf den Tisch legen. Die Bereitstellungskosten liegen außerdem bei 799€.

Zwar sind 60 Monate nicht gerade die attraktivste Laufzeit beim Leasing, da ihr relativ lange an den Wagen gebunden seit, jedoch zahlt ihr im aktuellen Vergleich mtl. 106€ bei gleich langer Laufzeit. Leasing- & Gesamtkostenfaktor liegen beim Königangebot bei 0,63 bzw. 0,72. Die Werte sind nicht ganz so aussagekräftig wie sonst, da das Auto als Tageszulassung eigentlich einen geringeren Listenpreis hat und wir für die Berechnung von LF & GF den Bruttolistenpreis (UVP) heranziehen.

1382684.jpg
  • Bruttolistenpreis: 15.639,00 €
  • Laufzeit: 60 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr
  • Leasingrate: 99€ / Monat
  • Bereitstellung: 799€
---------------------------------------
Gesamtkosten = 99€ x 60 Monate + 799€ = 6.739,00€ (eff. 112,32€ / Monat)

Ausstattung und Fahrzeugmerkmale:
  • Renault Clio 4 Limited 2018 TCe (54 kW, 75 PS)
  • Benzin
  • Schaltung
  • Tageszulassung
  • u.a. 5-Türen, Klimaanlage, Audiosystem R&GO (2 x 20 W) mit Smartphone-Anbindung, LED-Tagfahrlicht, Lederlenkrad, elektrische Fensterheber vorne, 15-Zoll-Stahlräder mit Radabdeckungen Lagoon, Zentralverriegelung mit Keycard, Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar, ISOFIX-Halterungen auf den hinteren Außenplätzen, Außenspiegel farblich abgesetzt, Armaturenbrett und Türverkleidungen Soft in Schwarz, Außenlook-Paket Chrom, Fahrersitz und Lenkrad höhenverstellbar, Ganzjahresräder

Gut zu wissen:
  • Sind andere Laufzeiten & Fahrleistungen möglich? Ja, diese werden mit dem Autohaus direkt ausgehandelt.
  • Optional: 49€ mtl. für Vollkasko & Haftpflichtversicherung, König-Werkstattservice 20€ mtl. inkl. Garantie
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
SönmezReis22.05.2019 11:31

Durch den Turbo, hat man halt guten Drehmoment. :-)



Test von ADAC aus 2015, bin nicht sicher, ob das der gleiche Motor ist:
"Für die getestete Ausstattungsvariante „Dynamique“ stellt das 1,2-Liter-Benzinaggregat mit einer Leistung von 74 PS und einem Drehmoment von 107 Nm die Basismotorisierung dar. Überzeugen kann der Clio damit jedoch weder bei den Fahrleistungen noch im ADAC EcoTest. Obwohl der Kleinwagen nur 1,1 Tonnen auf die Waage bringt, ist der Motor damit überfordert und besitzt kaum Durchzugskraft - die Elastizitätswerte fallen in den beiden größten Gängen nur mäßig aus. Gleichzeitig liegt der im EcoTest ermittelte Durchschnittsverbrauch mit 6,1 Liter pro 100 Kilometer im Klassenvergleich recht hoch..."
30 Kommentare
75 PS??? Da hat das Bobbycar meines Sohnes ja mehr
csadu22.05.2019 11:27

75 PS??? Da hat das Bobbycar meines Sohnes ja mehr


Durch den Turbo, hat man halt guten Drehmoment. :-)
Was passiert, wenn die Kiste nach 58 Monaten einen Motorschaden hat ?
Als Leasingnehmer bin ich zwar Nutzer aber nicht Besitzer des Autos, wer kommt in so einem Fall für den Schaden auf ?
SönmezReis22.05.2019 11:31

Durch den Turbo, hat man halt guten Drehmoment. :-)



Test von ADAC aus 2015, bin nicht sicher, ob das der gleiche Motor ist:
"Für die getestete Ausstattungsvariante „Dynamique“ stellt das 1,2-Liter-Benzinaggregat mit einer Leistung von 74 PS und einem Drehmoment von 107 Nm die Basismotorisierung dar. Überzeugen kann der Clio damit jedoch weder bei den Fahrleistungen noch im ADAC EcoTest. Obwohl der Kleinwagen nur 1,1 Tonnen auf die Waage bringt, ist der Motor damit überfordert und besitzt kaum Durchzugskraft - die Elastizitätswerte fallen in den beiden größten Gängen nur mäßig aus. Gleichzeitig liegt der im EcoTest ermittelte Durchschnittsverbrauch mit 6,1 Liter pro 100 Kilometer im Klassenvergleich recht hoch..."
deronkel2722.05.2019 11:34

