[Privatleasing] Renault Twingo SCe 70 Life mit R&Go-Paket für 59€ / Monat bei 36 Monaten
359°Abgelaufen

[Privatleasing] Renault Twingo SCe 70 Life mit R&Go-Paket für 59€ / Monat bei 36 Monaten

67
eingestellt am 21. Jul 2017
Der Renault Twingo Life ist mittlerweile einer unserer Dauergäste in Sachen Leasingangebote. Wer es satt hat, immer nur gut und günstig ohne jegliche Standardausstattung (Klimaanlage, etc.) zu leasen, der sollte sich dieses Angebot etwas genauer anschauen!

Auf meinauto.de startete heute die sogenannte Renault Twingo Klang & Klima Leasing-Aktion.

1026112.jpg
Die Sommerleasingaktion beinhaltet den Renault Twingo Life mit einem Leasingfaktor von 0,53. Anders als bei den gängigen Twingo-Leasingaktionen beträgt die Leasingdauer in diesem Fall lediglich 36 Monate. Zwar gibt es keine An- bzw. Sonderzahlung, allerdings werden Überführungskosten fällig.

  • Bruttolistenpreis: 11.140€
  • Leasingfaktor: 0,53
  • Laufzeit: 36 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr
    (Mehrkilometer 10 Cent, Minderkilometer 5 Cent)
  • Leasingrate: 59€ / Monat
  • Überführung: 749€
    ---------------------------------------
  • Gesamtkosten 36 Monate: 2.873€ (eff. 79,81€/Monat)

1026112.jpg
Ausstattung und Fahrzeugmerkmale
Im Vergleich zu den sonstigen Renault Twingo Angeboten gibt es hier einen Aufpreis dafür, dass der Twingo mal nicht komplett „nackt“ daherkommt. In der Ausstattung mit inbegriffen ist bspw. eine Klimaanlage Die weiteren Features:

  • Renault Twingo SCe 70 Life 51 kW (69 PS)
  • Farbe: Pyrénées-Weiß Uni
  • Polsterung: "Life" in Schwarz-Grau

  • Bordcomputer
  • Kunststofflenkrad höhenverstellbar
  • LED Licht Tagfahrlicht
  • R&Go-Klima-Paket (bestehend aus Klimaanlage sowie Audio-System mit Smartphone-Anbindung)
  • RDS Audio-Anlage
  • Audio-Fernbedienung am Lenkrad
  • Navigation mit Mobiltelefon
  • Bluetooth inkl. Telefonbedienung und inkl. Musik Streaming
  • Klimaanlage

Technische Details:
  • Kraftstoffverbrauch innerorts: 6,3 l/100 km
  • Kraftstoffverbrauch außerorts: 4,2 l/100 km
  • Kraftstoffverbrauch gemischt: 5,0 l/100 km

>>> M.M.n. mal ein gutes Twingo Angebot mit halbwegs ordentlicher Ausstattung Wer das nicht benötigt, sollte auf den günstigeren Leasingdeal zurückgreifen. Ansonsten ist man hier mit Klimaanlage etc. bei dem Preis gut bedient
>>> Hier gibts nähere Infos zum R&Go-Paket
Zusätzliche Info
MeinAuto.de Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Bugikrok21. Jul 2017

Diese Überführungskosten kotzen mich an



Überführungskosten gehören eigentlich verboten. Wenn ich andere Waren kaufe, muss ich ja auch nicht den Transport zum Händler an der Kasse extra bezahlen.
van_hinten21. Jul 2017

Kriege ich grad irgendwie nicht gebacken deiner Rechnung folgen zu …Kriege ich grad irgendwie nicht gebacken deiner Rechnung folgen zu können...


Weil ich über den Daumen gerechnet habe. Genau (ohne Überführung da sofortige Fälligkeit):

Auto: 59€/Monat - 708€/Jahr
Steuern 20€/Jahr

Sind 720€, also 60,67€/Monat im Jahr - ohne einen KM gefahren zu sein

Versicherung ist nicht inkl. also (sehr variabel, aber ich denke viel günstiger kommt man nicht weg)
Versicherung: 400€ - Jahr

Sind 1128€/Jahr also 94€/Monat für das Auto - ohne gefahren zu sein. In drei Jahren kannst du 30Tkm fahren. Nehmen wir die 5L/100km als Verbrauch sind das im Jahr 500 Liter Sprit. Multipliziert mit 1,25€/Liter (großzügig) sind das 625€ im Jahr also 52,08€/Monat.

