ProbeAbo: Junge Welt 3 Wo. kostenlos oder Spende möglich
-60°Abgelaufen

ProbeAbo: Junge Welt 3 Wo. kostenlos oder Spende möglich

47
eingestellt am 19. Okt 2013
"Testen Sie die Alternative - Sie wollen eine Zeitung, die schreibt, was andere verschweigen?

Wir schicken Ihnen gern die junge Welt drei Wochen kostenlos zu. Das Probebo beginnt montags und endet automatisch - falls Sie keine andere Option wählen."

Ich empfehle eine Spende zur Unterstützung!

47 Kommentare

Gesinnungsjournalismus, naja wers braucht... für mich COLD

Verfasser

krosi

Gesinnungsjournalismus, naja wers braucht... für mich COLD

Darum geht es hier nicht,,,ist doch ein Deal oder?

gehört hier nicht hin.
wenn jetzt jeder seine clubzeitung, npd gazette oder greenpace klatschblatt hier posten würde, wäre ja was los...

Übrigens wäre es wenn überhaupt ein Freebie du Nulpe

Verfasser

Entschuldige, das ist eine TÄGLICH erscheinde TAGESZEITUNG wie TAZ, FAZ oder viele andere. Über deren Inhalt lässt sich streiten, aber hier bei mydealz geht es um DEALZ ja/oder nein.

Nicao

gehört hier nicht hin.wenn jetzt jeder seine clubzeitung, npd gazette oder greenpace klatschblatt hier posten würde, wäre ja was los...

Entschuldige, das ist eine TÄGLICH erscheinde TAGESZEITUNG wie TAZ, FAZ oder viele andere. Über deren Inhalt lässt sich streiten, aber hier bei mydealz geht es um DEALZ ja/oder nein.

selbst der Linkspartei ist das zu links

die gibts immer noch??????????????????ß

Mit dem Abo gibt's den Besuch vom Verfassungsschutz gratis also Doppel-Freebie

echten journalismus gibt es leider nicht mehr!



krosi

Gesinnungsjournalismus, naja wers braucht... für mich COLD

Es geht nur unter dieser Bedingung:

"Ja, ich bin damit einverstanden, daß mich die Verlag 8. Mai GmbH zwecks einer Leserbefragung zur Qualität der Zeitung, der Zustellung und zur Fortführung des Abonnements kontaktiert."

md_mydealz

ie TAZ, FAZ oder viele andere. Über deren Inhalt lässt sich streiten, aber hier bei mydealz geht es um DEALZ ja/oder nein.


In dem Fall - nö.

Jede Zeitung hat irgendeine Ausrichtung, das ist doch ganz normal. "DIE WELT" ist zum Beispiel bürgerlich-konservativ und wirtschaftsliberal. Und "jW" ist eben das Gegenteil, links und antikapitalistisch.

haha_hahahah

Jede Zeitung hat irgendeine Ausrichtung, das ist doch ganz normal. "DIE WELT" ist zum Beispiel bürgerlich-konservativ und wirtschaftsliberal. Und "jW" ist eben das Gegenteil, links und antikapitalistisch.



Spricht also nur 0,8% der Dealzer an.

Redaktion

md_mydealz...was ist los mit Dir? Kann mir Deinen Deal nicht erklären. Entweder hast du eine Wette unter Deinen "Kumpels" verloren und musst deshalb jetzt einen Deal zur Jungen Welt einstellen oder du bist in irgendeiner Selbsthilfegruppe gelandet uns musst dir jetzt Zwangsweise Literatur reinziehen um Dir den Teufel auszutreiben

...ja oder die dritte Möglichkeit ist die, dass ich Deine Äußerungen im taz Deal wohl völlig missverstanden habe, obwohl du eine sehr deutliche Sprache sprachst. Ich zitiere:

netzwerg

Im Dezember 2012 ....Sem12-Spindler-Pressekodex-taz.pdf[/url]




btw. bitte die Nörgler hier, die gleich mit "Gesinnungsjournalismus" & co kommen...habt ihr diese Zeitung auch nur ein einziges Mal in Eurem Leben gelesen?

Eigentlich wundert es mich, dass laut Demoskopen eine Mehrheit der Deutschen für eine Große Koalition ist...aber wenn man dann gleich wieder diese sofortige Abneigung gegen alles Mögliche hier liest, das man nicht mal kennt - dann wundert es mich doch nicht...Opposition ist in diesem Land nicht mehr erwünscht, man hat Angst davor!

netzwerg

Im Dezember 2012 ....Sem12-Spindler-Pressekodex-taz.pdf[/url]



Ja habe ich.

che_che

btw. bitte die Nörgler hier, die gleich mit "Gesinnungsjournalismus" & co kommen...habt ihr diese Zeitung auch nur ein einziges Mal in Eurem Leben gelesen?