Was passiert, wenn die Kiste nach 58 Monaten einen Motorschaden hat ?Als …Was passiert, wenn die Kiste nach 58 Monaten einen Motorschaden hat ?Als Leasingnehmer bin ich zwar Nutzer aber nicht Besitzer des Autos, wer kommt in so einem Fall für den Schaden auf ?



Antwort = bei so langer Haltedauer einen Wagen mit mindestens gleichlanger echter Vollgarantie
leasen/finanzieren (KIA, Hyundai)! Hier hast Du bestenfalls eine aufpreispflichtige eingeschränkte
Anschlussgarantie.....
(Koenig hatte den gleichen Wagen Anfang diesen Jahres i.Ü. für Gewerbetreibende/auf 12 Monate
für 49,- Euro, bzw. auch 59,- Euro monatliche Rate rausgehauen)
deronkel2722.05.2019 11:34

Was passiert, wenn die Kiste nach 58 Monaten einen Motorschaden hat ?Als …Was passiert, wenn die Kiste nach 58 Monaten einen Motorschaden hat ?Als Leasingnehmer bin ich zwar Nutzer aber nicht Besitzer des Autos, wer kommt in so einem Fall für den Schaden auf ?



So pauschal kann man das denke ich gar nicht sagen. Solltest du vorab mit dem Leasinggeber besprechen, also König. Siehe auch hier.
Man muss sich über seine Lebensumstände = Bedarf an Auto schon seeehr sicher sein, wenn man sich für eine so lange Zeit auf einen sagen wir mal freundlich formuliert, einfach ausgestatteten und schwach motorisierten und von der Größe eingeschränkten Wagen festlegen will und dann damit leben muss (auch wenn irgendwann in diesem langen Zeitraum Bedarfs-Änderungen/oder geänderte Bedarfs-Wünsche auftreten sollten)
csadu22.05.2019 11:40

Test von ADAC aus 2015, bin nicht sicher, ob das der gleiche Motor …Test von ADAC aus 2015, bin nicht sicher, ob das der gleiche Motor ist:"Für die getestete Ausstattungsvariante „Dynamique“ stellt das 1,2-Liter-Benzinaggregat mit einer Leistung von 74 PS und einem Drehmoment von 107 Nm die Basismotorisierung dar. Überzeugen kann der Clio damit jedoch weder bei den Fahrleistungen noch im ADAC EcoTest. Obwohl der Kleinwagen nur 1,1 Tonnen auf die Waage bringt, ist der Motor damit überfordert und besitzt kaum Durchzugskraft - die Elastizitätswerte fallen in den beiden größten Gängen nur mäßig aus. Gleichzeitig liegt der im EcoTest ermittelte Durchschnittsverbrauch mit 6,1 Liter pro 100 Kilometer im Klassenvergleich recht hoch..."


Also der hier hat 0,9 Hubraum, und 107Nm ist zu wenig für einen Turbo.


Ich wollte damit nur sagen, für das tägliche von A nach B ist das okay. Mehr auch nicht, die Motoren finde ich selber nicht besonderes berrauschend. Bin einen Capture 130Tce gefahren und das war schon "Okay" .Man muss halt aber auch sehen, was man zahlt.
fra_pe22.05.2019 12:36

Kommentar gelöscht



Es kommt wie immer auf den Anwendungszweck an.
Die Karre kostet laut Homepage 11.339,-€ Da fallen mir kaum noch Argumente fürs Leasing ein.
Zähler manipulierbar?
csadu22.05.2019 11:40

Test von ADAC aus 2015, bin nicht sicher, ob das der gleiche Motor …Test von ADAC aus 2015, bin nicht sicher, ob das der gleiche Motor ist:"Für die getestete Ausstattungsvariante „Dynamique“ stellt das 1,2-Liter-Benzinaggregat mit einer Leistung von 74 PS und einem Drehmoment von 107 Nm die Basismotorisierung dar. Überzeugen kann der Clio damit jedoch weder bei den Fahrleistungen noch im ADAC EcoTest. Obwohl der Kleinwagen nur 1,1 Tonnen auf die Waage bringt, ist der Motor damit überfordert und besitzt kaum Durchzugskraft - die Elastizitätswerte fallen in den beiden größten Gängen nur mäßig aus. Gleichzeitig liegt der im EcoTest ermittelte Durchschnittsverbrauch mit 6,1 Liter pro 100 Kilometer im Klassenvergleich recht hoch..."



