Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Privatleasing] Volkswagen e-up! (83 PS) für mtl. 127€ (brutto), 36 Mon., ab 10.000 km p.a., LF 0,58
3310° Abgelaufen

[Privatleasing] Volkswagen e-up! (83 PS) für mtl. 127€ (brutto), 36 Mon., ab 10.000 km p.a., LF 0,58

407
aktualisiert 4. Okt 2019 (eingestellt 18. Sep 2019)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 3
Mittwoch war der Deal aufgrund von Server-Problemen sehr schnell abgelaufen, aber jetzt ist er wieder verfügbar bei Null-Leasing, daher hier nochmal die Konditionen in Kürze:

  • Leasingrate: mtl. 127 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten: 695€ (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 127€ x 36 Monate + 695€ = 5.267,00 € (brutto, 146,31 € / Monat)

LF = 0,58 I GF = 0,67
Na, hat sich jemand von euch den neuen Volkswagen e-up! (83 PS) auf der IAA angeschaut? Frisch vom Werksband trudeln bereits die ersten Leasingangebote für Privatkunden rein und LeasingMarkt macht den Anfang.

Auf eine Laufzeit von 36 Monaten und ab 10.000 km im Jahr müsst ihr mtl. 139€ (brutto) für die Basisausstattung auf den Tisch legen. Die Werksabholung kostet euch 420€ brutto. Zum Vergleich: Zum Start des e-up! bietet VW den Elektroflitzer für mtl. 159€ (brutto) im Privatleasing an. Möge der Preiskampf beginnen und lasst uns gemeinsam mehr Elektroautos auf die Straße bringen.

  • Leasingfaktor: 0,63
  • Gesamtkostenfaktor: 0,71
  • Listenpreis: 22.180,00 € (brutto)
  • Laufzeit: 36 Monate
  • Laufleistung: 10.000 km / Jahr (änderbar)
  • Leasingrate: mtl. 139€ (brutto)
  • Werksabholung in Wolfsburg: 420,00 €
  • Alternativ Abholung beim Händler: Stoll GmbH in 79540 Lörrach für 749,-€
  • zzgl. 2.000€ als Sonderzahlung, die ihr erstattet bekommt
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 139€ x 36 Monate + 420€ = 5.424€ brutto (eff. 150,67€ / Monat)


1436048.jpg
Überdies gibt es den neuen und unterm Strich baugleichen Seat Mii zu gleichen Kosten (sofern ebenso eine Werksabholung drin ist) in rot über LeasingMarkt. Hab mich jedoch mal auf den e-up! beschränkt im Deal. Ich mein, wer fürs gleiche Geld VW fahren kann, wer nimmt dann noch den Seat.

Ausstattung und Fahrzeugmerkmale:
  • Volkswagen e-up! (61 kw, 83 PS)
  • Elektro
  • Automatik
  • 4-Türer
  • Neuwagen
  • Reichweite bis 260 km
  • verfügbar in ca 4,5 Monaten
  • Farbe: Weiß (Pure White) teal-blue
  • u.a. abbl. Innenspiegel, elektr. Fensterheber, Klimaanlage, Klimaautomatik, ABS, Fahrer-Airbag, Beifahrer-Airbag, ESP, LED Tagfahrlicht, Reifendruckkontrollsystem, ASR, Bordcomputer, Navigationssystem, Bluetooth, DAB-Radio
  • In der Beschreibung wird nicht erwähnt, dass man den Wagen weiter konfigurieren kann. Ggf. ist das auf Anfrage beim Autohaus möglich gegen Aufpreis. In jedem solltet ihr fragen, was die CSS-Ladedose als Sonderausstattung kosten würde, da sie wohl nicht inkl. ist.
  • Zur Info: Alle Preise beinhalten bereits die BAFA Umweltprämie und die 2.000€ müsst ihr somit vorstrecken und sie euch im Anschluss per Antrag wiederholen.
Zusätzliche Info
Unbedingt schauen, dass man ihn mit CCS schnelladedose bekommt!
zB kann man ihn dann beim Kaufland,DM und co mit knapp 50 kW laden und bekommt in der halben stunde einkaufen schon wieder gut km. Außerdem macht es ihn (mit kleinen Einschränkungen) reisetauglich

