351°
ABGELAUFEN
Programmierbarer Heizkörper-Thermostat (Energiesparregler) 4,90€+ evtl.Versand
Programmierbarer Heizkörper-Thermostat (Energiesparregler) 4,90€+ evtl.Versand
Home & LivingPearl Angebote

Programmierbarer Heizkörper-Thermostat (Energiesparregler) 4,90€+ evtl.Versand

Preis:Preis:Preis:9,80€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei pearl.de gibt es gerade eine Aktion bei der man einen(!) programmierbaren Heizkörper-Thermostat für 4,90€ und bis zu 3 weitere für je 8,90€ bestellen kann. Versandkosten bei Bestellung unter 20€ Gesamtwert ab 4,90€ (abhängig von der Art zu bezahlen)
"•Großes, übersichtliches Display für Temperatur, Heiz-/Absenk-Zeiten, Status
•Passt auf alle gängigen Heizkörper-Ventile, Anschluss: M30x1,5
•Einfache Selbstmontage ohne Wasser abzulassen
•Einfach, intuitiv zu bedienen: Heiz- und Absenktemperaturen für jeden Wochentag frei programmierbar, bis zu 24 Schaltpunkte pro Tag
•Wählbarer Temperaturbereich: 5 °C bis 30 °C (in 0,5°-Schritten)
•Jederzeit manuelles Regulieren der Temperatur und Hold-Funktion
•Automatische Sommer-/Winterzeit-Umstellung
•Weitere Komfort-Extras: Fenster-offen-Erkennung (automatische Absenkung bei Temperaturabfall), Urlaubsfunktion (dauernde Absenkung bei längerer Abwesenheit), Frostschutz-Funktion (Schutz vor Einfrieren bei sehr tiefen Temperaturen), Kalkschutz-Programm (bewegt periodisch das Ventil, um ein Verkalken des Antriebs zu verhindern), Anzeige für leere Batterie
•Stromversorgung: 3 Batterien Typ AA Mignon
•Lange Batterie-Lebensdauer
•Maße: 113 x 73 x 53 mm
•Inkl. 3 Adapter für Danfoss-Ventile (RA, RAV, RAVL), deutsche Anleitung
"

+ mind. 4,90€ Versand!
- delpiero223

Beste Kommentare

lolnickname

Man kann die Heinzung auch einfach aus lassen und seine Nachbarn für einen heizen lassen. Doppelt gespart, keine Heizkosten, kein Heizungsregler.



Nicht jeder lebt in einem Papierhaus.

Cold, da Pearl-Müll.

Verfasser

Ich finde Pearl gut! Manches hält zwar tatsächlich nicht was es verspricht aber Retoure oder Garantie ist bei Pearl noch nie bei mir ein Problem gewesen. Im Gegenteil ... Außerdem schätze ich es Waren noch auf Rechnung kaufen zu können und das machen nicht mehr viele...

Ernesto666

Ich schaue auch gerade nach so etwas aber wenn ich schon die Kunstoff Überfurfmutter sehe, kann das nix taugen.



Whyvern

Schaut euch mal Tado.com an, nutze ich seit dieser Heizperiode.



Takoru

Hat die jemand daheim und halten sie was sie versprechen?



Also ich hatte bis zu meinem letzten Umzug diese hier im Einsatz (wer's genau wissen will: Der runde in der 3D-Ansicht).

Was auf jeden Fall top ist für jeden, der Zentralheizung oder Fernwärme hat ist, dass man nicht mehr die Heizung auf "3" stellt und mal ist es brüllend heiß und ein anderes Mal friert man, je nachdem wie der Vorlauf gelaunt ist, sondern man stellt auf "21°" und der Regler kümmert sich darum diese Temperatur auch möglichst genau zu halten.

Wenn man tatsächlich Energie sparen will muss man die Dinger aber programmieren, was definitiv nervt, da es voraus setzt dass man seinen Kopf benutzt.

Zu welchen Uhrzeiten will ich an welchen Tagen welche Räume wie stark heizen?