Summe für Auto und entsprechend Benzin: 146€/Monat. Das war mein Gedankengang. Jetzt geht es weiter. Was bekommst du dafür?

Du kannst 10TKm im Jahr fahren. Hessen hatte im Jahr 2016 253 Arbeitstage. Gehen wir von 30 Tagen Urlaub aus. Dann sind das 223 Tage. Man darf am Arbeitstag also insgesamt nur 45KM fahren um die 10TKm voll zu bekommen. Also darf die Arbeit nur 22,5Km entfernt liegen. Wer also überlegt mit dem Auto auch zur Arbeit zu fahren sollte daran denken.
atzegoes21. Jul 2017

Dann hoffe ich das die Uni innerhalb von 22,5Km liegt.


Fleißiger Student, der 223Tage an der Uni ist
Bearbeitet von: "Kermit" 21. Jul 2017
ChristopherSchnappi21. Jul 2017

In der Großstadt, warum nicht ?


Wenn man in einer Großstadt lebt...warum braucht dann eine Studentin ein Auto, obwohl sie eine Monatskarte für den ÖPNV hat, um an die Uni - welche weniger als 22Km entfernt ist - zu kommen? Das wäre reine Geldverschwendung. Reine Nervenverschwendung und sogar reine Zeitverschwendung.
Bearbeitet von: "atzegoes" 21. Jul 2017
67 Kommentare
Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal knapp 70€. Sind immerhin noch 1100€ im Jahr zum Autofahren. Ohne Benzin.
Bearbeitet von: "atzegoes" 21. Jul 2017
Diese Überführungskosten kotzen mich an
Bugikrok21. Jul 2017

Diese Überführungskosten kotzen mich an



Überführungskosten gehören eigentlich verboten. Wenn ich andere Waren kaufe, muss ich ja auch nicht den Transport zum Händler an der Kasse extra bezahlen.
Pesquera21. Jul 2017

Überführungskosten gehören eigentlich verboten. Wenn ich andere Waren ka …Überführungskosten gehören eigentlich verboten. Wenn ich andere Waren kaufe, muss ich ja auch nicht den Transport zum Händler an der Kasse extra bezahlen.


Ja, ist quasi das Gleiche, wie die Anschlussgebühr bei Handyverträgen, Abzocke, mehr nicht!
atzegoes21. Jul 2017

Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal k …Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal knapp 70€. Sind immerhin noch 1100€ im Jahr zum Autofahren. Ohne Benzin.


Autofahren ist halt nicht ganz günstig
Ich habe keine Ahnung von Leasing: Was bedeutet "Minderkilometer 5 Cent"? Werden die mir gutgeschrieben, wenn ich weniger fahre oder muss ich die bezahlen, wenn ich weniger fahre?

Besteht die Möglichkeit zum Kauf nach 36 Monaten? Von Leasing halte ich grundsätzlich nicht viel, da es bei Rückgabe wohl immer Ärger gibt.
Kermit21. Jul 2017

Ich habe keine Ahnung von Leasing: Was bedeutet "Minderkilometer 5 Cent"? …Ich habe keine Ahnung von Leasing: Was bedeutet "Minderkilometer 5 Cent"? Werden die mir gutgeschrieben, wenn ich weniger fahre oder muss ich die bezahlen, wenn ich weniger fahre?Besteht die Möglichkeit zum Kauf nach 36 Monaten? Von Leasing halte ich grundsätzlich nicht viel, da es bei Rückgabe wohl immer Ärger gibt.


Die Minderkilometer bekommst du wohl erstattet.

Zum Thema Rückgabe...Das frage ich mich auch. Habe nur schlechtes gehört. Da macht es für mich wenig sinn sich für 3 Jahre so ne Karre ans Bein zu binden und dann noch bei der Rückgabe Probleme zu haben...
Hat da jmd. Erfahrungen gemacht?
Kermit21. Jul 2017

Ich habe keine Ahnung von Leasing: Was bedeutet "Minderkilometer 5 Cent"? …Ich habe keine Ahnung von Leasing: Was bedeutet "Minderkilometer 5 Cent"? Werden die mir gutgeschrieben, wenn ich weniger fahre oder muss ich die bezahlen, wenn ich weniger fahre?Besteht die Möglichkeit zum Kauf nach 36 Monaten? Von Leasing halte ich grundsätzlich nicht viel, da es bei Rückgabe wohl immer Ärger gibt.