Winterpaket beinhaltet beheizbare Spiegel/scheiben und Frontsitze
Schukoladekabel kostet auch extra, typ 2 kabel für öffentliches Wechselstromladen ist kostenlos dabei.
Parksensoren+Kamera sind in einem Paket zubuchbar
Regensensor und höhenverstellbare Sitze kosten auch extra in einem Paket.
Update 2
Bei Null-Leasing gibts den VW e-up! nun zu noch günstigeren Konditionen, womit ihr über die Gesamtlaufzeit nochmals 72€ spart!

  • Leasingrate: mtl. 127 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten: 695€ (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 127€ x 36 Monate + 695€ = 5.267,00 € (brutto, 146,31 € / Monat)

LF = 0,58 I GF = 0,67

dani.chii
Update 1
Leasingtime konnte nochmal bessere Konditionen ranholen und unterm Strich spart ihr rund 85€ brutto inkl. Bereitstellung statt Werksabholung.

  • Leasingrate: mtl. 129 € (brutto)
  • Bereitstellungskosten: 695€ (brutto)
    -------------------------------------------------------------
    Gesamtkosten = 129€ x 36 Monate + 695€ = 5.339,00 € (brutto, 148,31 € / Monat)
Null-Leasing.com Angebote
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
Also ein Auto für Listenpreis: 22.180,00 € (brutto) ohne alles? Kinners, so wird dette nix mit e-Mobil...
Könnte ich mir als Drittwagen vorstellen falls ich mal in die Stadt fahren müsste...

Aber ich glaub ich spare das Geld und nehme ein Taxi


Whatever zum fast gleichen Preis dann doch lieber den Seat Leon Cupra aus ein paar Deals weiter unten
Bearbeitet von: "n8f4LL1" 18. Sep 2019
dismantled18.09.2019 13:23

Akkus werden nirgendwo erwähnt. Da ich gesehen habe, dass sonst die Akkus …Akkus werden nirgendwo erwähnt. Da ich gesehen habe, dass sonst die Akkus auch separat gemietet werden müssen, stellt sich mir die Frage, ob die Akkus hier jetzt inkl. sind odernicht.


Nein. Das ist bei renault so
Moon77718.09.2019 13:34

Nochmal zum eindeutigen Verständnis: Nur bei Renault muss der Akku …Nochmal zum eindeutigen Verständnis: Nur bei Renault muss der Akku gemietet werden?


Ja, nur bei Renault muss der Akku gemietet werden.
407 Kommentare
Akkus werden nirgendwo erwähnt. Da ich gesehen habe, dass sonst die Akkus auch separat gemietet werden müssen, stellt sich mir die Frage, ob die Akkus hier jetzt inkl. sind odernicht.
dismantled18.09.2019 13:23

Akkus werden nirgendwo erwähnt. Da ich gesehen habe, dass sonst die Akkus …Akkus werden nirgendwo erwähnt. Da ich gesehen habe, dass sonst die Akkus auch separat gemietet werden müssen, stellt sich mir die Frage, ob die Akkus hier jetzt inkl. sind odernicht.


Nein. Das ist bei renault so
Und auch ausschließlich bei denen, wenn ich richtig informiert bin?
carljiri118.09.2019 13:24

Nein. Das ist bei renault so



Wie immer: Kompliment und danke, wie viel Unterstützung du in Telko- Leasingdeals anbietest!
Könnte ich mir als Drittwagen vorstellen falls ich mal in die Stadt fahren müsste...

Aber ich glaub ich spare das Geld und nehme ein Taxi


Whatever zum fast gleichen Preis dann doch lieber den Seat Leon Cupra aus ein paar Deals weiter unten
Bearbeitet von: "n8f4LL1" 18. Sep 2019
carljiri118.09.2019 13:24

Nein. Das ist bei renault so


Nochmal zum eindeutigen Verständnis: Nur bei Renault muss der Akku gemietet werden?
Bearbeitet von: "Moon777" 18. Sep 2019
Moon77718.09.2019 13:34

Nochmal zum eindeutigen Verständnis: Nur bei Renault muss der Akku …Nochmal zum eindeutigen Verständnis: Nur bei Renault muss der Akku gemietet werden?