Das kann dann so aussehen, dass eine halbe Stunde vor dem Aufstehen das Badezimmer auf Temperatur gebracht wird, dann ist den ganzen Tag die Heizung komplett aus, kurz bevor man von der Arbeit nach Hause kommt wird dann bis 19 Uhr voll geheizt, dann bis 21 nur noch Arbeitszimmer und Bad usw.

Man hat reichlich Schaltpunkte und kann unterschiedliche Programme für einzelne Tage oder Wochentags/Wochenende usw. einstellen.

Zudem lässt sich das Programm jederzeit übersteuern (z.B. jetzt 2 Stunden lang komplett durchheizen, danach weiter wie geplant) und er erkennt im Winter automatisch wenn gelüftet wird und schaltet auch dann die betroffenen Heizkörper für eine Zeit (ich glaube 12 Minuten?) komplett ab.


Inwiefern all das auch auf die billigen Regler zutrifft weiß ich zwar nicht, die von mir verlinkten (und die sind mit 15€ ja auch schon nicht teuer) kann ich auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen.

Die Überwurfmuttern waren bei mir auch aus Kunstoff, passgenau, bombenfest aber leicht wieder abzulösen.
Was mir ggü. Tado gefällt ist, dass man die Räume unterschiedlich Steuern kann, nicht immer nur die ganze Wohnung auf einmal. Dafür hat man natürlich keine App und keine zentrale Steuerung (von Internet mal ganz zu schweigen). Was die Preise angeht wage ich aber mal zu behaupten, dass sich die billigen Dinger deutlich schneller amortisieren dürften.

Achja, eins noch: die Batterien halten echt EWIG. Wenn man sie dann doch wechselt bleiben alle gespeicherten Daten erhalten.

71 Kommentare

Cold, da Pearl-Müll.

xer0o

Cold, da Pearl-Müll.

nicht alles von Pearl ist schrott und das was versprochen wird scheint erst mal nicht schlecht zu sein

Verfasser

Ich finde Pearl gut! Manches hält zwar tatsächlich nicht was es verspricht aber Retoure oder Garantie ist bei Pearl noch nie bei mir ein Problem gewesen. Im Gegenteil ... Außerdem schätze ich es Waren noch auf Rechnung kaufen zu können und das machen nicht mehr viele...

Hat die jemand daheim und halten sie was sie versprechen?

Wer billig kauft, kauft 2 mal

Kann man da nur einen bestellen? Sobald ich mehrere in den Warenkorb legen will heißt es, man könne nur einen Aktionsartikel pro Bestellung erwerben.

Wo finde ich die weiteren 3 für jeweils 8,90€?
Edit, hier: pearl.de/a-H…tml

Takoru

Kann man da nur einen bestellen? Sobald ich mehrere in den Warenkorb legen will heißt es, man könne nur einen Aktionsartikel pro Bestellung erwerben.Wo finde ich die weiteren 3 für jeweils 8,90€?


Du beantwortest dir die Frage doch grad selbst...

Avatar

GelöschterUser185076

nö - bei Pearl bestelle ich nicht

lieber beim chinamann meines vertrauens

Der Stellmotor hat mit Sicherheit 98 dB...;-)

Der programmierbare Heizkörper-Thermostat sorgt dafür, dass Ihr Zimmer zur gewünschten Zeit kuschelig warm und zu nicht genutzten Zeiten etwas kühler ist. So können Sie leicht bis zu 30% Ihrer Energiekosten einsparen. Das sind z.B. in einem Einfamilienhaus im Jahr locker mal 250 Euro und mehr.

Sparen Sie wertvolle Energie, z.B. wenn Sie arbeiten gehen, im Urlaub sind, beim Lüften oder nachts.


Und ich dachte immer einfach die Heizung runterdrehen und der Verbauch wird für lau auch gesenkt, so wird man eines besseren belehrt.

Hab mir 2 bestellt ma schaun was die taugen.

nix "+ evtl. Versand", sonder definitiv mindestens noch mal 4,90€ Versand

-> Titel falsch -> COLD

ich vermute auch das ein gebrauch im schlafzimmer uncool ist. wenn dann der motor gas gibt, haleluja. Lasse mich gerne eines besseren belehren.

