[Qipu - Fidelity] 100 € Cashback bei 500 € Einmalanlage oder 300 € Fonds-Sparplan (12x25 €)
611°Abgelaufen

[Qipu - Fidelity] 100 € Cashback bei 500 € Einmalanlage oder 300 € Fonds-Sparplan (12x25 €)

265
eingestellt am 25. Jan 2016heiß seit 25. Jan 2016
Moin Leute,
beim letzten Angebot (Mitte November) habe ich selbst zugeschlagen und mein Depot hat sich beschissen entwickelt. Aber durch die 100 € Cashback bin ich immer noch im Plus. Aktuell dürfte der Zeitpunkt deutlich besser sein um zu investieren.

Bis zum 31.01. erhaltet ihr über Qipu bei Fidelity wieder 100 € Cashback (statt normal 45 €) für die Einmalanlage in Höhe von mindestens 500 € oder die Anlage eines Sparplans in Höhe von insgesamt 300 € (12x25 €). Fonds könnt ihr euch selbst aussuchen, Schufa Eintrag erfolgt nicht.

Bedingungen Qipu:
Dieses Angebot gilt nur für Neukunden, die ein Depot über Fidelity mit unserer depotführenden Stelle FIL Fondsbank GmbH eröffnen. Als Neukunde gilt, wer in den vergangenen 36 Monaten kein Depot bei der FIL Fondsbank GmbH hatte. Voraussetzung für den Bonus ist die Einrichtung eines klassischen Depots mit einem Sparplan ab 25 Euro monatlich oder einer Einmalanlage ab 500 Euro mit einer Mindestspar- oder -haltedauer von 12 Monaten. Das Depot wird kostenlos bis 31.12.2017 geführt. Als kostenloses Depot wird ein Depot verstanden, bei dem keine jährlichen Depotgebühren sowie keine Transaktionsgebühren berechnet werden, die fondsspezifischen Gebühren bleiben davon unberührt. Bei ETFs fallen Transaktionskosten bezogen auf das jeweilige Transaktionsvolumen an. Pro Person kann nur ein kostenloses Depot vergeben werden.

Vorteile bei Fidelity:
Online-Depotführung mit vielen Services.
Flexibilität durch jederzeitigen Fondstausch.
50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
90% Tauschrabatt bei Umschichtungen in Fonds.
Fonds des Monats mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag

Bei mir lief alles ohne Probleme, Eröffnung ging schnell, Cashback war schnell getrackt.

Denkt daran, dass die Geldanlage in Aktien oder Fonds immer mit Risiken verbunden ist. Je länger die Haltedauer, umso mehr wird das Risiko aber relativiert. Informiert euch gut und investiert in nichts, was ihr nicht versteht.

Beste Kommentare

Grubenolm

Nice... habe zwar schon 2 Fonds-Sparpläne, aber hier kann man durchauss mal mit machen. 1 Jahr Geld parken und dafür 100€ kassieren.. why not, bessere Zinsen gibts sonst nirgends bei quasi 0 Risiko.



Du scheinst ne Menge von Ausfallrisiken zu verstehen...

Einige Infos, nicht ganz aktuell, aber die Kernaussage passt gut wenn man anfängt:

spiegel.de/wir…tml

test.de/Fon…39/

Bei der Finanztest würde ich dir die Ausgabe 04/15 wg. der Dividendenstategie empfehlen und die letzte 11/2015 mit Fondsvergleichen ohne Ende (siehe Link)

test.de/sho…te/

Die Gefahr ist dabei immer dass du zu zuviel Input bekommst und eher verwirrt aussteigst. Trotzdem sind diese beiden Hefte ganz ok, zum reinlesen.

265 Kommentare

ich kanns mir so richtig vorstellen, wie die dreckigen china-fonds die letzten monate abgesoffen sein müssen.

zum glück bin ich noch in der sperrfrist und damals war china ja noch das gelobte land.

Verfasser

QTime

ich kanns mir so richtig vorstellen, wie die dreckigen china-fonds die letzten monate abgesoffen sein müssen. zum glück bin ich noch in der sperrfrist und damals war china ja noch das gelobte land.


Ich habe nicht in China investiert. Der Absturz war damals schon voll im Gange.

QTime

ich kanns mir so richtig vorstellen, wie die dreckigen china-fonds die letzten monate abgesoffen sein müssen. zum glück bin ich noch in der sperrfrist und damals war china ja noch das gelobte land.