Ja, nur bei Renault muss der Akku gemietet werden.
Gibt es irgendwelche Abwicklungs / Rückgabeprüfungsunterschiede bei VW direkt vs Leasingmarkt. Das Angebot ist preislich attraktiv aber wenn man bei VW direkt weniger Stress hätte, würde es sich vielleicht doch dort lohnen...
Fisch-Kopf18.09.2019 13:38

Gibt es irgendwelche Abwicklungs / Rückgabeprüfungsunterschiede bei VW d …Gibt es irgendwelche Abwicklungs / Rückgabeprüfungsunterschiede bei VW direkt vs Leasingmarkt. Das Angebot ist preislich attraktiv aber wenn man bei VW direkt weniger Stress hätte, würde es sich vielleicht doch dort lohnen...



Was?
LeasingMarkt ist nur die "Verkaufs"plattform.. natürlich schließt du den Vertrag mit - in dem Fall - der Volkswagen Leasing GmbH, also direkt mit VW.
Fisch-Kopf18.09.2019 13:38

Gibt es irgendwelche Abwicklungs / Rückgabeprüfungsunterschiede bei VW d …Gibt es irgendwelche Abwicklungs / Rückgabeprüfungsunterschiede bei VW direkt vs Leasingmarkt. Das Angebot ist preislich attraktiv aber wenn man bei VW direkt weniger Stress hätte, würde es sich vielleicht doch dort lohnen...



Leasinggeber ist in beiden Fällen die Volkswagen Leasing GmbH. Der Schadenskatalog sollte also der gleiche sein.
Sorry kein Deal, da VW und noch UP!
Habe mir den neuen eUP auf der IAA angeschaut. den alten fand ich schon ziemlich witzig, da man ihn in 15-20 min an CCS vollladen konnte. der Hier hat ein deutlich größeren Akku und tritt in Konkurrenz zur alten Zoe ZE40. er hat zusätzlich den vorteil, dass man ihn wieder mit CCS bestellen kann: Aufpreispflichtig.

Der neue eUP und auch die ableger von Seat und Skoda machen ein sehr guten eindruck fürs geld. es ist kein Glf und nicht der iD 3, von ausstattung und verabreitung her, aber es ist ein grundsolides E-Auto, was für leute, die täglich 50-60 km fahren perfekt ist. wer weniger fährt umso besser.
der kofferaum ist nich riesieg, aber fürs nötigste reicht es.
Lese ich richtig, das der eUp hier aus dem Angebot kein CCS hat?
Karl890118.09.2019 14:02

Lese ich richtig, das der eUp hier aus dem Angebot kein CCS hat?


ja das kostet aufpreis. das hier ist nur der Base E-Up, mit Typ 2, keine Sitzheizung, keine Parksensoren, keine bezeizbare Frontscheibe, .... Dafür Dab+ radio
Fabi.Wasabi18.09.2019 13:31

Wie immer: Kompliment und danke, wie viel Unterstützung du in Telko- …Wie immer: Kompliment und danke, wie viel Unterstützung du in Telko- Leasingdeals anbietest!


Auch immer nur eine knappe Antwort.

Ich finde, den E-Up sollte man bevor man ihn kauft einmal ansehen.
Ich würde zB blind den neuen ID3 empfehlen, weil es ein sehr gut durchdachtes Auto ist, aber halt doppelt so teuer!.

Der eUP hier ist mehr im einstiegssegment unterwegs. Perfekt für ältere Leute, die nur in die nächste Stadt fahren zum einkaufen, perfekt für leute mit Garage, die nicht so oft auf ein Auto angewiesen sind. Perfekt für leute, die einfach nur ein E-Auto zum Pendeln suchen, was fährt und nichts unnötiges bietet.

Es ist kein Premium Auto, das muss jedem klar sein und die Innenraumanmutung kommt eher 10.000€ Polo der vorletzten Generation nahe, trotzdem ist es mit nichten ein schlechtes Auto.

