90°
ABGELAUFEN
QIPU: 50 € Cashback bei Eröffnung eines AKTIONÄRSBANK-Kontos mit 1 Trade (2 Trades = 5,90€)
QIPU: 50 € Cashback bei Eröffnung eines AKTIONÄRSBANK-Kontos mit 1 Trade (2 Trades = 5,90€)

QIPU: 50 € Cashback bei Eröffnung eines AKTIONÄRSBANK-Kontos mit 1 Trade (2 Trades = 5,90€)

Preis:Preis:Preis:11,80€
Zum DealZum DealZum Deal
Finance Special bei Qipu: Aktuell und bis zum 30.8 können wir dir 50€ Cashback bei der Aktionärsbank anbieten für jedes von einem Neukunden eröffnete Einzel-, Minderjährigen- oder Gemeinschafts-Depot mit validen Daten und mindestens einem Trade.

Das heißt. Konto eröffnen. Ganzen Datenkram validieren und mindestens einen Trade durchführen. Da man zum Kauf und Verkauf von Aktien bekanntlich zwei Trades benötigt, werden folgende Kosten fällig:

Sonderangebot nach der Kontoeröffnung für den Börsenhandel:
Wir setzen ein neues Zeichen und bieten unseren Neukunden ein einmaliges Angebot, gültig für sechs Monate ab Kontoeröffnung. Seien Sie dabei, eröffnen Sie noch heute Ihr Konto bei der AKTIONÄRSBANK und handeln Sie außerbörslich für nur 2,95 Euro flat und börslich für 2,95 Euro zzgl. der Börsengebühren

Bedeutet für die Gesamtrechnung
Fixpreis für außerbörslichen Handel 2,95 € x 2.
Kostenlose Kontoeröffnung.

Macht nach Adam Riese:
2,95 € x 2 = 5,90 €.
50€ - 5,90€ = 44,10 € Gewinn.

Danach kann man das Konto wieder problemlos schließen und sich freuen.

Getestet habe ich es nicht aber laut der ganzen Bedingungen sollte es funktionieren.

Beste Kommentare

Wenn ich sowas lese:
"Innerhalb der paar Minuten von Kauf und Verkauf wird sicher nicht viel passieren."

Hat derjenige wohl noch nie Aktien gehandelt...
Hier sollte einem bewusst sein, dass es GELD- und BRIEFkurse gibt.
Man kann seine Aktien nie zu dem Preis verkaufen, den man selber bezahlt hat (wenn der Kurs gleich bleibt), dazwischen liegt ein Spread.
Der muss nicht hoch sein, aber er ist da und das sollten Aktienneulinge schon wissen.

50 Kommentare

Verfasser

Hilfe zu AKTIONÄRSBANK

Das Angebot richtet sich an Neukunden. Dabei muss es sich um natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland handeln. Ein erfolgreich eröffnetes Depot/Wertpapierhandels-Konto umfasst einen validen Online-Eröffnungsantrag inkl. Post-IDent Verfahren und die Zusendung der erforderlichen Kontoeröffnungsunterlagen. Zudem musst Du mindestens einen Trade getätigt haben, um Cashback zu erhalten.

Die Kosten für den VERKAUF von Aktien liegen doch bei den Banken meist deutlich höher als die Angebotspreise für den KAUF der Aktien.

hat das denn schonmal jemand bei einer älteren aktion probiert? klingt ja recht easy ...

Wenn ich sowas lese:
"Innerhalb der paar Minuten von Kauf und Verkauf wird sicher nicht viel passieren."

Hat derjenige wohl noch nie Aktien gehandelt...
Hier sollte einem bewusst sein, dass es GELD- und BRIEFkurse gibt.
Man kann seine Aktien nie zu dem Preis verkaufen, den man selber bezahlt hat (wenn der Kurs gleich bleibt), dazwischen liegt ein Spread.
Der muss nicht hoch sein, aber er ist da und das sollten Aktienneulinge schon wissen.

Ich kenne mich damit leider zu wenig aus. Keine Ahnung, wie ich da am Besten kurz einsteige, schnell den Absprung schaffe und dann den maximalen Gewinn von 44,10 € abgreife. Gibt es da eine Schritt für Schritt Anleitung (idotensicher für Nicht-Börsianer), bei der einem auch noch mitgeteilt wird, was man kauft und verkauft, insbesondere, um den von Chriz angesprochenen "Spread" zu minimieren...

Wenn man da einne Trade machen muss, wie hoch muss der Einsatz (Betrag Geld) mindestens sein? Den wenn ich mit 5€ rein gehe und von miraus alles verliere, dann hab ich ja NUR 5€ verloren die ich beim Gewinn abgrechnen kann !!?!?

