Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Privatleasing] Seat Tarraco 1.5 TSI Style (150 PS) - mtl. 178€ (brutto), 24 Monate, 10.000 km, LF 0,59
1290° Abgelaufen

[Privatleasing] Seat Tarraco 1.5 TSI Style (150 PS) - mtl. 178€ (brutto), 24 Monate, 10.000 km, LF 0,59

140
eingestellt am 19. Jul

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Da der alte Deal zum Seat Tarraco 1.5 TSI Style (150 PS) bereits drei Updates hat, schiebe ich mal kurz einen neuen hinterher. Null-Leasing legt hier ein weiteres starkes Seat-Privatleasing-Angebot nach und verlangt eine Leasingrate ab 178€ (brutto) im Monat. Da sollten die zur Zeit besten Konditionen sein, wenn man sich im Vergleich andere Preise anschaut. Hier alle Konditionen im Detail:

  • Leasingfaktor: 0,59
  • Gesamtkostenfaktor: 0,73
  • Bruttolistenpreis: 29.980,00 €
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr
  • Leasingrate: 178,00 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten: 950€ (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 178€ x 24 Monate + 950 € = 5.222,00 € brutto (217,58 €/ Monat)



1409981.jpg

■ Ausstattung und Fahrzeugmerkmale:
  • Seat Tarraco 1.5 TSI Style (110 kW, 150 PS)
  • Neuwagen
  • Benzin
  • Schaltung
  • 4-Türer
  • Lieferzeit ca. 3-4 Monate
  • u.a. Leichtmetallfelgen, ESP, ABS, Wegfahrsperre, Navigationssystem, Zentralverriegelung, Fensterheber, Servolenkung, Tempomat, Elektrische Seitenspiegel, CD-Spieler, MP3 Schnittstelle, Multifunktionslenkrad, Tuner oder Radio, Kindersitzbefestigung, Nebelscheinwerfer, Tagfahrlicht, Start-Stopp-Automatik, Regensensor, Dachreling, Einparkhilfe, Sensoren hinten
  • Ausstattung anpassbar
  • WartungPlus für 29,90 € brutto pro Monat zubuchbar
Zusätzliche Info
Null-Leasing.com Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?


Für Leute, welche auf neue Autos stehen durchaus sinnvoll.

Neupreis - Restwert (Laufzeitbedingt) = Wertverlust

Leasingrate pro Monat x Laufzeit = Gesamtrate

Wertverlust > Gesamtrate ? Leasing > Kauf

Wertverlust < Gesamtrate? Leasing < Kauf
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?


Bevor die Blödsinnkommentare wieder losgehen. Man fährt einen Neuwagen und nach drei Jahren darf man sich einen neuen aussuchen.

Wenn dir das Auto gehört, gehört dir auch der Wertverlust. Den bezahlst du ja quasi im Leasing als Nutzungsgebühr...
pusti19.07.2019 12:34

Das ständige Einstellen von Leasing-Deals kann man schon als Spamming …Das ständige Einstellen von Leasing-Deals kann man schon als Spamming bezeichnen...



Denke ich bei manchen Kommentaren auch immer.
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?



Man bekommt alle 2-3 Jahre einen Neuwagen, muss nicht direkt 30.000€ auf den Tisch legen und muss kaum Geld für überteuerte Reparaturen ausgeben. Die Leasingkosten entsprechen dabei dem Wertverlust eines gekauften Fahrzeugs. Beispiel: Du least diesen Seat für 2 Jahre und zahlst für die Nutzung 5.200€ (Versicherung etc natürlich nicht eingerechnet). Wenn du diesen Wagen aber heute für - sagen wir - 25.000€ kaufst (was bei einem Bruttolistenpreis von knapp 30.000€ vorstellbar ist), dann bekommst du für diesen Wagen in 2 Jahren auch nicht mehr als 20.000€. Wozu also einen Wagen kaufen?
140 Kommentare
Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...