Er mag auch keine Highspeedfahrten, aber mal mit 120 über die Autobahn ist keinerlei Problem.
carljiri118.09.2019 14:07

ja das kostet aufpreis. das hier ist nur der Base E-Up, mit Typ 2


Wie schnell läd er denn an den am meisten verbreitetetn 11kW Typ2 Säulen? 3,6kW?
Karl890118.09.2019 14:22

Wie schnell läd er denn an den am meisten verbreitetetn 11kW Typ2 Säulen? 3 …Wie schnell läd er denn an den am meisten verbreitetetn 11kW Typ2 Säulen? 3,6kW?


Ich denke er hat den 2 Phasen Onboard charger mit jeweils 16A pro Phase. an einer 11kW säule sind das dann 7,2 kW.
Das könnter der selbe OBC sein, den auch der kleinste ID3 bekommen wird.
ich denke nicht, dass VW hier einen 1 Phasen 32A Onboard charger verbaut.
also in der praxis 7 kW mit verlusten, das sind dann 5h an der Drehstromdose von 0 auf 100%.
an der shuko ist das Auto auch immer über nach vollgeladen.
öffentlich laden, ja das muss man sich mit Typ2 dann überlegen. immer mal wieder ne stunde laden während man in der stadt ist bringt einen wieder 50 km weit. da ist 30 min CCS andocken doch besser
carljiri118.09.2019 14:26

Ich denke er hat den 2 Phasen Onboard charger mit jeweils 16A pro Phase.


Das habe ich auf die Schnelle nicht auf der VW Webseite gefunden. Ich traue denen schon zu beim eUp nur einen 1Phasenlader zu verbauen. Und alles andere nur gegen Aufpreis.
Bearbeitet von: "Karl8901" 18. Sep 2019
Was kostet der denn ca. Strom auf 100km Innenstadt-fahren?
Karl890118.09.2019 14:40

Das habe ich auf die Schnelle nicht auf der VW Webseite gefunden. Ich …Das habe ich auf die Schnelle nicht auf der VW Webseite gefunden. Ich traue denen schon zu beim eUp nur einen 1Phasenlader zu verbauen. Und alles andere nur gegen Aufpreis.


electrive.net/201…en/
sie sagen auch 2Phasig.
henk18.09.2019 14:50

Was kostet der denn ca. Strom auf 100km Innenstadt-fahren?


13 kWh kosten ca 4€.

es gibt ladesäulen da zahlt man nichts, es gibt ladesäulen da zahlt man 25 cent. es gibt welche da zahlt man 35 cent/kWh.

Am hausstrom aber ungefährt 3,70-4€.
Evt noch warten bis der Staatliche Umwelbonus von 2000 auf 4000 erhöht wird?
agrestic18.09.2019 14:55

Evt noch warten bis der Staatliche Umwelbonus von 2000 auf 4000 erhöht …Evt noch warten bis der Staatliche Umwelbonus von 2000 auf 4000 erhöht wird?


das ist ne gute frage an der stelle.
agrestic18.09.2019 14:55

Evt noch warten bis der Staatliche Umwelbonus von 2000 auf 4000 erhöht …Evt noch warten bis der Staatliche Umwelbonus von 2000 auf 4000 erhöht wird?



Drücken wir die Daumen, dass die Erhöhung definitiv im Sommer 2020 kommt.
Fabi.Wasabi18.09.2019 15:00

Leasingfaktor: 0,63 Gesamtkostenfaktor: 0,71 Spaßfaktor:


?
Hab einen Verbesserungsvorschlag für deinen Deal.
Dadurch, dass das Wort "Privatleasing" in eckigen Klammern steht, hebelst du leider den Schlagwortalarm aus.
Bin mir sicher, dass das einige User dadurch nicht mitbekommen - mich eingeschlossen.
Ansonsten schöne Aufmachung - danke!
gethsemani18.09.2019 15:17

Hab einen Verbesserungsvorschlag für deinen Deal.Dadurch, dass das Wort …Hab einen Verbesserungsvorschlag für deinen Deal.Dadurch, dass das Wort "Privatleasing" in eckigen Klammern steht, hebelst du leider den Schlagwortalarm aus.Bin mir sicher, dass das einige User dadurch nicht mitbekommen - mich eingeschlossen.Ansonsten schöne Aufmachung - danke!