Verfasser

Chriz

Wenn ich sowas lese: "Innerhalb der paar Minuten von Kauf und Verkauf wird sicher nicht viel passieren." Hat derjenige wohl noch nie Aktien gehandelt... Hier sollte einem bewusst sein, dass es GELD- und BRIEFkurse gibt. Man kann seine Aktien nie zu dem Preis verkaufen, den man selber bezahlt hat (wenn der Kurs gleich bleibt), dazwischen liegt ein Spread. Der muss nicht hoch sein, aber er ist da und das sollten Aktienneulinge schon wissen.



Du hast Recht. Das habe ich dummerweise vergessen. Habe den Satz rausgenommen..

Der Empfänger erhält eine E-Mail mit den Bedingungen und einem Anmelde-Link. Wenn er über diesen Anmelde-Link ein Konto/Depot bei der AKTIONÄRSBANK eröffnet, sind die ersten 5 Orders im Direkthandel für ihn kostenlos. Sobald von Ihrem/r Geworbenen die erste Order ausgeführt wurde, erhalten Sie Ihre 5 Frei-Orders automatisch gutgeschrieben. Angebotsbedingungen lesen? Die Freetrades sind ausschließlich im außerbörslichen Direkthandel gültig Werber können nur Konto/Depotinhaber sein, keine Bevollmächtigten Gebührenfreie Orders unserer Premium-Partner werden auf das Frei-Kontingent nicht angerechnet Bei mehreren Werbern für einen Neukunden erhält stets der erste Werber die Gratis-Orders Der Neukunde hat noch kein Einzel- und/oder Gemeinschaftskonto/-depot bei der AKTIONÄRSBANK eröffnet und/oder ist nicht Bevollmächtigter eines Solchen. Die AKTIONÄRSBANK behält sich vor, geworbene Neukunden abzulehnen Der Neukunde eröffnet innerhalb von 2 Monaten ein Konto/Depot bei der AKTIONÄRSBANK Die 5 Frei-Orders für den Neukunden sind gültig 1 Monat ab Eröffnung des Kontos/Depots Die 5 Frei-Orders für den Werber sind gültig 3 Monate ab Ausführung der ersten Order durch den geworbenen Neukunden (Sie werden per Mail über die Bereitstellung der Frei-Orders benachrichtigt) Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung des Geldgegenwertes Sofern die Empfehlung per E-Mail erfolgt, muss eine ausdrückliche Einwilligung Ihrer Freunde und Bekannten, diese E-Mail empfangen zu wollen, vorliegen



bei Interesse PN mit E-Mail-Adresse

Der Empfänger erhält eine E-Mail mit den Bedingungen und einem Anmelde-Link. Wenn er über diesen Anmelde-Link ein Konto/Depot bei der AKTIONÄRSBANK eröffnet, sind die ersten 5 Orders im Direkthandel für ihn kostenlos. Sobald von Ihrem/r Geworbenen die erste Order ausgeführt wurde, erhalten Sie Ihre 5 Frei-Orders automatisch gutgeschrieben. Angebotsbedingungen lesen? Die Freetrades sind ausschließlich im außerbörslichen Direkthandel gültig Werber können nur Konto/Depotinhaber sein, keine Bevollmächtigten Gebührenfreie Orders unserer Premium-Partner werden auf das Frei-Kontingent nicht angerechnet Bei mehreren Werbern für einen Neukunden erhält stets der erste Werber die Gratis-Orders Der Neukunde hat noch kein Einzel- und/oder Gemeinschaftskonto/-depot bei der AKTIONÄRSBANK eröffnet und/oder ist nicht Bevollmächtigter eines Solchen. Die AKTIONÄRSBANK behält sich vor, geworbene Neukunden abzulehnen Der Neukunde eröffnet innerhalb von 2 Monaten ein Konto/Depot bei der AKTIONÄRSBANK Die 5 Frei-Orders für den Neukunden sind gültig 1 Monat ab Eröffnung des Kontos/Depots Die 5 Frei-Orders für den Werber sind gültig 3 Monate ab Ausführung der ersten Order durch den geworbenen Neukunden (Sie werden per Mail über die Bereitstellung der Frei-Orders benachrichtigt) Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung des Geldgegenwertes Sofern die Empfehlung per E-Mail erfolgt, muss eine ausdrückliche Einwilligung Ihrer Freunde und Bekannten, diese E-Mail empfangen zu wollen, vorliegen



Und dafür auf 50 Euro Cashback verzichten? Na ja, schlechter Deal

satosato

Und dafür auf 50 Euro Cashback verzichten? Na ja, schlechter Deal



Haha, ganz genau

edit: Komme gerade von der Post. Die Trulla wollte meine Unterschrift nicht akzeptieren oO
Nach dem zweiten Versuch durfte ich nicht mehr....

