247°
QNAP TS-431 GÜnstig bei Cyberport Für Schüler/Studenten/Leher/Azubis
14 Kommentare

Education Artikel - Nachweispflichtig

peppermakervor 9 m

Education Artikel - Nachweispflichtig


Tatsache, voll übersehen!
edit: angepaßt
Bearbeitet von: "Svenale" 22. Oktober

Was ist ein Leher?!?

Achtung! Großer Makel von Qnap : "Die maximale Größe einer einzelnen Datei, die Qsync übertragen kann, beträgt in einem LAN 50 GB."

chinabiervor 5 h, 3 m

Achtung! Großer Makel von Qnap : "Die maximale Größe einer einzelnen Datei, die Qsync übertragen kann, beträgt in einem LAN 50 GB."


Dabei musst du aber auch erzählen, dass es sich bei Qsync um die Cloud-App handelt, also wenn man mithilfe einer App, auch von unterwegs, seine Dateien auf dem Gerät und NAS synchron halten möchte. Wer also von unterwegs tatsächlich 50GB Dateien auf sein NAS zuhause synchronisieren möchte, der sei hier gewarnt (was sich aber sehr in Grenzen halten sollte).
Mehr als 50GB große Dateien auf seinem NAS ablegen über eine normale Netzwerkfreigabe geht natürlich trotzdem.
Bearbeitet von: "schattenpuschel" 23. Oktober

schattenpuschelvor 26 m

Dabei musst du aber auch erzählen, dass es sich bei Qsync um die Cloud-App handelt, also wenn man mithilfe einer App, auch von unterwegs, seine Dateien auf dem Gerät und NAS synchron halten möchte. Wer also von unterwegs tatsächlich 50GB Dateien auf sein NAS zuhause synchronisieren möchte, der sei hier gewarnt (was sich aber sehr in Grenzen halten sollte).Mehr als 50GB große Dateien auf seinem NAS ablegen über eine normale Netzwerkfreigabe geht natürlich trotzdem.


Selbstverständlich! Aber eine einzelne Datei oder bzw. ein Ordner darf nicht größer als 50GB sein, auch wenn die über eine normale Netzwerkfreigabe übertragt werden.

chinabiervor 1 h, 38 m

Selbstverständlich! Aber eine einzelne Datei oder bzw. ein Ordner darf nicht größer als 50GB sein, auch wenn die über eine normale Netzwerkfreigabe übertragt werden.

​Woher haste das? Kann ich nachher direkt mal mit meiner 80GB VM ausprobieren...

chinabiervor 2 h, 10 m

Selbstverständlich! Aber eine einzelne Datei oder bzw. ein Ordner darf nicht größer als 50GB sein, auch wenn die über eine normale Netzwerkfreigabe übertragt werden.



Schöne Grüße, was du erzählst ist Bullshit. QNAP TS-451 hier, gut ein Dutzend Ordner, die größer sind als 50GB, darauf, allesamt via Netzwerkfreigabe von anderem NAS aufgespielt. Habe eben mal einen 60GB TrueCrypt-Container erstellt und draufkopiert, via Windows 7 und vollkommen gewöhnlicher Netzwerkfreigabe, hat anstandslos geklappt.

11618562-ieWGH.jpg11618562-HDTw5.jpg
Bitte das nächste Mal gründlicher recherchieren, bevor du hier wilde Hypothesen aufstellst.

Grüße!
Bene

PS: Zurück zum Thema - Absolute Kaufempfehlung! Meines Erachtens wirkt QNAP deutlich professioneller als Synology, auch wenn Synology erfahrungsgemäß besseren Service darbietet, da ist QNAP scheinbar weit hinterher. Das einzige, was mich ärgert, ist dass kein Out-of-the-Box Let's Encrypt Plug-in vorhanden ist, zumindest war es das vor einigen Monaten noch nicht. Das ist bei Synology besser gelöst, bei QNAP musste man bisher basteln...
Bearbeitet von: "benemaster" 7. November