Ja, zwangsweise viele Jahre. Das reicht!

passil

Ja, zwangsweise viele Jahre. Das reicht!

Du wurdest jahrelang gezwungen, diese Zeitung zu lesen? oO

passil

Ja, zwangsweise viele Jahre. Das reicht!



Ja, indirekt schon.

passil

Ja, zwangsweise viele Jahre. Das reicht!



DDR.

ach so, verstehe

passil

Ja, zwangsweise viele Jahre. Das reicht!


ach so, na dann

Naja, für mich ist das Pendant zur jungen Welt nicht Die Welt, sondern die junge Freiheit...

haha_hahahah

"DIE WELT" ist zum Beispiel bürgerlich-konservativ und wirtschaftsliberal. Und "jW" ist eben das Gegenteil, links und antikapitalistisch.



1. unsere Mainstreammedien, und dazu zählt auch die Welt, sind durch die Bank weg grün-links (ist auch kein Wunder, wenn selbst der Spiegel zugibt dass zwei Drittel der Journalisten dem linksgrünen Lager angehören: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/s-p-o-n-der-schwarze-kanal-warum-sind-so-viele-journalisten-links-a-895095.html)

Wirklich konservativ bzw. wirtschaftsliberal sind z.B. die Junge Freiheit oder "eigentümlich frei"

2. Die Junge Welt war jahrzentelang Sprachrohr der verfassungsfeindlichen, verbotenen FDJ. Was kommt wohl als Nächstes? Werbung für NS-Zeitungen?

Die Autoren der "Welt" sind Ulf Poschardt, Dorothea Siems, Andrea Seibel ... Wenn man die für links hält, muss man aber ziemlich rechts stehen

Redaktion

bigwindows

Was kommt wohl als Nächstes? Werbung für NS-Zeitungen?



Warum als nächstes? Hast du doch mit Deinem Post schon getan...

Wenn unsere "Mainstreammedien", so wie du es sagst, wirklich hauptsächlich grün-links gerichtet wären...ja warum haben wir denn dann keine grün-linke Regierung? Also ich habe nicht das Gefühl ständig Artikel zu lesen, in denen mir investigativ aufgezeigt wird wie die christlich Konservative Finanzlobby-Politik funktioniert o.ä. Es gibt ja nicht mal einen besonders großen Aufschrei, wenn innerhalb einer Woche 1.) ein lange auf europäischer Ebene ausgearbeitetes Gesetz zur CO2 Reduktion, das den Autobauern mal wenigstens ein bisschen an den Eiern packen würde, einfach schwuppdiwupp durch die Kanzlerin gecancelt wird und 2.) dann eine Spende von BMW über 690.000 € aufs CDU Konto kommt.

HALLO???

In anderen Ländern (und hier früher auch) würde man tagelang wegen soetwas vor der Parteizentrale der CDU protestieren und den Rücktritt sowie Neuwahlen fordern. Aber nein...hier sollte man sich doch lieber mal eine Strichliste anfertigen wie oft uns in den "Mainstreammedien" doch vorgekaut wird wie toll wir doch unsere Kanzlerin finden...sie ist die beliebteste Politekerin! X) Hat eigentlich irgendjemand mal danach gefragt wie diese "Umfragen" überhaupt zustande kommen und ob sie auch richtig ausgewertet wurden?

Übrigens hast du ein "Nein zum ESM" Profilbild...Dir ist sicherlich bewusst welche die einzige Fraktion im Bundestag war und ist, die Deine Meinung vertritt?

bigwindows

1. unsere Mainstreammedien, und dazu zählt auch die Welt, sind durch die Bank weg grün-links



Nur wenn man die "Mitte" heute immer noch da sieht, wo sie vor 50 Jahren war.

In Wahrheit ist aber die ganze Gesellschaft nach links gerückt, entsprechend hat sich auch die Mitte verschoben, an der sich wiederum die Merkmale "links" und "rechts" orientieren.


bigwindows

1. unsere Mainstreammedien, und dazu zählt auch die Welt, sind durch die Bank weg grün-links



Wie bitte? Die Gesellschaft rückt nach links, daher ist die neue Mitte jetzt auch links?
Was ist das denn für ein Blödsinn?

Zum Deal:

Anscheinend haben viele Leute mittlerweile deutliche Mängel in Sachen Kenntnis der Geschichte. Anders kann ich mir das nicht erklären, wieso hier auf einer Plattform, die marktwirtschaftliche Prinzipien hochhält, pro-kommunistische bzw. pro-sozialistische Blätter promoted werden.

bigwindows

Was kommt wohl als Nächstes? Werbung für NS-Zeitungen?