Man kann die Heinzung auch einfach aus lassen und seine Nachbarn für einen heizen lassen. Doppelt gespart, keine Heizkosten, kein Heizungsregler.

lolnickname

Man kann die Heinzung auch einfach aus lassen und seine Nachbarn für einen heizen lassen. Doppelt gespart, keine Heizkosten, kein Heizungsregler.



Nicht jeder lebt in einem Papierhaus.

Wahrscheinlich nichts für's Schlafzimmer weil laut.
Wer sich keine Funkregler (wesentlich besser!) kaufen möchte ist damit aber immer noch besser dran als ganz ohne elektronische Regler und die Kosten dürften sich noch in der aktuellen Heizperiode amortisieren.

Schaut euch mal Tado.com an, nutze ich seit dieser Heizperiode.

Ich schaue auch gerade nach so etwas aber wenn ich schon die Kunstoff Überfurfmutter sehe, kann das nix taugen.

lolnickname

Man kann die Heinzung auch einfach aus lassen und seine Nachbarn für einen heizen lassen. Doppelt gespart, keine Heizkosten, kein Heizungsregler.



Meine nächster Nachbar wöhnt 2 Kilometer entfernt das zeigst du mir wie geht.

Bitte, was?

Ernesto666

Ich schaue auch gerade nach so etwas aber wenn ich schon die Kunstoff Überfurfmutter sehe, kann das nix taugen.



Whyvern

Schaut euch mal Tado.com an, nutze ich seit dieser Heizperiode.



Takoru

Hat die jemand daheim und halten sie was sie versprechen?



Also ich hatte bis zu meinem letzten Umzug diese hier im Einsatz (wer's genau wissen will: Der runde in der 3D-Ansicht).

Was auf jeden Fall top ist für jeden, der Zentralheizung oder Fernwärme hat ist, dass man nicht mehr die Heizung auf "3" stellt und mal ist es brüllend heiß und ein anderes Mal friert man, je nachdem wie der Vorlauf gelaunt ist, sondern man stellt auf "21°" und der Regler kümmert sich darum diese Temperatur auch möglichst genau zu halten.

Wenn man tatsächlich Energie sparen will muss man die Dinger aber programmieren, was definitiv nervt, da es voraus setzt dass man seinen Kopf benutzt.

Zu welchen Uhrzeiten will ich an welchen Tagen welche Räume wie stark heizen?

Das kann dann so aussehen, dass eine halbe Stunde vor dem Aufstehen das Badezimmer auf Temperatur gebracht wird, dann ist den ganzen Tag die Heizung komplett aus, kurz bevor man von der Arbeit nach Hause kommt wird dann bis 19 Uhr voll geheizt, dann bis 21 nur noch Arbeitszimmer und Bad usw.

Man hat reichlich Schaltpunkte und kann unterschiedliche Programme für einzelne Tage oder Wochentags/Wochenende usw. einstellen.

Zudem lässt sich das Programm jederzeit übersteuern (z.B. jetzt 2 Stunden lang komplett durchheizen, danach weiter wie geplant) und er erkennt im Winter automatisch wenn gelüftet wird und schaltet auch dann die betroffenen Heizkörper für eine Zeit (ich glaube 12 Minuten?) komplett ab.


Inwiefern all das auch auf die billigen Regler zutrifft weiß ich zwar nicht, die von mir verlinkten (und die sind mit 15€ ja auch schon nicht teuer) kann ich auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen.

Die Überwurfmuttern waren bei mir auch aus Kunstoff, passgenau, bombenfest aber leicht wieder abzulösen.
Was mir ggü. Tado gefällt ist, dass man die Räume unterschiedlich Steuern kann, nicht immer nur die ganze Wohnung auf einmal. Dafür hat man natürlich keine App und keine zentrale Steuerung (von Internet mal ganz zu schweigen). Was die Preise angeht wage ich aber mal zu behaupten, dass sich die billigen Dinger deutlich schneller amortisieren dürften.

Achja, eins noch: die Batterien halten echt EWIG. Wenn man sie dann doch wechselt bleiben alle gespeicherten Daten erhalten.

