195°
Puky Fahrrad z6 (16 Zoll) rot
Beliebteste Kommentare

Ich frag mich nur, weshalb ich das dann vor 38 Jahren geschafft hab zu lernen. Bin vermutlich ein Schenii

42 Kommentare

Vergleichspreis. Auch andere ähnlicher Bikes.

Edit, verwechselt mit der ZL 16 Variante (alu).

Leute, die sich ein kleines bißchen mit der Materie "Kinderfahrräder" beschäftigt haben (und ihren Kindern etwas Gutes tun wollen), wissen, daß die Eisenschweine von Puky & Co. keine idealen Kinderfahrräder sind.

Fahranfänger können z.B. nichts mit einer Rücktrittbremse anfangen, für sie ist es wichtiger, die Pedale im Stand jederzeit in Aufsteighöhe bewegen zu können - bei Rücktritt schlichtweg nicht möglich.

Ich frag mich nur, weshalb ich das dann vor 38 Jahren geschafft hab zu lernen. Bin vermutlich ein Schenii

Danke für den Tipp. Haben uns soeben den Ceety S6 bestellt, dn man kaum unter 200€ bekommen kann. Hier inkl. Versand für 184€ !

Puky Ceety S6

Die Puky Alu Räder sind vom Gewicht her okay, wer es deutlich leichter haben möchte muss tief in die Tasche greifen und weit über 200 € ausgeben.

Rücktritt ist für diese Altersklasse völlig in Ordnung.

hab eines gebraucht abzugeben, Nähe Wuppertal/Solingen
PN falls Interesse

sTOrM41

http://de.sportsdirect.com/pncu/cosmic-racer-fahrrad-16-inch-934060?colcode=93406008


Sportfahrrad ist nicht für jedes Kind etwas ...

tf297

Leute, die sich ein kleines bißchen mit der Materie "Kinderfahrräder" beschäftigt haben (und ihren Kindern etwas Gutes tun wollen), wissen, daß die Eisenschweine von Puky & Co. keine idealen Kinderfahrräder sind. Fahranfänger können z.B. nichts mit einer Rücktrittbremse anfangen, für sie ist es wichtiger, die Pedale im Stand jederzeit in Aufsteighöhe bewegen zu können - bei Rücktritt schlichtweg nicht möglich.



Hört bitte darauf! Meine beiden haben mit einem Islabike (7,8 kg) ihre ersten Erfahrungen gemacht und ich bereue die Mehrkosten nicht. Im Vegleich zu ihren Freunden waren sie schneller viel sicherer udn der Umstieg auf grössere Räder verlief mit weniger Problemen.
Zudem konnten wir das Islabike bei Ebay nach 4 Jahren mit Gebrauchsspuren für 80% des NP wieder verkaufen. Versucht das mal mit einem Puky.

Denkt mal nach, es gibt Räder für Erwachsene die deutlich weniger wiegen sls ein Puky oder anders rumgedacht, setzt euch mal auf einen Eisendrahtesel mit 30. Dann merkt ihr wie ein Puky sich für das Kind anfühlt.

tf297

Leute, die sich ein kleines bißchen mit der Materie "Kinderfahrräder" beschäftigt haben (und ihren Kindern etwas Gutes tun wollen), wissen, daß die Eisenschweine von Puky & Co. keine idealen Kinderfahrräder sind. Fahranfänger können z.B. nichts mit einer Rücktrittbremse anfangen, für sie ist es wichtiger, die Pedale im Stand jederzeit in Aufsteighöhe bewegen zu können - bei Rücktritt schlichtweg nicht möglich.


Seh ich genau umgekehrt. Ja, das Aufsteigen ist mit Rücktritt anders. Viele 4 oder 5-jährige können aber eine Handbremse einfach noch nicht ausreichend kräftig ziehen, vor allem Mädels. Das geht mit dem Rücktritt wesentlich einfacher und sicherer.

Bei Puky hat man auf jeden Fall einen wesentlich höheren Wiederverkaufswert, oder besser - überhaupt eine Chance. Bei einem Noname, oder einer unbekannten Marke sieht das anders aus, versuch dann mal deinen Cosmic Racer zu verkaufen... X)

Gute Qualität zum günstigen Preis.

sTOrM41

http://de.sportsdirect.com/pncu/cosmic-racer-fahrrad-16-inch-934060?colcode=93406008



Aber der Hund zu Hause kriegt nur das Beste vom Besten oder?
oO

sTOrM41

http://de.sportsdirect.com/pncu/cosmic-racer-fahrrad-16-inch-934060?colcode=93406008

Puky muss schon drauf stehen...vor den anderen Eltern muss schließlich auch der Nachwuchs was her­ma­chen. Klär mich doch mal über die Nachteile eines günstigen Rades auf?

