357°
Puma Ball Amazon Prime
Beste Kommentare

newspic-59672-thumb.jpg

21 Kommentare

Schick isser nicht wirklich.

Aber der Preis ist für prime-Kunden top.

newspic-59672-thumb.jpg

Welcher Praktikant hat den Ball designt? Preis hot! Wäre das Design nicht so komisch könnte man 15-20 Stück für ne Jugendmannschaft bestellen

ym11

Welcher Praktikant hat den Ball designt? Preis hot! Wäre das Design nicht so komisch könnte man 15-20 Stück für ne Jugendmannschaft bestellen



Überleg mal, warum der so billig ist..

Comment

ym11

Welcher Praktikant hat den Ball designt? Preis hot! Wäre das Design nicht so komisch könnte man 15-20 Stück für ne Jugendmannschaft bestellen


Aber damit gibt es wenigstens keine Verwechslungen mit anderen Mannschaften und deren Bällen...

Ha ha! Ich stimme für hot, alleine wenn man gedanklich die "Versandkosten" abziehen würde, kostet das Scheißding ja nur 1-2€. Dafür bekommt man nicht mal ein Plastik Ball im Spielzugladen

Geht bei mir im Warenkorb hoch auf 7,67 Euro, geht das noch jemandem so?

haeuptling

Geht bei mir im Warenkorb hoch auf 7,67 Euro, geht das noch jemandem so?



Jap,preis ist gestiegen

haeuptling

Geht bei mir im Warenkorb hoch auf 7,67 Euro, geht das noch jemandem so?


haeuptling

Geht bei mir im Warenkorb hoch auf 7,67 Euro, geht das noch jemandem so?



Zu dem Kurs hätte ich mir 7 gegönnt, und mir einen Wunsch erfüllt.

haeuptling

Geht bei mir im Warenkorb hoch auf 7,67 Euro, geht das noch jemandem so?


Amazon hat jetzt den Preisaufschlag für den DHL-Hermes Sklave mit eingerechnet

Shenlong erscheine!

Low Budget Puma Fußbälle kommen mir trotz des günstigen Preises nicht mehr ins Haus. Hatte schon 2 Stück, die ein 5-Jähriger innerhalb eines Monats kaputt gekriegt hat. Der Nachfolger von Nike (15€) hält seit über nem Jahr...

ym11

Welcher Praktikant hat den Ball designt? Preis hot! Wäre das Design nicht so komisch könnte man 15-20 Stück für ne Jugendmannschaft bestellen




oO Bitte nicht...

Diese Low-Budget Fußbälle sind der letzte Dreck, völlig egal, ob da Puma, Adidas oder Nike drauf steht.

Dann lieber Derbystar, Jako, Molten etc. ... so, wies auch einfach jeder Verein macht - hat schon seinen Grund

Der Ball ist hässlich. Ja, das wurde mehrfach geschrieben, aber er ist verdammt hässlich. Das kriegt selbst Chuck Norris nicht mehr schön. Zumindest kann man damit dafür sorgen, dass die eigen Kinder auf dem hiesigen Spielplatz gemobbt werden. X)

Hot für die Dragon Ball-Referenzen!

Jetzt bräuchten wir noch einen Fußball im Stil der Kickers.

Preis ist hot! Der Ball kann gut zum jonglieren zwischendurch oder für Haustiere genutzt werden, aber nicht so gut zum Fussball spielen auf dem Feld, finde ich. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er Regen auf Dauer gut verträgt.

ym11

Welcher Praktikant hat den Ball designt? Preis hot! Wäre das Design nicht so komisch könnte man 15-20 Stück für ne Jugendmannschaft bestellen




kannst du erläutern?
ich spiele gern fußball, hab aber nie den richtigen unterschied zwischen den bällen gemerkt ...

Schon vorbei, über den Link 12,...€

Sultan_571

kannst du erläutern? ich spiele gern fußball, hab aber nie den richtigen unterschied zwischen den bällen gemerkt ...




Meiner Erfahrung nach sind die billigen Bälle von Adidas, Puma und Nike häufig deutlich leichter/flattriger, als die typischen Spielbälle.

Auch lässt die Verarbeitungsqualität zu wünschen übrig ... das fällt vllt. nicht sofort auf, wenn man nur 1-2x für nen Stündchen mit den Kumpels kicken geht ... beim nahezu täglichen Spiel- und Trainingsbetrieb im Verein hingegen schon.
Da nutzt sich dann doch recht schnell das schicke Dekor oder die grellen Farben bei diesen "F-50"-Bällen ab oder schlimmer noch: die Nähte platzen auf.

Treffer ans Lattenkreuz haben schon einige Billigbälle der großen Marken mit einer Blase quittiert.
Trifft ebenso auf die Billig-Replikas bekannter Spielbälle aus Bundesliga, Championsleague oder Weltmeisterschaften zu.

Die originallizensierten Spielbälle sind qualitativ absolut Spitze, keine Frage: kosten aber eben auch über 100 €.

Die genannten Alternativen (Derbystar, molten, Jako usw.) liegen i. d. R. meist bei max. 50 € und bewegen sich qualitativ auf dem Niveau der o. g. bekannten Markenbälle und werden günstiger, umso mehr davon abgenommen werden.
Qualitativ ebenbürtig, aber eben günstiger, da nicht so viel Geld für Lizenzgebühren, Marketing und millionenschwere Werbeverträge verpulvert wird.

Selbst bis hoch in die 3. Liga werden diese günstigeren, aber qualitativ guten Bälle verwendet - auch im Ligaspiel.
Und dass es Sinn macht, im Training den gleichen Ball zu verwenden, wie im Punktspiel, braucht man eigentlich nicht erwähnen




Dein Kommentar
Avatar
@
    Text