Hier handelt es sich um Kilometerleasing. D.h. keine Anzahlung, kein Kauf nach dem Leasing, kein bzw. kaum Risiko für den Leasingnehmer. Liegst Du nach der Leasingdauer über den Kilometern zahlst Du nach, liegst du drunter gibts Geld zurück.
@ atzegoes das ist ein sinnloser Kommentar... die Kosten hat man bei jedem Auto
3 oder 5 türe?
barney2921. Jul 2017

Hier handelt es sich um Kilometerleasing. D.h. keine Anzahlung, kein Kauf …Hier handelt es sich um Kilometerleasing. D.h. keine Anzahlung, kein Kauf nach dem Leasing, kein bzw. kaum Risiko für den Leasingnehmer. Liegst Du nach der Leasingdauer über den Kilometern zahlst Du nach, liegst du drunter gibts Geld zurück.


Was heißt kaum Risiko? Was ist mit Schäden wie kleine "Parkrempler", Lackschäder (Kratzer), gebrochene/gerissene Kunststoffteile oder Risse/Flecken an der Innenausstattung? Wird man dafür im Nachgang nicht ordentlich zur Kasse gebeten.
Und wieso wird nach Leasingdauer kein Kauf angeboten? Wird da ein Mietwagen draus oder was passiert nach den 3 Jahren damit? Verschrotten wird man es ja wohl kaum.
Bearbeitet von: "Kermit" 21. Jul 2017
Für den Preis kauft man sich doch eher was halbwegs gutes Gebrauchtes statt so eine neue Sardinenbüchse.
Du kaufst halt bei deinem Gebrauchten immer das Risko mit, schnell Folgekosten wie z.B. Reperaturen zu haben bei einem Neuwagen wird das Risiko vermutlich (selbst bei einem Franzosen) ziemlich gering sein. Hat jmd. eine Ahnung ob Renault noch 5 Jahre Garantie gibt?
coray21. Jul 2017

Für den Preis kauft man sich doch eher was halbwegs gutes Gebrauchtes …Für den Preis kauft man sich doch eher was halbwegs gutes Gebrauchtes statt so eine neue Sardinenbüchse.

Kriege ich grad irgendwie nicht gebacken deiner Rechnung folgen zu können...
atzegoes21. Jul 2017

Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal k …Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal knapp 70€. Sind immerhin noch 1100€ im Jahr zum Autofahren. Ohne Benzin.

Kermit21. Jul 2017

Was heißt kaum Risiko? Was ist mit Schäden wie kleine "Parkrempler", L …Was heißt kaum Risiko? Was ist mit Schäden wie kleine "Parkrempler", Lackschäder (Kratzer), gebrochene/gerissene Kunststoffteile oder Risse/Flecken an der Innenausstattung? Wird man dafür im Nachgang nicht ordentlich zur Kasse gebeten.Und wieso wird nach Leasingdauer kein Kauf angeboten? Wird da ein Mietwagen draus oder was passiert nach den 3 Jahren damit? Verschrotten wird man es ja wohl kaum.


Ja. Da würde ich mal gerne einen sehen den so etwas schon passiert ist.
Was ist wenn. Nie was von gelesen hier. Scheint keiner zu leasen bzw. der Vertrag läuft noch und die Abgabe kommt erst noch. Was ist dann: Die Frage aller Fragen. Da hat der Frosch Recht
Bearbeitet von: "f5Touchpad" 21. Jul 2017
Die Ausstattung ist wirklich vernünftig für das kleine Auto und der Preis geht auch klar. Kann man für die Studententochter nehmen
van_hinten21. Jul 2017

Kriege ich grad irgendwie nicht gebacken deiner Rechnung folgen zu …Kriege ich grad irgendwie nicht gebacken deiner Rechnung folgen zu können...


Weil ich über den Daumen gerechnet habe. Genau (ohne Überführung da sofortige Fälligkeit):

Auto: 59€/Monat - 708€/Jahr
Steuern 20€/Jahr

Sind 720€, also 60,67€/Monat im Jahr - ohne einen KM gefahren zu sein

Versicherung ist nicht inkl. also (sehr variabel, aber ich denke viel günstiger kommt man nicht weg)
Versicherung: 400€ - Jahr

Sind 1128€/Jahr also 94€/Monat für das Auto - ohne gefahren zu sein. In drei Jahren kannst du 30Tkm fahren. Nehmen wir die 5L/100km als Verbrauch sind das im Jahr 500 Liter Sprit. Multipliziert mit 1,25€/Liter (großzügig) sind das 625€ im Jahr also 52,08€/Monat.