Finde es ja schon immer witzig wenn jemand ein Rad kaufen will, mit dem er nur Sonntags zum Bäcker fährt und dann Ratschläge für 1.000€ Bikes bekommt..."mit einem Billigen wird er schnell den Spaß am Radfahren verlieren"...

Das billige hat Bremsen die man ggf. auch gegen bessere für kleines Geld austauschen kann...es hat runde Reifen, einen Sattel, Lenker. Was braucht es mehr?

Das frage ich mich bei ganz vielen sachen die heutzutage gemacht werden.
Unsere kids werden auch nicht in watte gepackt damit sie auch wissen was leben heisst.
Die müssen nicht gleich bei einem kratzer zum arzt und leben komischer weise noch ;).
Schlimm was heute alles nicht mehr ok seien soll.
Rücktritt nicht gut für kleine kinder oha das ist ja wirklich schlimm ;)....


jono

Ich frag mich nur, weshalb ich das dann vor 38 Jahren geschafft hab zu lernen. Bin vermutlich ein Schenii

MandP

Das billige hat Bremsen die man ggf. auch gegen bessere für kleines Geld austauschen kann...es hat runde Reifen, einen Sattel, Lenker. Was braucht es mehr?



Ich denke ja auch , daß man es mit dem Markenwahn nicht übertreiben sollte.
Bei den günstigen Kinderfahrrädern, wie bei dem verlinkten, ist es allerdings so, daß die gebogenen Tretkurbeln meist nix taugen, weil die nicht vernünftig gelagert sind. Da geht auch nichts mit nachrüsten.

Habe die ersten beiden Puky Räder (16& 18 Zoll) jeweils gebraucht gekauft, und diese ohne Wertverlust dann weiter verkauft. Ohne Rücktrittbremse wäre es mit dem Bremsen schwierig geworden, da meine Tochter anfänglich schlecht mit der Handbremse zurecht kam. Die Qualität der Puky Räder die wir hatten war ausgezeichet. Ob das hier auch der Fall ist, kein Plan.

tf297

Leute, die sich ein kleines bißchen mit der Materie "Kinderfahrräder" beschäftigt haben (und ihren Kindern etwas Gutes tun wollen), wissen, daß die Eisenschweine von Puky & Co. keine idealen Kinderfahrräder sind. Fahranfänger können z.B. nichts mit einer Rücktrittbremse anfangen, für sie ist es wichtiger, die Pedale im Stand jederzeit in Aufsteighöhe bewegen zu können - bei Rücktritt schlichtweg nicht möglich.

Sehr gut. Ich habe ein Puky 12 Zoll bestellt. Auch deutlich günstiger als anderswo.

Der Nächste kommt um die Ecke und erklärt, dass Kinder die beiden Bremsen nicht unterscheiden können und sich daher überschlagen könnten, am besten das Fahren sein lassen.

Ich finde es gut, dass ich aus der "Kindheit" raus bin.
Ich bin nicht sicher, ob ich die heutzutage überleben könnte.
Ich hoffe nur, meine Tochter verklagt mich nicht irgendwann dafür oO

jono

Ich frag mich nur, weshalb ich das dann vor 38 Jahren geschafft hab zu lernen. Bin vermutlich ein Schenii

Kinder können mit Rücktrittsbremsen nichts anfangen? Seltsam, wo's doch früher garnichts anderes gab bei Kinderrädern - und auch bei den Erwachsenen bis zum Aufkommen der Mountainbikes in den 80ern nur bei Rennrädern. Ich hab noch kein Kind gesehen, daß das Prinzip "Anhaltenwollen = Rückwärtstreten" nicht ruckzuck und intuititv verinnerlicht hat. Umgekehrt ist selbst beim Umstieg auf ein größeres Fahrrad nicht unbedingt hinreichend Kraft für ausschließliche Handbremsung vorhanden.

Und wer's nicht mitsamt Rücktrittbremse erlernt, der wird später womöglich genausowenig mit einer Rücktrittbremse zurechtkommen, wie ein Automatikfahrschüler später mit einer Gangschaltung (rechtliche Belange außen vor).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text