Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Queen + - Freddie Mercury Tribute Concert [Blu-ray] [Amazon Prime & Media Markt Abholung]
429° Abgelaufen

Queen + - Freddie Mercury Tribute Concert [Blu-ray] [Amazon Prime & Media Markt Abholung]

9,99€17,22€-42% Kostenlos KostenlosAmazon Angebote
429° Abgelaufen
Queen + - Freddie Mercury Tribute Concert [Blu-ray] [Amazon Prime & Media Markt Abholung]
eingestellt am 16. Sep 2021

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Amazon Prime & Media Markt zur Abholung bekommt ihr die Queen + - Freddie Mercury Tribute Concert [Blu-ray] zum Preis von 9,99€.

Bei Amazon gilt wie immer - Versand an eine Abholstation oder für Prime-Mitglieder ist kostenlos.

VGP liegt bei 17,22€.

Details:

Am 20. April 1992 enterten mit Roger Taylor, Brian May und John Deacon die drei überlebenden Mitglieder von Queen die Bühne des Londoner Wembley Stadions für eines der spektakulärsten Ereignisse in der Geschichte der Rockmusik. Organisiert hatten Queen das Konzert als Hommage an ihren früheren Sänger, den unvergessenen Freddie Mercury.

Begleitet wurde die Band von einigen der größten Musiker der Welt wie David Bowie, Roger Daltrey, Def Leppard, Extreme, Bob Geldof, Guns ´N Roses, Tony Iommi, Elton John, Annie Lennox, Metallica, George Michael, Liza Minnelli, Robert Plant, Seal, Lisa Stansfield, Elizabeth Taylor, Paul Young oder auch Zucchero.

Sie alle würdigten Mercurys Leben und Werk und wiesen die Öffentlichkeit gleichzeitig auf die zunehmende Gefahr durch Aids hin, auf jene Krankheit, an der Mercury im Jahr zuvor verstorben war. Das Konzert mit Klassikern wie "Bohemian Rhapsody", "Hammer To Fall", "Crazy Little Thing Called Love", "Radio Ga Ga", "I Want To Break Free", "Under Pressure", "Somebody To Love", "We Will Rock You" oder "We Are The Champions" war nicht nur ein atemberaubendes Spektakel, sondern brachte auch eine riesige Geldsumme für die wohltätige Mercury Phoenix Stiftung, die sich zur Aufgabe gemacht hat, das Leiden durch Aids zu verringern.

Tracklisting:

"Opening Acts"
  • 01 Intro
  • 02 Brian May / Roger Taylor / John Deacon Introduction
  • 03 Metallica - Enter Sandman
  • 04 Metallica - Sad But True
  • 05 Metallica - Nothing Else Matters
  • 06 Freddie Montage (Insert)
  • 07 Extreme - Queen Medley
  • 08 Freddie Montage (Insert)
  • 09 Def Leppard & Brian May - Now I'm Here
  • 10 Queen - I'm Going Slightly Mad video (Insert)
  • 11 Bob Geldof - Too Late God
  • 12 Guns 'n' Roses - Paradise City
  • 13 Guns 'n' Roses - Knocking On Heavens Door
  • 14 Elizabeth Taylor Speech

"Queen Set"
  • 01 Joe Elliot, Slash & Queen - Tie Your Mother Down
  • 02 Roger Daltrey, Tony Iommi & Queen - I Want It All
  • 03 Zucchero & Queen - Las Palabras De Amor
  • 04 Gary Cherone, Tony Iommi & Queen - Hammer To Fall
  • 05 James Hetfield, Tony Iommi & Queen - Stone Cold Crazy
  • 06 Robert Plant & Queen - Crazy Little Thing Called Love
  • 07 Brian May - Too Much Love Will Kill You
  • 08 Paul Young & Queen - Radio Ga Ga
  • 09 Seal & Queen - Who Wants To Live Forever
  • 10 Lisa Stansfield & Queen - I Want To Break Free
  • 11 David Bowie, Annie Lennox & Queen - Under Pressure
  • 12 Ian Hunter, David Bowie, Mick Ronson & Queen - All The Young Dudes
  • 13 David Bowie, Mick Ronson & Queen - Heroes
  • 14 George Michael & Queen - Year Of '39
  • 15 George Michael, Lisa Stansfield & Queen - These Are The Days Of Our Lives
  • 16 George Michael, London Gospel Choir & Queen - Somebody To Love
  • 17 Elton John, Axl Rose & Queen - Bohemian Rhapsody
  • 18 Elton John, Tony Iommi & Queen - The Show Must Go On
  • 19 Axl Rose & Queen - We Will Rock You
  • 20 Liza Minelli & Ensemble - We Are The Champions