Das war noch der "alte" Clio, 4 Zylinder ... was ein Koffer, zeiht wahrlich keine Wurst vom Teller ...

Der noch aktuelle hat 3 Zylinder ....
Nichts desto trotz, wer sich den Wagen 5 Jahre ans Bein bindet hat die Kontrolle beim leasen verloren. Dazu kommt, dass im Herbst der Clio V auf den Markt kommt ..

heise.de/aut…tml


Wer will dann noch so lange mit einem Vorgängermodell rumgurken ?
Prakstuhl22.05.2019 14:45

Zähler manipulierbar?


Ja. Du musst dir einen Neodym Magneten mindestens 10x10 cm auf den Tacho legen
deronkel2722.05.2019 11:34

Was passiert, wenn die Kiste nach 58 Monaten einen Motorschaden hat ?Als …Was passiert, wenn die Kiste nach 58 Monaten einen Motorschaden hat ?Als Leasingnehmer bin ich zwar Nutzer aber nicht Besitzer des Autos, wer kommt in so einem Fall für den Schaden auf ?


Als Leasingnehmer bist du Besitzer aber nicht Eigentümer.
Für einen Schaden außerhalb der Garantie kommt natürlich der Leasingnehmer auf. -> vollkasko ist da natürlich Pflicht

Deswegen auf jeden Fall eine Garantieverlängerung für die komplette Dauer abschließen. Kostet meist um 150-200€ oder halt ein Auto suchen mit längerer Garantie. Hyundai, Kia, Opel(?)
Avatar
GelöschterUser519381
csadu22.05.2019 11:40

Test von ADAC aus 2015, bin nicht sicher, ob das der gleiche Motor …Test von ADAC aus 2015, bin nicht sicher, ob das der gleiche Motor ist:"Für die getestete Ausstattungsvariante „Dynamique“ stellt das 1,2-Liter-Benzinaggregat mit einer Leistung von 74 PS und einem Drehmoment von 107 Nm die Basismotorisierung dar. Überzeugen kann der Clio damit jedoch weder bei den Fahrleistungen noch im ADAC EcoTest. Obwohl der Kleinwagen nur 1,1 Tonnen auf die Waage bringt, ist der Motor damit überfordert und besitzt kaum Durchzugskraft - die Elastizitätswerte fallen in den beiden größten Gängen nur mäßig aus. Gleichzeitig liegt der im EcoTest ermittelte Durchschnittsverbrauch mit 6,1 Liter pro 100 Kilometer im Klassenvergleich recht hoch..."


Ist ein anderer Motor, dürfte der D4F sein, den gab es schon im Clio 3 und sogar später im 2er wenn ich mich nicht irre, hier ist der neuere Dreizylinder drin. Mal davon abgesehen war der D4F aber solider Motor, nur halt nix für lange Touren auf der Autobahn. Auf 160 bis 170 hat man den zwar auch bekommen, durch die kurze Übersetzung war er dann aber schon ab 120 enorm laut und auf Dauer einfach nervig, in der Stadt und Landstraße aber günstig und völlig ausreichend.
Es sollte sich jeder die Frage stellen, ob man sich bei einem Geschäft mit hohem Wert auf einen Partner einlassen sollte, der so schlecht beleumundet ist, wie eben dieser.
Hatte den Peugeot 208(?) (das Sixt Angebot) für 1 Jahr mit 85PS Sauger und ich war froh die Gurke (rein auf den Motor bezogen) abzugeben.

60 Monate ist sowohl subjektiv als auch objektiv zu lang.
5 Türer ? Wo sollen die denn sein, oder ist das falsche Auto abgebildet?
Wojcie22.05.2019 20:51

5 Türer ? Wo sollen die denn sein, oder ist das falsche Auto abgebildet?


Sorry, habe die Türgriffe jetzt erst im Video erkannt, auf dem Foto leider nicht zu erkennen
schmuttenpetah22.05.2019 20:43

Hatte den Peugeot 208(?) (das Sixt Angebot) für 1 Jahr mit 85PS Sauger und …Hatte den Peugeot 208(?) (das Sixt Angebot) für 1 Jahr mit 85PS Sauger und ich war froh die Gurke (rein auf den Motor bezogen) abzugeben.60 Monate ist sowohl subjektiv als auch objektiv zu lang.