satosato

Und dafür auf 50 Euro Cashback verzichten? Na ja, schlechter Deal



Haha, das hatte ich letztens auch, die werden echt strenger, gab wohl viel Ärger. Die Unterschrift auf meinem Ausweis ist mittlerweile 9 Jahre alt oO

Beim nächsten mal hat es dann geklappt, allerdings erst im zweiten Anlauf und nur weil der Beamte Feierabend machen wollte X)

Die Bewertungen bei qipu & die Zuverlässigkeit des Händlers scheinen gut zu sein.
Aber in den Bedingungen steht nicht ob es ein Mindestbetrag bei dem Trade gibt. Weiß da einer mehr?

iMax93

Die Bewertungen bei qipu & die Zuverlässigkeit des Händlers scheinen gut zu sein. Aber in den Bedingungen steht nicht ob es ein Mindestbetrag bei dem Trade gibt. Weiß da einer mehr?



Hast du die ganze Anmeldeprozedur hinter dich gebraucht hier aktionaersbank.de/kon…ot/ ?

iMax93

Die Bewertungen bei qipu & die Zuverlässigkeit des Händlers scheinen gut zu sein. Aber in den Bedingungen steht nicht ob es ein Mindestbetrag bei dem Trade gibt. Weiß da einer mehr?



Nein noch nicht wieso? Hab mir nur die Bedingungen bei Qipu durchgelesen.

iMax93

Die Bewertungen bei qipu & die Zuverlässigkeit des Händlers scheinen gut zu sein. Aber in den Bedingungen steht nicht ob es ein Mindestbetrag bei dem Trade gibt. Weiß da einer mehr?


Ja, und nun? Da stand nix von einem Mindestbetrag!

Chriz

Die Kosten für den VERKAUF von Aktien liegen doch bei den Banken meist deutlich höher als die Angebotspreise für den KAUF der Aktien.


Das habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen oder gehört. Beweise?

Onvista hat sowas z.T. z.B.

Avatar

GelöschterUser68141

Chriz

Die Kosten für den VERKAUF von Aktien liegen doch bei den Banken meist deutlich höher als die Angebotspreise für den KAUF der Aktien.



eieiei

du solltest davon die Finger lassen!

Friedrich

Ich kenne mich damit leider zu wenig aus. Keine Ahnung, wie ich da am Besten kurz einsteige, schnell den Absprung schaffe und dann den maximalen Gewinn von 44,10 € abgreife. Gibt es da eine Schritt für Schritt Anleitung (idotensicher für Nicht-Börsianer), bei der einem auch noch mitgeteilt wird, was man kauft und verkauft, insbesondere, um den von Chriz angesprochenen "Spread" zu minimieren...



und Du besser auch!

wer es trotzdem versuchen will

Stichwort: außerbörslicher Handel von Festverzinslichen ...

Chriz

Die Kosten für den VERKAUF von Aktien liegen doch bei den Banken meist deutlich höher als die Angebotspreise für den KAUF der Aktien.



Och ne, mein Depot weist aktuell ein Plus von über 50% auf bezogen auf 2014. Das sind auch noch ein paar mehr % bis Jahresende drin.
Von daher bleibe ich lieber dabei.

Naja, und bald posten wir Gewinnspiele mit Qipu oder wie ?

GIbt's bei der Bank einen Demo-Login?

sfrueh

GIbt's bei der Bank einen Demo-Login?


Sowas läuft ohne Schufa Abfrage/Eintrag?

Ich denke schon, da eigentlich nur noch Girokonten und Kreditkarten bei der Schufa eingetragen werden. Tagesgeld und reine Tradingkonten laufen ja rein auf eigenes Guthaben und bilden damit keine "Gefahr", wie eben überzogene Giro- oder KK-Konten.
Onvista, VW-Bank, Ing-Diba und ein paar andere Banken, die ich in den letzten 24 Monaten genutzt haben, haben allesamt nichts bei der Schufa gemedelt oder eingetragen

Avatar

GelöschterUser68141

Chriz

Die Kosten für den VERKAUF von Aktien liegen doch bei den Banken meist deutlich höher als die Angebotspreise für den KAUF der Aktien.



Wer den Mechanismus einer Börse, bzw. einer Depotbank nicht verstanden hat, sollte besser die Finger davon lassen.
Der BANK ist der Kurs ganz egal, sie verdient ihr Geld über ihre Tradegebühren (und anderen Scheiß).
Lediglich beim außerbörslichen Handel stellt die BANK die Kurs und es existiert ein Spread der nicht vom Markt (=den Marktteilnehmern) verursacht ist.