Und mit dem Wissen hast du in Aktienfonds investiert?^^ Gut, dass ich mit ner anderen Einkaufsstrategie mehr Erfolg habe

Verfasser

Angelpimper

Und mit dem Wissen hast du in Aktienfonds investiert?^^ Gut, dass ich mit ner anderen Einkaufsstrategie mehr Erfolg habe8)


Naja, wie gesagt... Der europäische Markt ging erst nen Monat später runter. Und ich bin entspannt genug, um die Fondsanteile da ein paar Jahre lang liegen zu lassen. Bin auf die 500 € nicht angewiesen aktuell.

Angelpimper

Und mit dem Wissen hast du in Aktienfonds investiert?^^ Gut, dass ich mit ner anderen Einkaufsstrategie mehr Erfolg habe8)

Plumpsack

Und ich bin entspannt genug, um die Fondsanteile da ein paar Jahre lang liegen zu lassen. Bin auf die 500 € nicht angewiesen aktuell.


Das war die logische Folge.

Klingt nach Verlustminimierung statt Gewinnmaximierung^^

was kostet depot ab 2018?

Angelpimper

Und mit dem Wissen hast du in Aktienfonds investiert?^^ Gut, dass ich mit ner anderen Einkaufsstrategie mehr Erfolg habe



Das haben schon andere behauptet... Aktienfonds sind auch aktuell sicher keine schlechte Anlageform...

Andere stecken ihr Geld in Schrottimmobilien oder Tagesgeldkonten mit 0,25%

Schrottimmobilien sind zur Zeit Gold wert, dank der BRD und den refugees ^^ Kenne genug Leute, die sich damit ne goldene Nase verdienen

Verfasser

Angelpimper

Und mit dem Wissen hast du in Aktienfonds investiert?^^ Gut, dass ich mit ner anderen Einkaufsstrategie mehr Erfolg habe


Anhand seines Bildes vermute ich, dass er alles in Gold investiert hat, in seinem Geldspeicher schwimmt und sich freut, dass seine Anlage in den letzten Monaten stabil geblieben ist (zumindest wenn man sich das schön redet und den Preis in Euro und nicht in Dollar anschaut).

Ist hier schon jemand länger dabei? Kann das Depot hier nach der 12-monatigen Haltedauer problemlos umgeschichtet werden zu anderen Banken?

hot

QTime

ich kanns mir so richtig vorstellen, wie die dreckigen china-fonds die letzten monate abgesoffen sein müssen. zum glück bin ich noch in der sperrfrist und damals war china ja noch das gelobte land.



welche Sperrfrist?

Baja88

Ist hier schon jemand länger dabei? Kann das Depot hier nach der 12-monatigen Haltedauer problemlos umgeschichtet werden zu anderen Banken?



muss sogar gesetzlich so sein. habe ich mal gelesen, sie dürfen für einen umzug auch keine gebühren verlangen

Ich hab mal den Sparplan abgeschlossen. 12x25€ ergo 300€ Einlage, dazu 100€ Cashback. Da müssen die Fonds schon 1/3 des Wertes verlieren um auf Null zu kommen und daran glaube ich eher weniger.

Also zur Zeit hot!

Btw. Weiß jemand ob Fidelity ein Verrechnungskonto einrichtet, welches man zum Thema Cash Back nutzen kann? Geht doch normalerweise, also bei Onvista, Flatex, Cortal usw hats bisher immer geklappt. Und mit 25 Konten brummt Cash Back schon recht gut.

Nice... habe zwar schon 2 Fonds-Sparpläne, aber hier kann man durchauss mal mit machen. 1 Jahr Geld parken und dafür 100€ kassieren.. why not, bessere Zinsen gibts sonst nirgends bei quasi 0 Risiko.

Grubenolm

Nice... habe zwar schon 2 Fonds-Sparpläne, aber hier kann man durchauss mal mit machen. 1 Jahr Geld parken und dafür 100€ kassieren.. why not, bessere Zinsen gibts sonst nirgends bei quasi 0 Risiko.



Du scheinst ne Menge von Ausfallrisiken zu verstehen...

Fonds legt man langfristig an. Nicht schon nach ein Jahr große Zinsen erwarten.