Nope es bleibt bei subjektiv zumindest, wenn es nur um ein Stadtauto geht, da brauchts nicht mehr PS
Angebot vielleicht ok. Aber der Händler ist absolut Sch... Die letzte Aktion mitgenommen. Fahrzeug ist seit dem 21.03. beim Händler. Bisher kriegen die es nicht gebacken das Fahrzeug zuzulassen und mir ein Termin zur Abholung zu nennnen.
Also finger Weg
HI, möchte mir auch endlich mein erstes Auto zulegen (m,27). Bin mir noch unsicher ob leasen oder kaufen.
Korrigiert mich, wenn ich was übersehe...aber ist Leasing nicht viel günstiger als kaufen?
z.B der Seat Leon oder der Clio hier gibt es für 99 Euro monatlich.
Kaufe ich diese Autos zahl ich mindestens 14.000 Euro. Eher mehr!
Ich müsste das Teil also 12 Jahre fahren um die gleichen monatlichen Kosten zu haben, vorausgesetzt man verkauft es nicht.
Ab 2030 sind die dann doch eh nix mehr wert, wenn die Politik gerade mit Gewalt Elektro antreibt.

Und jetzt wurden die ganzen Kosten für Verschleiß, Wartung, Inspektionen, Reifen noch nicht berücksichtigt. Da kommen in 12 Jahren ja LOCKER 5000 Euro noch oben drauf.
Sollte man alle 2-3 Jahre ein neues Leasing Angebot für 99 Euro wahrnehmen, ist man doch besser dran?

Klärt mich auf...überseh ich was?
Majestic_23.05.2019 09:11

HI, möchte mir auch endlich mein erstes Auto zulegen (m,27). Bin mir noch …HI, möchte mir auch endlich mein erstes Auto zulegen (m,27). Bin mir noch unsicher ob leasen oder kaufen.Korrigiert mich, wenn ich was übersehe...aber ist Leasing nicht viel günstiger als kaufen?z.B der Seat Leon oder der Clio hier gibt es für 99 Euro monatlich. Kaufe ich diese Autos zahl ich mindestens 14.000 Euro. Eher mehr!Ich müsste das Teil also 12 Jahre fahren um die gleichen monatlichen Kosten zu haben, vorausgesetzt man verkauft es nicht.Ab 2030 sind die dann doch eh nix mehr wert, wenn die Politik gerade mit Gewalt Elektro antreibt.Und jetzt wurden die ganzen Kosten für Verschleiß, Wartung, Inspektionen, Reifen noch nicht berücksichtigt. Da kommen in 12 Jahren ja LOCKER 5000 Euro noch oben drauf.Sollte man alle 2-3 Jahre ein neues Leasing Angebot für 99 Euro wahrnehmen, ist man doch besser dran?Klärt mich auf...überseh ich was?


Ja, du übersiehst den Preis den du bar bezahlen müsstest.

21788721-pht3w.jpg
dante45323.05.2019 11:27

Ja, du übersiehst den Preis den du bar bezahlen müsstest. [Bild]


Aber auf den Barpreis kommen doch Reparaturen, Wartungen, Reifensätze dazu. Auf 8-10 Jahre ist das ein Batzen! Bei nem Neuen den mal alle 2 Jahre abgibt fällt das doch weg?
Bearbeitet von: "Majestic_" 23. Mai
Majestic_23.05.2019 15:10

Aber auf den Barpreis kommen doch Reparaturen, Wartungen, Reifensätze …Aber auf den Barpreis kommen doch Reparaturen, Wartungen, Reifensätze dazu. Auf 8-10 Jahre ist das ein Batzen! Bei nem Neuen den mal alle 2 Jahre abgibt fällt das doch weg?