Verfasser

Whyvern

Schaut euch mal Tado.com an, nutze ich seit dieser Heizperiode.



Ja, habe ich mir auch schon angesehen und über die Anschaffung nachgedacht, aber es sprechen auch Gründe dagegen. Zum einen das das ganze über das Internet geht, wieder einmal mehr können prima Daten und Nutzerverhalten aufgezeichnet werden... Dann müssten alle im Haushalt, auch die Kinder , per Smartphone online sein um es wirklich flexibel auszunutzen... Einbrecher könnten das System auch ausnutzen um sicherzugehen das niemand da ist, bzw jemand kommt...
Ich habe solche programmierbaren Thermostate bei mir in den Bädern und Küche. Da macht es in meinen Augen Sinn das die Räume zu bestimmten relativ kurzen Zeiten wirklich warm sind und ansonsten deutlich abgesenkt.

bdoerr

Also ich hatte bis zu meinem letzten Umzug diese hier im Einsatz.

Diese Thermostate gibt es auch bei den einschlägigen Elektronik-Versendern.
Mit einem Gutschein lassen sich noch etwas günstigere Preise (um 12€) erreichen.
bdoerr

Wenn man tatsächlich Energie sparen will muss man die Dinger aber programmieren, was definitiv nervt [...]

Allerdings

bdoerr

Zu welchen Uhrzeiten will ich an welchen Tagen welche Räume wie stark heizen? [...] Man hat reichlich Schaltpunkte und kann unterschiedliche Programme für einzelne Tage oder Wochentags/Wochenende usw. einstellen. Zudem lässt sich das Programm jederzeit übersteuern (z.B. jetzt 2 Stunden lang komplett durchheizen, danach weiter wie geplant) und er erkennt im Winter automatisch wenn gelüftet wird und schaltet auch dann die betroffenen Heizkörper für eine Zeit (ich glaube 12 Minuten?) komplett ab.

Zu meiner Überraschung funktioniert das tatsächlich.(_;)

bdoerr

die von mir verlinkten (und die sind mit 15€ ja auch schon nicht teuer) kann ich auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen. Die Überwurfmuttern waren bei mir auch aus Kunstoff, passgenau, bombenfest aber leicht wieder abzulösen.

Wenn an der Heizung ein Gewinde ist, hält der Thermostat gut;
für Heizkörper ohne Gewindeanschluss wäre stabileres Material schon von Vorteil.

Habe so Dinger von ELV .... kann ich nur bedingt empfehlen. Gelegentlich regeln die Teile bei mir schon mal nicht nachvollziehbar und einfach falsch. Die eigentlich eingesparten Heizkosten sind dann wörtlich zum Fenster raus ...

Jemand Erfahrung mit dem MAX! System? Die kosten als Bausatz auch nur 23 Euro und die Dinger sind flexibler durch Fensterkontakte.

Ich würde mir welche mit WLAN holen dann könnt ihr unterwegs auf dem Heimweg schon mal das Wohnzimmer anheizen

mark_s

Wahrscheinlich nichts für's Schlafzimmer weil laut.Wer sich keine Funkregler (wesentlich besser!) kaufen möchte ist damit aber immer noch besser dran als ganz ohne elektronische Regler und die Kosten dürften sich noch in der aktuellen Heizperiode amortisieren.



Das hängt davon ab, ob man eine Zentralheizung (mit mehreren Wohneinheiten) oder eine eigene Heizungsanlage hat - in letzterem Fall amortisiert sich gar nichts, weil die Heizungsanlage trotzdem arbeitet - in dem Fall muss man die optimieren (viele Anlagen sind standardmäßig furchtbar schlecht eingestellt). Dann braucht man, außer ggf. für den Komfort auch keine elektronischen Thermostate. Bei Zentralheizungen, bei denen der Verbrauch direkt an den Heizkörpern abgelesen wird, bringt es finanziell aber etwas, das stimmt.

Allerdings sind die Pearl-Dinger zu teuer, für den Preis müssen die schon 1a-Qualität haben.

lolnickname

Man kann die Heinzung auch einfach aus lassen und seine Nachbarn für einen heizen lassen. Doppelt gespart, keine Heizkosten, kein Heizungsregler.