Grubenolm

Nice... habe zwar schon 2 Fonds-Sparpläne, aber hier kann man durchauss mal mit machen. 1 Jahr Geld parken und dafür 100€ kassieren.. why not, bessere Zinsen gibts sonst nirgends bei quasi 0 Risiko.



Wenn man die richtigen Fonds bespart, haste fast kein Risiko... Ich bespare seit 3 Jahren mehrere Fonds über nen anderen Anbieter und die laufen allesamt prächtig wenn man paar Grundregeln beachtet und sich über die Fonds beliest...

merk

Maidentower43

Schrottimmobilien sind zur Zeit Gold wert, dank der BRD und den refugees ^^ Kenne genug Leute, die sich damit ne goldene Nase verdienen

Das ist regional sehr unterschiedlich. Längst nicht alle Kommunen sind schon soweit, wirklich "alles" zu nehmen und "jeden" Preis zu bezahlen.

Diverses, da irgendwie doch ein Glücksspiel.

FFB Fondsdepot – Klassisches Investmentdepot Entgelte

Depotführung 0,25 % vom durchschnittlichen Depotwert (mind. 25 EUR, max. 45 EUR) p.a.
Transaktionskosten1 2 EUR je Kauf / Verkauf; Spar- und Auszahlpläne kostenfrei
Versand von Abrechnungen und Anzeigen 1,50 EUR pro Aussendung (entfällt bei Nutzung des Online-Posteingangs)2
Depotführung als FFB Kombidepot 12 EUR p.a. zusätzlich zum normalen Depotführungsentgelt
(Aktivdepot = FFB Fondsdepot) (Das FFB Kombidepot besteht aus einem Aktivdepot und einem Passivdepot.
Der durchschnittliche Depotwert wird über beide Depots ermittelt.)

Exchange Traded Funds (ETF’s) Entgelte
Transaktionskosten (ETF)1 0,15 % vom Transaktionswert je Kauf / Verkauf / Sparplan / Auszahlplan
zzgl. fondsspezifischer Additional Trading Costs (ATC) 5
Umsatzkommission (ETF) 3 0,20 % vom Transaktionswert je Kauf

Nachzulesen:fidelity.de/sta…pdf

Gilt die 12 Monate Haltedauer auch bei einer Einmalzahlung oder nur bei den Sparplänen?

Lasst auch an den Durchschnittskosteneffekt nicht außer Acht.

[...] mein Depot hat sich beschissen entwickelt


Das ist doch super! Dann kauft dein noch laufender Sparplan, der noch nicht mals Halbzeit hat, jetzt mehr Anteile des Fonds als zu Beginn.

Hab auch im November schon zugeschlagen. Um ehrlich zu sein, hab ich gar nicht nachgesehen, wie sich der (Deutschland-) Fond entwickelt hat. Ich werd's auch nicht tun. Wenn das Jahr vorbei ist, kann ich den Sparplan entweder weiter laufen lassen oder ich übertrage die Fonds auf mein eigentliches Depot. Verkaufen geht natürlich auch, aber das kann ich auch irgendwann immer noch.

Also wenn ich es richtig Verstanden habe:

Einmalig 500€ einzahlen (oder 12x25€), 100€ Cashback erhalten. Depot nach einem Jahr Kündigen oder umziehen.
Danach über 100€ + evt. Gewinn des Depots freuen?

Verstecke Gebühren? Oder anderes was man beachten sollte?

Als kostenloses Depot wird ein Depot verstanden, bei dem keine jährlichen Depotgebühren sowie keine Transaktionsgebühren berechnet werden, die fondsspezifischen Gebühren bleiben davon unberührt. Bei ETFs fallen Transaktionskosten bezogen auf das jeweilige Transaktionsvolumen an.

Ausgabeaufschlag je nach Fond z.B. 5,25% bei Aktienfonds
Verwaltungsgebühr p.a. z.B. 1,5%
Total Expense Ratio (Gesamtkostenquote p.a.) z.B.1,92%

Wenn man in den Fonds des Monats investiert und diesen 12 Monate liegen lässt, lassen sich die Kosten begrenzen (Einmalanlage)

Bei einem Sparplan schlagen dann die Gebühren (Ausgabeaufschlag) voll zu

Also nicht so schlecht, aber man muss einen Blick darauf werfen und für Mydealzer auch eine Strategie entwickeln + umsetzen. Klingt nach Arbeit ...

Welche Gebühren habe ich denn konkret bei einem Sparplan (25€) auf den Fidelity Funds - Global Consumer Industries Fund A (EUR)?