Kann mich hier jemand aufklären?
Wozu macht man die Autos so schwer?! Meine 20 Jahre alte Familienkutsche aka Lastentier hat das selbe Leistungsgewicht und ungefähr den selben Verbrauch. Warum gibt es in 20 Jahren keinen Fortschritt außer Hilfssysteme die einem Unaufmerksamkeit und unangepasste Fahrweise erlauben?
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?


Aus meiner Sicht besteht der Reiz vom Privatleasing gerade darin, alle 2-4 Jahre ein neues Auto fahren zu können. Und das relativ komfortabel, also ohne sich dann um Verkauf des alten Autos kümmern zu müssen.

Zusätzlich gibt es sicherlich einige Situationen, in denen man sich beim Leasing ein Auto "leisten" kann, dass normalerweise außer Reichweite liegt. Wobei man da auch aufpassen muss, sich finanziell nicht zu überheben.
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?


Bevor die Blödsinnkommentare wieder losgehen. Man fährt einen Neuwagen und nach drei Jahren darf man sich einen neuen aussuchen.

Wenn dir das Auto gehört, gehört dir auch der Wertverlust. Den bezahlst du ja quasi im Leasing als Nutzungsgebühr...
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?



Ich verweise immer wieder gerne auf unseren langen Artikel im Forum. Kurze Antwort: Wenn du gerne alle 2-4 Jahre einen neuen Wagen fahren möchtest, kann Leasing günstiger sein als den Wagen zu kaufen und später mit starkem Wertverlust wieder zu verkaufen.
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?


Für Leute, welche auf neue Autos stehen durchaus sinnvoll.

Neupreis - Restwert (Laufzeitbedingt) = Wertverlust

Leasingrate pro Monat x Laufzeit = Gesamtrate

Wertverlust > Gesamtrate ? Leasing > Kauf

Wertverlust < Gesamtrate? Leasing < Kauf
Das ständige Einstellen von Leasing-Deals kann man schon als Spamming bezeichnen...
Grimmli19.07.2019 12:30

Wozu macht man die Autos so schwer?! Meine 20 Jahre alte Familienkutsche …Wozu macht man die Autos so schwer?! Meine 20 Jahre alte Familienkutsche aka Lastentier hat das selbe Leistungsgewicht und ungefähr den selben Verbrauch. Warum gibt es in 20 Jahren keinen Fortschritt außer Hilfssysteme die einem Unaufmerksamkeit und unangepasste Fahrweise erlauben?

Hat deine alte Kutsche denn auch so viele technischen Spielereien drin? Wie sieht es mit der Anzahl an Airbags und der Sicherheitsausstattung aus? Das wiegt wohl alles nichts, richtig?
iXoDeZz19.07.2019 12:31

Aus meiner Sicht besteht der Reiz vom Privatleasing gerade darin, alle 2-4 …Aus meiner Sicht besteht der Reiz vom Privatleasing gerade darin, alle 2-4 Jahre ein neues Auto fahren zu können. Und das relativ komfortabel, also ohne sich dann um Verkauf des alten Autos kümmern zu müssen.Zusätzlich gibt es sicherlich einige Situationen, in denen man sich beim Leasing ein Auto "leisten" kann, dass normalerweise außer Reichweite liegt. Wobei man da auch aufpassen muss, sich finanziell nicht zu überheben.


Das Argument mit "alle 2-4 Jahre ein neues Auto" kann ich in einem gewissen Maße sogar nachvollziehen. Wenn man auf solche Dinge Wert legt, ist das ok und jedem sich selbst überlassen.

Das mit dem sich "leisten" können sehe ich extrem grenzwertig. Zum Einen halte ich in dem Fall eine Finanzierung für sinnvoller, da einem das Auto danach wenigstens gehört. Darüberhinaus, dass ich eigentlich der Meinung bin, dass man Dinge, die man sich nicht leisten kann, auch einfach nicht haben sollte. Stichwort: "Sich finanziell übernehmen!"
Grimmli19.07.2019 12:30

Wozu macht man die Autos so schwer?! Meine 20 Jahre alte Familienkutsche …Wozu macht man die Autos so schwer?! Meine 20 Jahre alte Familienkutsche aka Lastentier hat das selbe Leistungsgewicht und ungefähr den selben Verbrauch. Warum gibt es in 20 Jahren keinen Fortschritt außer Hilfssysteme die einem Unaufmerksamkeit und unangepasste Fahrweise erlauben?