Bin zwar inhaltlich durchaus bei der, darf auf 2 Sachen hinweisen:

1. Unter keiner deutschen Regierung in der Berliner Republik waren die Verbindungen zur und die Lobbypolitik für die Autobranche so ausgeprägt, wie unter Gerhard Schröder und rot/grün

2. Die Grünen bekommen seit Jahren großzügige Parteispenden aus der Solar- und Windenergie-Industrie und machen gleichzeitig eine Politik, die dieser Branche ganz erheblich hilft. Wo ist der Unterschied zur CDU?

das ist alles ansichtsache,
Es stimmt schon das bei bestimmten Themen die früher als "grün/links" galten heute die "Mitte" ist.
Es gibt aber auch andre Themen die sich weit nach rechts verschoben haben. Stichwort: aganda 2010, privatiesierung etc.

Arminius

Zum Deal:Anscheinend haben viele Leute mittlerweile deutliche Mängel in Sachen Kenntnis der Geschichte. Anders kann ich mir das nicht erklären, wieso hier auf einer Plattform, die marktwirtschaftliche Prinzipien hochhält, pro-kommunistische bzw. pro-sozialistische Blätter promoted werden.



Das hier ist keine politische Plattform, die marktwirtschaftliche Prinzipien hochhält, sondern ein politisch neutrales Forum, in dem es darum geht, Schnäppchen zu finden und zu teilen. Es geht hier um ein dreiwöchiges kostenloses Probe-Abo einer überregionalen Tageszeitung.

Und man sichert ehemaligen Stasi-Leuten ihre Arbeitsplatz. Ich weiß gar nicht, was hier alle haben.

Arminius

Zum Deal:Anscheinend haben viele Leute mittlerweile deutliche Mängel in Sachen Kenntnis der Geschichte. Anders kann ich mir das nicht erklären, wieso hier auf einer Plattform, die marktwirtschaftliche Prinzipien hochhält, pro-kommunistische bzw. pro-sozialistische Blätter promoted werden.

Radiohead

Und man sichert ehemaligen Stasi-Leuten ihre Arbeitsplatz. Ich weiß gar nicht, was hier alle haben.


Wie viele der Redakteure dieser Zeitung sind ehemalige Stasi-Mitarbeiter? Was ist deine Quelle?

Redaktion

Forester

Bin zwar inhaltlich durchaus bei der, darf auf 2 Sachen hinweisen:1. Unter keiner deutschen Regierung in der Berliner Republik waren die Verbindungen zur und die Lobbypolitik für die Autobranche so ausgeprägt, wie unter Gerhard Schröder und rot/grün2. Die Grünen bekommen seit Jahren großzügige Parteispenden aus der Solar- und Windenergie-Industrie und machen gleichzeitig eine Politik, die dieser Branche ganz erheblich hilft. Wo ist der Unterschied zur CDU?



Ich bin ebenfalls ganz Deiner Meinung. Wegen der Politik Gerhard Schröders (und da war wohl die Lobbypolitik für VW wohl noch das harmloseste) bin ich aus der SPD ausgetreten...bzw. "gegangen worden", weil ich keine Mitgliedsbeiträge mehr gezahlt habe.

Die Grünen sind mir seit dem Zeitraum an unsymphatisch geworden, als sie anfingen Designer Anzüge zu tragen (na gut, eigentlich denke ich dabei vor allem an Trittin, aber der steht mMn einfach symbolisch für die Reform der Grünen, wenn man es so nennen will). Gänzlich über Bord haben die Grünen ihre Ideologie bereits in den ersten Tagen ihrer Regierungszeit mit dem "JA" zum Kriegseinsatz ohne UN-Mandat geworfen.

Die aktuellen Sondierungsgespräche mit der CDU haben gezeigt, dass sie es problemlos auch mit denen machen könnten...die nächsten vier Jahre werden sie wohl damit verbringen den Fundis in ihren Reihen zu erklären, dass man auch mit der CDU eine Regierung bilden könnte, denn leztlich sind die Gespräche nur daran gescheitert, dass die Spitzenpolitiker der Grünen es der Basis noch nicht erklären kann.

Nein, der Bundestag ist zu einem Zwei Parteien System geworden: CDU, CSU, SPD, Die Grünen (die FDP ist nächstes mal bestimmt auch wieder dabei) bilden die eine Partei und die Linke bildet die andere Partei. Da ich Demokrat bin, kann ich eigentlich nur die Linken wählen, wenn man auch deren Politik selbstverständlich nicht 100% zustimmen kann, aber eins kann man ihnen auf jeden Fall nicht absprechen: Sie sind die einzige wirkliche Opposition und haben den einzigen Mann an der Spitze, der noch Reden im Bundestag halten kann, die mitreißend sind. da merkt man noch einen wirklichen Willen für Veänderungen. Opposition ist das Wichtigste für eine Demokratie.

bigwindows

1. unsere Mainstreammedien, und dazu zählt auch die Welt, sind durch die Bank weg grün-links



Also ich könnte dir jetzt einen politikwissenschaftlichen Vortrag über das Thema halten, aber vielleicht versuche ich es in deinem Fall lieber mit einem einfachen Beispiel:

"Vergewaltigung der Frau durch Ehemann ist legitim"

1900

links: ja
Mitte: ja
rechts: ja

1950

links: nein
Mitte: ja
rechts: ja

1990

links: nein
Mitte: nein
rechts: ja

2013

links: nein
Mitte: nein
rechts: nein


Ähnliche Beispiele kannst du dir auch mit "Demokratie", "Kinderarbeit", "Sex vor der Ehe", "Lohnfortzahlung im Krankheitsfall", etc. bilden.