Summe für Auto und entsprechend Benzin: 146€/Monat. Das war mein Gedankengang. Jetzt geht es weiter. Was bekommst du dafür?

Du kannst 10TKm im Jahr fahren. Hessen hatte im Jahr 2016 253 Arbeitstage. Gehen wir von 30 Tagen Urlaub aus. Dann sind das 223 Tage. Man darf am Arbeitstag also insgesamt nur 45KM fahren um die 10TKm voll zu bekommen. Also darf die Arbeit nur 22,5Km entfernt liegen. Wer also überlegt mit dem Auto auch zur Arbeit zu fahren sollte daran denken.
ChristopherSchnappi21. Jul 2017

Die Ausstattung ist wirklich vernünftig für das kleine Auto und der Preis g …Die Ausstattung ist wirklich vernünftig für das kleine Auto und der Preis geht auch klar. Kann man für die Studententochter nehmen


Dann hoffe ich das die Uni innerhalb von 22,5Km liegt.
atzegoes21. Jul 2017

Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal k …Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal knapp 70€. Sind immerhin noch 1100€ im Jahr zum Autofahren. Ohne Benzin.


370+70=1000?
atzegoes21. Jul 2017

Dann hoffe ich das die Uni innerhalb von 22,5Km liegt.


Fleißiger Student, der 223Tage an der Uni ist
Bearbeitet von: "Kermit" 21. Jul 2017
Ich finde das Angebot ziemlich gut. Wie lange gilt es? Hat das Auto Gewährleistung und muss bei Renault jährlich abgecheckt?
atzegoes21. Jul 2017

Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal k …Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal knapp 70€. Sind immerhin noch 1100€ im Jahr zum Autofahren. Ohne Benzin.



Das bezahle ich monatlich... ist jetzt nicht so viel.
Peter.Schulze21. Jul 2017

370+70=1000?

Er hat den Gesamtpreis genommen, Steuern und Versicherung drauf gerechnet und durch drei geteilt.
n8f4LL121. Jul 2017

Das bezahle ich monatlich... ist jetzt nicht so viel.

Du zahlst 370 Euro Versicherung im Monat ?
Peter.Schulze21. Jul 2017

370+70=1000?


370+70+12*59 > 1000 und dabei hat er keine Überführung eingerechnet und nur geschätzt. Und gefahren ist man dann noch keinen Meter.
atzegoes21. Jul 2017

Dann hoffe ich das die Uni innerhalb von 22,5Km liegt.

In der Großstadt, warum nicht ?
boesunterwegs21. Jul 2017

Ja, ist quasi das Gleiche, wie die Anschlussgebühr bei Handyverträgen, A …Ja, ist quasi das Gleiche, wie die Anschlussgebühr bei Handyverträgen, Abzocke, mehr nicht!



Warum verstehen so viele so wenig von Kostenkalkulation. Auch ohne Überführungskosten würdet ihr das Auto keinen € günstiger bekommen?! LEdiglich die Rate würde steigen. Also was soll die künstliche Aufregung? Auch bei anderen Waren bezhalt ihr für den Transport zum Supermarkt, oder denkt ihr der Prozess ist umsonst?
Chris270321. Jul 2017

370+70+12*59 > 1000 und dabei hat er keine Überführung eingerechnet und n …370+70+12*59 > 1000 und dabei hat er keine Überführung eingerechnet und nur geschätzt. Und gefahren ist man dann noch keinen Meter.

Richtig. War doch nicht so schwer oder? 😄 Was habe ich da so kompliziert geschrieben.
Pesquera21. Jul 2017

Überführungskosten gehören eigentlich verboten. Wenn ich andere Waren ka …Überführungskosten gehören eigentlich verboten. Wenn ich andere Waren kaufe, muss ich ja auch nicht den Transport zum Händler an der Kasse extra bezahlen.


s.o.
ChristopherSchnappi21. Jul 2017

Du zahlst 370 Euro Versicherung im Monat ?



nein: Sind immerhin noch 1100€ pro Monat zum Autofahren. Allerdings mit Benzin für 10k km/Jahr.
Bearbeitet von: "n8f4LL1" 21. Jul 2017
n8f4LL121. Jul 2017

Warum verstehen so viele so wenig von Kostenkalkulation. Auch ohne …Warum verstehen so viele so wenig von Kostenkalkulation. Auch ohne Überführungskosten würdet ihr das Auto keinen € günstiger bekommen?! LEdiglich die Rate würde steigen.