benemastervor 18 h, 14 m

Schöne Grüße, was du erzählst ist Bullshit. QNAP TS-451 hier, gut ein Dutzend Ordner, die größer sind als 50GB, darauf, allesamt via Netzwerkfreigabe von anderem NAS aufgespielt. Habe eben mal einen 60GB TrueCrypt-Container erstellt und draufkopiert, via Windows 7 und vollkommen gewöhnlicher Netzwerkfreigabe, hat anstandslos geklappt.[Bild] [Bild] Bitte das nächste Mal gründlicher recherchieren, bevor du hier wilde Hypothesen aufstellst.Grüße!BenePS: Zurück zum Thema - Absolute Kaufempfehlung! Meines Erachtens wirkt QNAP deutlich professioneller als Synology, auch wenn Synology erfahrungsgemäß besseren Service darbietet, da ist QNAP scheinbar weit hinterher. Das einzige, was mich ärgert, ist dass kein Out-of-the-Box Let's Encrypt Plug-in vorhanden ist, zumindest war es das vor einigen Monaten noch nicht. Das ist bei Synology besser gelöst, bei QNAP musste man bisher basteln...


Ich wollte nur mal vielen Dank im Namen der Community sagen! Schön dass sich jemand noch die Arbeit macht und Falschaussagen testet und entlarvt! Vielen Dank weiter so und danke für die eigene Meinung!

benemaster23. Oktober

Schöne Grüße, was du erzählst ist Bullshit. QNAP TS-451 hier, gut ein Dutzend Ordner, die größer sind als 50GB, darauf, allesamt via Netzwerkfreigabe von anderem NAS aufgespielt. Habe eben mal einen 60GB TrueCrypt-Container erstellt und draufkopiert, via Windows 7 und vollkommen gewöhnlicher Netzwerkfreigabe, hat anstandslos geklappt.[Bild] [Bild] Bitte das nächste Mal gründlicher recherchieren, bevor du hier wilde Hypothesen aufstellst.Grüße!BenePS: Zurück zum Thema - Absolute Kaufempfehlung! Meines Erachtens wirkt QNAP deutlich professioneller als Synology, auch wenn Synology erfahrungsgemäß besseren Service darbietet, da ist QNAP scheinbar weit hinterher. Das einzige, was mich ärgert, ist dass kein Out-of-the-Box Let's Encrypt Plug-in vorhanden ist, zumindest war es das vor einigen Monaten noch nicht. Das ist bei Synology besser gelöst, bei QNAP musste man bisher basteln...


Dann lese bitte nochmal das geschriebene gründlicher, bevor du hier wilde "Tests" aufstellst. Es ging um Qsync. Die Sync app vom Qnap. Nicht um das normale bespielen des NAS als Netzlaufwerk. Wenn du eine Datei mit mehr als 50GB per Samba auf das NAS schiebst bekommst du die mit Qsync nicht gesynct auf andere Geräte.

Hier auch nochmal dazu der offizielle Link von QNAP zu dieser Begrenzung. QNAP Qsync Anleitung. Dort steht auch ganz unmissverständlich

Hinweis:

Die maximale Größe einer einzelnen Datei, die Qsync übertragen kann, beträgt in einem LAN 50 GB.
Bearbeitet von: "bronko15344" 24. Oktober

bronko15344vor 24 m

Dann lese bitte nochmal das geschriebene gründlicher, bevor du hier wilde "Tests" aufstellst. Es ging um Qsync. Die Sync app vom Qnap. Nicht um das normale bespielen des NAS als Netzlaufwerk. Wenn du eine Datei mit mehr als 50GB per Samba auf das NAS schiebst bekommst du die mit Qsync nicht gesynct auf andere Geräte.Hier auch nochmal dazu der offizielle Link von QNAP zu dieser Begrenzung. QNAP Qsync Anleitung. Dort steht auch ganz unmissverständlich Hinweis:Die maximale Größe einer einzelnen Datei, die Qsync übertragen kann, beträgt in einem LAN 50 GB.


Na dann lies' du​ doch nochmal gründlicher, welchen Post ich zitiert habe. Da spricht er von der Netzwerkfreigabe, mein Bester!