Du wirst feststellen, dass die Merkmale links, Mitte und rechts einem stetigen Wandel unterworfen sind.

Welcher Konservativer ist heute noch gegen das Wahlrecht für Frauen? Vor 100 Jahre wäre das noch eine sehr linke Ansicht gewesen.

Andererseits wären Agenda 2010, Hartz IV und Kriegsbefürwortung vor 50 Jahren für einen Sozialdemokraten undenkbar gewesen. Da gab es einen Rechtsruck bei der SPD.

haha_hahahah

Das hier ist keine politische Plattform, die marktwirtschaftliche Prinzipien hochhält, sondern ein politisch neutrales Forum, in dem es darum geht, Schnäppchen zu finden und zu teilen.



Das hier ist übrigens kein Forum, sondern ein Portal, wo Schnäppchen gepostet werden. Was sind "Schnäppchen"? Sehr preisgünstige/preiswürdige Angebote. Was sind Angebote? Ein Antrag zur Begründung eines Vertragsverhältnisse, z.B. Kaufvertrag.
Wo kommen solche Vertragsverhältnisse zustande?
In einem MARKT, der nur in der Marktwirtschaft funktionieren kann, und NICHT im Kommunismus!

Jetzt vielleicht verstanden?

haha_hahahah

Andererseits wären Agenda 2010, Hartz IV und Kriegsbefürwortung vor 50 Jahren für einen Sozialdemokraten undenkbar gewesen. Da gab es einen Rechtsruck bei der SPD.



Ja, das stimmt

Arminius

Jetzt vielleicht verstanden?

Ja und? Auf dem freien Markt sind eben auch linke Zeitungen zu haben, die Probe-Abos anbieten. Finde dich damit ab!

Wenn jemand links ist, weil er der Auffassung ist, dass der Kapitalismus insgesamt zu viel Schaden anrichtet und deshalb kritisiert werden muss, dann lebt so jemand immer noch in dieser marktwirtschaftlichen Gesellschaft und interessiert sich für gute Preis-Leistungsverhältnisse. Da ist kein Widerspruch.

Redaktion

Arminius

Anscheinend haben viele Leute mittlerweile deutliche Mängel in Sachen Kenntnis der Geschichte.



Da gebe ich Dir recht. Aber niemand hier weist so große Mängel an Kenntnis auf wie du.

Bist du nicht der Betreiber bzw. Angestellter oder sonstige Kämpfer für diese rechtsradikale Nachrichtenseite im Internet, deren Link ich jetzt nicht poste um nicht Werbung für Euch Pack zu machen? Seltsam, dass der Admin es noch nicht mitbekommen hat...

bigwindows

Was kommt wohl als Nächstes? Werbung für NS-Zeitungen?



Weil Nationalsozialismus und (International-)Sozialismus, den du offenbar vertrittst, zwei Seiten derselben Medaille sind. Beispiele gefällig? Abschaffung der Demokratie, Unterdrückung von Meinungsfreiheit, Vorantreiben der Planwirtschaft, Befürwortung des politischen Islam, Vernichtung Israels sind alles gemeinsame Forderungen der roten und braunen Faschisten. Sogar die Propaganda-Plakate gleichen sich.

“Die N azis sind schon wieder da,
sie nennen sich die Antifa”

bigwindows

Was kommt wohl als Nächstes? Werbung für NS-Zeitungen?



Unsere Regierung bzw. die im Bundestag vertretenen Parteien vertreten doch alle linke Positionen, oder wie würdest du es nennen wenn massenhaft Armutseinwanderung vorangetrieben und unsere Souveränität nach Brüssel verkauft wird ? Von der Ausbeutung der Steuerzahler mal ganz abgesehen..

che_che

Übrigens hast du ein "Nein zum ESM" Profilbild...Dir ist sicherlich bewusst welche die einzige Fraktion im Bundestag war und ist, die Deine Meinung vertritt?



Das stimmt, die politischen Ziele (s.o.) der Ex-SED sind aber kaum besser o.O
Wo wir bei Profilen sind: Wie kommt man auf die Idee sein Profil auf dieser Seite nach einem Massenmörder zu benennen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text