Dank dir für den Hinweis, schau ich mir mal an. Ich empfehle dir ohnehin den Alarm für die Privatleasing Gruppe zu setzen, da machen die eckigen Klammern keinen Unterschied.
22952500-tt3oy.jpg
Fabi.Wasabi18.09.2019 15:28

Dank dir für den Hinweis, schau ich mir mal an. Ich empfehle dir ohnehin …Dank dir für den Hinweis, schau ich mir mal an. Ich empfehle dir ohnehin den Alarm für die Privatleasing Gruppe zu setzen, da machen die eckigen Klammern keinen Unterschied.[Bild]


Danke für den Tipp
Also ein Auto für Listenpreis: 22.180,00 € (brutto) ohne alles? Kinners, so wird dette nix mit e-Mobil...
b
Fabi.Wasabi18.09.2019 15:28

Dank dir für den Hinweis, schau ich mir mal an. Ich empfehle dir ohnehin …Dank dir für den Hinweis, schau ich mir mal an. Ich empfehle dir ohnehin den Alarm für die Privatleasing Gruppe zu setzen, da machen die eckigen Klammern keinen Unterschied.[Bild]


bei mir schlug er an, aber nur als "passt zu"
Wie viel kostet bei sowas das Inspektionspaket?

Und gibt es eine Sonderzahlung/Anzahlung oder nur die Rate?
Habe ich das richtig verstanden, von den 3.756,00€ Gesamtkosten bekomme ich zzgl. 2000€ als Sonderzahlung durch den Staat erstattet ?
furki18.09.2019 15:55

Habe ich das richtig verstanden, von den 3.756,00€ Gesamtkosten bekomme i …Habe ich das richtig verstanden, von den 3.756,00€ Gesamtkosten bekomme ich zzgl. 2000€ als Sonderzahlung durch den Staat erstattet ?


die 2000 euro werden vom autohaus schon reingerechnet in die rate
okay dieses "zzgl." verwirrt etwas...
gerade angerufen, man muss den antrag auf förderung stellen, bekommt das geld und begleicht damit die 2000 euro

Lieferzeit 4,5 Monate
Bearbeitet von: "CRT" 18. Sep 2019
schnaeppsch3njaeger18.09.2019 15:47

Also ein Auto für Listenpreis: 22.180,00 € (brutto) ohne alles? Kinners, so …Also ein Auto für Listenpreis: 22.180,00 € (brutto) ohne alles? Kinners, so wird dette nix mit e-Mobil...


Doch. Neue technologie kostet geld. Unterhalt des fahrzeugs geht gegen 0
CRT18.09.2019 16:03

die 2000 euro werden vom autohaus schon reingerechnet in die rate


Da steht:
Der Umweltbonus ist in der Leasing-Rate bereits einkalkuliert.

Somit ist der Dealpreis 139x36+420 = 5424?
Ich fahre weniger als 3000km pro Monat..lohnt sich für mich die Leasing?
carljiri118.09.2019 16:16

Doch. Neue technologie kostet geld. Unterhalt des fahrzeugs geht gegen 0


Stimmt nicht so ganz. Der Wartungsintervall beim Up ist wohl wie folgt.

Die erste Inspektion bei 30.000 oder 2 Jahre danach will der Up jährlich zum Service.
Quaschi18.09.2019 16:28

Stimmt nicht so ganz. Der Wartungsintervall beim Up ist wohl wie folgt. …Stimmt nicht so ganz. Der Wartungsintervall beim Up ist wohl wie folgt. Die erste Inspektion bei 30.000 oder 2 Jahre danach will der Up jährlich zum Service.



ja. aus meiner erfahrung mit dem eGolf und eUp halten sich die kosten im sehr niedrigen Bereich es gibt eigentlich nichts großartig zu machen, wenn du mit rekuperation fährst. Bisschen Bremsflüssigkeit schauen und dann bekommste das Auto meist wieder.

Ja das ist die Geldgier von VW, feste Wartungsinveralle einem vorzuschreiben. Alle 2 Jahre sollte mehr als genügen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text