Weil man sich in diesesn schweren Dingern sicherer fühlt, wenn man damit die 600m zum nächsten Rewe fährt. Und für die Industrie isses geil: keine hohen Entwicklungskosten, höherer Umsatz von Verschleißteilen wie Bremsen und Stoßdämpfer und die Kisten verkaufen sich trotzdem wie geschnitten Brot.
pusti19.07.2019 12:34

Das ständige Einstellen von Leasing-Deals kann man schon als Spamming …Das ständige Einstellen von Leasing-Deals kann man schon als Spamming bezeichnen...



Denke ich bei manchen Kommentaren auch immer.
Die Leasingrate ist viel niedriger als die Finanzierungsrate. Ich fahre immer einen Neuwagen und muss mich nicht um den Verkauf kümmern. Der Besitz eines Autos ist mir auch nicht wichtig. Deswegen ist für mich Privatleasing die richtige Entscheidung. Wie lange ich das so weiter mache, wird die Zeit und Erfahrung zeigen.
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?



Man bekommt alle 2-3 Jahre einen Neuwagen, muss nicht direkt 30.000€ auf den Tisch legen und muss kaum Geld für überteuerte Reparaturen ausgeben. Die Leasingkosten entsprechen dabei dem Wertverlust eines gekauften Fahrzeugs. Beispiel: Du least diesen Seat für 2 Jahre und zahlst für die Nutzung 5.200€ (Versicherung etc natürlich nicht eingerechnet). Wenn du diesen Wagen aber heute für - sagen wir - 25.000€ kaufst (was bei einem Bruttolistenpreis von knapp 30.000€ vorstellbar ist), dann bekommst du für diesen Wagen in 2 Jahren auch nicht mehr als 20.000€. Wozu also einen Wagen kaufen?
Danke für eure vernünftigen Antworten. Der Wertverlust ist natürlich wirklich ein gutes Argument im Bezug auf den Wunsch "alle Nase lang" ein neues Auto fahren zu wollen. In dem Zusammenhang macht es tatsächlich gedanklich schon wieder viel mehr Sinn.

Danke euch allen :-)
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?


Man mietet es halt für einen gewissen Zeitraum und kauft es nicht. Es hat wie vieles im Leben Vor und Nachteile.
In wie fern ist das nicht nachvollziehbar?
Menace19.07.2019 12:38

Danke für eure vernünftigen Antworten. Der Wertverlust ist natürlich wi …Danke für eure vernünftigen Antworten. Der Wertverlust ist natürlich wirklich ein gutes Argument im Bezug auf den Wunsch "alle Nase lang" ein neues Auto fahren zu wollen. In dem Zusammenhang macht es tatsächlich gedanklich schon wieder viel mehr Sinn.Danke euch allen :-)


Ja wie heißt es inzwischen so schön, es macht mehr Sinn ein Auto zu leasen und ein Haus/Wohnung zu finanzieren, also ein Auto zu finanzieren und eine Wohnung zu mieten.
Ganz einfache Wertverlustrechnung muss natürlich jeder für sich entscheiden.
Menace19.07.2019 12:38

Danke für eure vernünftigen Antworten. Der Wertverlust ist natürlich wi …Danke für eure vernünftigen Antworten. Der Wertverlust ist natürlich wirklich ein gutes Argument im Bezug auf den Wunsch "alle Nase lang" ein neues Auto fahren zu wollen. In dem Zusammenhang macht es tatsächlich gedanklich schon wieder viel mehr Sinn.Danke euch allen :-)


In Zeiten in denen man heute ein Auto kauft und mit etwas Pech in wenigen Jahren nicht mehr in eine Innenstadt fahren darf, ist auch der technologische Aspekt nicht zu vernachlässigen. Heute ergibt es aus meiner Sicht nur in wenigen Konstellationen Sinn ein Elektro Auto zu fahren. Nach einer normalen Leasing Periode von drei Jahren kann das schon wieder anders aussehen.
MaKi1419.07.2019 12:41

Man mietet es halt für einen gewissen Zeitraum und kauft es nicht. Es hat …Man mietet es halt für einen gewissen Zeitraum und kauft es nicht. Es hat wie vieles im Leben Vor und Nachteile.In wie fern ist das nicht nachvollziehbar?


