PureVPN: Lifetime Subscription @stacksocial.com
252°

PureVPN: Lifetime Subscription @stacksocial.com

31,28€554€ -94% Stack Social Angebote
17
eingestellt am 27. Nov
Hi zusammen,

nach dem es zum Blackfriday PureVPN ja schon für super günstige 59,00€ für 5 Jahre gab, gibt es heute bei stacksocial.com die PureVPN: Lifetime Subscription für unschlagbare 31,28 € (Paypal Umrechnungskurs).
Auf den Preis kommt ihr durch den Gutscheincode "CYBER40".


Ich denke mit dem Preis macht man nichts falsch, auch wenn der Anbieter nach 2-3 Jahren pleite gehen sollte.


Über die Anonymität des Anbieters muss sich jeder sein eigenes Bild machen. Zum sicheren surfen in offenen WLANs oder für Netflix etc. im Ausland sollte es mehr als ausreichend sein!

Beste Kommentare

Nachdem ich diesen Bericht gelesen habe, NEIN danke!
17 Kommentare

Pure vpn hat teils echt schlechte Geschwindigkeiten, hab auch den lifetime zugang. Wenn man ein paar Server durchgeht bekommt man aber meistens akzeptable raten rein. Netflix content aus anderen Regionen ist nicht möglich da wohl alle IPs geblockt sind

Also entweder sicher oder eben nicht !
Dieser Anbieter scheint nicht sicher zu sein !

Heißt das jetzt nur Lifetime oder gilt das dann auch Lifetime?
Das wäre ja Super einmal zahlen und dann immer nutzen.

Bei uns heißt ja Lebenslänglich 12 Jahre.

Nachdem ich diesen Bericht gelesen habe, NEIN danke!

3liasvor 1 m

Nachdem ich diesen Bericht gelesen habe, NEIN danke!


Wollte soeben auf Denselben verlinken. PureVPN scheint pure Müll zu sein.

TombVadervor 10 m

Bei uns heißt ja Lebenslänglich 12 Jahre.


Lege mal noch 3 Jahre für Deutschland rauf

Als Ergänzung kann man mal noch hier schauen, ob was brauchbares dabei ist:
reddit.com/r/V…ad/
Wobei PureVPN ja kürzlich in den Schlagzeilen wegen des Herausgebens von Log-Dateien war, siehe z.B. hier bleepingcomputer.com/new…bi/ (das nur zur Info, auch wenn es in diesem Fall den richtigen getroffen hat - soll ja auch mal vorkommen)

Ich hätte einen PureVPN Lifetime abzugeben. Bei Interesse mit Preisvorschlag bitte melden.

MarvinSommervor 24 m

Pure vpn hat teils echt schlechte Geschwindigkeiten, hab auch den lifetime …Pure vpn hat teils echt schlechte Geschwindigkeiten, hab auch den lifetime zugang. Wenn man ein paar Server durchgeht bekommt man aber meistens akzeptable raten rein. Netflix content aus anderen Regionen ist nicht möglich da wohl alle IPs geblockt sind


Same here.
Ich bereue den Kauf und schaue mich nach an einem anderen Anbieter um.
Nebenbei auf thatoneprivacysite.net/ findet man eine schöne Übersicht über die Anbieter.

Hatte ich vor 2 Jahren gekauft. Kann ich wirklich nicht weiterempfehlen.
VPN ist langsam, der Dienst ist oft ausgefallen, und der Service war grottig

Hmm..lasst mich kurz zusammenfassen:
Der Anbieter loggt mit:
goldenfrog.com/blo…lse
Anonyme Zahlung ist nicht möglich.
...Nope, danke nein.

Verfasser

trohn_javoltavor 2 m

Hmm..lasst mich kurz zusammenfassen:Der Anbieter loggt …Hmm..lasst mich kurz zusammenfassen:Der Anbieter loggt mit:https://www.goldenfrog.com/blog/purevpn-no-log-claims-falseAnonyme Zahlung ist nicht möglich....Nope, danke nein.


Man muss natürlich wissen, wofür man den Service nutzt...
Und immer noch den Preis im Hinterkopf behalten.
Bearbeitet von: "davidi" 27. Nov

Dann hau ich auch nochmal einen Link hier rein.
Mythos Anonymität und keine Logfiles

Ich weiß grade nich,ob es in diesem Beitrag steht, aber ich habe vor kurzem gelesen, daß die VPN Anbieter loggen müssen. Falls mal eine Behörde vor der Tür steht und Einsicht zu bestimmten illegalen Aktivitäten eines Nutzers haben will, müssen die Anbieter die Logs rausrücken. Wenn sie das nicht tun,weil sie den Nutzer schützen wollen,zwecks der versprochenen Anonymität, dann kann die Behörde die Server beschlagnahmen und der Anbieter kann das Licht aus machen. Deshalb würden sie die Daten des betroffenen Nutzers rausrücken, damit der Laden weiter laufen kann, mit dem Versprechen, das alles anonym is. Blöd nur für den Anbieter, wenn so ein Vorfall publik wird.

Auch bei diesem Test hat PureVPN verheerend schlecht abgeschnitten. Im beigefügten Video wird plastisch veranschaulicht, wie die eigene IP-Adresse trotz eingeschaltetem VPN durchsickert. Irgendwie ist der Preis zu niedrig für einen guten VPN-Service.

Slowmanvor 1 h, 12 m

Lege mal noch 3 Jahre für Deutschland rauf


War das nicht mal 12 Jahre oder verwechsel ich das mit einem anderen Land?

"Network logs, on the other hand, are created and maintained to troubleshoot and optimize a service. These logs contain no traces of browsing habits or other private user activities. These logs, among other system logs such as bandwidth consumed, contain mostly the user timestamps."


Das einzige was Anonym bleibt, sind die aufgerufenen Pfade auf Webseiten. Die IPs von dir wie auch des Kommunikationspartners werden aufgeschrieben.

dH, wenn bspw. "google.de/total-geheimer-pfad" im Browser aufgerufen wird, steht "google.de" (mit dem Aufrufzeitpunkt) in deren Log, jedoch "/total-geheimer-pfad" nicht

Da die Pfade + Uhrzeiten jedoch ebenfalls auf den jeweiligen Webseiten geloggt werden, ist ALLES Rückverfolgbar. Es muss lediglich eine weitere Informationsquelle bezogen werden.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text