Wäre mir zumindest wesentlich lieber: Oder kann man die Überführungskosten etwa vermeiden, indem man das KFZ beim Werk selber abholt? Also was soll diese völlig unsinnige Einzelpreiserhebung? Andere Kosten werden ja auch nicht einzeln aufgeführt, sondern in der Rate einkalkuliert.
ChristopherSchnappi21. Jul 2017

In der Großstadt, warum nicht ?


Wenn man in einer Großstadt lebt...warum braucht dann eine Studentin ein Auto, obwohl sie eine Monatskarte für den ÖPNV hat, um an die Uni - welche weniger als 22Km entfernt ist - zu kommen? Das wäre reine Geldverschwendung. Reine Nervenverschwendung und sogar reine Zeitverschwendung.
Bearbeitet von: "atzegoes" 21. Jul 2017
Schonmal jemand die Schüssel gefahren?
Ist das nicht wenigstens ansatzweise spaßig mit dem Heckantrieb?
Pesquera21. Jul 2017

Überführungskosten gehören eigentlich verboten. Wenn ich andere Waren ka …Überführungskosten gehören eigentlich verboten. Wenn ich andere Waren kaufe, muss ich ja auch nicht den Transport zum Händler an der Kasse extra bezahlen.

Genauso wir die anschlussgebühr bei mobilfunk!
Kalkuliert auch ordentlich Inspektionen samt Material (Öl, Filter, ...) ein.
Wie schaut das bei Renault aus?
Kermit21. Jul 2017

Wäre mir zumindest wesentlich lieber: Oder kann man die Überführungskosten …Wäre mir zumindest wesentlich lieber: Oder kann man die Überführungskosten etwa vermeiden, indem man das KFZ beim Werk selber abholt? Also was soll diese völlig unsinnige Einzelpreiserhebung? Andere Kosten werden ja auch nicht einzeln aufgeführt, sondern in der Rate einkalkuliert.



Lass ihn reden, er hat selbst keine Ahnung, vermutlich ein Autohändler, der das Wort Abzocke nicht gerne hört.

Ich habe schon ein Auto in Wolfsburg im Werk abgeholt und musste trotzdem diese "extra Kosten" in Höhe von 500€ zahlen, obwohl nichts überführt werden musste.
atzegoes21. Jul 2017

Wenn man in einer Großstadt lebt...warum braucht dann eine Studentin ein …Wenn man in einer Großstadt lebt...warum braucht dann eine Studentin ein Auto, obwohl sie eine Monatskarte für den ÖPNV hat, um an die Uni - welche weniger als 22Km entfernt ist - zu kommen? Das wäre reine Geldverschwendung. Reine Nervenverschwendung und sogar reine Zeitverschwendung.


Ich weiß nicht, ich bin keine Studentin
Und ich bin überhaupt nicht die Zielgruppe dafür. Aber überleg doch mal.
Vielleicht, weil man doch mal wohin möchte, wo kein ÖPNV hin geht ? Freundin im Umland besuchen ? Zum Festival ? Zu den Eltern ? Zum Einkaufen, damit man nicht alles in der S-Bahn schleppen muss ?
So eine seltsame Einstellung. Wie kann man ohne Auto leben ?
Trampolin_Crashtestdummy21. Jul 2017

Kalkuliert auch ordentlich Inspektionen samt Material (Öl, Filter, ...) …Kalkuliert auch ordentlich Inspektionen samt Material (Öl, Filter, ...) ein. Wie schaut das bei Renault aus?


Red lieber von den Reparaturen...
atzegoes21. Jul 2017

Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal k …Hmm Versicherung kostet mich incl. Vollkasko 370€. Steuern sind nochmal knapp 70€. Sind immerhin noch 1100€ im Jahr zum Autofahren. Ohne Benzin.

Und wenn du Winterreifen kaufst, das Auto wäschst, Durchsichten machen lässt.... Bei dem Angebot ist nur zu Fuß gehen die richtige Alternative. Obwohl, da hast du dann keine Klimaanlage
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text