Synopsis
Am 20. April 1992 enterten mit Roger Taylor, Brian May und John Deacon die drei überlebenden Mitglieder von Queen die Bühne des Londoner Wembley Stadions für eines der spektakulärsten Ereignisse in der Geschichte der Rockmusik. Organisiert hatten Queen das Konzert als Hommage an ihren früheren Sänger, den unvergessenen Freddie Mercury.

Begleitet wurde die Band von einigen der größten Musiker der Welt wie David Bowie, Roger Daltrey, Def Leppard, Extreme, Bob Geldof, Guns ´N Roses, Tony Iommi, Elton John, Annie Lennox, Metallica, George Michael, Liza Minnelli, Robert Plant, Seal, Lisa Stansfield, Elizabeth Taylor, Paul Young oder auch Zucchero.

Sie alle würdigten Mercurys Leben und Werk und wiesen die Öffentlichkeit gleichzeitig auf die zunehmende Gefahr durch Aids hin, auf jene Krankheit, an der Mercury im Jahr zuvor verstorben war. Das Konzert mit Klassikern wie "Bohemian Rhapsody", "Hammer To Fall", "Crazy Little Thing Called Love", "Radio Ga Ga", "I Want To Break Free", "Under Pressure", "Somebody To Love", "We Will Rock You" oder "We Are The Champions" war nicht nur ein atemberaubendes Spektakel, sondern brachte auch eine riesige Geldsumme für die wohltätige Mercury Phoenix Stiftung, die sich zur Aufgabe gemacht hat, das Leiden durch Aids zu verringern.

Tracklisting:

  • 01. Intro
  • 02. Brian May / Roger Taylor / John Deacon Introduction
  • 03. Metallica – Enter Sandman
  • 04. Metallica – Sad But True
  • 05. Metallica – Nothing Else Matters
  • 06. Freddie Montage (Insert)
  • 07. Extreme – Queen Medley
  • 08. Freddie Montage (Insert)
  • 09. Def Leppard & Brian May – Now I’m Here
  • 10. Queen – I’m Going Slightly Mad video (Insert)
  • 11. Bob Geldof – Too Late God
  • 12. Guns ‘n’ Roses – Paradise City
  • 13. Guns ‘n’ Roses – Knocking On Heavens Door
  • 14. Elizabeth Taylor Speech
  • Main Queen Set
  • 01. Joe Elliot, Slash & Queen – Tie Your Mother Down
  • 02. Roger Daltrey, Tony Iommi & Queen – I Want It All
  • 03. Zucchero & Queen – Las Palabras De Amor
  • 04. Gary Cherone, Tony Iommi & Queen – Hammer To Fall
  • 05. James Hetfield, Tony Iommi & Queen – Stone Cold Crazy
  • 06. Robert Plant & Queen – Crazy Little Thing Called Love
  • 07. Brian May – Too Much Love Will Kill You
  • 08. Paul Young & Queen – Radio Ga Ga
  • 09. Seal & Queen – Who Wants To Live Forever
  • 10. Lisa Stansfield & Queen – I Want To Break Free
  • 11. David Bowie, Annie Lennox & Queen – Under Pressure
  • 12. Ian Hunter, David Bowie, Mick Ronson & Queen – All The Young Dudes
  • 13. David Bowie, Mick Ronson & Queen – Heroes
  • 14. George Michael & Queen – Year Of ’39
  • 15. George Michael, Lisa Stansfield & Queen – These Are The Days Of Our Lives
  • 16. George Michael, London Gospel Choir & Queen – Somebody To Love
  • 17. Elton John, Axl Rose & Queen – Bohemian Rhapsody
  • 18. Elton John, Tony Iommi & Queen – The Show Must Go On
  • 19. Axl Rose & Queen – We Will Rock You
  • 20. Liza Minelli & Ensemble – We Are The Champions

Bonus Material

  • 01. Rehearsal Footage
  • 02. Documentary
  • 03. Photo Galleries
  • 04. Facts

Laufzeit ‎4 Stunden und 30 Minuten
Zusätzliche Info
9 Kommentare
Dein Kommentar