Wie ich schon in meiner Frage schrieb: "Geld weg, Auto weg..." das ist der für mich nicht nachvollziehbare Gedanke daran gewesen. Wie ich aber - nach den anderen Antworten - ebenfalls schrieb, dass die Leasinggebühr im Grunde den Wertverlust abdeckt und man dadurch tatsächlich einen großen Vorteil hat, habe ich eben nicht bedacht. Deswegen habe ich gefragt.

Dazu kommt, dass ich eher Klassiker fahren wollen würde und nicht viel Wert auf das ständige Austauschen meines Autos lege.

MaKi1419.07.2019 12:45

In Zeiten in denen man heute ein Auto kauft und mit etwas Pech in wenigen …In Zeiten in denen man heute ein Auto kauft und mit etwas Pech in wenigen Jahren nicht mehr in eine Innenstadt fahren darf, ist auch der technologische Aspekt nicht zu vernachlässigen. Heute ergibt es aus meiner Sicht nur in wenigen Konstellationen Sinn ein Elektro Auto zu fahren. Nach einer normalen Leasing Periode von drei Jahren kann das schon wieder anders aussehen.


Das ist tatsächlich ein extrem gutes Argument. Man trägt das Risiko diesbzgl. sehr viel weniger selbst.
Bearbeitet von: "Menace" 19. Jul
Grimmli19.07.2019 12:41

Kommentar gelöscht



1. parkst du aber sicher nicht besser oder genauer als so ein auto mit automatischer einparkhilfe
2. verhindert allein der notbremsassistent genug auffahrunfälle
3. "die dicken sinnlosen kisten nehmen mehr platz in den engen städten weg": der seat z.b. ist kürzer als das familienfahrzeug von früher - ein kombi mit vergleichbarem kofferraumvolumen
elmotius19.07.2019 12:47

1. parkst du aber sicher nicht besser oder genauer als so ein auto mit …1. parkst du aber sicher nicht besser oder genauer als so ein auto mit automatischer einparkhilfe2. verhindert allein der notbremsassistent genug auffahrunfälle3. "die dicken sinnlosen kisten nehmen mehr platz in den engen städten weg": der seat z.b. ist kürzer als das familienfahrzeug von früher - ein kombi mit vergleichbarem kofferraumvolumen


1. Doch, definitiv. Alleine schon dadurch dass mein Auto auch auf die Parkplätze passt. Nein aber im Ernst, ich habe noch nie einen Parkrempler verursacht und parke idR mit einem Zug ein und aus. Ich glaube neue Autos sind einfach so, dass der Fahrer nichts mehr können muss (wodurch eine noch größere Gefahr von ihnen ausgeht)
2. Vorrausschauendes Fahren. Ausreichend Sicherheitsabstand lassen. Aber ja, so etwas ergibt vllt Sinn. Ein Spurhalte-Assistent wiederum ist wofür genau gut? Um nicht auf die Straße gucken zu müssen? Um übermüdet zu fahren? Gibt entsprechende Studien die zeigen, dass Fahrer mit wenig Assistenz deutlich sicherer fahren weil sie aufmerksamer bleiben. Das zieht sich sogar bis hin zum Getriebe -schalt- vs Automatik.
3. Entschuldige, ich habe mich unklar ausgedrückt. Du hast natürlich Recht die Länge ist bei entsprechendem Radstand und passendem Wendekreis relativ unwichtig. Die Breite ist das Problem. Ein "normaler Kombi" ist heute so breit wie ein Transporter. Wo früher im Örtchen zwei Fahrzeuge aneinander vorbei fahren konnten gibt es jetzt immer Stau weil eine Seite warten muss...
Menace19.07.2019 12:35