Mache ich seit Jahren, allerdings sollte man eine warme Decke sowie einen Rollkragen Pulli besitzen, dann klappt das hervorragend!

Verfasser

Horst Schlaemmer

Das hängt davon ab, ob man eine Zentralheizung (mit mehreren Wohneinheiten) oder eine eigene Heizungsanlage hat - in letzterem Fall amortisiert sich gar nichts, weil die Heizungsanlage trotzdem arbeitet - in dem Fall muss man die optimieren (viele Anlagen sind standardmäßig furchtbar schlecht eingestellt).



Stimmt schon, viele Heizungsanlagen sind schlecht eingestellt oder schlicht zu groß ausgelegt für die zu beheizende Fläche. Aber es macht schon einen Unterschied. Abgegebene Wärmeenergie im Rücklauf wird im Vorlauf schließlich wieder zugeführt. Das gibt dann ja die Laufzeiten des Brenners an der Therme mit vor... Aber was optimal ist darüber sind die "Experten" sich nicht einig...

Ich kann nur das vielseitige System RWE Smarthome für Heizungssteuerungen usw. empfehlen.

Falls jemand mit dem Gedanken eines Einstiegs spielt, möge er sich bei mir melden.

Fratzl

Ich kann nur das vielseitige System RWE Smarthome für Heizungssteuerungen usw. empfehlen. Falls jemand mit dem Gedanken eines Einstiegs spielt, möge er sich bei mir melden.



Möchtest du es loswerden weil es völlig überteuert und proprietär ist?


Martinho

Jemand Erfahrung mit dem MAX! System? Die kosten als Bausatz auch nur 23 Euro und die Dinger sind flexibler durch Fensterkontakte.



Super, auch wenn ich das nicht unbedingt an den Fensterkontakten festmachen würde.
Der große Vorteil an MAX! ist, dass du es in eigene Systeme zur Hausautomatisierung einbinden kannst, da es über den Cube eine Schnittstelle gibt und sogar das Funkprotokoll mittlerweile bekannt ist.

Fratzl

Ich kann nur das vielseitige System RWE Smarthome für Heizungssteuerungen usw. empfehlen. Falls jemand mit dem Gedanken eines Einstiegs spielt, möge er sich bei mir melden.

Martinho

Jemand Erfahrung mit dem MAX! System? Die kosten als Bausatz auch nur 23 Euro und die Dinger sind flexibler durch Fensterkontakte.



Nein ich möchte es nicht loswerden, weil ich zufriedener und überzeugter Kunde bin.

Vielmehr möchte ich Kunden werben und mit geworbenen Kunden die Prämie teilen.

Smarthome ist nicht überteuert, insbesondere wenn man alle Möglichkeiten zum Sparen ausschöpft !

Insbesondere für Kunden, die nicht basteln möchten, sondern ein alltagstaugliches System suchen, ist es die beste Lösung.

Außerdem scheinst Du schlecht informiert zu sein !
Sieh Dir mal die Pressemitteilungen von Smarthome zu IFA !

Preis ist ok für das Thermostat, würde aber trotz des (deutlich) höheren Preises zur Referenz von Honeywell raten.
Ich warte immernoch auf eine ordentliche, erweiterbare und möglichst offen standardisierte Hausautomatisation mit Fernzugriff inklusive Heizungsregelung.
Insellösungen a la Max!(wieder billige Regler) oder RWE fallen für mich leider flach...

Fratzl

Insbesondere für Kunden, die nicht basteln möchten, sondern ein alltagstaugliches System suchen, ist es die beste Lösung.Außerdem scheinst Du schlecht informiert zu sein !Sieh Dir mal die Pressemitteilungen von Smarthome zu IFA !



Wer nicht basteln und programmieren kann oder will, für den ist das Thema Hausautomatisierung aktuell noch nichts.
Oder kann Smarthome schon allein über Sensoren erkennen in welchem Raum Wärme benötigt wird, wann ich schlafe und wann ich im Büro bin?
Meine "Bastellösung" kann das.