Die Leasingdauer beträgt 5 Jahre, in denen man insgesamt € 6.739,- zahlt. Wenn Du das Fahrzeug bar bezahlst, bekommst Du ihn für € 11.339,-. In beiden Fällen musst Du Verschleiß und eventuelle Reparaturen außerhalb der Garantie selbst aufkommen. Wenn das Auto dann nach 5 Jahren mit nicht mehr als 50.000km auf der Uhr noch mehr wert ist als die Differenz von € 4.600,-, dann war der Kauf günstiger. Behält man das Auto, spart man in der Regel noch mehr, da der jährliche Wertverlust sinkt. Gleiches gilt, wenn man mehr als 10tkm pro Jahr fährt.
Im Prinzip fährt man als Käufer billiger (erst recht wenn man zum EU-Import oder einem jungen Gebrauchten greift), beim Leasing muss man sich dagegen nicht mit damit herumärgern, das Auto irgendwann verkaufen zu müssen.
Bearbeitet von: "nik222" 23. Mai
csadu22.05.2019 11:27

75 PS??? Da hat das Bobbycar meines Sohnes ja mehr


Gähn. Was für ein neuer kreativer Joke...
nik22223.05.2019 20:33

Die Leasingdauer beträgt 5 Jahre, in denen man insgesamt € 6.739,- zahlt. W …Die Leasingdauer beträgt 5 Jahre, in denen man insgesamt € 6.739,- zahlt. Wenn Du das Fahrzeug bar bezahlst, bekommst Du ihn für € 11.339,-. In beiden Fällen musst Du Verschleiß und eventuelle Reparaturen außerhalb der Garantie selbst aufkommen. Wenn das Auto dann nach 5 Jahren mit nicht mehr als 50.000km auf der Uhr noch mehr wert ist als die Differenz von € 4.600,-, dann war der Kauf günstiger. Behält man das Auto, spart man in der Regel noch mehr, da der jährliche Wertverlust sinkt. Gleiches gilt, wenn man mehr als 10tkm pro Jahr fährt.Im Prinzip fährt man als Käufer billiger (erst recht wenn man zum EU-Import oder einem jungen Gebrauchten greift), beim Leasing muss man sich dagegen nicht mit damit herumärgern, das Auto irgendwann verkaufen zu müssen.



eben. bei 11.339€ sind 99€ eigentlich auch nicht mehr so gut. Zumindest bei 10tkm und vor allem bei 5 Jahren!

Was man sich hoffentlich sparen kann, sind die eventuellen "Konstruktionsfehler", die in ein paar Jahren auftreten könnten. Ich denke, jeder Leasing-Nehmer war damals bei VAG sehr froh, dass er geleast hat. Zumindest beim Thema TFSI. Wobei beim Thema Diesel sind da eventuell auch einige froh drüber. Solange wir hier keine amerikanischen Verhältnisse im Bereich Verbraucherschutz haben, bleibt der Kunde zu 90% auf den Kosten sitzen! Der Leaser gibt den Karren meist ab bevor die Probleme auftreten oder werden im Rahmen der Garantie "behoben".

Kaufen und Leasen kann jeweils besser oder schlechter sein.
nik22223.05.2019 20:33

Die Leasingdauer beträgt 5 Jahre, in denen man insgesamt € 6.739,- zahlt. W …Die Leasingdauer beträgt 5 Jahre, in denen man insgesamt € 6.739,- zahlt. Wenn Du das Fahrzeug bar bezahlst, bekommst Du ihn für € 11.339,-. In beiden Fällen musst Du Verschleiß und eventuelle Reparaturen außerhalb der Garantie selbst aufkommen. Wenn das Auto dann nach 5 Jahren mit nicht mehr als 50.000km auf der Uhr noch mehr wert ist als die Differenz von € 4.600,-, dann war der Kauf günstiger. Behält man das Auto, spart man in der Regel noch mehr, da der jährliche Wertverlust sinkt. Gleiches gilt, wenn man mehr als 10tkm pro Jahr fährt.Im Prinzip fährt man als Käufer billiger (erst recht wenn man zum EU-Import oder einem jungen Gebrauchten greift), beim Leasing muss man sich dagegen nicht mit damit herumärgern, das Auto irgendwann verkaufen zu müssen.


Das Geld und das was man für den nächsten zurücklegen muss könnte man noch anlegen. Dürfte auf 10 Jahre noch bisschen was ausmachen?
Bei Kauf kann es vielleicht sogar eher passieren, dass man über seine Verhältnisse lebt.
Bearbeitet von: "HeyJoe" 6. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text