Das Argument mit "alle 2-4 Jahre ein neues Auto" kann ich in einem …Das Argument mit "alle 2-4 Jahre ein neues Auto" kann ich in einem gewissen Maße sogar nachvollziehen. Wenn man auf solche Dinge Wert legt, ist das ok und jedem sich selbst überlassen.Das mit dem sich "leisten" können sehe ich extrem grenzwertig. Zum Einen halte ich in dem Fall eine Finanzierung für sinnvoller, da einem das Auto danach wenigstens gehört. Darüberhinaus, dass ich eigentlich der Meinung bin, dass man Dinge, die man sich nicht leisten kann, auch einfach nicht haben sollte. Stichwort: "Sich finanziell übernehmen!"


Bitte rechne doch Mal selber was dir dein jetziges Auto pro Monat real kostet, selbst ein GebrauchtFahrzeug 14t€ was du über 4 Jahre fährst wirst du nicht für mehr als 7000€ verkaufen können, dann hast eben da deine "Leasingrate". Wenn du im Jahr 50tkm fährst ist Besitz quasi alternativlos. Was sind die Leute den immer so engstirnig denken...
Oder mach es wie die ganzen Babos: "Ist nicht mein Auto, ist von guter Freund."
Bearbeitet von: "gregoroptimus" 19. Jul
gregoroptimus19.07.2019 13:00

Bitte rechne doch Mal selber was dir dein jetziges Auto pro Monat real …Bitte rechne doch Mal selber was dir dein jetziges Auto pro Monat real kostet, selbst ein GebrauchtFahrzeug 14t€ was du über 4 Jahre fährst wirst du nicht für mehr als 7000€ verkaufen können, dann hast eben da deine "Leasingrate". Wenn du im Jahr 50tkm fährst ist Besitz quasi alternativlos. Was sind die Leute den immer so engstirnig denken...


Ich denke nicht engstirnig. Ich habe lediglich etwas hinterfragt was für mich nicht nachvollziehbar ist. Ist für Dich jeder Mensch engstirnig, der eine andere Ansicht hat als Du? Auf diese Frage habe ich einige sinnvolle Antworten bekommen und auch Argumente mitgenommen, die tatsächlich für Privat-Leasing sprechen. Selbst, dass ich diese Argumente für sinnvoll und nachvollziehbar halte, überzeugt mich trotzdem nicht zwingend davon, dass ich jetzt sofort losrenne und ein Auto lease.

Für mich ist es auch nicht nachvollziehbar einen Fernseher zu finanzieren, aber so hat halt jeder seine eigenen Ansichten und ist nicht engstirnig ;-)
Bearbeitet von: "Menace" 19. Jul
gregoroptimus19.07.2019 13:00

Oder mach es wie die ganzen Babos: "Ist nicht mein Auto, ist von guter …Oder mach es wie die ganzen Babos: "Ist nicht mein Auto, ist von guter Freund."


Aus dem Alter bin ich raus :-P
Kannst du nennen, wie du willst, soll auch keine Anschuldigung sein, nenn es halt subjektives Denken, ich denke auch in manchen Dingen so. Go Enjoy Life
Echt gut mann. Habe vor einem Monat für 192 Euro geleast
Waka_Rako19.07.2019 12:35

Weil man sich in diesesn schweren Dingern sicherer fühlt, wenn man damit …Weil man sich in diesesn schweren Dingern sicherer fühlt, wenn man damit die 600m zum nächsten Rewe fährt. Und für die Industrie isses geil: keine hohen Entwicklungskosten, höherer Umsatz von Verschleißteilen wie Bremsen und Stoßdämpfer und die Kisten verkaufen sich trotzdem wie geschnitten Brot.