LG

marcx33

Welche Gebühren habe ich denn konkret bei einem Sparplan (25€) auf den Fidelity Funds - Global Consumer Industries Fund A (EUR)? LG



Ausgabeaufschlag 5,25% auf deine mtl.25€ so lange wie dein Sparplan läuft
Verwaltungsgebühr p.a. 1,50 auf deinen Depotwert zum 31.12. des Jahres
Nebenkosten p.a.0,42% die nicht in der Verwaltungsgebühr enthalten sind zum 31.12.

Prozente in €uro mach mal bitte selbst


marcx33

Welche Gebühren habe ich denn konkret bei einem Sparplan (25€) auf den Fidelity Funds - Global Consumer Industries Fund A (EUR)? LG



Mit exklusiven und dauerhaften Vorteilen:

50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag* (bis 31.12.16)

Also im ersten Jahr nur die Hälfte.

Alle, die nur am Cashback interessiert sind, nehmen z.B. diesen Fond hier mit praktisch Null Wertentwicklung:

LU0064964074

ariva.de/fid…d=8

Haben meine Freundin und ich zumindest damals gemacht und nicht bereut. Zusätzlich gab es damals noch 50€ in Form von Fondsanteilen eines anderen Fidelity Fonds dazu.

Den China Fond den es damals (06.2014) geschenkt mit dazu gab, den habe ich immer noch.
Ich krieg den auch nicht verkauft, weiß jemand wie man den Auslösen kann? Das Haltejahr von ein Jahr ist schon um...

Wenn ich diesen verkaufen will, erhalte folgende Fehlermeldung: Für die aktuelle Transaktion wurde der Verkauf von Gebühren nicht zugelassen.

Also wenn man etwas anlegen will für später. dann sollte man sich nicht zu Schade sein, die Finanztest zu kaufen. Dort stehen genug Fonds drin die Dauerhaft gut sind und sich stetig weiter entwickeln.

merk

Habe hier vor einen Jahr einen Fond Sparplan abgeschlossen.
Kann meine Ehefrau nun einen neuen Fond Sparplan abschliessen, oder gilt das einmalig pro Haushalt?

anjema

Habe hier vor einen Jahr einen Fond Sparplan abgeschlossen. Kann meine Ehefrau nun einen neuen Fond Sparplan abschliessen, oder gilt das einmalig pro Haushalt?



Man beachte den Deal.

Die letzten 36 Monate. Darunter fällt auch letztes Jahr.

http://www.finanzen.net/fonds/Fidelity_Funds_-_Germany_Fund_A_EUR@inChartZeit_12

Am besten kann jeder mal selbst die Charts anschauen, ich bin ehrlich gesagt im Moment am Zweifeln.

Bei 30-32 würde ich sagen okay, da ist viel potential nach oben.

Aber bei 44 € im Moment das sind gerade einmal 6€ unter dem 10 Jahres hoch.

Okay eventuell gleicht das Cashback 100 € aus, von daher könnte man vielleicht doch sagen wieso nicht probieren, Puffer von 100 € ist schließlich gegeben.

DerMecklenburger

Als kostenloses Depot wird ein Depot verstanden, bei dem keine jährlichen Depotgebühren sowie keine Transaktionsgebühren berechnet werden, die fondsspezifischen Gebühren bleiben davon unberührt. Bei ETFs fallen Transaktionskosten bezogen auf das jeweilige Transaktionsvolumen an. Ausgabeaufschlag je nach Fond z.B. 5,25% bei Aktienfonds Verwaltungsgebühr p.a. z.B. 1,5% Total Expense Ratio (Gesamtkostenquote p.a.) z.B.1,92% Wenn man in den Fonds des Monats investiert und diesen 12 Monate liegen lässt, lassen sich die Kosten begrenzen (Einmalanlage) Bei einem Sparplan schlagen dann die Gebühren (Ausgabeaufschlag) voll zu Also nicht so schlecht, aber man muss einen Blick darauf werfen und für Mydealzer auch eine Strategie entwickeln + umsetzen. Klingt nach Arbeit ...



Auch bei Sparplänen ist der "Fond des Monats" ohne Ausgabeaufschlag und das dann dauerhaft! Dei meisten anderen haben 50% Rabatt.

Schade das Depot kann nicht für Kinder abgeschlossen werden.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text