Das mit dem QSync wage ich nicht zu bezweifeln, ist aber eher eine Nischenproblematik...
Bearbeitet von: "benemaster" 24. Oktober

benemastervor 17 h, 34 m

Na dann lies' du​ doch nochmal gründlicher, welchen Post ich zitiert habe. Da spricht er von der Netzwerkfreigabe, mein Bester! Das mit dem QSync wage ich nicht zu bezweifeln, ist aber eher eine Nischenproblematik...


Na dann lies doch mal dein zitierten Beitrag komplett, mein Bester!
schattenpuschel23. Oktober

Dabei musst du aber auch erzählen, dass es sich bei Qsync um die Cloud-App handelt, also wenn man mithilfe einer App, auch von unterwegs, seine Dateien auf dem Gerät und NAS synchron halten möchte. Wer also von unterwegs tatsächlich 50GB Dateien auf sein NAS zuhause synchronisieren möchte, der sei hier gewarnt (was sich aber sehr in Grenzen halten sollte).Mehr als 50GB große Dateien auf seinem NAS ablegen über eine normale Netzwerkfreigabe geht natürlich trotzdem.


chinabier23. Oktober

Selbstverständlich! Aber eine einzelne Datei oder bzw. ein Ordner darf nicht größer als 50GB sein, auch wenn die über eine normale Netzwerkfreigabe übertragt werden.




Ja und das ist alles korrekt. Chinabier sagt sogar explizit dass schattenpuschel "Selbstverständlich" recht hat, und dass "Mehr als 50GB große Dateien auf seinem NAS ablegen über eine normale Netzwerkfreigabe geht natürlich trotzdem." geht.

Was halt aber nicht funktioniert ist, per Netzwerkfreigabe Dateien mit mehr als 50 GB in den .qsync Ordner schieben und danach syncen. Aber thematisch geht es immer noch um Qsync und nicht um Netzwerkfreigaben im allgemeinen.
Bearbeitet von: "bronko15344" 25. Oktober


Das ist deine Interpretation, das hat er so nicht geschrieben. Geschrieben hat er
Selbstverständlich! Aber eine einzelne Datei oder bzw. ein Ordner darf nicht größer als 50GB sein, auch wenn die über eine normale Netzwerkfreigabe übertragt werden.

Ob man das jetzt so interpretiert, dass eine einzelne Datei nicht größer 50GB sein darf, wenn sie über die Netzwerkfreigabe hochgeladen wird und man sie bei QSync nutzen möchte, oder dass eine einzelne Datei nicht größer als 50GB sein darf, wenn sie über die Netzwerkfreigabe übertragen wird (im Sinne von "werden sollen"), ist Ansichtssache. Auch ersteres möchte ich zumindest für die Ordner Anzweifeln, werde ich aber ebenfalls zeitnah ausprobieren. Wenn er das hätte ausdrücken wollen, was du interpretierst, wäre:
"Aber eine einzelne Datei oder bzw. ein Ordner darf bei der Verwendung von QSync nicht größer als 50GB sein, auch wenn die zuvor über eine normale Netzwerkfreigabe übertragen werden."

Da in der Aussage von Chinabier eine Missverständlichkeit lag, die für den objektiven Betrachter durchaus einen enormen Mangel darstellen kann (keine Dateien und Ordner >50GB bei Verwendung der Netzwerkfreigabe), ist meine Aussage entsprechend richtig und angebracht. Der Mangel, dass eventuell einzelne Dateien größer 50GB die per Netzwerkfreigabe hochgeladen werden und dann per QSync genutzt werden sollen, nicht möglich sind, ist für 98% der Nutzer ohnehin irrelevant und kommt dem objektiven Betrachter vermutlich nicht mal in den Sinn. Darüber hinaus würde ich den 2%, für die es relevant sein könnte, ohnehin raten, eine Owncloud-Installation einzurichten (was übrigens auf der QNAP recht einfach ist). Damit umgeht man eine Menge QSync-Probleme. Das gilt darüber hinaus auch für Synology-Systeme mit der Synology CloudStation, das ist im Vergleich zu Owncloud reichlich unausgereift.

Nichts für ungut, aber ich höre jetzt mal auf, gegen Windmühlen zu reiten.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text