Sorry, aber du hast wirklich überhaupt keine Ahnung. In der Industrie wird teilweise um jedes Gramm gefeilscht, aber ständig höhere Anforderungen im Bereich der Sicherheit und der Fahrerassistenzsysteme aber auch beim Komfort, führen dazu, dass man oft schon froh ist, wenn man das Gewicht halten kann.
Wenn Kunden sich zum Kauf von größeren Fahrzeugen entscheiden, die dann aufgrund der Größe schwerer sind, dann trägt das natürlich auch dazu bei, dass das Durchschnittsgewicht der Gesamtflotte wächst. Es will heute einfach keiner mehr in einem Fahrzeug von der Größe eines VW-Käfers (ursprüngliches Modell) in den Sommerurlaub nach Italien fahren. Da kann sich also jeder an der eigenen Nase fassen.
Nach den ganzen Leasinglamentierern hier - kann man mal zum Angebot übergehen? Das ist eine fixe Konfiguration, oder kann ich die noch anpassen?
gregoroptimus19.07.2019 13:09

Kannst du nennen, wie du willst, soll auch keine Anschuldigung sein, nenn …Kannst du nennen, wie du willst, soll auch keine Anschuldigung sein, nenn es halt subjektives Denken, ich denke auch in manchen Dingen so. Go Enjoy Life


Offensichtlich nicht nur in manchen Dingen ;-) Genau wie Du nicht nachvollziehen kannst, dass ich die Vorteile des Privatleasings nicht sehe bzw. hinterfrage, siehst Du offensichtlich nämlich die Nachteile nicht. Es geht nicht immer nur um Geld und was ich damit darstellen kann. Das Privatleasing ist nicht nur eine Frage des finanziellen, es ist ebenfalls eine Frage von Ressourcen und darauf bezogen ganz eindeutig nachteilig. Aber was weiß ich schon darüber
Bearbeitet von: "Menace" 19. Jul
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?


Einfach selbst durch rechnen.

Mal anhand des 99€-Leon deals der letzten Monate.
Für 99€/Monat bekommst du dort einen Seat Leon 1.5 130PS (24 Monate/10.000km je ano)
Aktueller mobile.de Neupreis 16.100€
Aktueller mobile.de Preis nach Nutzung (24 Monate/20k km) 14.500€
Somit Wertverlust 1.600€ bei Kauf

Leasingkosten 24x99€ = 2.376
Somit Preisvorteil Kauf = 776€

Wenn du das Geld aber nicht bar hast und den Kauf finanziert, kommen ~3% Zinsen per ano drauf. Ergo 500€ mehr Belastung. Somit schmilzt der Vorteil des Kauf auf 276€ wobei du 692€/Monat über 24 Monate zahlen musst.

PS: Auch wenn man das Geld hat, kann Leasing sinnvoll sein. Da das Geld das im Auto steckt totes Kapital ist und nicht investiert werden kann. Der DAX hat über die letzten 20 Jahre eine mittlere Performance von 3,9%.bei 14.500 Startkapital entspricht das 1.150€ Wertzuwachs nach 2 Jahren. Macht 377€ plus der Leasing-Lösung ggü des Kaufs.
Bearbeitet von: "baXus1" 19. Jul
distefano19.07.2019 13:23

Nach den ganzen Leasinglamentierern hier - kann man mal zum Angebot …Nach den ganzen Leasinglamentierern hier - kann man mal zum Angebot übergehen? Das ist eine fixe Konfiguration, oder kann ich die noch anpassen?



Ausstattung lässt sich noch anpassen.
Menace19.07.2019 12:28

Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing …Ich habe bis Heute nicht verstanden wo genau der Sinn im Privat-Leasing liegt. Man zahlt Geld für die Benutzung eines Autos welches man am Ende wieder abgibt. Geld weg, Auto weg...Kann mich hier jemand aufklären?


Ist das bei einem gekauften Auto anders? Ist da nach 3 Jahren durch den Wertverlust nicht auch das Geld weg?
Worin der Sinn liegt, ist einfach. Google mal "Kapitalbindung".
Grimmli19.07.2019 12:41

Kommentar gelöscht

Deine genannten Punkte will ich gar nicht bestreiten. Du ignorierst aber, dass du nicht der Mittelpunkt der Welt bist. Was du brauchst und dagegen tausende andere Fahrer haben wollen, sind zweierlei Dinge.