Ernesto666

Ich schaue auch gerade nach so etwas aber wenn ich schon die Kunstoff Überfurfmutter sehe, kann das nix taugen.



Die meisten haben Plastikmuttern. Auch die teureren... Hab mir gerade einen teureren für 30€ geholt. Der ist auch schön leise und funktioniert einwandfrei über Funk mit einem Funkthermometer. Auch mein altes Standardthermostat hatte ne Plastikmutter... Ist doch auch ehrlichgesagt wurst... oder willst du Klimmzüge daran machen?

Fratzl

Insbesondere für Kunden, die nicht basteln möchten, sondern ein alltagstaugliches System suchen, ist es die beste Lösung.Außerdem scheinst Du schlecht informiert zu sein !Sieh Dir mal die Pressemitteilungen von Smarthome zu IFA !



Klar, lässt sich das auch mit Smarthome umsetzen !

xcitemb

Hab mir gerade einen teureren für 30€ geholt. Der ist auch schön leise und funktioniert einwandfrei über Funk mit einem Funkthermometer.



Kannst Du mal einen Link posten !
Wird die Temp für den Stellmotor an der Fernbedienung oder am Thermostagkopf gemessen ?

Hat jetzt einer erfahrungen mit genau den Thermostaten im Deal?

Wie Laut sind die, funktionieren die genauso, wie welche die 15€ und mehr kosten?!

Woher wisst ihr, dass dieses Thermostat "laut" ist?
und was wird hier als laut definiert?

Hier gibt es die u.g. Thermostate im 4er Pack für 49,95 inkl. VK.
Das entspricht einem Einzelpreis von 12,49 EUR Ideal für z.B 2 Z. Whg (_;)

bdoerr

Also ich hatte bis zu meinem letzten Umzug diese hier im Einsatz Was auf jeden Fall top ist für jeden, der Zentralheizung oder Fernwärme hat ist, dass man nicht mehr die Heizung auf "3" stellt und mal ist es brüllend heiß und ein anderes Mal friert man, je nachdem wie der Vorlauf gelaunt ist, sondern man stellt auf "21°" und der Regler kümmert sich darum diese Temperatur auch möglichst genau zu halten.Wenn man tatsächlich Energie sparen will muss man die Dinger aber programmieren, was definitiv nervt, da es voraus setzt dass man seinen Kopf benutzt.Zu welchen Uhrzeiten will ich an welchen Tagen welche Räume wie stark heizen?Das kann dann so aussehen, dass eine halbe Stunde vor dem Aufstehen das Badezimmer auf Temperatur gebracht wird, dann ist den ganzen Tag die Heizung komplett aus, kurz bevor man von der Arbeit nach Hause kommt wird dann bis 19 Uhr voll geheizt, dann bis 21 nur noch Arbeitszimmer und Bad usw.Man hat reichlich Schaltpunkte und kann unterschiedliche Programme für einzelne Tage oder Wochentags/Wochenende usw. einstellen.Zudem lässt sich das Programm jederzeit übersteuern (z.B. jetzt 2 Stunden lang komplett durchheizen, danach weiter wie geplant) und er erkennt im Winter automatisch wenn gelüftet wird und schaltet auch dann die betroffenen Heizkörper für eine Zeit (ich glaube 12 Minuten?) komplett ab.Inwiefern all das auch auf die billigen Regler zutrifft weiß ich zwar nicht, die von mir verlinkten (und die sind mit 15€ ja auch schon nicht teuer) kann ich auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen.Die Überwurfmuttern waren bei mir auch aus Kunstoff, passgenau, bombenfest aber leicht wieder abzulösen.Was mir ggü. Tado gefällt ist, dass man die Räume unterschiedlich Steuern kann, nicht immer nur die ganze Wohnung auf einmal. Dafür hat man natürlich keine App und keine zentrale Steuerung (von Internet mal ganz zu schweigen). Was die Preise angeht wage ich aber mal zu behaupten, dass sich die billigen Dinger deutlich schneller amortisieren dürften.Achja, eins noch: die Batterien halten echt EWIG. Wenn man sie dann doch wechselt bleiben alle gespeicherten Daten erhalten.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text