Danke für den Deal! Komme so kostenlos an eine Sixt Inhaber-Vorzugsaktie

inyaff

Danke für den Deal! Komme so kostenlos an eine Sixt Inhaber-Vorzugsaktie 8)



?

Mehr Informationen bitte...

Chriz

Die Kosten für den VERKAUF von Aktien liegen doch bei den Banken meist deutlich höher als die Angebotspreise für den KAUF der Aktien.



Ich glaube sein Kommentar zielte eher auf die unterschiedlichen Provisionen für Kauf / Verkauf ab, als auf den Spread. So z.B. bei der CC... min 4,90 Kauf / min 9,90 Verkauf.

Aber bei der Aktionärsbank schein die flat sich auf Kauf und Verkauf zu beziehen... so zumindest im Demo-Account ersichtlich.

inyaff

Danke für den Deal! Komme so kostenlos an eine Sixt Inhaber-Vorzugsaktie 8)



Geht sich dann vermutlich auf der Jahreshauptversammlung sattfressen...

Redaktion

PeterPan556

Sowas läuft ohne Schufa Abfrage/Eintrag?



Da ich auch davon ausgegangen bin, dass das ohne Schufa Eintrag/abfrage läuft - ist ja schließlich kein Girokonto - habe ich entsprechenden Passus im Anmeldeformular gestrichen - einfach weil ich nicht möchte, dass mein Schufa Score anhand solcher Aktivitäten errechnet wird (der wird dann nämlich regelmäßig schlechter ohne ersichtlichen Grund) -> Was ist passiert? Ich habe das Antragsformular zurück bekommen mit der tollsten Aussage:

Der Schufa Passus ist freiwillig - aber wenn ich ihn nicht haben möchte, dann eröffnen sie kein Depot für mich. Soviel zum Thema freiwillig. Damit war es das für mich und ich erledige mein Zeug halt bei einer anderen Bank.

Lächerlich für den Aufwand.
Die Rechnung ist eher, dass die 50€ schneller weg sind als man gucken kann.

Super danke für den Deal!

x

Chriz

Wenn ich sowas lese: "Innerhalb der paar Minuten von Kauf und Verkauf wird sicher nicht viel passieren." Hat derjenige wohl noch nie Aktien gehandelt... Hier sollte einem bewusst sein, dass es GELD- und BRIEFkurse gibt. Man kann seine Aktien nie zu dem Preis verkaufen, den man selber bezahlt hat (wenn der Kurs gleich bleibt), dazwischen liegt ein Spread. Der muss nicht hoch sein, aber er ist da und das sollten Aktienneulinge schon wissen.



Wenn Du 1 (eine) Aktie kaufst, dann wird auch der Spread super billig sein oder auch wenn sie die Aktie gegen dich bewegt, viel wirst du nicht verlieren, es wird weniger als 1 Euro sein.

kann mir jemand bitte sagen welche Kosten auf mich zukommen, wenn ich das Konto behalten will? Danke!

NiemandZuhause

kann mir jemand bitte sagen welche Kosten auf mich zukommen, wenn ich das Konto behalten will? Danke!



Keine. Einfach mal die infos auf der Homepage lesen.

Chriz

[ Och ne, mein Depot weist aktuell ein Plus von über 50% auf bezogen auf 2014. Das sind auch noch ein paar mehr % bis Jahresende drin. Von daher bleibe ich lieber dabei.



Beim Roulette kann man bei einer "richtigen" Entscheidung 100% Gewinn machen. Wer aber seinen Nebenbuhler auslacht, weil der innerhalb des gleichen Entscheidungsintervalls jene 100% verloren hat, der hat das Prinzip nicht verstanden.

Der Ratschlag war schon ganz nett gemeint, denn wenn man keine Ahnung davon hat, sollte man lieber den Ball flach halten und erst recht nicht mit Gewinnen prollen. Wenn du dich einfach nur unglücklich ausgedrückt hast, ist das eine andere Sache, dennoch wirkst du ein wenig über das Ziel hinaus, wenn du mit pronzentualen Gewinnen von deinem Depot prollst -ernsthaft!

Die Frage die ich mir jetzt Stelle: Onvista oder die Bank/Broker. Hat jemand Erfahrungen?

mal ne frage, was für kosten kommen da auf mich zu wenn ich das konto behalte ?
und warscheinlich ne dumme frage, aber hat jemand ne erklärungsseite zu dem thema also wie was funktioniert? wollte schon länger mal ein depot eröffnen, kapier nur nicht genau wie das dann abläuft

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text