Das Gewicht kommt nun mal dadurch zustande, weil man es dem Fahrer bequemer und einfacher machen möchte, um eben mehr Kunden zu erreichen.

Wenn du glaubst, dass du trotzdem besser fährst, ist es schon für dich, aber irrelevant für die Diskussion, warum die heutigen Fahrzeuge alle schwerer sind.

Du hast eine Frage gestellt, ich hab geantwortet. Punkt, Aus, Ende.
Bearbeitet von: "Chuck_Norris" 19. Jul
Menace19.07.2019 12:35

Das Argument mit "alle 2-4 Jahre ein neues Auto" kann ich in einem …Das Argument mit "alle 2-4 Jahre ein neues Auto" kann ich in einem gewissen Maße sogar nachvollziehen. Wenn man auf solche Dinge Wert legt, ist das ok und jedem sich selbst überlassen.Das mit dem sich "leisten" können sehe ich extrem grenzwertig. Zum Einen halte ich in dem Fall eine Finanzierung für sinnvoller, da einem das Auto danach wenigstens gehört. Darüberhinaus, dass ich eigentlich der Meinung bin, dass man Dinge, die man sich nicht leisten kann, auch einfach nicht haben sollte. Stichwort: "Sich finanziell übernehmen!"


Wir haben kürz.ich einen Kleinwagen nach 4 Jahren verkauft. Einstand war seinerzeit günstig (Auslaufmodell), Verkaufspreis aus meiner Sicht ok. Wir haben einen ehrlichen alle Kosten über die Laufzeit zusammengerechnet (Inspektion, Ölwechsel, TüV, Wertverlust) und durch die Haltemonate geteilt.
Mein neues Auto ist mit Wartung und Verschleiß in der Leasingrate günstiger. Überführung etc. mit eingerechnet. Da habe ich mein Geld doch lieber auf dem Konto und fahre ein neues Auto.
Stichwort Kapital erhalten, monatlich laufende Kosten gehen unter.
Menace19.07.2019 12:38

Danke für eure vernünftigen Antworten. Der Wertverlust ist natürlich wi …Danke für eure vernünftigen Antworten. Der Wertverlust ist natürlich wirklich ein gutes Argument im Bezug auf den Wunsch "alle Nase lang" ein neues Auto fahren zu wollen. In dem Zusammenhang macht es tatsächlich gedanklich schon wieder viel mehr Sinn.Danke euch allen :-)


Vor allem vor dem Hntergrund, dass sich Lebensplanungen oder -Entwürfe ändern. Gerade ein Cabrio gekauft entsteht die Notwendigkeit für Kombi. 3-Türer vs. 5-Türer, Schaltgetriebe vs Automatik. Beim Leasing kannst Du alle 2, 3 oder 4 Jahre neu entscheiden.
Bearbeitet von: "41812" 19. Jul
Menace19.07.2019 12:38

Danke für eure vernünftigen Antworten. Der Wertverlust ist natürlich wi …Danke für eure vernünftigen Antworten. Der Wertverlust ist natürlich wirklich ein gutes Argument im Bezug auf den Wunsch "alle Nase lang" ein neues Auto fahren zu wollen. In dem Zusammenhang macht es tatsächlich gedanklich schon wieder viel mehr Sinn.Danke euch allen :-)


Ja, sie gibt es hier tatsächlich noch, die guten alten Diskussionen über das Pro und Contra eines Produktes.Und das alles in einem wirklich netten und verständlichen Schreibstil. Sorry, aber bei Kommentare wie "Brauch ich für`s Klo" oder "Autohot" vergeht mir die Lust am weiterlesen. Deswegen auch für die Mühen der Leser hier ein dickes Lob. Und nun zum Produkt: Ich wünschte ich hätte meinen 4 Jahre alten Diesel Zafira geleast und nicht bar bezahlt. Dann würde ich mich jetzt nicht mit dem dicken Preisverfall auseinander setzen müssen. Mein Händler sagt, das mich diese Hysterie letztendlich 4 Tausend gekostet hat. Insofern ist Leasen für mich in Zukunft eine Überlegung wert.
Auch von mir nochmal: Danke Leute! Die Kommentare unter diesem Leasing-Deal hier sind top, mehrheitlich schön sachlich und hilfreich!
4181219.07.2019 13:56

Vor allem vor dem Hontergrund, dass sich Lebensplanungen oder -Entwürfe …Vor allem vor dem Hontergrund, dass sich Lebensplanungen oder -Entwürfe ändern. Gerade ein Cabrio gekauft entsteht die Notwendigkeit für Kombi. 3-Türer vs. 5-Türer, Schaltgetriebe vs Automatik. Beim Leasing kannst Du alle 2, 3 oder 4 Jahre neu entscheiden.


Ja, keine Frage. Ich habe ja eingesehen, dass es definitiv Argumente für ein Privatleasing gibt. Alles gut. Einige davon sind definitiv auch gut nachvollziehbar und sind von mir im Vorhinein einfach nicht bedacht worden. Da das Modell für mich sowieso nicht in Fragw kommt, habe ich mir offensichtlich einfach auch nicht genug Gedanken dazu gemacht.

Finanziell scheint es ein Modell mit Potenzial zu sein, alles andere will ich hier jetzt nicht breit treten.

Btw. Mir ist Kapitalbindung etc. pp. sehr wohl klar und geläufig, ich habe zu diesem Thema aber sicherlich eine andere Einstellung als viele andere ;-)
baXus119.07.2019 13:31

Einfach selbst durch rechnen.Mal anhand des 99€-Leon deals der letzten M …Einfach selbst durch rechnen.Mal anhand des 99€-Leon deals der letzten Monate.Für 99€/Monat bekommst du dort einen Seat Leon 1.5 130PS (24 Monate/10.000km je ano)Aktueller mobile.de Neupreis 16.100€Aktueller mobile.de Preis nach Nutzung (24 Monate/20k km) 14.500€Somit Wertverlust 1.600€ bei KaufLeasingkosten 24x99€ = 2.376Somit Preisvorteil Kauf = 776€Wenn du das Geld aber nicht bar hast und den Kauf finanziert, kommen ~3% Zinsen per ano drauf. Ergo 500€ mehr Belastung. Somit schmilzt der Vorteil des Kauf auf 276€ wobei du 692€/Monat über 24 Monate zahlen musst.PS: Auch wenn man das Geld hat, kann Leasing sinnvoll sein. Da das Geld das im Auto steckt totes Kapital ist und nicht investiert werden kann. Der DAX hat über die letzten 20 Jahre eine mittlere Performance von 3,9%.bei 14.500 Startkapital entspricht das 1.150€ Wertzuwachs nach 2 Jahren. Macht 377€ plus der Leasing-Lösung ggü des Kaufs.



Leider hast Du keine Links angegeben, wo die Autos bei Mobile zu finden sind.

Häufig wird bei Gebrauchtwagen deutlich stärker gehandelt, als bei Angebots-Neuwagen.
Wenn der Gebrauchte noch 500€ runter geht, ist der Vorteil schon sehr gering, und Du musst dich selber noch um den Verkauft etc kümmern.

Das Risiko, dass Du Deinen Gebrauchten nicht zum gewünschten preis verkaufst bekommst, trägst Du dann auch noch.

Es sind zwar keine entscheidenen Faktoren, sollte man aber nicht unberücksichtigt lassen.
Ich bin nur hier wegen den Kommentaren.
Fabi.Wasabi19.07.2019 12:32

Ich verweise immer wieder gerne auf unseren langen Artikel im Forum. Kurze …Ich verweise immer wieder gerne auf unseren langen Artikel im Forum. Kurze Antwort: Wenn du gerne alle 2-4 Jahre einen neuen Wagen fahren möchtest, kann Leasing günstiger sein als den Wagen zu kaufen und später mit starkem Wertverlust wieder zu verkaufen.


Vielen Dank für den Link
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text